Léonard

Frankreich Frankreich Seit 1958 Aussprache
Die Geburtsstunde des Modelabels „Léonard" wird auf das Jahr 1958 datiert, als Daniel Tribouillard mit seiner Frau und den beiden Töchtern ein Modeatelier unter diesem Namen... Weiterlesen
Filtern & Sortieren
Herren Damen Unisex
1 - 20 von 26
1 - 20 von 26

Wissenswertes

Die Geburtsstunde des Modelabels „Léonard" wird auf das Jahr 1958 datiert, als Daniel Tribouillard mit seiner Frau und den beiden Töchtern ein Modeatelier unter diesem Namen eröffnete. Tribouillard kreierte von Beginn an eigene Entwürfe für den Haute-Couture-Markt und entwickelte neue Verfahren der Textilbearbeitung, die später patentiert wurden.

Bereits 1960 brachte die Marke „Léonard" eine Kollektion mit bedruckten Pullovern heraus, durch die man in der Modewelt auf das französische Label aufmerksam wurde. Es folgten 1968 eine weitere Linie aus bedrucktem Seidenjersey und 1970 schließlich die erste Boutique. Die beliebten Stoffdrucke sollten zum Markenzeichen bei „Léonard" werden, weil die Blumen, Ornamente oder auch das Fully-Fashioned-Muster als schwer zu drucken galten.

Nachdem sich „Léonard" am nationalen Markt etablieren konnte, wurde das Angebot zu Beginn der 1970er-Jahre für den internationalen Markt erweitert. Seitdem umfasst das Bekleidungssortiment neben Kleidern auch Hosen, Jacken und Oberteile. Außerdem kamen auch Accessoires wie Schals, Mützen, Halsketten, Gürtel, Lederwaren und Broschen sowie Damen- und Herrenparfüms hinzu.

Das Label „Léonard" ist weltweit präsent und erfährt vor allem in Japan großen Zuspruch, was wohl an den farbenfrohen Druckmotiven und den leichten Materialien liegen dürfte. Daniel Tribouillard, der Mann hinter „Léonard", hat im Laufe der Jahre unzählige weitere Patente eingereicht und die Verfahren der Textilverarbeitung damit ein Stück weit revolutioniert. Nicht zuletzt deswegen ist „Léonard" seit 1994 Mitglied im Französischen Verband der Couture-Mode („Fédération Française de la Couture“).
Recherchiert und verfasst von ParfumoParfumo