Frlsmillas Parfumblog

19.08.2016
21

Die ewige Suche nach der No.1!!!

Wir kennen sie alle, diese Suche. Wir denken wir haben sie ( die No.1) gefunden. Dann lesen wir von einem Duft neu und noch kaum zu bekommen. Dann werden Himmel und Hölle in Bewegung gesetzt um an Proben zu kommen. Wenn nichts zu bekommen ist, wird halt geshared um das Risiko so klein wie möglich zu halten und nicht auf ner Bottel mit 100ml zu sitzen, der sich dann als Voll-Reinfall heraus kristallisiert. Warum geben wir uns nicht zufrieden mit den feinen Schätzen, die ein jeder von uns hat??

Ich zum Beispiel, bin nicht so auf Düfte fixiert, die von vielen Benutzern schön gefunden werden. Guerlain, Cartier müssen nicht unbedingt sein. Ich greife immer lieber ein Regal tiefer.

So war es schon immer. Früher bei den Türkisen habe ich nie auf Augenhöhe ausgesucht. Unten im Regal gab es Balenciaga, van Cleef und andere Schätze, die mir viel mehr gefielen. Lancome, Chanel und Dior habe ich schon immer nicht so gemocht.

Ich weiß, es gibt die Exclusiv-Reihen der einzelnen Firmen (Ich besitze ja selbst den einen oder anderen). Alles okey, ich möchte niemanden verärgern, der darin sein Glück findet, den neuesten Guerlain zu besitzen.

Jetzt bin ich mit meiner Sammlung recht zufrieden, The Gate hat wunderbare Düfte, die mir momentan sehr zusagen. Orientalisch, fruchtig blumig...es bleibt kein Wunsch offen. O´Driu gefällt ganz wunderbar. NanaM fertigt tolle Schätze und mein absoluter Liebling momentan ist "Romanza"

So das wollte ich euch nur einmal näher bringen. Manchmal ist es toll eine Reihe unter den Top 10 zu gucken, was noch im verborgenen schlummert.

Auf noch ganz viele No. 1 Düfte und die Suche danach und ein ganz liebes Danke, die mir bei manchen abwegigen Sharings trotzdem folgen- Bei guten wie bei nicht so guten Düften. Danke für eure Neugierde auf tolle Düfte.

Vielen Dank und einen noch feinen Sommer.

10 Antworten