pudelbonzo
pudelbonzos Blog
vor 2 Jahren - 13.08.2020
8 36

Von Jägern und Sammlern

Es gibt ja wohl die Grundtypen - Jäger und Sammler.

Ich würde mich zu den Sammlern zählen.

Meine Parfum Sammlung spricht Bände.

Aber zu meiner Ehrenrettung muss ich sagen, dass ich ein Drittel davon von meiner Ma geerbt habe.

Sie war wohl auch eine Sammlernatur.

Das 2. Drittel entstammt meinem Vater, der sich als Vielflieger in den Airports zum Zeitvertreib in den dortigen Parfumerien umschaute - und immer etwas Passendes für mich fand.

Das dritte Drittel muss ich auf meine Sammlerkappe nehmen, denn auch ich schnullere gern in Parfumerien herum.

Dabei bin ich eine unentschlossene Käuferin.

Oft stehe ich ratlos mit zwei Flakons in den Händen da - wie Lots Weib zur Salzsäule erstarrt - und komme nicht weiter.

Hamlet sagt : Der angeborenen Farbe der Entschließung wird des Gedankens Blässe angekränkelt - und Unternehmungen voll Mark und Nachdruck - verlieren so der Handlung Namen.

Da kommt dann der Gatte ins Spiel - nimmt mir einen Flakon aus der Hand und trägt ihn flugs zur Kasse.

To cut the long story short - so seine Worte - denn er kann Zauderei nicht leiden.

Er ist auch kein Hamlet Fan.

Aber seine Entschlussfreudigkeit vergrößert ebenfalls meine Sammlung - über deren Größe er sich immer mal wieder beklagt.

Meine Sammelleidenschaft wird durch seine Ungeduld noch geschürt.

Andererseits würde ich bei Einbruch der Dunkelheit oder beim Beginn einer neuen Jahreszeit wohl doch noch zu einem Entschluss kommen.

Man weiss es nicht.

Viel leichter fällt es mir herzige Plüschis und Bücher zu kaufen - da bin ich ziemlich hemmungslos - und fröne ungeniert meiner Sammlernatur.

Der beste Freund wischt meine Bedenken beiseite mit den Worten : Tina - du kaufst ja keine Pelzmäntel.

Ich muss ihn mal wieder anrufen.

Liebe Grüße Tina


8 Antworten

Weitere Artikel von pudelbonzo

pudelbonzopudelbonzo vor 2 Jahren
41
12
pudelbonzo
Aroma Therapie
Hier in Bochum hat Prfessor Hatt seine Duftfakultät an der Ruhr Uni - und er erforscht die Wirkung von Duftstoffen auf Körper und Seele. Seine Erkenntnisse sind Wasser auf meiner Mühle, denn ich betrachte Düfte nicht nur als Ausdruck des Lifestyles, sondern auch als ein Lebensgefühl. Und auch als Therapeutikum gegen diverses Unbehagen - aber auch als Betonung von Wohlgefühlen. Mein...
pudelbonzopudelbonzo vor 3 Jahren
57
17
pudelbonzo
Duftkomplizen
Obwohl ich genügend Düfte in meiner Sammlung beherberge , bedufte ich mich nicht jeden Tag - einerseits weil ich auch gern meinen " Eigengeruch " wahr nehme, andererseits weil der Gatte bei Migräne jeglichen Düften abhold ist. Das verstehe ich vollkommen. Ein weiterer Grund unbeduftet einher zu gehen, ist das Fehlen einer Duftkomplizin bzw. eines Duftkomplizen. Wie schön war es, sich...