Rainforest 2014

Rainforest von Pino Silvestre
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
7.2 / 10 22 Bewertungen
Ein Parfum von Pino Silvestre für Herren, erschienen im Jahr 2014. Der Duft ist würzig-zitrisch. Es wird von Mavive vermarktet.
Aussprache
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Würzig
Zitrus
Frisch
Holzig
Grün

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
BergamotteBergamotte ZitroneZitrone
Herznote Herznote
LavendelLavendel SalbeiSalbei ThymianThymian WacholderWacholder GewürznelkeGewürznelke
Basisnote Basisnote
ZedernholzZedernholz AmberAmber SandelholzSandelholz
Bewertungen
Duft
7.222 Bewertungen
Haltbarkeit
6.216 Bewertungen
Sillage
5.017 Bewertungen
Flakon
6.525 Bewertungen
Eingetragen von TomLavender, letzte Aktualisierung am 18.04.2024.

Duftet ähnlich

Womit der Duft vergleichbar ist
Dior Homme Cologne (2013) von Dior
Dior Homme Cologne (2013)

Rezensionen

2 ausführliche Duftbeschreibungen
6
Flakon
4
Sillage
4
Haltbarkeit
8.5
Duft
Ajlen

122 Rezensionen
Ajlen
Ajlen
Hilfreiche Rezension 3  
Ein neuer Mann, ein neuer Duft...
... mit diesem Slogan (nebst obligatorischem Schönling) bewarb Mülhens in den 90ern offensiv sein „Sumatra Rain“. Und auch wenn es hier natürlich um Rainforest von Pino Silvestre gehen soll, komme ich doch nicht um einen Querverweis auf den seinerzeitigen Drogeriemarktklassiker umhin. Denn die beiden weisen nicht nur namentlich Gemeinsamkeiten auf.

Zugegeben, es ist schon sehr lange her, dass ich Sumatra Rain unter der Nase hatte. Und doch hat es mich beim Testen von Rainforest sofort daran erinnert. Nicht wirklich im Sinne eines Duftzwillings, aber doch stilistisch und im Aufbau artverwandt. Rainforest startet sehr frisch mit einer saftigen Zitrusmischung und gleichzeitig mit einem leicht spitzen, grünen Akkord, der mich nicht nur an Kräuter (vor Allem Salbei), sondern auch an grüne Früchte erinnert. Sobald der Lavendel und die Holznoten durchscheinen, bekommt der Duft einen warmen Unterton, der sich dann bis zum Ausklang hält. Diese Kombination aus frisch-fruchtig-grünem Grundton und schwül-schwitzigem (?) Twist war eigentlich DAS Erkennungsmerkmal von Sumatra Rain und vermutlich fühle ich mich deshalb so daran erinnert.

Unabhängig davon ob sich die beiden nun mehr oder weniger ähneln, hat mir Rainforest ob seiner Machart auf Anhieb ein breites Grinsen ins Gesicht gezaubert. Vielleicht ein verklärter 90er-Flashback. Oder kann das mit Anfang 40 schon ein Anflug von Altersmilde sein? Egal. Gerade nochmal geschnuppert, muss schon wieder Grinsen. :-)

Aber- und das ist leider ein recht großes ABER: die Freude ist hier leider nicht von langer Dauer. Sofern mich die Erinnerung nicht trügt, war schon der grüne Mülhens kein Powerhouse. Pino Silvestre setzt da nochmal einen drauf, im negativen Sinne. Mehr als drei Stunden sind mit diesem Duft nicht drin. Das Ganze auch mit sehr gedimmter Strahlkraft. Danach bleibt höchstens noch ein wenig Sandelholz auf der Haut zurück. Sehr schade!

Und trotzdem. So schwach die Performance auch sein mag, so gefällt er mir doch zweifellos ausgesprochen gut. Und sei es nur für eine kurze Zeitreise zum kleinen Preis.
1 Antwort
2.5
Sillage
5
Haltbarkeit
6
Duft
Shanghailove

12 Rezensionen
Shanghailove
Shanghailove
Sehr hilfreiche Rezension 9  
Piiiiinooooo, oh no-oh-no .......!
Fangen wir doch gleich einmal mit dem Ende an, ich nach dem Test: mit einem (x-beliebigen) Schauma Shampoo, ratlos in Berlin ....Weeeeeeeeeit weg von jedem Regenwald ...
Schade!
Ich war SO neugierig gewesen, auf die 'neuen waldigen' von Pino Silvestre. Thema Wald, und ich bin sofort hellhoerig!!!
Und nun etwas ratlos, gelinde gesagt, ja sogar leicht enttaeuscht dann doch.
Unter den drei Neuerscheinungen aus dem Hause Pino Silvestre taucht das fuer so ueberraschend viele hier auf Parfumo 'boese' Wort PINIE/Kiefernnadeln ja schon gar nicht mehr auf unter den Ingredienzien. Und, ja, man darf in der Hinsicht schon mal ziemlich unbesorgt sein vor einem neuerlichen, pieksigen Kiefernadel-Schaumbad, wobei ich selber das nun gar nicht so verteufele: Der original Pino steht fuer sich und hat zu Recht seine vielen Fans: ja oder nein, die Entscheidung ist dabei eigentlich recht einfach!

Aber nun ...das Thema 'Wald', incorporated in drei neuen Dueften! Da hatte ich wohl die ganz leise Hoffnung, irgendwie endlich einmal wieder ...absolut positiv ...ueberrascht zu werden! Der dritte im Bunde, der Oud-Duft interessiert mich nicht so ...aber, 'Underwood' und, vor allem, RAINFOREST? JA, bitte! Mit einem Blick auf die ziemlich uebersichtlichen Inhaltsstoffe von Kopf, Herz und Basis versuchte ich mir auszumalen, wie denn damit ein doch recht komplexes Dufterlebnis, welches eventuell 'Regenwald-Assoziationen' hervorruft, entstehen koennte und war durchaus schon etwas skeptisch.
Und leider, leider, leider hier........natuerlich rein subjektiv fuer mich gesprochen, zu Recht!!!
'Rainforest' ...landete also mit wirklich frohen Erwartungen verknuepft bei mir zuhause und wurde heute abend endlich ...angezapft :-), ganz im Wortsinne. Die Flaeschchen sind ja schon irgendwie Kult, ob sie nun langsam eingemottet gehoeren oder nicht ...andere Diskussion.
Und nun?
Ein SCHWALL (!) ....Zitronenverbene ergiesst sich foermlich mit nur einem Spruehstoss auf der Haut. Ui.
Reine Zitronenverbene (wohl der Mix aus den Zitrusnoten im Verbund mit dem stark wahrnehmbarem Salbei), als haette ich gerade von einem Strauch davon eine Handvoll Blaettchen abgerissen, frisch in der Hand zerrieben und mir auf den Unterarm getupft :)
Aha ...
Und nun? Warten ...und warten. Und warten. Um das abzukuerzen: es passiert hier...nicht mehr viel! Es bleibt zitronig, recht flach zitronig, zironenverbenig, gar zitronenmelissig und insgesamt ziemlich leicht. NULL Bilder von einem schattigen oder wenigstens lichten Waldboden, oder gar ueppigen tropischen Regenwaeldern entstehen ueber die Nase in meinem Kopf ...nein, niente, und ja, das ist SO schade! Nach ca. 1 Stunde ist die Basis auch schon erreicht, oder sagen wir unumwunden, das Ende. Wenn man die Nase DIREKT an den Arm haelt so erahnt man, bzw erahne ich, ein paar leichte Anklaenge von Holz das sich nun noch zu Wort melden moechte, von eher suesslich-balsamischen Hoelzern vor allem, Sandel, ja ...aber sie sind so vornehm zurueckhaltend hier, wirklich -kaum- wahrnehmbar.
Daher ...meine einzige Assoziation bleibt ...ein zitroniges Schauma-Shampoo! Es riecht ganz leicht nach 'frisch die Haare gewaschen' und ausserdem noch, kein Minuspunkt an sich, sehr unisex.
Jeder beliebige Nivea-men Deodorant hat allerdings mehr Power und kickt mehr ...und das ist so vernichtend fuer 'Rainforest' wie es klingt.
Das war wohl nix. Vielleicht ist es auch jammern auf hohem Niveau, aber es ist doch mein Eindruck.
Ein 'anstaendiger' Duft sicher, aber keinerlei wow-Entdeckung. Immerhin, ja, im klassischen Duftbild verbleibend und durchaus -tragbar-, im Sinne von: NICHT klebrig, wirklich GAR nicht (ein klarer Pluspunkt, weil selten genug!) synthetisch, und eventuell kommt er ja im Sommer auch besser herueber als jetzt im Herbst und Winter.
Alles in allem aber leider nur ein Duft wo ich sagen wuerde ...nicht ...stoerend :( Das ist nicht 'genug', um begeistert zu sein!

Vielleicht schnuppere ich ja doch auch noch einmal ins Unterholz, in 'Underwood' ...da die Duftpyramide dort aber identisch mit Rainforest ist, BIS auf die zitrischen Noten, erwarte ich mir nun leider keinen Knaller mehr. Einen weiteren anstaendig gemachten Duft sicherlich, und eben ohne die ganzen Schwaden von Zitronenverbene :)
Sillage: hmm ...welche Sillage???
Haltbarkeit ....4, 5 Stunden maximal, extrem hautnah! Nach einer Stunde schon riecht man nur noch etwas wenn man -Zentimeter- nah mit der Nase an die Haut geht ...
Und es klang doch -so- verlockend ...
Nun steht er hier, der Zapfen. Immerhin harzt er nicht :)!

Bewertung: aus Sympathiegruenden der Marke gegenueber wuerde ich gerne 80% geben, der Duft ist aber so ...mau, eher 50%. Gibt gnaedige 60% :)
0 Antworten

Statements

6 kurze Meinungen zum Parfum
ChizzaChizza vor 3 Jahren
7
Flakon
7.5
Duft
Kann man machen; künstlich zitrisch aber nicht WC-Stein, dazu herbes Beiwerk. Etwas zu sehr Duschgel-Attitüde, gefällt mir dennoch.
10 Antworten
InGENIEurInGENIEur vor 5 Jahren
5
Flakon
5
Sillage
6
Haltbarkeit
8.5
Duft
Nett. Sogar sehr nett. Nicht billig, aber trotzdem irgendwie zitrisch duschgelig. Kann, muss aber nicht.
1 Antwort
AjlenAjlen vor 6 Jahren
6
Flakon
4
Sillage
4
Haltbarkeit
8.5
Duft
Dieser Regenwald weckt bei mir nicht nur namentlich Erinnerungen an "Sumatra Rain".
Instant 90s-Flashback!
0 Antworten
DufTigerDufTiger vor 2 Jahren
7
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
7.5
Duft
Frischer Ingwer-Zitronentee *PUNKT*
0 Antworten
ForrestFunkForrestFunk vor 3 Jahren
3.5
Duft
Muss leider sagen: Er riecht null nach Sumatra Rain. Eher wie Jaguar Ultimate Power, das mir überhaupt nicht zusagt. Musste sofort gehen.
2 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

1 Parfumfoto der Community

Beliebt von Pino Silvestre

Pino Silvestre (Eau de Toilette) von Pino Silvestre Soffio di Talco von Pino Silvestre Oud Absolute von Pino Silvestre Selection - Deep Charisma von Pino Silvestre Underwood von Pino Silvestre Pino Silvestre Sport Cologne von Pino Silvestre Black Musk (Eau de Toilette) von Pino Silvestre Acqua Di Pino Cologne von Pino Silvestre Selection - Modern Dandy von Pino Silvestre Italian Citrus von Pino Silvestre Pino Silvestre Pine Gems Essence von Pino Silvestre Selection - Perfect Gentleman von Pino Silvestre Acqua Di Pino Fougère von Pino Silvestre Pino Silvestre (Eau de Cologne) von Pino Silvestre Icewater von Pino Silvestre Amber Woods von Pino Silvestre Mediterraneo von Pino Silvestre Carezza di Cotone von Pino Silvestre Pino Silvestre Extreme von Pino Silvestre Fifty von Pino Silvestre