La Superba - Rovo Nero 2008

La Superba - Rovo Nero von Acqua di Genova
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
7.4 / 10 22 Bewertungen
La Superba - Rovo Nero ist ein Parfum von Acqua di Genova für Damen und Herren und erschien im Jahr 2008. Der Duft ist holzig-würzig. Es wird von Intercosma West vermarktet.
Aussprache
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Holzig
Würzig
Grün
Frisch
Erdig

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
BergamotteBergamotte LimetteLimette WaldbeerenWaldbeeren ZitroneZitrone
Herznote Herznote
PimentPiment RoseRose BougainvilleaBougainvillea LevkojeLevkoje MaiglöckchenMaiglöckchen weiße Lilieweiße Lilie
Basisnote Basisnote
LakritzeLakritze PatchouliPatchouli RosenholzRosenholz SandelholzSandelholz haitianisches Vetiverhaitianisches Vetiver ChampignonChampignon weißer Moschusweißer Moschus

Parfümeur

Bewertungen
Duft
7.422 Bewertungen
Haltbarkeit
7.417 Bewertungen
Sillage
6.214 Bewertungen
Flakon
7.514 Bewertungen
Eingetragen von TVC15, letzte Aktualisierung am 15.12.2023.

Rezensionen

2 ausführliche Duftbeschreibungen
6
Sillage
7
Haltbarkeit
9
Duft
Mörderbiene

46 Rezensionen
Mörderbiene
Mörderbiene
Top Rezension 18  
'Nun habe ich die Welt gesehen, bin des Entdeckens müde geworden...'
Es gibt Phasen im Testleben eines Parfumos da man meint nichts Neues mehr entdecken zu können. Wo eine Probe der anderen gleicht, alles bereits dagewesen zu sein scheint, da man meint in einem Hamsterrad zu laufen, sich im Kreis zu drehen.
Ich bin dort gewesen, habe für eine ganze Weile meine Probendose beiseitegeschoben, mich mit Altbekanntem beduftet und mich anderen Dingen gewidmet.
Dieserzeit bin ich auch meinen Abfüllungsvorrat angegangen und merkte garnicht was für eine Offenbarung Rovo Nero ist - bis jetzt, da sich meine Abfüllung so schnell dem Ende zuneigt.

Auf die Marke Acqua di Genova kam ich ihres klassischen Colognes wegen, das bereits Mitte des 19. Jahrhunderts kreiert worden sein soll, das mich jedoch schlussendlich nicht von sich überzeugen konnte.
Der handgemachte Flakon jedoch hatte es mir angetan, und darum hatte ich mir weitere Düfte der Marke unter die Nase geholt - darunter eben auch diesen.

Rovo Nero ist wohl von seiner Struktur her als Chypre zu bezeichnen, jedoch geht er für mich weit darüber hinaus.
Meinem Empfinden nach wird hier die klassische Parfumerie mit Independent-Experimenten vermählt.

Der Start ist zunächst zitrisch mit deutlich orangener Einfärbung. Kurz darauf tritt herbstliche Würze hinzu, ich meine eine hintergründige Immortelle zu vernehmen sowie etwas Pfeffer. Darüber legt sich ein seifiger Schleier der so typisch für Estragon ist, und der sich in ähnlicher Form in vielen Chypreklassikern findet. In diese feine Seifigkeit reiht sich etwas Nelkiges ein, darunter mischt sich rosige Schwärze.
Bald zeichnet der Duft dann Bilder eines feuchten Waldbodens mit rottendem Laub auf Pilzen und halb vermodertem, moosgebettetem Holz. Dieser Eindruck wird jedoch durch eine aufhellende, parfümige Pudrigkeit und eine feine Süße vor dem reinen Natureindruck bewahrt.
Insgesamt ist der ganze Duft meisterhaft verblendet und mutet äußerst qualitätvoll an.

Rovo Nero ist gewiß kein Parfum das sich auf den ersten Riecher hin erschließt, es ist möglicherweise gar ein etwas forderndes, doch gerade das hebt es aus der wiederkehrenden Masse.
Gerade jetzt im Herbst war es eine Freude, ihn zu ausgiebigen Spaziergängen zu tragen.

Jetzt bin ich jedenfalls erstmal zurück im Homeoffice-Testmarathon.
Und eventuell hole ich mir ja doch noch einen dieser wunderschönen Genova-Flakons ins Haus.
13 Antworten
7.5
Haltbarkeit
9
Duft
DufterTyp

18 Rezensionen
DufterTyp
DufterTyp
Top Rezension 8  
Itasca light
Heute testete ich den sehr interessanten und nicht all zu bekannten Duft La Superba Rovo Nero von Acqua di Genova (was für ein schön klingender Name). Gleich beim Aufsprühen erwischt mich der Duft mit einer vollen Ladung Liebstöckel (obwohl das ja angeblich gar nicht drin ist). Ich habe den Verantwortlichen aber schnell ausfindig gemacht – das Estragon. Jedenfalls empfinde ich den Duft zwar äußerst ungewohnt, aber dennoch irgendwie interessant und anziehend. Sonst sind erst mal keine weiteren Noten zu erriechen. Dieser Liebstöckelduft überdeckt erst mal alles und hat hier ganz klar das Sagen. Der Duft verharrt in dieser Note ca. 15 Minuten.
Ab dem Herz "entkrampft" sich dann der der Duft und macht den Weg frei für edle Hölzer, außerdem wird er insgesamt auch ein wenig sanfter. Ich meine tatsächlich einen leichten Anklang von Brombeere zu entdecken, das gibt dem Duft einen zusätzlichen kick. Diese Liebstöckelnote bleibt jetzt ganz leicht angenehm im Hintergrund. Kaum zu glauben, dass diese zu Beginn so intensiv war.
Ab diesem Zeitpunkt allerdings passiert etwas merkwürdiges. Das Parfum duftet nun für mich sehr ähnlich wie Le Vetiver Itasca von Lubin, welches ich sehr mag und schätze. Warum? Diese frage kann ich nur teilweise beantworten. Einige Komponenten wie Holz und Kiefer sind sowohl in Itasca, als auch in Rovo Nero enthalten. Die Duftpyramide ist aber insgesamt doch recht unterschiedlich. In der Basis fügt sich zu allem noch eine dezente, schöne moosige Komponente hinzu, was dem Duft zusätzlich eine frische, leicht klassische Note verleiht.

Der Duft riecht übrigens in jeder Phase absolut natürlich – von Synthetik keine Spur. Ich denke es ist primär ein Duft für Männer. Frauen die sich trauen, sollten selbstbewusst und etwas wagemutig sein. Die Haltbarkeit des Eau de Toilette empfinde ich als gut nicht mehr und nicht weniger. Könnte mir diesen außergewöhnlichen Duft auch sehr gut an mir selbst vorstellen, als Parfum primär für Frühling, Spätsommer oder auch den goldenen Herbst. Der Preis ist mit 85.—Euro für 100 ml absolut angemessen und liegt etwas unter dem von Itasca. Der klassisch, edle grüne Flakon ist wunderschön und bestimmt ein Hingucker in jeder Parfumsammlung.
Wem ein holzig, waldiger jedoch tragbarerer Duft, mit sehr hoher Intensität gefällt empfehle ich Itasca. Wer es doch eher exzentrisch mag, aber insgesamt eine nicht ganz so intensive Duftaura bevorzugt, kann ich Rovo Nero nur ans Herz legen.
5 Antworten

Statements

7 kurze Meinungen zum Parfum
LicoriceLicorice vor 2 Jahren
8
Duft
PIMENT auf Lakritz,
Brombeerbesprenkelt,

Bald Blütenzart,
Hölzern geerdet.

Ungewöhnlich würzig.
21 Antworten
ErgoproxyErgoproxy vor 1 Jahr
5
Sillage
7
Haltbarkeit
7.5
Duft
Zeitlos eleganter Duft mit Fokus auf den holzigen und erdigen Noten. Startet zitrusfrisch, gefolgt von zarten Blüten, bevor recht schnell ..
39 Antworten
SchatzSucherSchatzSucher vor 1 Jahr
6
Sillage
7
Haltbarkeit
8
Duft
Zitrusfrische, dezent blumige Noten, Hölzer und ein krautig-gemüsiger Hauch direkt aus der Küche. Etwas eigenwillig aber durchaus tragbar.
13 Antworten
MefunxMefunx vor 4 Jahren
6
Flakon
7
Sillage
7
Haltbarkeit
7
Duft
Erdig-holzige Lakritze, würzige Immortelle & eine frisch angeschnittene Sellerieknolle. In der Suppenküche. Von eher eigenwilligem Charme.
10 Antworten
StulleStulle vor 1 Jahr
7
Duft
Erstmal Liebstöckel und Lakritze, dann jede Menge Estragon und ein Schnitz Sellerie. Nicht crowdpleasig, aber schon spannend.
18 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

1 Parfumfoto der Community

Beliebt von Acqua di Genova

Acqua di Genova von Acqua di Genova Fontana di Trevi - XVIII / No. 18 von Acqua di Genova 1853 Men (Eau de Toilette) von Acqua di Genova Fontana di Trevi - XIV / No. 14 von Acqua di Genova La Superba - Mora di Gelso von Acqua di Genova Gold von Acqua di Genova Fontana di Trevi - XII / No. 12 von Acqua di Genova La Superba - Bouganvillea von Acqua di Genova 1853 Lady von Acqua di Genova Silver von Acqua di Genova La Superba - Mughetto von Acqua di Genova Acqua di Genova Fresh von Acqua di Genova La Superba - Violetta Extreme von Acqua di Genova Gold 2 von Acqua di Genova Fontana di Trevi - XVI / No. 16 von Acqua di Genova La Superba - Tuberosa von Acqua di Genova Silver 2 von Acqua di Genova 1853 Men (After Shave) von Acqua di Genova