Foren-Übersicht Sonstiges über Parfum Gute/schlechte Flakons für Abfüllungen
Daneh
Daneh
1077 Posts
DanehDaneh Gute/schlechte Flakons für Abfüllungen 28.11.2016, 11:56
Hatte mich schon bei meinem Sharing zu Amber Flash über den schlechten Sprüher geärgert (klemmte bzw. hackte nach 3 x sprühen, es lief Parfüm am Flakon raus).

Letzte Woche hatte ich meinen bisherigen Härtefall. Ein Sharing mit Blood Oranges. Hier suppten mir mind. 2 ml pro Abfüllung über die Hände. Im verwendetet Mini-Trichter landete gefühlt so viel in der Luft, wie im TZ Pen.
Nach jeder Abfüllung (hat lange gedauert) war ich auf 180.

Besonders gute Flakons scheint Orto Parisi zu haben. Es ist kein Trichter zum Abfüllen nötig und mit dem Sprüher kann man direkt und ohne Verluste sogar in eine 1 ml Phiole abfüllen.

Kennt Ihr auch bezüglich Abfüllungen besonders gute oder schlechte Flakons?

PS: Wenn es dieses Thema schon einmal gegeben hat, bitte dieses Thema löschen. Bei meiner Suche habe ich dazu nichts finden können.

Parfumo
Parfumo
Leimbacher
Leimbacher
329 Posts
LeimbacherLeimbacher 28.11.2016, 12:15
Bei mir suppt es immer extrem ärgerlich bei fast allen "A*Men".

Auch ätzend suppig sind "Altamir", "Rush for Men", M Generation & "Body Kouros". Super schlimm & schade was da beim Abfüllen alles verläuft Sad

Besonders körperlich anstrengend, da bei mir die Sprayer kaum noch was pro Drücker entleeren, obwohl noch genug in der Flasche ist, sind "Versace PH", "G-Man" & "Nautica Voyage".

Richtig gut sind Dior Homme (Dior allgemein), Creed oder auch Serge Lutens geht gut.

ExUser
ExUser
ExUserExUser 28.11.2016, 12:21
Die 200ml-Flakons der Les Exclusifs-Reihe von Chanel ist furchtbar. Die Sprühköpfe sind zu wackelig und ich hab immer meine Arbeit, wenn ich etwas in einen TZ fülle.

Leimbacher hat Folgendes geschrieben:

Richtig gut sind Dior Homme (Dior allgemein)

Stimmt!

Palonera
Palonera
2390 Posts
PaloneraPalonera 28.11.2016, 12:30
Aktuell habe ich mich über die d'Orsay-Flacons geärgert - die Sprüher sind zum einen recht schwergängig, was unnötig viel Kraft verbraucht, zum anderen läuft viel vom Duft am Flacon entlang, was sich nur durch absolut waagerechte Abfüllhaltung einigermaßen vermeiden läßt.
An ähnliche Schwierigkeiten erinnere ich mich bei Majda Bekkali - die Mauboussin-Flacons sind für Abfüllungen gänzlich ungeeignet, da sich der Sprühkopf nicht flexibel drehen läßt, sondern in einer Auf-zu-Position fest angebracht ist, so daß man den Flacon nicht zum unteren Ende des Steigröhrchens hin kippen und nach unten in den zu befüllenden Behälter hinein sprühen kann.
Optimal sind natürlich aufschraubbare Flacons wie die von Serge Lutens und Atelier Cologne oder der Urflacon von "Préparation Parfumée" - die neuen Flacons kenne ich leider nicht, hoffe aber, daß man die Aufschraublösung hier beibehalten hat.

Sumi
Sumi
821 Posts
SumiSumi 28.11.2016, 13:03
Ganz übel und mit viel Verlust war bei mir Iris Nazarena, Iris Palladium und Taklamakan.

Sehr easy ging: Jo Malone, Xerjoff, Louis Vuitton.

Zoso
Zoso
221 Posts
ZosoZoso 28.11.2016, 13:08
Mit Taklamakan habe ich gestern die gleiche Erfahrung gemacht. Wollte nur eine Probe abfüllen und alles lief am Flakon entlang. Enormer Sprühverlust - nie wieder!

Unangenehm in dieser Hinsicht ist auch Essence N°3: Ambre von Elie Saab. Der Sprühkopf zerstäubt so weiträumig, dass das ganze Umfeld beduftet wird, aber kaum was im Gefäß landet. Auch hier ist der Sprühverlust gewaltig.

Achilles
Achilles
2244 Posts
AchillesAchilles 28.11.2016, 13:32
Die Dior Hommes sind die besten zum Abfüllen, das denke ich mir auch immer wieder. Und dann folgen etliche die mich Nerven kosten. Vor allem - sehr richtig - die A*Mens. Der blanke Terror, wie das daneben geht, geschweige denn will der Sprüher dann irgendwann auch nicht mehr so recht, weil man nicht genau weiss, wo er unter diesem Rubberkleid nun nochmal saß, und ständig verrutscht.
Aber man kann die die Stelle über dem Sprühknopf, diese "Sollbruchstellen" Aussparung einschneiden und anheben, dann kommt man direkt an den Sprühknopf und sprüht nicht nur schneller, sondern auch wesentlich effizienter/ duftsparender.
Wen also nicht stört, dass der Flakon danach nicht mehr sooo schick ist, der fährt damit besser.

Sensual
Sensual
2652 Posts
SensualSensual 28.11.2016, 13:51
Olfacto hat Folgendes geschrieben:
Die 200ml-Flakons der Les Exclusifs-Reihe von Chanel ist furchtbar. Die Sprühköpfe sind zu wackelig und ich hab immer meine Arbeit, wenn ich etwas in einen TZ fülle.


Die 75ml-Flakons sind nicht besser, lauft vieles drüber...
Das gleiche gilt für Nu (2001), Amber Mystique ( katastrophal !!!!! ) sowie an Bois d'Iris von TDC...

Lutens sind tatsächlcih gut, v.a. weil man den Sprüher rausnehmen kann und einfach abfüllen.
"Montaigne" von Caron war auch gut zu 2ml, ob´s aber bei 10ml abfüllen noch so gut funktioniert, kann ich nicht sagen, da ich nur 30ml-Flakons von caron habe und dementsprechend keine "richtige" Abfüllungen gemacht habe. Das war also Sprüher, den man nicht abschrauben kann.

Mit Parfums de Nicolai habe ich auch schlechte Erfahrungen bez. abfüllen gemacht, lief auch auf die Hände nach kurzeste Zeit, es war aber ein 30ml-Flakon ( Kiss me tender ) - ob die 100ml-Flakons besser sind, kann ich nicht sagen, habe davon keine Abfüllungen gemacht und den vor kurzen gesoukt, da es mir auf Dauer doch zu stark war. ( Sacrebleu Intense )

Bellemorte
Bellemorte
5281 Posts
BellemorteBellemorte 28.11.2016, 15:12
Die beiden Nicolais, die ich hatte, konnte man aufschrauben. Geht das nicht mehr? (Hatte noch den blauen Knuffeldecken drauf...)

Siebter
Siebter
4736 Posts
SiebterSiebter 28.11.2016, 15:18
Bei solchen Sachen lohnt sich ein Blick auf diese Art des Abfüllens → How to Decant a Fragrance Without Atomizing Ist hier schon mehrfach gepostet worden, aber offenbar trotzdem noch nicht bekannt.

Bei bestimmten Flakons wie z.B. Kouros oder A*Men funktioniert das eventuell nicht, aber bei den meisten anderen sollte man so weniger bis gar keinen Verlust haben.

Parfumo
Parfumo
Laurel
Laurel
1901 Posts
LaurelLaurel 28.11.2016, 15:58
Den Tip kannte ich tatsächlich noch nicht, vielen Dank.
Manche Sprüher sind nämlich echt Mist. Entweder sprühen sie zu wenig (z.B. Czech & Speake) oder zu stark (z.B. Jacques Zolty). Bei manchen wird das Sprühen aber auch fast schon zu einem sinnlichen Erlebnis (z.B. Heeley). Surprised

BeatriceA
BeatriceA
3144 Posts
BeatriceABeatriceA 28.11.2016, 17:12
Olfacto hat Folgendes geschrieben:
Die 200ml-Flakons der Les Exclusifs-Reihe von Chanel ist furchtbar. Die Sprühköpfe sind zu wackelig und ich hab immer meine Arbeit, wenn ich etwas in einen TZ fülle.

Echt? Bei mir waren es (mit Ausnahme von Amazon-Jersey) die Besten. Kannst Dir also vorstellen, wie toll der Rest ist Wink
Richtig gut fand ich Herod und Oajan.

Calla
Calla
116 Posts
CallaCalla 28.11.2016, 20:03
Meinen Atkinson und den Creed konnte ich hervorragend abfüllen.
Nervig dagegen war es mit dem Flakon von La Maison de la Vanille. Der ließ sich nach ein paar Sprühern nicht mehr komplett runterdrücken, hakte andauernd und sprühte schief. Da ging leider einiges daneben. Sad

Sensual
Sensual
2652 Posts
SensualSensual 28.11.2016, 20:47
Bellemorte hat Folgendes geschrieben:
Die beiden Nicolais, die ich hatte, konnte man aufschrauben. Geht das nicht mehr? (Hatte noch den blauen Knuffeldecken drauf...)


Bei den Kiss Me Tender, 30ml, von 2013 oder 2014, ging das nicht...Es blieb auch noch Duft drin, was ich nicht raussprühen konnte, habe den dann ziemlich gewaltig mit Zangen o.ä. "geöffnet" um den Rest ins TZ zu kriegen...
Mit den Sacrebleu Intense habe ich nicht probiert, also ich weiss nicht, war aber auch mit blauen Knuffdeckel falls ich richtig erinnere, und besser beim sprühen usw. als die 30ml-Flakon.

Sweetdeville
Sweetdeville
662 Posts
SweetdevilleSweetdeville 01.12.2016, 12:27
Ganz schlimm sind auch die Flakons von Il Profvmo, da gleicht der Sprühkopf einem Wasserwerfer.

Ronin
Ronin
3262 Posts
RoninRonin 01.12.2016, 12:44
Die Micallef-Flakons sind mit ihrem Swarovski-Bling-bling nicht nur kitschig, sondern die Sprühstöße so kräftig (bzw. schlecht dosierbar), dass ich als Probe nur 1 ml abfülle - egal, wie viel ich versuche, in die 2ml-Gefäße zu bekommen, alles über 1 ml suppt hinaus und läuft mir über die Finger.
Alle aufschraubbaren Flakons sind natürlich perfekt. Da hier immer einige Einmalpipetten herumliegen, ist das eine sehr saubere Sache.

Seraphima
Seraphima
505 Posts
SeraphimaSeraphima 03.12.2016, 22:08
Roja Dove war bis jetzt eigentlich ganz gut und mit wenig Sprühverlust; und auch der Xerjoff Pikovaya Dama.

Übel waren die Russian Exclusive von Guerlain und ganz unterschiedlich die Boadicea (keine Ahnung an was das lag). Ciel de Gum war auch eher nervig und auch Bella Bellissima.

Manche Flacons haben auch den Sprühkopf so blöd positioniert, dass man etliche Verrenkungen machen muss um ein paar ml abzufüllen.

MilaMint
MilaMint
373 Posts
MilaMintMilaMint 04.12.2016, 07:25
Toller Thread, da kann man es sich bei manchen Düften fast schon sparen, einen Souk anzubieten!

Sehr gut klappt es bei mir mit den alten Flakons von L'Artisan. Bei anderen Flakons macht es bei mir einen großen Unterschied, ob ich in die winzigen Probenröhrchen, oder in die TZ fülle. Recht schwierig - und bei Proben nahezu unmöglich - finde ich die von Grossmith und Stéphane Humbert Lucas.

Sensual
Sensual
2652 Posts
SensualSensual 04.12.2016, 08:48
MilaMint hat Folgendes geschrieben:
Toller Thread, da kann man es sich bei manchen Düften fast schon sparen, einen Souk anzubieten!


Very Happy - Ja, mindestens in den Fällen, wo man ein Sharing machen will, oder ein Teil des Flakons weiter als Abfüllungen verkaufen...am sonsten sind die ja kein Problem, beim normalen nutzen waren alle von mir erwähnte Dufte ganz gut, nur die 30 ml Nicolai NACH den abfüllen nicht mehr...was mich sehr ärgerte.

Also, besser hier erst schauen, und danach entscheiden ob man den Duft aus Souk nur für sich allein haben will, oder Abfüllungen usw. davon einfach vergisst - und bloss auf gar keinen Fall Sharing macht ! Wink ( es könnte sogar, Spaß bei seite, eventuell sogar in Ernst bei manchen Sharings einige Ärgernisse sparen, glaube ich...und am sonsten dann, das Link von Siebter tiefgründig durchlesen ! )

Yalla
Yalla
2625 Posts
YallaYalla 04.12.2016, 11:53
Die alten Miller Harris - Flakons sind unhandlich und sehr großzügig im unkontrollierten Austeilen.

Daneh
Daneh
1077 Posts
DanehDaneh 06.12.2016, 11:29
Zu der Abfüllungsmethode, die Siebter in dem Video zeigt:

Habt Ihr schon so abgefüllt (wenn ja, bei welchem Flakon)?
Bekommt man den Sprüher auch wieder auf das Steigrohr gesteckt?
Wäre sehr ärgerlich, wenn der nach dem Abziehen nicht mehr drauf passt.

Franciska
Franciska
991 Posts
FranciskaFranciska 07.12.2016, 13:25
Daneh hat Folgendes geschrieben:
Zu der Abfüllungsmethode, die Siebter in dem Video zeigt:

Habt Ihr schon so abgefüllt (wenn ja, bei welchem Flakon)?
Bekommt man den Sprüher auch wieder auf das Steigrohr gesteckt?
Wäre sehr ärgerlich, wenn der nach dem Abziehen nicht mehr drauf passt.


Das ist kein Problem. Ich habe den Sprühkopf bei mehreren Flakons schon abgenommen, um in den Travalo bzw. reload abzufüllen.
Trotzdem würde mich interessieren, ob die Methode bei euch geklappt hat.

Incienso
Incienso
292 Posts
InciensoIncienso 12.05.2017, 15:06
Der Granato von Omnia Profumi war schrecklich zum Abfüllen bei meinem 1. und wahrscheinlich auch letztem sharing.
Die Methode mit Kanüle hab ich auch schon versucht, aber hat nicht geklappt. War scheinbar nkcht fein genug...

Daneh
Daneh
1077 Posts
DanehDaneh 13.08.2018, 10:44
Habe Summer of 84 von Kerosene für ein Sharing erworben. Der Sprüher ist ein Alptraum.
Hat schon jemand aus diesen Flakons mit einer Spritze abgefüllt? Oder sonst wie? (erfolgreich) Shocked

Mursilka
Mursilka
97 Posts
MursilkaMursilka 13.08.2018, 12:11
Gute Sprühköpfe:

Idylle (Eau de Toilette)
Batucada, generell sind alle L'Artisan Parfumeur Sprühköpfe hervorragend zum Abfüllen. Man kann sehr zielgenau, fast ohne Verluste, sprühen (auch 1-3 ml Phiolen).

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  

Foren-Übersicht Sonstiges über Parfum Gute/schlechte Flakons für Abfüllungen

Seite 1 von 2