Jean-Louis Scherrer

Frankreich Frankreich
Ursprünglich wollte der spätere Mode- und Duftdesigner Jean-Louis Scherrer eine Laufbahn beim Ballett einschlagen. Allerdings verletzte sich der 1935 geborene Scherrer am Rücken... Weiterlesen
Filtern & Sortieren
Herren Damen Unisex
1 - 20 von 25
1 - 20 von 25

Wissenswertes

Ursprünglich wollte der spätere Mode- und Duftdesigner Jean-Louis Scherrer eine Laufbahn beim Ballett einschlagen. Allerdings verletzte sich der 1935 geborene Scherrer am Rücken und wandte sich deshalb der Haute Couture zu. 1956 wurde er die rechte Hand von Yves Saint Laurent, der zu jener Zeit bei „Christian Dior“ angestellt war. Zeitgleich begann Jean-Louis Scherrer mit ersten Versuchen der Duftkreation. Aromen von Veilchen, Flieder und Magnolien sind dabei die dominierenden Substanzen.

Durch einen sehr vermögenden Freund war Scherrer im Jahr 1962 dann in der Lage, im 8. Arrondissement von Paris sein eigenes Modeatelier zu eröffnen, wo er fortan unter seinem eigenen Namen arbeitete. Wenig später ermöglichte es eine geschickte Lizenzvereinbarung, die Kreationen des Labels auch in den USA zu verkaufen. Große Namen aus Politik, Sport und Kultur machten die Haute-Couture-Mode dort weiter bekannt. Die Mode von Jean-Louis Scherrer avancierte in den 1980-er Jahren schließlich zur exklusivsten, hochwertigsten, aber auch kostspieligsten Haute Couture der westlichen Welt. 1990 musste Scherrer sein Unternehmen verlassen, weil seine Kreationen sich nicht mehr mit den Vorstellungen seiner Partner vereinbaren ließen. Jean-Louis Scherrer wurde 2009 für seine Verdienste um seine Heimat von der Ehrenlegion ausgezeichnet und starb 2013 im Alter von 78 Jahren.

Seine edlen Düfte gelten – zusammen mit den maßgeschneiderten Mode-Kreationen des Künstlers – in der gehobenen Gesellschaft als sehr exklusiv, edel, unaufdringlich, verführerisch und sinnlich.
Recherchiert und verfasst von ParfumoParfumo