Wandervogel
Wanderlust
2016

Wandervogel / Wanderlust von 27 87 Perfumes
Flakondesign Ingrid Picanyol
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
7.2 / 10 127 Bewertungen
Ein Parfum von 27 87 Perfumes für Damen und Herren, erschienen im Jahr 2016. Der Duft ist frisch-grün. Es wird noch produziert.
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Frisch
Grün
Aquatisch
Synthetisch
Würzig

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
MinzeMinze maritime Notenmaritime Noten ShisoblattShisoblatt
Herznote Herznote
FenchelFenchel AnisAnis weiße Blütenweiße Blüten
Basisnote Basisnote
MoschusMoschus SandSand

Parfümeur

Bewertungen
Duft
7.2127 Bewertungen
Haltbarkeit
6.5110 Bewertungen
Sillage
6.2114 Bewertungen
Flakon
6.9110 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
6.044 Bewertungen
Eingetragen von Franfan20, letzte Aktualisierung am 17.05.2024.

Duftet ähnlich

Womit der Duft vergleichbar ist
Menthe Fraîche von Heeley
Menthe Fraîche
Anice von Etro
Anice
Oud Minérale von Tom Ford
Oud Minérale
Salt Caramel von Shay & Blue
Salt Caramel
Oud Satin Mood (Eau de Parfum) von Maison Francis Kurkdjian
Oud Satin Mood Eau de Parfum

Rezensionen

4 ausführliche Duftbeschreibungen
6
Flakon
6
Sillage
6
Haltbarkeit
6.5
Duft
DonJuanDeCat

2035 Rezensionen
DonJuanDeCat
DonJuanDeCat
Sehr hilfreiche Rezension 17  
Der frühe Vogel riecht den Duft und badet im Meer
Hallo und willkommen zu meinem neuesten Duftkommentar. Heute geht es um einen Duft, von der ich mal wieder absolut gar nichts gehört hatte. „Was?“, werdet ihr euch nun fragen. „Der schräge Don Juan de Cat kennt den Duft nicht? Dabei hat er doch schon über 1000 Düfte beschrieben!“

Ja, das mag zwar stimmen, aber schaut mal oben recht auf der Parfumo Hauptseite die Anzahl der eingetragenen Düfte an. In der Datenbank sind mittlerweile über 134000 Düfte drin, das bedeutet, dass ich mit meinen ca. 1800 Kommentaren (baah, solange habt ihr mich ja schon am Hals!!!) erst nur ca. 1,34% aller hier eingetragenen Düfte beschrieben habe. Verdammt, ich werde, so wie es aussieht, auf ewig hier auf Parfumo gefangen sein… *seufz*… :D

Aber man muss auch sagen, dass es durchaus Düfte gibt, von denen man einfach nichts hört, woher auch, wenn man sie nicht einmal in Nischenparfümerien entdeckt. So wie dieser Duft hier: Wandervogel von der spanischen „Duftschmiede“ 27 87 Perfumes, bei der der Duft sowie die Verpackung in Barcelona noch per Handarbeit gefertigt werden. Aber ich finde es schon gut, dass es so viele Düfte und Duftmarken gibt, da man so ja immer etwas neues entdecken kann, selbst wenn ich das Gefühl haben sollte, dass der Duftmarkt völlig übersättigt mit Marken und Düften ist (boah jetzt seid ihr sicher geschockt, weil ich sowas gesagt habe, nicht wahr? Ihr Freaks ihr, es dreht sich nicht alles um Düfte, da gibt es noch weitaus coolere Dinge, wie Star Wars, Batman, Comics und und und :DDD).

Okay, genug gelabert. Kommen wir also zum Duft!

Der Duft:
Ich rieche zu Beginn herb-grüne Kräuter sowie maritime Noten (also die salzigere Art einer aquatischen Duftrichtung). Die grünen Noten finde ich toll, sie duften etwa so wie Blätter, die man zwischen den Fingern zerreibt, um den tollen, grünen Duft, aufzusaugen. Dies kombiniert mit der Minze riecht ziemlich super und auch sehr frisch. Außerdem hat der Duft eine cremige Beinote, was bewirkt, dass zum Beispiel die maritimen Noten nicht zu salzig-bissig ausstrahlen, sondern mehr so wirken wie die salzig-schwüle Luft an der Küste, wo in der Nähe die Damen eventuell Sonnencreme auf ihre Rundungen… ähhh ich meinte allgemein, wo Leute einfach Sonnencreme auftragen, auch wenn es hier nicht zu 100% nach Sonnencreme duften sollte.
Später riecht man die aquatischen Noten etwas stärker und auch leicht salziger, die beschriebenen, grün-krautigen Duftnoten bleiben, aber nun kommt auch ein wenig Anis hinzu, was mir persönlich weniger gefällt, da Anis für mich einen eigenartigen und nicht so schönen Geruch hat.
In der Basis bleibt es maritim, wobei der Salzgehalt immer weiter abnimmt, aber die anderen Duftnoten werden im weiteren Verlauf natürlich auch immer schwächer. Jedoch wird der Duft leicht stickiger, vielleicht wegen den angegebenen weißen Blüten. Moschus rieche ich eher weniger. Alles in allem ein Duft, der interessant und auch nett beginnt, aber leider schnell unspektakulär wird. Aber als einfacher Tagesduft eventuell noch brauchbar.

Die Sillage und die Haltbarkeit:
Die Sillage ist mittelmäßig, also weder stark noch schwach. Man müsste in der Nähe stehen, um den Duft an einer riechen zu können, aber wenigstens wird der Duft nicht so schnell körpernah.
Die Haltbarkeit ist mit seinen sechs bis acht Stunden auch ganz okay.

Der Flakon:
Der Flakon ist rechteckig mit abgerundeten Ecken, glänzend weiß und nicht durchsichtig. Auf ihn wurde ganz simpel der Name und der Markenname aufgedruckt, abgeschlossen wird mit einem weißen, zylindrischen Deckel. Alles recht einfach und minimalistisch-modern. Keine wirkliche Schönheit, aber okay.

Fazit:
So, Wandervogel ist ein Duft, der vor allem an Urlaub und Urlaubsgebiete erinnert mit seinen Meeresdüften. Auf den Anis hätte ich echt verzichten können, ich bin aber froh, dass dieser nicht so stark ausgefallen ist.
Die Kopfnote gefällt mir hier am meisten, später ist der Duft für mich etwas stickig (aber nicht soo schlimm wie in reinen Blumendüften), und vor allem aber leicht langweilig. All dies führt bei mir leider zu einer niedrigeren Bewertung des Duftes. Ein Blick ist er aber dennoch vor allem für all diejenigen Wert, die eben solche Düfte mögen oder sich an Urlaubsorte zurück erinnern möchten, vor allem in der Pandemiezeit, wo ausgelassene Urlaube etwas schwieriger sind, auch wenn es einige Deppen dies nicht einsehen möchten :D
Jedenfalls kann man zur Not den Duft ja immer mal wieder neu aufsprühen, um die schönere Kopfnote länger zu genießen.

Damit ist dieser Duft auch wenn für den Sommer benutzbar, jedoch habe ich bei solchen Düften manchmal das Gefühl, dass sie an besonders heißen Tagen auch ein wenig anstrengend bzw. erdrückend rüberkommen könnten.

So, das war‘s dann. Damit bin ich wohl ein Kommentar näher an die 130000 Düfte angekommen. Warum ich mir all diese Mühe überhaupt mache? Naja, damit ihr was zu lachen habt! Und natürlich noch in der Hoffnung, eines Tages den einen oder anderen Kuss von einer Parfuma zu bekommen, mu ha ha ha :DDD

So, also dann, habt einen schönen Abend und bis zum nächsten Mal :)
4 Antworten
10
Flakon
6
Sillage
6
Haltbarkeit
7
Duft
Nasenputz

23 Rezensionen
Nasenputz
Nasenputz
1  
ein Hauch von Frische, die auf Reisen geht....WANDERlust
hier hat Shymala Maisondieu einen leisen, unauffälligen auf Reisen geschickt
kühle Minze, die durch Moschus und " Sand"( synthetisch für Wärme, Sonne und Urlaubsfeeling) mit der Zeit tatsächlich wärmer erscheint...nicht wie ein Spearmintkaugummi, sondern fast klassisch pudrige Nuancen hat.
Die Minze des Wandervogels ist in keinster Weise mit der kühlen, klaren Version des Geranium pour monsieur von Malle vergleichbar. Der Malle Duft ist wesentlich klarer, stärker wahrnehmbar und maskuliner.
Dennoch ist der Wandervogel ein unkomplizierter Tagesduft, der die Trägerin oder den Träger sauber und dezent parfümiert darstellt.
Er wird nie den Wiedererkennungswert eines Genetic Bliss, Hamaca oder Sonar besitzen, aber es wird auch nie Menschen geben, die diesen Duft als unangenehm oder " zu stark" empfinden.
Mir zu banal und leider zu wenig Ausdruck!
Schade eigentlich, denn der Ansatz ist schön, aber insgesamt einfach nur nett.
Und nett für den Preis ist zu wenig. Dann eher etwas wirklich ausdrucksstarkes aus der Kollektion wie Genetic Bliss.
0 Antworten
8
Flakon
8
Sillage
5
Haltbarkeit
9
Duft
Rebel

2 Rezensionen
Rebel
Rebel
Top Rezension 10  
Kaugummi am Strand
Ich persönlich finde es schön, wenn jemand neben mir z.B. im Bus sitzt, dessen Minzkaugummi stark zu mir herüber riecht. An diesen Geruch erinnert mich der Anfang von Wanderlust/Wandervogel (der ursprüngliche Name sagt mir mehr zu, da er das Gefühl, das der Duft vermittelt, besser transportiert), an starken Spearmint-Kaugummi à la 5Gum Electro. Sofort fühle ich mich erfrischt und kann besser durchatmen. Ein Gefühl der Freiheit und Entspannung kommt bei mir auf. Es handelt sich hier um eine schöne Minze, die nicht zu hart, quietschig oder übersüßt daherkommt, sondern an den Duft eines zwischen den Fingern zerriebenen Minzblattes erinnert.
Diese Minze wird im weiteren Verlauf ein wenig schwächer und weicher, weicht jedoch nie völlig. Etwas später, die Minze wird schon schwächer, rieche ich das Meer und kann förmlich Möwen über meinem Kopf kreischen hören. Dabei wird das aquatische aber nicht künstlich oder hart, sondern bleibt weich und frisch. Ich kann weder Anis, Fenchel, noch die weißen Blüten riechen. Die Herznote geht also völlig an mir vorbei, was ich aber nicht weiter schlimm finde. Am Schluss gesellt sich zur immer schwächer werdenden Minze ein Geruch nach Sand und salzigem Meerwasser hinzu. Auch diese Komponenten bleiben weich und fügen sich harmonisch in den Duft ein.
Wandervogel ist ein Duft, den ich als völlig neutral, also zurecht unisex, bezeichnen würde.
Abschließend kann ich sagen, dass ich hier endlich ein frisches, klares Parfum gefunden habe, dass ich als nicht zu hart oder männlich für mich empfinde. Das Bild eines entspannten Spaziergangs am Meer passt für mich perfekt!
4 Antworten
10
Flakon
4
Sillage
2
Haltbarkeit
7.5
Duft
Lah

2 Rezensionen
Lah
Lah
Hilfreiche Rezension 4  
Ein außergewöhlicher Duft
Wanderlust - was für ein Name. Der Flakon ist wunderschön, pur, minimalistisch und liegt gut in der Hand.
Zuerst frischer Minzduft- nicht zu scharf, eher etwas krautig und abgemildert durch etwas ganz leicht blumig-cremiges im Hintergrund. Insgesamt ist mein Eindruck von dem hippen Kollegen hier ein frisch-cremiger. Ein bisschen wie Pfefferminztee mit Sahne, aber überhaupt nicht wie Kaugummi.
Leider verfliegt der Duft auf meiner Haut zu einem Hauch von Nichts innerhalb von circa 20 Minuten.
Schade, denn mein erster Eindruck war wirklich gut. Ein Außergewöhnlicher Duft.
1 Antwort

Statements

48 kurze Meinungen zum Parfum
YataganYatagan vor 4 Jahren
7
Sillage
7
Haltbarkeit
5
Duft
Die synthetisch stechende Note (Mix aus Algen-Aquatik und Minze) ist schon fast eine Frechheit; alles unterlegt von einem mineralischen Ton.
11 Antworten
SmoetnSmoetn vor 1 Jahr
7
Sillage
7
Haltbarkeit
7.5
Duft
Hat anfangs etwas von Torino21 durch die Minze. Allerdings schwingt hier noch etwas Dreckiges mit, was den Start unangenehm macht. Später..*
13 Antworten
PimpinellaPimpinella vor 5 Monaten
7
Sillage
8
Haltbarkeit
9
Duft
Mare Nostrum, stürmig und voller Macht
Füße im Sand, die Kälte erwacht
Doldenblütler und Moos, in der Luft zart entfacht.
14 Antworten
CharlAmbreCharlAmbre vor 7 Monaten
7
Sillage
8
Haltbarkeit
8
Duft
Des Wandervogels Route startete am minziggrünen Morgen und führte übers Meer zum Fenchelgarten. Leicht und luftig.
9 Antworten
GoldGold vor 4 Jahren
7
Sillage
8
Haltbarkeit
7
Duft
Minziger Wind, kleiner Vogel am Strand
wohin?
Ach, wirklich poetisch,
das gelingt hier nicht.
Das Vögelchen baumelt an einer Plastikkette
6 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

4 Parfumfotos der Community

Beliebt von 27 87 Perfumes

Genetic Bliss von 27 87 Perfumes Hamaca von 27 87 Perfumes #Hashtag von 27 87 Perfumes Elixir de Bombe von 27 87 Perfumes Mosaïque von 27 87 Perfumes Per Sē von 27 87 Perfumes Sónar von 27 87 Perfumes Rule of 72 von 27 87 Perfumes Flâneur von 27 87 Perfumes