True Story

(2016)
True Story von Glamfume
Wo kaufen?
True Story (Glamfume)
6.5 / 10     57 BewertungenBewertungenBewertungen
True Story ist ein neues Parfum von Glamfume für Damen und erschien im Jahr 2016. Der Duft ist fruchtig-blumig. Es wird noch produziert.

Suchen bei

Duftnoten

Kopfnote KopfnoteBergamotte, Grapefruit, Ingwer, Mandarine, Muskat, Neroli, Petitgrain, Pfefferminze, Zitrone
Herznote HerznoteAnanas, Apfel, Brombeere, Galbanum, Jasmin, Kardamom, Klee, Koriander, Orange, Rose, Rosmarin, Thymian, Veilchen, Ylang-Ylang
Basisnote BasisnoteAmber, Leder, Moos, Moschus, Patchouli, Schokolade, Tonkabohne, Vanille, Zeder

Bewertungen

Duft

6.5 (57 Bewertungen)

Haltbarkeit

7.5 (46 Bewertungen)

Sillage

7.1 (49 Bewertungen)

Flakon

6.4 (44 Bewertungen)
Eingetragen von Seerose, letzte Aktualisierung am 20.04.2017
  • BewertenBewerten
  • SammlungSammlung
  • SoukSouk
  • EinordnenEinordnen
  • NotizenNotizen

Kommentare

Flakon 5.0/10
Sillage 5.0/10
Haltbarkeit 6.0/10
Duft 6.0/10
Sehr hilfreicher Kommentar    5 Auszeichnungen
Glamouröse Fummelei?
Ja ja, mein Titel spielt nur auf den Markennamen Glamfume an, da mir bei dem Wort einfach nur die Worte glamourös und fummeln einfallen. Fragt mich nicht wieso… ja ja ich bin ein „Kerl“ der nur an das eine zu denken scheint,… und zwar an toll riechende Düfte. Ha! Wer ist jetzt pervers, hä?! Ihr alle, weil ihr bestimmt bei meinem Satz schon angefangen habt wie kleine Mädels zu kichern,… hab ich euch nun erwischt, oder was? he he he!

Glamfume ist mal wieder eine Marke, das ich gar nicht kenne. Doch es scheint auch ziemlich neu zu sein, da sie erst dieses Jahr erschienen ist und gerade mal zwei Düfte bietet, nämlich True Story für euch Damen und einmal auch für uns Herren, zumindest laut der Parfumo-Datenbank.

Den Damenduft habe ich mir nun aufgesprüht und werde wie immer versuchen, ihn so gut ich kann zu beschreiben.

Der Duft:
Der Anfang riecht,… irgendwie nach allem, was es gibt. Er beginnt fruchtig, wird dann aber sofort süßlich. Dann rieche ich Gewürze und im Hintergrund blumige Noten. Danach aber wieder süßlich schwere Gerüche, die an kandierte Mandeln oder so erinnern, wenn auch nur kurz.
Langsam kann ich einige zitrische Noten erkennen, zum Beispiel etwas Bergamotte und Grapefruit und sogar etwas Minze. Aber all diese Noten sind gar nicht erfrischend, sondern riechen fast nur „beiläufig“ in einem Duft, der irgendwie grünlich zu werden scheint, dann aber plötzlich doch in eine würzigere Richtung einschlägt.
Aber in der Herznote rieche ich wieder (undefinierbare) grüne Noten. Die zitrischen Noten rücken noch weiter in den Hintergrund und werden durch eher süßlich duftende Früchte ersetzt, wie die Beeren. Ebenfalls nur leicht nehme ich pfeffrige Noten wahr, sowie Kiefernartige Düfte. Wenn ich mich nicht irre, könnte dies auf das Galbanum zutreffen, da ich mal gelesen habe, das Galbanum pfeffrig und koniferig riechen soll (klärt mich auf wenn ich falsch liege!). Noch etwas später in der Herznote wird der Duft noch etwas grüner, da die süßlichen Noten an Kraft verlieren. Die Grünen Noten bekommen weiterhin später etwas Gesellschaft von leicht herben Düften. Diese kann ich zwar kaum identifizieren, aber ich meine, den Thymian etwas herausriechen zu können.
In der Basis kehren leichte süßliche Noten wieder zurück, ich denke, das könnte am Moschus liegen. Und natürlich an der leckeren Schokolade, das nur etwas später ebenfalls zu riechen ist und sogar recht deutlich heraus sticht. Überhaupt wird das süßliche wieder so wie am Anfang, also zuckrig kandiert, Kirmes-artig. Der Duft ist auch leicht pudrig und liegt damit weich auf der Haut.
Und er bleibt dann auch eine kurze Weile zuckrig-süß, leicht herb-grün und pudrig. Alles ganz nett, nur riecht man nach einer Weile das Synthetische heraus, allerdings finde ich das persönlich nun nicht so sehr störend. Jedoch, kann man noch etwas später leider ein wenig Koriander herausriechen, was den Duft deutlich runterzieht und dies auch zu meiner Abwertung geführt hat. Klar, das ist jetzt subjektiv von mir, aber dieses (Un)Kraut riecht nun einmal einfach nur schlecht.

Die Sillage und die Haltbarkeit:
Die Sillage ist leider nicht so hoch, mir jedenfalls kam der Duft schwach vor. Natürlich wird er an einer zu riechen sein, aber erstens nur aus nächster Nähe und zweitens nicht von langer Dauer.
Auch die Haltbarkeit ist mir hier auf Parfumo etwas zu hoch bewertet worden. Der Duft hält bei mir sechs oder sieben Stunden, da er danach richtig schwach wird.

Der Flakon:
Der Flakon ist rechteckig und glänzend schwarz. In der Mitte auf der Vorderseite sieht man das Logo in Form eines großes „G“s, welches aus lauter kleinen Steinchen zu bestehen scheint. Der Hals des Flakons ist golden, der Deckel ist rechteckig. Naja,… nett, aber es gibt bessere Flakons.

Also, der Duft fängt eigentlich gar nicht mal so übel an und riecht auch eine gewisse Zeit recht nett. Es ist halt so, dass irgendwie viele Duftnoten ausgestrahlt werden und der Duft oft vom fruchtigem ins blumige, vom süßen in würzige und vom herben zum grünen zu wechseln scheint. Am Ende bleibt er eher krautig herb mit leichten süßlichen Noten, doch leider stört der dann erscheinende Koriander doch noch zu sehr, auch wenn er noch etwas später wieder etwas schwächer wird (aber er ist dennoch fast die ganze Zeit dann riechbar).

Ich weiß nicht, ob es richtig ist, den Duft als langweilig zu bezeichnen, da er eben gerade am Anfang sehr viele verschiedene Duftnoten ausstrahlt. Allerdings bleibt er ab der Basis doch nur noch ziemlich unspektakulär.

Da er nicht sonderlich stark ist, kann man ihn eher nur für den Tag benutzen. Denn für alles andere ist er einfach schwach. Und von der Jahreszeit her ein Immergeher, also benutzbar an allen Tagen.

Auch wenn ich den Duft am Anfang noch recht gut fand, ist er im Endeffekt doch zu banal, so dass ich ihn nun nicht unbedingt empfehlen kann, ihn zu testen, jedenfalls verpasst man nichts, wenn man auf diese Fummelei verzichtet :D
2 Antworten
1 Auszeichnung
Bisschen seifig
Bekam in meinem Paket von Parfumdreams eine Probe von True Story. Natürlich schnell ausprobiert. Der Auftakt erschlagend blumig , aber sehr stechend frisch und flach. Dann ging es mit Rose, Ylang Ylang und Rosmarin weiter und alles roch bei mir ein wenig seifig. Zum Schluss mischten sich die holzig würzigen Töne drunter. Patchouli und Vanille blieben lange bei mir wahrnehmbar. Das gefiel mir jetzt im Winter am besten. Eigentlich ein netter Duft. Nett, aber nicht mehr für mich. Da fehlt es mir einfach an Aussagekraft. Mit einer gut zwei Stunden ! Haltbarkeit auch nicht gerade berauschend. Kaufen werde ich mir den Duft nicht, denn mit satten 80 Euro für 50 ml ist er mir schlicht zu teuer. Für den Preis bekomme ich bessere Düfte von anderen Firmen. Wer sich trotzdem für den Duft entscheidet, soll sich darüber im Klaren sein, dass der Duft sehr intensiv ist und sparsam zu dosieren ist. Hatte nach dem Auftakt gehofft, endlich einen Nachfolgeduft des legendären Vu von Ted Lapidus zu finden. Aber den wird es wohl nicht geben.
3 Antworten
Flakon 9.0/10
Sillage 8.0/10
Haltbarkeit 10.0/10
Duft 9.5/10
Hilfreicher Kommentar    3 Auszeichnungen
weiches Leder mit Fruechten
Eigentlich hatte ich mir nur den neuesten Duft von "Juliette has a Gun" bei Parfumdreams bestellt.
Dabei war dann noch eine Probe der "True Story". Den habe ich ausprobiert und war sofort hin und weg.
Bei mir bleiben auf langer Strecke helles Wildleder, Tonka und Fruechte. Fuer die jetzige Jahreszeit einfach perfekt.
Mein Test gestern ueberdauerte laenger als 8 Stunden.
Aergerlich fand ich nur den fuer eine Hausmarke recht hohen Preis.
50 ml Flacon habe ich aber trotzdem nachgeordert.
2 Antworten
Flakon 8.0/10
Sillage 8.0/10
Haltbarkeit 8.0/10
Duft 8.0/10
5 Auszeichnungen
Eine alte Bekannte mit Face-Lift...
Zu meiner letzten Online-Parfümeriebestellung bekam ich letztens eine Probe hinzugelegt, die erst einmal achtlos im Glas mit den 25 anderen Pröbchen und Tübchen verschwand.
Nur den Namen "True Story" habe ich mir irgendwie behalten und stieß dann gestern in ebendieser Online-Parfümerie wieder darauf.

"True Story" von Glamfume ist ein Parfum der neuen Eigenmarke von "Parfumdreams" bzw. der Parfümerie Akzente GmbH, das nur online oder in den Filialen der Parfümerie angeboten wird.
Ich bin schon lange Online-Kundin dort; und nun also ein eigenes Parfum- da ist man natürlich gespannt, kramt das Pröbchen wieder heraus und pffft, pffft....

"True Story" erinnert mich im Auftakt stark an Sì, welches ich vor 2 Jahren im Spätsommer/ Herbst mal hatte und auch sehr gerne trug- die Duftpyramide ist ja ziemlich vollgepackt (und da ich einzelne Noten sowieso nicht herausriechen kann) beschreibe ich einfach mal meinen Gesamteindruck des Duftes:

Blumig, fruchtig, süß-pudrig, winterlich und angenehm-umschmeichelnd kommt mir diese "Wahre Geschichte" daher... ich finde, es ist ein sehr angenehmes, gut gemachtes Parfum, das mit seiner Art den Nerv der Zeit trifft.
Natürlich ähnelt es somit den einschlägig bekannten Genossen wie LVEB oder eben Sì- ich finde es aber fast noch ein bisschen stärker als Sì. Was die Dosierung angeht, sollte man auf jeden Fall zurückhaltend sein, sonst sind bei dem ein oder anderen Kopfschmerzen vorprogrammiert.

Auf jeden Fall ist "Tue Story" (übrigens auch ein schöner Name) ein sehr weibliches Parfum, das optimal in die dunkle Jahreszeit passt und auch an wärmeren Tagen getragen werden kann.
Das Rad wurde zwar nicht neu erfunden; bei welchem neuen Parfum ist das schon so?; aber es gefällt mir mitsamt seiner Aufmachung (Flakon, Name, Haltbarkeit, Idee) sehr gut.
Und vielleicht wird ja aus der Probe irgendwann mal ein 50ml-Flakon....

Statements

Sweetsmell75 vor 39 Tagen
Eine wahre Geschichte?
Obstallerlei aus der Dose ... paar Blümchen u. Kräuter drübergestreut.
Irgendwie lau das Teil.
Ende der Geschichte:)+14
Flakon 7.0
Sillage 7.0
Haltbarkeit 7.0
Duft 5.5
7 Antworten
Fröschlein vor 6 Monaten
Tuttifrutti oder Fruchtcocktail. Stark gezuckert, aus der Weißblechdose, die riecht man nämlich auch!+14
Sillage 7.0
Duft 4.5
1 Antwort
Nisie vor 180 Tagen
Gar nicht mal so verkehrt- riecht auf meiner Haut nach Black Opium mit Ledernote. Nicht zu süß und bei mir zum Glück auch nicht zu stark.+6
Flakon 6.0
Sillage 7.0
Haltbarkeit 7.0
Duft 7.0
Gschpusi vor 7 Monaten
Mmmm, gewürztes Fruchtkörbchen und zarte Ledernote. Wird kuschlig sauber, wie frisch gewaschen, eingebettet in Schoki und Rosen+6
Flakon 5.0
Sillage 9.0
Haltbarkeit 8.0
Duft 8.5
Steph vor 132 Tagen
"Lass einfach ma allet reinkippen, mehr is immer besser".
Oder so ähnlich schien der Gedanke dahinter gewesen zu sein. Ein Meer aus "mehr".+5
Flakon 4.0
Sillage 9.0
Haltbarkeit 8.0
Duft 5.0
Achilles vor 7 Monaten
Ananas + Ylang Ylang, sehr fruchtiger Duftverlauf mit ner Spur Schokolade und Patch. Knüpft an vieles an, und so schlecht ist der echt nicht+5
Flakon 6.0
Sillage 8.0
Haltbarkeit 10.0
Duft 7.5
1 Antwort
Seerose vor 7 Monaten
Seltsames Fruchtchypre, 1.scharf-würzig-kratzig-herbes Fruchtmus, synth. 2. grün, Pralinégourmand, milder. 3.Seltsam fade-sillagestark endlos haltbar.+5
Sillage 8.0
Haltbarkeit 10.0
Duft 5.0
2 Antworten
Yuki68 vor 102 Tagen
Nicht weltbewegend neu, aber durchaus sehr angenehm. Erinnert an Si, nur wesentlich besser!+4
Duft 8.5
ChatonNoir vor 6 Monaten
Anfangs sehr süß fruchtig. Erinnert stark an Si, auch an Lacoste pour femme u. ein bisschen an Trésor. Wird aber grüner + etwas Würze + Leder+4
1 Antwort
Sinioerkel vor 7 Monaten
Schöner Auftakt. Warm, süßlich, gourmandig, zitrisches gedimmt durch Schokolade,erinnert nach einer Stunde an La Vie est belle und Co .Schade+4
Flakon 8.0
Sillage 8.0
Haltbarkeit 8.0
Duft 7.0
3 Antworten
Veilchen75 vor 132 Tagen
Schwülstig süßes Frucht-Moschus-Düftchen mit einer dumpfen Neroli-Jasminnote. Könnte auch bei dm in der gut sortierten Starduftecke stehen+3
Duft 3.0
NiKaSi vor 146 Tagen
Rieche Frucht, dazu eine dezente, aber stickige Ledernote, darüber etwas Rose. Alles unausgewogen. Gefält mir nicht,+3
Sillage 7.0
Haltbarkeit 8.0
Duft 6.0
Ichbins vor 164 Tagen
LVeB mit einem ganz kleinen Frischekick. Schade, nicht besonders innovativ :-(+3
Flakon 8.0
Sillage 7.0
Haltbarkeit 9.0
Duft 6.0
MiriamHa vor 6 Monaten
In einer Familie mit Dior (Miss Dior; Chérie; Absolutely Blooming), Chanel (Mademoiselle). M.E. absolut verkanntes Schätzchen.+3
ParfumAholic vor 118 Tagen
Besser als die Herren-Version. Bunter Mix aus Blumen & Früchten mit "zufälligen" Elementen aus Armani- &. Dior-Düften. Weniger wäre mehr.+2
Flakon 6.0
Sillage 7.0
Haltbarkeit 8.0
Duft 5.5
Astraea vor 120 Tagen
Will nicht bös' sein: aber für den Preis nicht. Duft scheint mir eher Drogeriemarkt tauglich. Etwas zu dünn auf der Brust.+2
Duft 7.0
JU1993 vor 120 Tagen
Miss Dior Absolutely Blooming, kurz an Leder vorbei gefahren, in gestrecktem Coco Noir Flakon. Braucht leider kein Mensch.+1
DuftePerla vor 6 Monaten
Schöner fruchtiger Auftakt, starke Ananas, dann würzig und grüne Noten, später wird er warm und dieser Hauch von Leder bleibt. Gefällt mir+1
Moenti vor 6 Monaten
Macht mich so gar nicht an - wirkt auf mich künstlich und wie tausendmal provierte Sport-Düfte. :-(+1
AmiS vor 8 Tagen
Blumen, Früchte + Gewürze hin oder her, ab der Herznote rieche ich nur noch Tuberose! Ist nicht gelistet, hat sich wohl eingeschlichen.

Einordnung der Community


Bilder der Community

Beliebt Glamfume

True Story von Glamfume True Story Men von Glamfume