Smoke 2018

Smoke von Akro
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
7.2 / 10 83 Bewertungen
Ein Parfum von Akro für Damen und Herren, erschienen im Jahr 2018. Der Duft ist rauchig-würzig. Es wird noch produziert. Der Name bedeutet „Rauch”.
Aussprache
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Rauchig
Würzig
Holzig
Süß
Harzig

Duftnoten

BenzoeBenzoe TonkabohneTonkabohne Balkan-TabakBalkan-Tabak Stech-WacholderStech-Wacholder

Parfümeur

Bewertungen
Duft
7.283 Bewertungen
Haltbarkeit
7.772 Bewertungen
Sillage
7.272 Bewertungen
Flakon
6.967 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
6.331 Bewertungen
Eingetragen von Franfan20, letzte Aktualisierung am 25.04.2024.

Duftet ähnlich

Womit der Duft vergleichbar ist
Tobacco Vanille (Eau de Parfum) von Tom Ford
Tobacco Vanille Eau de Parfum
11 Semma von Odin New York
11 Semma
Jasmin et Cigarette von Etat Libre d'Orange
Jasmin et Cigarette
Herod von Parfums de Marly
Herod

Rezensionen

1 ausführliche Duftbeschreibung
10
Preis
5
Flakon
5
Sillage
6
Haltbarkeit
8.5
Duft
Finnsta

9 Rezensionen
Finnsta
Finnsta
Hilfreiche Rezension 10  
Ex-Raucher verfällt der Parfümsucht
Wenn du schon einmal geraucht hast, kennst du das Gefühl, das Nikotin im Körper auslöst. Es ist ein kurzer Moment der Befriedigung, der aber schnell wieder verfliegt. Eine Minute Dopamin, die Versinnbildlichung des Im-Jetzt-Lebens, purer Hedonismus.

Nikotinkonsum ist für mich aber nur schön, wenn ich entweder gerade wieder damit angefangen habe oder es wirklich nur sehr sporadisch mache, was mir persönlich eher schwer fällt. Wenn das nicht der Fall ist dann merke ich einfach, dass es Auswirkungen auf mein Wohlbefinden hat. Es wird zu einem Laster. Wirkt sich negativ auf Körper und Geist aus.

Nikotin an sich hat aber auch positive Effekte, auf das Gedächtnis, die Wahrnehmung und die Leistung. Sicherlich nicht nur, aber das Hauptproblem sind wohl eher die Schadstoffe im Tabak und die Verhaltensänderung bei Abhängigkeit, als die Wirkung des Stoffes selbst. Das ist mir schon länger klar. Für mich ist also viel eher die Abhängigkeit problematisch und etwas das mich stört.

Deshalb mag ich Nikotin auch heute noch, obwohl ich komplett nikotinfrei bin und es auch schon mehrmals Jahre lang war. Plane ich das in Zukunft auch zu sein? Nein!

Denn das ist es, was ich an Rauchern bewundere, sie leben im Hier und Jetzt ... machen sich keine Gedanken darüber welche negativen Auswirkungen ihre Sucht, in einer für sie eh nicht absehbaren Zeit, haben wird ... sie genießen einfach den Moment. Diese Gelassenheit und das Leben des Momentes kann ich nur bewundern und schneide mir eine Scheibe davon ab. Ich plane oder zwinge mir meine Nikotinabstinenz genauso wenig auf wie meinen Nikotinkonsum. HEUTE rauche ich auf jeden Fall nicht, wer weiß was morgen kommt ...

Parfüms sind glücklicherweise kein Laster für mich, höchstens für meinen Geldbeutel. Sie bieten meinem Leben einen enormen Mehrwert, kosten mich im Gegenzug aber weder mental noch körperlich etwas. Ich erinnere mich durchaus gerne an die Zeit zurück, in der ich Nikotin in wirklich allen erdenklichen Formen zu mir genommen habe: Zigaretten, gedreht wie gestopft, aus Indonesien oder dem tschechischen Schwarzmarkt, Fertigzigaretten (gerne auch so Kracher wie Roth-Händle oder Pink Elephant), Zigarren, Pfeifentabak, Shisha, Vapes, Snus, Kautabak, Schnupftabak ... das volle Programm ... alles was so her geht halt.

Kommen wir also zum Duft ...

Smoke von Akro ist ein sehr gut gemachter Duft, der sehr minimalistisch aufgebaut ist und den Tabak recht trocken darstellt. Der Nikotinakkord (aus was besteht der bitte??) kitzelt das Belohnungszentrum im Gehirn mit seiner scharf anmutenden Würze und es riecht wie die Finger nach dem Rauchen, nur etwas entschärft. Ein Geruch den ich schon immer sehr mochte. Ich mag aber auch einfach den Geruch von Rauch, kalt sowie warm. Ich scheine da wohl als Ex-Raucher gefühlt komplett alleine zu sein. Gerade im Auftakt scheint diese Nikotinnote besonders präsent.

Ich möchte dabei aber erwähnen, dass der Duft zu keinem Zeitpunkt ekelhaft riecht. Rauch rieche ich hier gar nicht, viel eher die Essenz des Tabaks, das Nikotin. Ein finde ich sehr betörender Geruch der mich an meine früheren Raucherzeiten erinnert, aber ohne die negativen Folgen. Es riecht nicht nach Aschenbecher oder Ähnlichem, viel eher würzig. Der Duft fährt bis zum Ende hin recht linear eine Schiene und Benzoe und Tonka lassen das Ganze hinten raus recht geschmeidig werden. Er macht also keine große Entwicklung durch und ist allgemein recht simpel gestrickt. Dennoch verliert der Duft bis zum Ende das Herbe und Würzige nicht komplett, was ich sehr begrüße. Er hat sogar etwas, das an Röstaromen erinnert. Er hat auch, wie ich finde, leichte Parallelen mit "Eau des Baux" von L'Occitane en Provence welcher auch sehr zu empfehlen ist. Er ist aber deutlich simpler in seinem Aufbau gestrickt und mmn. kaum süß, dafür umso würziger.

Der Duft ist etwas Besonderes und trotz des gewagten Konzepts gut tragbar und etwas Neues für mich. Einer der besten Tabakdüfte bis jetzt, obwohl er so simpel ist. Er ist ein würdiger Platzhalter für den olfaktorischen Genuss von Nikotin denn mittlerweile nehme ich kein Nikotin mehr zu mir, doch meine Liebe zu Parfüm bleibt ununterbrochen. Ich muss nur noch einen Duft finden der so viel Dopamin ausschüttet wie eine Zigarette. Wenn ihr einen Vorschlag habt ... ich bin ganz Ohr.
Klare Empfehlung!
3 Antworten

Statements

30 kurze Meinungen zum Parfum
SchatzSucherSchatzSucher vor 1 Jahr
7
Sillage
8
Haltbarkeit
7
Duft
Süßlich-harzig gewürzter Tabak, geraucht und ungeraucht. Ein Hauch Aschenbecher und ein Eindruck von Schwarztee. Nicht ganz meins, aber ok.
23 Antworten
BosworthBosworth vor 5 Monaten
7
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
8
Duft
Warmes Bett aus Tabak und Tonka, angenehm süß, wunderbar weich, umwabert von grauem Rauch.
Gemütlich.
21 Antworten
HeikesoHeikeso vor 2 Jahren
7
Flakon
7
Sillage
7
Haltbarkeit
8.5
Duft
Das ist schon hohe Kunst, einen Duft so hinzubekommen, dass er authentisch nach Aschenbecher, Rauch und einem Beutel Tabak riecht. Wobei...
14 Antworten
ErgreifendErgreifend vor 1 Jahr
6
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
6
Duft
Riecht für mich 1:1 wie Liquid für E-Tschik.
Wobei ein seichter Aschenbechergeruch
auch beigemengt wurde.
Interessant, aber nicht meins.
12 Antworten
ErgoproxyErgoproxy vor 5 Jahren
6
Sillage
8
Haltbarkeit
9
Duft
So mag ich Rauch! Lapsang Souchong Rauch, süßliche Tabakblüte und ein Mix aus Tonka und Benzoe. Würde gut in meine Sammlung passen. Toll!
7 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

2 Parfumfotos der Community

Beliebt von Akro

Awake von Akro Bake von Akro Dark von Akro Haze von Akro Ink von Akro Malt von Akro Night von Akro East von Akro Rise von Akro Infuse von Akro