Genny 1987 Eau de Toilette

Genny (Eau de Toilette) von Genny
Flakondesign Verrerie Saint-Gobain Desjonquères
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
8.4 / 10 56 Bewertungen
Ein beliebtes Parfum von Genny für Damen, erschienen im Jahr 1987. Der Duft ist chypreartig-blumig. Die Haltbarkeit ist überdurchschnittlich. Es wurde zuletzt von Diana de Silva vermarktet.
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Chypre
Blumig
Würzig
Grün
Holzig

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
AldehydeAldehyde grüne Notengrüne Noten BergamotteBergamotte KorianderKoriander OrangenblüteOrangenblüte
Herznote Herznote
RosengeranieRosengeranie RoseRose MaiglöckchenMaiglöckchen IrisIris JasminJasmin
Basisnote Basisnote
MoosMoos PatchouliPatchouli ZibetZibet MoschusMoschus SandelholzSandelholz VetiverVetiver ZistroseZistrose
Bewertungen
Duft
8.456 Bewertungen
Haltbarkeit
8.046 Bewertungen
Sillage
7.847 Bewertungen
Flakon
7.750 Bewertungen
Eingetragen von Antoine, letzte Aktualisierung am 17.04.2024.
Wissenswertes
Produzent des Duftes war Rivara Hanorah, eine Tochterfirma von Diana de Silva.

Duftet ähnlich

Womit der Duft vergleichbar ist
Aromatics Elixir (Perfume) von Clinique
Aromatics Elixir Perfume
Genny (1987) (Parfum de Toilette) von Genny
Genny (1987) Parfum de Toilette
Genny (Parfum) von Genny
Genny Parfum
Aromatics Elixir (Eau de Toilette) von Clinique
Aromatics Elixir Eau de Toilette
Aramis 900 (Eau de Cologne) von Aramis
Aramis 900 Eau de Cologne
She Wood Golden Light Wood von Dsquared²
She Wood Golden Light Wood

Rezensionen

2 ausführliche Duftbeschreibungen
8
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
8.5
Duft
Serenissima

1069 Rezensionen
Serenissima
Serenissima
Top Rezension 24  
unvergessen: bello e impossibile
Gianna Nanini gehörte 1990 zu den Künstlerinnen, die man an jeder Ecke hörte: "Bello e Impossibile" wurde wirklich rauf und runter gespielt.
Ich erinnere mich noch gut an ein Sommer-Wochenende in der Heimvolkshochschule im Park vom Schloss Glienicke. Dort trafen sich die Mitglieder verschiedener Italienischkurse zu einigen unterhaltsamen Stunden.
Ich fuhr schon weit durch die Stadt, um überhaupt noch einen Platz zu bekommen; der Andrang war groß.
Wie immer, wenn Fremde bei diesen Gelegenheiten aufeinander treffen, wurde erst etwas gespielt, um sich kennenzulernen und anschließend wurde zusammen mit Gianna Nanini gesungen.
Gesungen? Na, es war eher ein Gegröle: "impossibile" - unmöglich - ja; "bello" - ganz und gar nicht!
Aber es machte uns Spaß! Wir lachten sehr!

Zu dieser Zeit kreuzten auch sehr viele gute aussehende Männer meinen Weg. Wo sind sie geblieben?
In Norditalien und Rom wunderte es mich nicht; hier in Berlin war es doch etwas erstaunlich.
Groß, schlank, braungebrannt und mit den lässigen, geschmeidigen Bewegungen einer Rassekatze!
Mit welcher großen Selbstverständlichkeit trugen sie diese raubtierhafte Eleganz zur Schau!
"Wow!" - dieses schöne Wort gab es damals noch nicht. Oder wir kannten es einfach nicht.
So standen wir ab und zu doch mit mehr oder weniger offenem Mund und staunten! (Wie peinlich!)
Aber bei dem einen oder anderen Exemplar gab es keine Alternative: wir mussten schauen!

Ich hatte damals in dem Teil des Kurfürstendamms zu tun, wo die Grenze zwischen Charlottenburg und Wilmersdorf verläuft. Seitlich davon, in den kleineren Wohnstraßen wohnten und wohnen sehr viele Künstler. Schauspieler von Bühne, Leinwand und Fernsehen haben dort ihre Domizile.
Wie oft musste später ein Fahrradkurier mit Drehbüchern oder anderer Post eine der dortigen Adressen anfahren.
So trifft man dort auch immer wieder Künstler auf der Straße. Sie sind dort zuhause!
Zu dieser Zeit wohnte auch Horst Buchholz in dieser Gegend. Seine große Karriere war so gut wie vorbei und er hatte sich dorthin zurückgezogen.
Warum ich damals so häufig den Kurfürstendamm entlang ging, weiß ich nicht mehr. Dazu ist es zu lange her.
Aber es blieb nicht aus, dass auch ich Horst Buchholz begegnete.
Nicht mehr jung, nicht mehr sehr erfolgreich, schon sichtlich etwas verlebt - aber immer noch ungeheuer charismatisch!
Auch dieser Mann war mit raubkatzen-artigen Geschmeidigkeit unterwegs. Wow!
Das war einer dieser Momente, Luft zu holen, stehen zu bleiben und zu staunen! Was für ein Mann!
In den nächsten Wochen traf ich ihn häufiger; wahrscheinlich hatten wir den gleichen Rhythmus, der uns dort entlang trieb.
(Vielleicht ließ ich mich auch absichtlich ein bisschen dort entlang treiben?)
Die Faszination ließ nie nach und nachdem ich meinte, das leise Kräuseln eines Mundwinkels sei eine Art Gruß an mich - puh! Nur gut, dass ich nicht mehr so sehr jung war!
Bei einer sehr jungen Kollegin, die mich einmal begleitete, hätte ich fast Halsband und Leine gebraucht, um sie von der Stelle zu bewegen: Sie stand einfach da und starte diesem Mann hinterher!
Verständlich! Er war eben doch: "Bello e invincibile"! Auf eine ganz besondere Art schön und (fast) unbesiegbar!

Zu dieser Zeit trug ich "Genny" täglich; ich hatte es mir aus Rom mitgebracht und in dem Eau de Toilette einen treuen Begleiter gefunden. Die Haltbarkeit war für einen normalen Tag im Büro ausreichend; es gab aber keinen Grund, nicht doch noch das eine oder andere Mal nachzulegen.
Der Flacon passt sich raffiniert dem Schriftzug an: hier war ein Könner am Werk!
Auch "Genny" gehört noch zu den opulenten Chypre-Düften. Wo sind die nur geblieben?

Es eröffnet mit den üblichen Aldehyden, die freundlich grüßen.
Auch Bergamotte darf nicht fehlen; sie begleitet erstaunlicherweise grüne Aromen, die ich nie genau benennen konnte. Sie passen gut dorthin.
Koriander gibt die angenehme Würze; die zarte wachsweiße Orangenblüte verleiht süße und liebliche Duftmomente.
Dem folgt die kräftige Rosengeranie: für mich ein Duft, der jetzt, im Gegensatz zu damals, tagesformabhängig ist.
Auch Iris und Jasmin vertragen sich häufig nicht miteinander: hier wurden sie etwas in ihrem Kampf gegeneinander gedämpft und tun somit dem bisherigen Duftbild gut.
Maiglöckchen und Rose bilden einen sehr schönen Abschluss dieses kräftigen, und doch blumigen Herzens.
Bis hierhin zeigt sich ein schöner Duftverlauf, dem allerdings noch etwas Entscheidendes fehlt: sinnliche Weiblichkeit!
Moos, Vetiver und Zibet lassen plötzlich diesen Gedanken vergessen: die Duftkreation ändert sich.
Sie entwickelt sich tiefer, erotischer, aufregender!
Die würzig-krautige Zistrose, die immer etwas zerknittert wirkt, spielt harmonisch in diesem Reigen der Aromen mit. So müssen Sandelholz, Patchouli und Moschus nur noch ihre Präsenz zeigen:
Fertig ist ein geschmackvoll komponiertes Ganzes, das alle Sinne anspricht!
"Genny" ist einer der Düfte, die Frauen lieben und Männer nicht so schnell vergessen können!

Es kommt in diesem Bereich des Kurfürstendamms häufig vor, dass ich an diese Zeit damals denke.
Allerdings öfter an Horst Buchholz; ein bisschen seltener an "Genny".
Hier zeigt sich wieder einmal, wie dicht doch Düfte mit dem Leben und den Erinnerungen verwoben sind.
Das ist sehr schön!
11 Antworten
10
Flakon
9
Sillage
9
Haltbarkeit
10
Duft
Minigolf

2221 Rezensionen
Minigolf
Minigolf
Sehr hilfreiche Rezension 5  
Rosenchypre vom Feinsten.....
....stark, dunkel , erdig, grün, ein Fanal ausden Achzigern. Vordergründig scheint rackes Gras den Ton anzugeben, tief im Inneren aber sind Rosen die Hauptakteure. Samten, würzig und dunkelrot. Legen sich wie eine Aura um die anderen Ingredienzien, um sie mit ihrem geheimnisvollen Schimmern einzufangen. Noch tiefer, kaum noch auszuloten, sorgen herrliche Hölzer für ein Volumen von "Genny", dass man glaubt, in einem exotischen Wald zu wandeln, das Sandelholz macht hier den grössten Eindruck, Patchouli narrt die Nase immer dann in dem Moment, wo man meint, sich am Sandelholz nicht sattriechen zu können. Blitzartig und fast schon dreist, im besten Sinne gemeint. Auch viel Moos meint es gut, um Holz, Gras und Blüten in einen herrlich gründaunigen Mantel zu packen. Der Vetiver meldet sich ganz zum Schluss und gibt einen wunderbaren Kontrast zu den Rosen, die nach gefühlter Ewigkeit des Duftverlaufes noch mal "aufdrehen", um sich vehement in Erinnerung zu bringen. Ihr eindringliches, magisches Leuchten begleitet einen in die Nacht, mit einer langen "Schleppe" an Wandlungen und Variationen. Wahrlich wunderbar, dieses "Genny". Übrigens: Die Ähnlichkeit mit "Aromatics Elixier" verliert sich mit der Verweildauer des Duftes auf der Haut. "Genny" setzt seine eigenen Prioritäten. Ich wünschte, ich bekäme diesen Rosenchypre noch im grossen Flakon (30 oder 50 ml). Vielleicht hat der eine oder andere Duftliebhaber noch etwas davon bezahlbar abzugeben......
0 Antworten

Statements

13 kurze Meinungen zum Parfum
FrauKirscheFrauKirsche vor 8 Monaten
8
Sillage
8
Haltbarkeit
8.5
Duft
Aldehydschweif
koriandergewürzt
neroliherb und
grünleuchtend
Rote Rosen ziehen
dich ins Dunkel,
wo Tiere spielen
mit Moos und Erde...
27 Antworten
ParfumAholicParfumAholic vor 1 Monat
8
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
8.5
Duft
Genny - eine Frau der Gegensätze! Einerseits aldehydisch und Koriander-grün mit ebensolchen grünfunkelnden Augen, andererseits super +
41 Antworten
YataganYatagan vor 5 Jahren
8
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
8.5
Duft
Phänotyp des 80er-Duftes und wunderschön - bei großer Nähe zu Aromatics Elixir / Aramis 900: Aldehyde, grün, floral, holzig: eine Freude!
6 Antworten
Greenfan1701Greenfan1701 vor 5 Monaten
8
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
9
Duft
Einer der hervorragendsten Chypre, die ich je gerochen habe. Grün und trotzdem blumig, weich und doch erdig, ein Flair aus vergangener Zeit.
20 Antworten
ErgoproxyErgoproxy vor 5 Jahren
8
Sillage
10
Haltbarkeit
10
Duft
Wundervoller Rosenchypre mit Wucht und Eleganz! Ähnlich Aromatics Elixir, aber mit mehr Rose, Würze und animalischer Basis. WUNDERVOLL!
6 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

21 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Genny

Noir von Genny Genny (1987) (Parfum de Toilette) von Genny Eau de Genny von Genny My Genny von Genny Genny (2013) (Eau de Parfum) von Genny Caress von Genny Genny Shine von Genny Genny (Parfum) von Genny Black Gold von Genny Eterea von Genny White Gold von Genny Rose Gold von Genny Platinum Genny von Genny Laguna Rosa von Genny Coral von Genny Floral von Genny Giungla Blu von Genny Savana Dorata von Genny Quartz von Genny Turquosie von Genny