Puig

Spanien Spanien
Antonio Puig gründete 1914 das Unternehmen Antonio Puig S.A. Nach seiner Heirat zog er mit seiner Frau 4 Söhne groß, die später in das Unternehmen einstiegen. Es wurde zu dem... Weiterlesen
Filtern & Sortieren
Herren Damen Unisex
1 - 20 von 62
1 - 20 von 62

Wissenswertes

Antonio Puig gründete 1914 das Unternehmen Antonio Puig S.A. Nach seiner Heirat zog er mit seiner Frau 4 Söhne groß, die später in das Unternehmen einstiegen. Es wurde zu dem Zeitpunkt in eine Kosmetik- und eine Parfum-Sparte aufgeteilt. Im Jahr 1922 wurde der erste im eigenen Unternehmen entwickelte Artikel auf den Markt gebracht: Milady – der erste in Spanien hergestellte Lippenstift.

Im Jahr 1940 lancierte man eines der erfolgreichsten Produkte, das "Agua Lavanda". Die Rohmaterialien für dieses Produkt, wie Rosmarin, Gewürzlavendel, Lavendel und Zitronen, stammten aufgrund der angespannten politischen Situation ausschließlich aus Spanien.

Aufgrund des rasanten Wachstums mussten 1946 neue Räume gesucht werden, und das Unternehmen bezog ein Gebäude in der Travessera de Gracia Nr. 9 in Barcelona, wo sich bis heute der Hauptsitz von Puig befindet.

Antonio Puig übergab die Führung seinen vier Söhnen. Antonio und Mariano fokussierten sich auf die Parfümerie, José Maria widmete sich der Diversifikation und Enrique engagierte sich für institutionelle Beziehungen. Auf diese Weise wurde ein neuer Management-Mechanismus etabliert.

1960 wurde eine neue Produktionsstätte im Besós Industrial Park, Barcelona, in Betrieb genommen. Mit besonderem Blick auf die Produktqualität wurden eigene Parfum- und Kosmetik-Labors eröffnet und man arbeitete sehr eng mit externen Forschungslabors zusammen.

Im Zuge der Internationalisierung des Unternehmens wurde 1959 ein erster Geschäftsbereich in den USA gegründet und 1968 etablierte sich Puig mit der Unterschrift einer Vereinbarung mit Paco Rabanne in Paris, um die Marke Paco Rabanne in das Unternehmen zu integrieren. Bereits 1976 nahm eine weitere Parfum-Produktionsstätte in Chartres, Frankreich, ihren Betrieb auf.

In den 80er Jahren wurde eine Vereinbarung mit Carolina Herrera getroffen, um ihre Düfte zu kreieren und zu vermarkten. Der erste Carolina-Herrera-Duft kam 1988 auf den Markt.

Auf dem internationalen Wachstum basierend erwarb Puig 1995 die Perfumeria Gal und gründete eine Produktionsstätte für Körperpflegeprodukte in Vacarisses, Barcelona.

Der Erfolg der Carolina-Herrera-Parfums führte dazu, dass auch das Modegeschäft von Carolina Herrera in das Unternehmen Puig integriert wurde.

1997 ging Antonio Banderas als Pionier der „Celebrities“ eine Zusammenarbeit mit der Puig Beauty & Fashion Company ein und gründete die Antonio Banderas Seductive Fragrances.

Puig setzte die Firmenpolitik, Vereinbarungen mit erfolgreichen Marken abzuschließen, weiter fort und so wurde 1998 Nina Riccis Mode- und Parfum-Produktion in das Unternehmen integriert.

1999 folgte dann die Gründung der Puig Beauty & Fashion Company Holding. Im Zuge dessen wurde die Verantwortung im Unternehmen neu definiert. Die Firmenleitung ging auf die Excom über, ein Unternehmen, das 3 Familienmitgliedern und einem Nicht-Familien-Mitglied gehörte und dem Vorstand der Holding unterstellt war.

2000 folgte die Übernahme des spanischen Traditionsunternehmens Myrurgia und ein Jahr später die endgültige Übernahme von Gal, wodurch ein breites Portfolio relevanter Marken, wie Adolfo Dominguez, Massimo Dutti, Agatha Ruiz de la Prada, Mango, Zara, Victorio & Lucchino u.a. in das Unternehmen integriert wurde.

Weitere Marken im Kosmetik-Sektor sind Payot und Vitesse, die Babyprodukte Denenes, sowie Lactovit und Henno de Pravia.

Eine weitere Vereinbarung folgte 2002 mit Comme des Garçons, um deren bestehende Düfte zu vermarkten und neue zu kreieren. Ein weiteres Jahr später ging das erneuerte Unternehmen Prada eine strategische Allianz mit Puig ein. Gemeinsam gründeten sie ein Joint-Venture, um Pradas Kosmetikprodukte und Parfums zu entwickeln.

Im Jahr 2004 wurde Marc Puig wurde zum CEO berufen. Im gleichen Jahr ging das Unternehmen eine Vereinbarung mit Mattel ein.

2007 wurde Marc Puig zum Vorstandsvorsitzenden und CEO ernannt und Manuel Puig zum Vize- Vorstandsvorsitzenden.

2008 folgte eine Vereinbarung mit Shakira für ein neues Projekt zur Entwicklung authentischer Produkte, die zusammen mit der Künstlerin und durch sie inspiriert hergestellt werden.

Der Firmenname „Puig Beauty & Fashion Company“ wurde 2009 zu „Puig“.

Eine weitere Vereinbarung zur Zusammenarbeit wurde im Jahr 2010 mit Valentino geschlossen.

Im Mai 2011 gingen Puig und Jean Paul Gaultier eine Allianz ein und Puig übernahm die Mehrheit der Aktien der Hermes-Gruppe. Gaultier hält die Minderheit und ist nach wie vor das kreative Haupt der Unternehmenssparte.

Puig ist heute ein weltweit vertretener Konzern mit ständig steigenden Umsatzzahlen. Die deutsche Vertretung hat ihren Sitz in Hamburg.
Recherchiert und verfasst von FlorblancaFlorblanca