Anvers 2003

Anvers von Ulrich Lang
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
7.2 / 10 84 Bewertungen
Ein Parfum von Ulrich Lang für Herren, erschienen im Jahr 2003. Der Duft ist holzig-würzig. Die Produktion wurde offenbar eingestellt. Der Name bedeutet „Antwerpen”.
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Holzig
Würzig
Ledrig
Frisch
Blumig

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
BergamotteBergamotte BasilikumBasilikum LimetteLimette MandarineMandarine MinzeMinze SalbeiSalbei
Herznote Herznote
JasminJasmin HonigHonig RosengeranienblattRosengeranienblatt SesamSesam VeilchenVeilchen
Basisnote Basisnote
AmbraAmbra HölzerHölzer LederLeder GuaveGuave MoosMoos
Bewertungen
Duft
7.284 Bewertungen
Haltbarkeit
7.660 Bewertungen
Sillage
6.648 Bewertungen
Flakon
7.155 Bewertungen
Eingetragen von DonVanVliet, letzte Aktualisierung am 24.05.2023.

Duftet ähnlich

Womit der Duft vergleichbar ist
Black Suit von Ramón Monegal
Black Suit
Paco Rabanne pour Homme (Eau de Toilette) von Paco Rabanne
Paco Rabanne pour Homme Eau de Toilette
Azzaro pour Homme (Eau de Toilette) von Azzaro
Azzaro pour Homme Eau de Toilette

Rezensionen

10 ausführliche Duftbeschreibungen
10
Haltbarkeit
9
Duft
Imel

44 Rezensionen
Imel
Imel
Top Rezension 9  
Vom Papa und seiner Jungfräulichkeit
Ich kann das Papa-Feeling unbeschwert nachvollziehen. Nicht weil es mich an meinen Vater erinnert. Denn der trägt kein Parfum und auf seiner Abreit riecht es nach Dzing!
Nein, dieser Duft vermittelt Männliche Jungfräulichkeit. Natürlich ist ein Papa nur in den seltensten Fällen noch Jungfrau. Aber Anvers ist so unbeholfen unbefleckt.
Faszinierend ist schon die Kopfnote. Eine perfekt ausbalancierte Kräuter-Zitrus Mischung (Danke an DeGe) vermittelt Gemütlichkeit und Ruhe. Hier ist mal nichts mit Aufmerksamkeitsheischender Imposanz oder verrückt inszenierter Hölzer. Auch keine süffisanten Zitronenschalen wie sie einen Herrenduft einläuten mögen. Nein Nein. Langsam nun gleitet dieser Akkord in die Herznote über und vermittelt eine stärker werdenden Saubere-Wäsche-Charakter. Hier mal kein synthetisch wässriger, der sich vor lauter, gepresster Haltbarkeit kaum noch auf der Haut halten kann. Es riecht auch nicht nach Reinigungsmittel. Nein Nein. Anvers riecht wie saubere Luft durchzogen von einem Hauch Natur.
Es ist endlich einmal ein Duft der mich an Meer denken lässt. An tiefes klares Wasser, den Geruch von Salz und grünen Algen, den frischen Wind im Haar. Deshalb riecht dieser Duft auch so natürlich, rein und unverdorben und vermittel nicht weniger als eine klare Tiefe mit einer interessanten Abgehobenheit. Irgendwo ein Papa. Aber kein Matrose oder so. Eher der Papa der im Nordseeurlaub mit mir eine Sandburg baut und auf den Fotos völlig unbeteiligt in die Ferne schaut. Kein Papa der um die Welt reist und ferne Länder sieht, schon gar kein draufgängerischer Abendteurer sondern einer der mich heil vom Urlaub wieder nach Hause bringt. Solche Papas braucht die Welt und ich diesen Duft.
Zurück zu Hause, äh... beim Duft sind die Bienen gemolken und eine cremige Honignouance zeichnet sich schwungvoll durchs Duftbild. Die Blumen sind nicht unbedingt herauszuriechen aber ich denke sie nehmen dem Duft viel, nämlich seine Verkrampftheit. Die Blumen lockern diesen Duft etwas auf, hohlen ihn ein Stückchen aus seinen grünen Kräutertiefen, lassen Anvers etwas gefälliger wirken. Sowie ist er ein Duft der absolut nichts falsch macht. Ein echtes Kultobjekt.
So langsam wird man selbst älter und man erfährt mehr über Geschlechtsverkehr und nun haut die Theorie vom jungfräulichen Papa nicht mehr hin. Ein erwachsener Holzakkord mischt sich unter. Vorbei ists mit den Urlauben am Meer. Nun wird zusammen gezeltet, nicht in tiefen Wäldern sondern unter irgendeiner langweiligen Baumgruppe und von da an wirds auch olfaktorisch langweilig.
Der Papa ist doof und macht mit mir nichts mehr, lümmelt nur rum und wird wohl zu alt zum spielen. Wie schade.
So auch der Duft. Nach einer wundervollen Herznote entwickelt sich Anvers nun so wie es kommen musste. Es wird holziger und mir langweiliger. Hier fehlt es mir einfach nur an Kreativität. Mein Vorschlag wäre es ja, dem Ambra einen stärkeren Akkzent zu geben, aber auf mich hört ja sowieso niemand. Am wenigsten mein Papa.
Einige Jahrzehnte, äh... Stunden später ist die Faszination am Duft vielleicht vergessen, "Papa wurde entthront" (Turandot).

Wer nichts mit Guave anfangen weiß der kann sich an Myrthe orientieren oder weiter googlen.

Anvers ist ganz sicher ein Duft für Männer. Er ist mal ganz anders, orientiert sich nicht an Klischeebilder imposanter Männlichkeit und ist trotzdem so authentisch und liebenswürdig. Ein Papa der sich auch in den Arm nehmen lässt.
4 Antworten
7.5
Flakon
7.5
Sillage
10
Haltbarkeit
10
Duft
Cleteu

14 Rezensionen
Cleteu
Cleteu
Top Rezension 9  
Ein echter Individualist!
Ein Blick in die Duftpyramide lässt es einen bereits erahnen - hier wurde ein einzigartiges Parfum kreiert, welches sich deutlich von der Masse abgrenzt. Dabei wurde eine Vielzahl teils seltener Duftnoten, wie z.B. Guave verwendet.

Dabei ist diese Parfum sicherlich kein Macho, welches sich penetrant in den Vordergrund drängt, vielmehr ist Anvers ein leiser Individualist. Das leise bezieht sich dabei nicht auf die Haltbarkeit, oder die Intensität, bei sind für ein Parfum dieser Preisklasse angemessen. Bei mir hält dieses Parfum ungefähr einen Tag.

Es handelt sich bei Anvers um eine komplexes Parfum dessen einzelne Duftnoten nur schwerlich auszumachen sind. Ja es ist durchaus floral und süß und dennoch auch frisch und maskulin. Kurzum es ist ein Parfum der Gegensätze, wie es Ergoproxy schon angesprochen hat. Es lässt sich nicht klar einem Duftgenre zuordnen. Ich finde, dies allerdings auch gerade das spannende an diesem Parfum. Trotzdem wirken diese vielen Duftnoten nicht einfach wild zusammengewürfelt, sondern ich empfinde es als ein rundes Parfum, welches die Individualität des Trägers unterstreicht. Zudem ist es ein Parfum, welches man eigentlich zu jeder Jahreszeit bei fast jeder Gelegenheit tragen kann. Dabei halte ich es weniger für ein Aufreißerparfum, wie meine Vorredner, auch wenn man mit einem solchen ungewöhnlichen und hochwertigem Parfum bei den Frauen sicherlich auch punkten kann.

Ulrich Lang scheint hier im Forum ja eher zwiespältige Reaktionen hervorzurufen. Interessant ist hierbei, so habe ich zu mindestens den Eindruck, fast alle die Anvers mögen, mögen auch die anderen Parfüme von Ulrich Lang. Bei mir ist dies anders. Ich finde Anvers 2 und Nightscape zwar nicht schlecht, aber nicht wirklich lohnenswert. Von daher mein Rat an alle die mal ein interessantes Parfum abseits diverser Duftgenre und abseits des Mainstreams suchen: Probiert mal Anvers aus ;)
3 Antworten
7.5
Flakon
5
Sillage
7.5
Haltbarkeit
7
Duft
Taurus

1063 Rezensionen
Taurus
Taurus
Sehr hilfreiche Rezension 9  
Antwerpen der vorteilhaftesten Seite …
Anvers, der französische Name für Antorf, welche wiederum die veraltete deutsche Bezeichnung für die belgische Hafenstadt Antwerpen ist, wurde von mir das erste und gleichzeitig letzte Mal irgendwann Anfang der 80er Jahre besucht.

Damals fand ich die Stadt relativ schnarchig – auch wenn Antwerpen mal im Mittelalter äußerst bedeutend war. Natürlich kann man auch viel Historie und Kultur in diese Metropole hineininterpretieren. Als erstes gehen mir bei dem Namen Bilder des Hafens sowie des dortigen Diamantenhandels durch den Kopf. Aber habe ich das Gefühl, dass Antwerpen seinen Zenith überschritten hat.
Kurzum: einen Herrenduft hätte ich nicht danach benannt.

Doch soweit ich das mitbekommen habe, war die Ehre und der Grund der Namensnennung ein anderer: das Model Roger Szmulewicz, welcher auch Galerist für zeitgenössische Fotografien ist, wurde von Ulrich Lang als Gesicht und Model für diesen Duft engagiert – und dieser kommt halt aus Antwerpen. Zumindest wird das so kolportiert.

Der Duft selber kommt sympathisch weich mit einem frisch-floral-süßlichen Auftakt, der sich recht angenehm sowohl durch Kopf-, Herz- und Basisnote mäandert. Ein ganz klein wenig fühlte ich mich an Jil Sanders Feeling Man erinnert, aber Anvers ist noch ein wenig fruchtiger und zeitgleich herber im Ansatz. Zudem quetschen sich flott die holzigen Noten dazwischen, die zusammen mit dem Leder eine Gewisse „Strenge“ reinbringen. Leider wirkt dadurch der Duft m. E. auch nicht ganz rund – ja, man könnte ihn auch als leicht stumpf beschreiben.

Ulrich Lang charakterisiert sein Anvers als minimalistisch, zeitgenössisch und zeitlos. Naja – die letzten beiden Attribute widersprechen sich irgendwie und passen auch nicht ganz zum Schema. Und als minimalistisch würde ich den Duft definitv nicht bezeichnen – dafür passiert da einfach zu viel.

Für mich ist Anvers ein Duft der leichten Gegensätze – das macht ihn zwar interessant, aber Purzelbäume vor Glückseeligkeit würde ich deshalb nicht unbedingt schlagen wollen.

Man könnte aber auch sagen, dass er wie ein roher Diamant ist, dem hier und da noch der letzte Schliff fehlt.
8 Antworten
10
Haltbarkeit
10
Duft
Andi136

242 Rezensionen
Andi136
Andi136
Hilfreiche Rezension 12  
Wer bin ich?
Oder was bin ich?
Das sind die Fragen des Tages.
Anvers besitze ich schon sehr lange, bisher ist mir jedoch absolut nichts eingefallen, wie man den Duft denn am treffendsten beschreiben könnte.
Ich werde mir hier Mühe geben. Der Duft lässt sich so schwer in Worte fassen, er ist totales Neuland. Unbekannte Duftnoten eröffnen sich mir, irgendwie vertraut und doch so fremd.

Was rieche ich? Minze, Basilikum und Salbei im Auftakt, immer begleitet von einem ganzen Balkonkasten Geranienblätter. Sesam, oh ja, ein Hauch, der immer wieder durchkommt. Der Honig ist mir nicht weiter aufgefallen, genausowenig wie das Veilchen, dessen Präsenz mir hier schleierhaft ist.
Der Duft wirkt auf mich immer etwas distanziert, wenn nicht sogar etwas kühl.
Aber doch irgendwie einladend. Auf seine Weise.

Nach langer langer Zeit wird er holziger, nur ein bisschen ledrig und wärmer. Wobei ich sagen muss, dass der Duft sich über die Dauer nicht komplett verändert, er bleibt sich sehr treu.
Anvers ist ein sehr einzigartiger Duft. Ich habe bisher noch nie einen ähnlichen Duft gerochen. Ich liebte ihn auf Anhieb, bete darum dass er nie eingestellt werden möge.

Er ist übrigens soviel anders als Anvers 2, so viel klarer und einzigartiger.
Es ist einerseits schade, dass er so wenig Verbreitung findet, andererseits jedoch wieder gut für mich, ich werde wohl nie jemandem über den Weg laufen der ihn gerade trägt.

Ach, es fällt mir so schwer, diesem Duft verbal gerecht zu werden. Ich kann nur jedem raten, ihn zu testen. Dieses wunderschöne "Es". Das meine ich in Bezug auf die Einordnung als Herrenduft, ich denke, er kann an einer Frau extrem sexy wirken. An einem Mann tut ers auf jeden Fall. Hoffentlich treffe ich wirklich nie einen der ihn trägt, ich müsste ihn sonst umgehend mit nach Hause nehmen.
Ähem.
5 Antworten
7.5
Flakon
7.5
Sillage
5
Haltbarkeit
2
Duft
Ironheart

18 Rezensionen
Ironheart
Ironheart
Hilfreiche Rezension 8  
Not my lifestyle
Morgens, halb sieben. Ich stehe vor dem Kleiderschrank und überlege, was ich anziehen soll. Ich greife nach einer kurzen Hose. Wird das Wetter gut? Kann ich kurze Hosen im Büro tragen? Naja, mal anziehen. Im Spiegel dann doch nicht ganz so begeistert von dem Anblick. Wieder runter mit den Klamotten. Ich überlege. Nun der Griff zur Jeans. Ja, die soll es sein. Dazu ein anderes Hemd. Was sagt der erneute Blick in den Spiegel? Ach, nö. Irgendwie auch nicht. Nungut. Dann kommt halt eine Stoffhose zum Zug. Die sitzt, passt, wackelt und hat Luft. Bin schon ein bißchen genervt.

Durch das 10-minutige anprobieren und umziehen habe ich natürlich den letzten Bus verpasst und muss 15 Minuten auf den nächsten Bus warten. So ist das halt in einer Kleinstadt. Nicht schön. Damit muss man hier leben.

Was hat Anvers damit zu tun? Nun, mit Anvers muss ich Gott sei Dank nicht leben. Anvers wäre der perfekte Soundtrack zu den 25 Minuten vergeudeter Lebenszeit. Diese Duftkreation kann sich auch nicht entscheiden. Im ersten Moment wird man von der Frische überrascht. Jedoch bleibt diese nicht lange und verwandelt sich in ein Blumenbouquet. Was ja nicht schlecht wäre, wenn ich diese Blumen leiden könnte. Kann ich aber nicht. Ab und zu kann ich ein paar hölzerne Duftnoten erahnen. Riecht man zwei Minuten später erneut, haben sich die Duftrichtungen vermischt und es bleibt ein Kuddelmuddel. Das schlimmste: Letztendlich erinnert mich Anvers an den Geruch eines Desinfektionsmittels aus dem Krankenhaus. Aus meiner Zivizeit weiss ich, dass es in der Tat Leute gibt, die diesen Geruch geil finden. Ich kann dem jedoch nichts abgewinnen. Ulrich und ich harmonieren nicht.

Auch die Probe von Anvers und ich können uns keine gemeinsame Zukunft vorstellen und ist deshalb in liebevolle Hände abzugeben.
1 Antwort
Weitere Rezensionen

Statements

5 kurze Meinungen zum Parfum
Andi136Andi136 vor 8 Jahren
10
Haltbarkeit
10
Duft
Ja, so hat ein Mann zu riechen.
Etwas Oldschool, aber hochelegant & immer passend.
Findet leider -oder Gott sei Dank- wenig Beachtung.
1 Antwort
FischlandmenFischlandmen vor 2 Jahren
Ein gepflegtes Gentleman Understatement ... Nicht für jeden gemacht, aber jeder der ihn schnuppert mag ihn -:) ein charmanter Edelfrischling
1 Antwort
KellemannKellemann vor 6 Jahren
Riecht hier keiner den Rauch? Anzugträger auf Dienstreise (geben sich daheim brav+bieder) wanken morgens um 4 aus dem verrauchten Nachtclub.
0 Antworten
AnnarosaAnnarosa vor 5 Jahren
7
Flakon
7
Sillage
7
Haltbarkeit
7.5
Duft
Sehr eigenartig: eher maskulin,mit Zigarettenrauch-Schleier, Blümen in Hintergrund, grün-fruchtig, sehr komplex. Gute H&S. Maybe yes?
0 Antworten
FlankerFlanker vor 7 Jahren
7
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
7
Duft
Interessanter Duftverlauf voller Gegensätze. Extravaganter Signaturduft, den ich nicht tragen möchte. Unterschwelliger 80er-Flair.
0 Antworten

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

1 Parfumfoto der Community

Beliebt von Ulrich Lang

Lethe von Ulrich Lang Nightscape von Ulrich Lang 17 Nandan Road von Ulrich Lang Anvers 2 von Ulrich Lang Apsu von Ulrich Lang Lightscape von Ulrich Lang Aperture von Ulrich Lang Suncrest von Ulrich Lang Revolution von Ulrich Lang Eau d'Ernest von Ulrich Lang