Vétiver de Frédéric

Vétiver de Frédéric von Frédéric Haldimann
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
7.5 / 10 45 Bewertungen
Ein Parfum von Frédéric Haldimann für Herren. Das Erscheinungsjahr ist unbekannt. Der Duft ist frisch-grün. Die Produktion wurde offenbar eingestellt.
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Frisch
Grün
Holzig
Würzig
Zitrus

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
BergamotteBergamotte LavendelLavendel NeroliNeroli
Herznote Herznote
VetiverVetiver ZedernholzZedernholz PfefferPfeffer
Basisnote Basisnote
FarnFarn TabakTabak PatchouliPatchouli VanilleVanille
Bewertungen
Duft
7.545 Bewertungen
Haltbarkeit
7.034 Bewertungen
Sillage
6.133 Bewertungen
Flakon
6.130 Bewertungen
Eingetragen von Ghislaine, letzte Aktualisierung am 30.05.2024.

Duftet ähnlich

Womit der Duft vergleichbar ist

Rezensionen

3 ausführliche Duftbeschreibungen
2.5
Flakon
5
Sillage
5
Haltbarkeit
5
Duft
Sisyphos

143 Rezensionen
Sisyphos
Sisyphos
Top Rezension 16  
Viel Lärm um ein bisschen Vetiver
Nachdem sich die Nachricht, dass Vétiver de Frédéric wieder über HSE24 vertrieben wird, vor einigen Wochen im Forum wie ein Lauffeuer verbreitete, habe ich mich zu einem Homeshopping-Blindkauf hinreißen lassen. So nach dem Motto: Sag niemals nie – oder: Keine Vorurteile gegenüber Vorurteilen … Ja, man macht absonderliche Sachen, wenn man sich ein wenig für Parfum interessiert. Normalerweise jedenfalls nicht meine Art, weder Homeshopping noch Blindkäufe.

Ich habe so meine Zweifel, ob das ein echtes Eau de Parfum ist. Vom Ölfilm auf der Haut zu schließen, eher nein. Haltbarkeit sowie Sillage sind Mittelmaß. Die mäßige Haltbarkeit für ein EdP ist mir früh aufgefallen, doch hier muss man auch mal die Kirche im Dorf lassen: So schlecht ist sie wiederum auch nicht und einen halben Tag hält VdF schon durch. Der Flakon ist dann wohl wirklich eher zweckdienlich.

VdF kommt direkt zur Sache, bleibt dabei jedoch angenehm dezent. Und genau das finde ich gelungen an diesem Parfum. Als Vetiver-Duft ist das ganze Paket sehr luftig und mit zitrischen Beigaben (Neroli), allerdings kaum Würze (Pfeffer, wo?). Das ist alles jedoch nicht kompliziert konstruiert. Die Entwicklung des Parfums ist rasch vollzogen. Als Sommer-Büro-Duft ist VdF mit Sicherheit mal eine Alternative. Ich kann ihn mir zudem problemlos als Sportduft vorstellen. Im Büro geht der natürlich auch immer. Doch das ist nichts für Vertriebler, eher etwas für das Back-Office. Dem Platzhirsch Guerlain kann VdF das Wasser zu keinem Zeitpunkt reichen. Auch andere Vertreter (z.B. Carven, F. Malle) sind da in meinen Augen wesentlich reizvoller.

Mancherorts kann man vernehmen, dass die Düfte von F. Halidmann mit der Zeit hinsichtlich Haltbarkeit zulegen und sozusagen nachreifen. Daran glaube ich nicht. Ein wenig sonderbar sind zudem die Partikel, die in dem Flakon zu sehen sind. Das ist ja kein „Öko-Duft“. Auf mich wirkt das alles nicht besonders hochwertig. VdF kann zwar durchaus Freude bereiten. Nicht-krautiges Vetiver steht im Mittelpunkt des Dufts, flankiert wird das Thema von Neroli und einer sehr unaufdringlichen Holzigkeit. VdF ist für den einen auf eine gewisse Art smart, für den anderen mag das monoton oder langweilig sein. Für alle, die Vetiver mögen, lohnt sich zumindest ein Test. Man erhält einen vielseitig einsetzbaren Vetiver-Duft mit klarem Zitrus-Akzent. Mir persönlich ist das dennoch deutlich zu wenig und mit zu vielen Fragezeichen verbunden, daher habe ich mich von dem Duft getrennt.

Den – möglicherweise viel zu hohen – Erwartungen kann VdF meiner Meinung nach überhaupt nicht gerecht werden. Das ist kein Super-Parfum für kleinstes Geld und eine 81-Prozent-Wertung ist meines Erachtens völlig überzogen. Gemessen am Preis-Duft-Verhältnis ist das aber eine halbwegs akzeptable Sache. Mehr aber auch nicht.
6 Antworten
7.5
Flakon
5
Sillage
7.5
Haltbarkeit
10
Duft
Agathon

1 Rezension
Agathon
Agathon
Hilfreiche Rezension 4  
Samtweich, mein Sommer-Lieblingsduft
Zugegeben, meine Erfahrung mit Parfums reicht noch nicht sehr weit zurück. Begonnen hatte es so richtig mit dem EdP Chanel No. 5 das sich meine Frau zum Geburtstag wünschte. Ich stellte fest dass es doch Parfums gab die auch nach Stunden noch anwesend sind. Sollte es das nicht auch für Männer geben?
Jahrelange EdT-Erfahrung im Rücken (welche schnell "verduften") machte ich mich auf die Suche nach EdP für Männer. In einer Drogerie fiel mir das Dior Homme Intense auf, Testsprühstoß aufs Handgelenk und totale Begeisterung wie solch ein Duft sich entwickelt und wie lange er haltbar ist. In meinem Anorak war der Duft noch nach Tagen wahrnehmbar.

Mein Interesse an Parfums war geweckt. Nach 2 EdP-Käufen die eher was für die dunkle, kalte Jahreszeit sind musste auch was her für Frühjahr und Sommer.
Eher zufällig bin ich über den Kommentar meines Vorredners gestolpert und hatte das Glück dass dieses FH Vetiver gerade bein eBay angeboten wurde. Ich natürlich gleich gekauft und gespannt auf die Lieferung gewartet. Es war noch neu und unbenutzt.

Doch nun genug der Vorrede.
Ein Sprühstoß aufs Handgelenk und es geht los. Zuerst eine Alkoholwolke, dann aber gleich etwas frisch zitroniges, so 2 Minuten lang. Anschließend tritt die Zitrone in den Hintergrund und macht Platz für etwas wie ich es (mangels Erfahrung) noch nie gerochen habe. So dezent, so trocken-frisch, so samtweich, nicht aufdringlich, einfach vornehm. Das muß Vetiver sein. Und zwar nur Vetiver pur.

Ich finde Vetiver de Frederic passt gut zu Menschen die nicht gleich nach dem ersten Eindruck beurteilt werden wollen, so nach dem Motto "Hoppla, jetzt komm ich". Dieser Duft schreit nicht, er will bewußt wahrgenommen werden.
Zwei Sprühstöße unter die Ohren, und man hat diesen Duft fast den ganzen Tag um sich herum. Immer wieder mal grüßt ein Duftmolekül die Nase und man fühlt sich angenehm erfrischt.

Mein Lieblingsduft für den Sommer.
3 Antworten
10
Haltbarkeit
9
Duft
Apicius

1106 Rezensionen
Apicius
Apicius
Top Rezension 17  
Kleider machen Leute!
Jawohl, Homeshopping! Nicht alles, was man da bekommt, ist überteuerter Tinnef, wenn auch der Eindruck überwiegt. Eine solche Ausnahme waren die Parfums von Frédéric Haldimann, die bis vor ein paar Jahren über HS24 vertrieben wurden, und das ausschließlich. Doch leider, so ist zu lesen, habe sich die Vertiebsfirma mit dem Sender überworfen, und so müssen wir derzeit auf die Düfte dieses außerhalb des Homeshoppings kaum bekannten Parfumeurs verzichten. Restbestände kann man mit etwas Glück noch auf Verkaufsplattformen ergattern.

Die Geschichte meiner Beziehung zu diesem Vetiver beginnt nicht gut. Ein ehemaliger Kollege fing an, es zu benutzen, und der dieselte sich damit immer komplett ein. Man musste entweder ihn oder sein Parfum sehr mögen, um es im gleichen Raum aushalten zu können. Hinzu kam, dass er als passionierter Züchter von Rassekatzen noch ganz andere geruchliche Spuren mit zur Arbeit brachte.

Trotz allem ist es nicht gelungen, mir Vétiver de Frédéric zu verleiden, denn es ist eines der Besten. Im Stil locker an die klassische Form des aktuellen Guerlain-Vetivers angelehnt, passt es weitaus besser zum Herren als zum Kerl. Es bildet in seiner Art den Gegenpol zu allen dunklen, betont maskulinen Vetivers von Encré Noir bis zu Guerlain's Vetiver Extreme.

Vétiver de Frédéric hat etwas weniger Zitrus als das von Guerlain, und das auch nur im Kopf. Vor allem aber unterscheidet es sich in seiner stilistischen Ausrichtung: Ich rieche hier Anklänge an einen klassischen Fougère-Duft. Ich hoffe, ich liege nicht komplett falsch, aber mich erinnert das sehr stark an die jüngsten Veröffentlichungen dieser Duftrichtung: Fougère Royal von Houbigant und insbesondere Penhaligon's Sartorial. Wie bei Sartorial gibt es diesen Geruch von Stoff und Textilien – ich rieche Tweed, Filz, Wolle – Gerüche, die an eine Schneiderei oder an einen Herrenausstatter erinnern. Leider sind nur wenige Duftnoten bekannt gemacht worden, aber ich vermute eine gehörige Portion Coumarin, vielleicht auch Tonkabohne als Urheber.

Vétiver de Frédéric hat eine trocken-pudrige Seite, ohne aber einen eindeutigen Iriswurzel-Charakter zu zeigen wie etwa dasjenige von Carven. Diesen Aspekt empfinde ich als gute Balance zu der in der Herznote vielleicht etwas breit und opulent erscheinenden Seite, hinter der ich Coumarin und Tonka vermute. Zur Basis hin empfinde ich es dann als etwas rauchiger. Vétiver de Frédéric ist ein echtes Eau de Parfum mit überragender Haltbarkeit – nach 24 Stunden entdecke ich noch Spuren davon.

Wie kein zweites ist Vétiver de Frédéric ein Parfum der konservativen Kleidung, aber das auch wieder mit spezieller Ausrichtung. Zum dunkelblauen Anzug, den Unternehmensberatungen ihren schöseligen Absolventen verordnen, passt das nicht. Ich sehe diejenigen als Träger, denen das klassische Sakko ein alltägliches Kleidungsstück ist – egal ob Glencheck, Fischgrat oder Pfeffer- und-Salz-Muster. Mit ein paar Spritzern Vétiver de Frédéric unterlegt man den optischen Eindruck des Sakkos mit einem geruchlichen Reiz. Dieser führt nicht wie üblich weg, auf ein neues Thema, sondern weist genau auf diese Kleidung und den in ihm steckenden Träger hin.

Wir sind es gewohnt, dass unsere Mitmenschen uns mit ihren Parfums auf alles mögliche hinweisen: auf die Frische des Meeres, das Rauschen des Waldes oder die grüne Blumenwiese – nur nicht auf sich selbst. Nicht immer mögen wir das, vor allem dann nicht, wenn in der Situation – etwa im beruflichen Umfeld – solche Gedanken als störend empfunden werden müssen.

Ich denke, Vétiver de Frédéric wird man schneller als Signaturduft seines Trägers wahrnehmen und mit ihm in Verbindung bringen als anderes. Es zu tragen, ist eine subtile Möglichkeit, Präsenz zu zeigen. Abgesehen davon, dass Vétiver de Frédéric ein hervorragend gemachtes Parfum ist, kann man in ihm ein alternatives Parfumkonzept verwirklicht sehen.

Ich hoffe sehr, dass Frédéric Haldimann bald einen Weg findet, uns seine Parfums wieder zur Verfügung zu stellen.
4 Antworten

Statements

5 kurze Meinungen zum Parfum
ParmaParma vor 3 Jahren
6
Sillage
6
Haltbarkeit
6
Duft
Sehr humorloser, trockenholziger Vetiver. Die typisch dunkelgrasige Note kommt kaum raus. Flache, leicht bitterzitrische Eröffnung.
2 Antworten
ErgoproxyErgoproxy vor 5 Jahren
5
Sillage
7
Haltbarkeit
7
Duft
Zuerst durchdringend frisch, dann Vetiver mit einer Art Bohnerwachs-Note. Mehr tut sich dann nicht mehr. Lässt mich irgendwie kalt.
2 Antworten
StulleStulle vor 4 Jahren
7
Sillage
7
Haltbarkeit
7.5
Duft
Zitrisch startender Vetiver, später eine würzig-männliche Tabak-Basis. Interessante Variation des Themas.
1 Antwort
Paloma58Paloma58 vor 2 Monaten
8
Flakon
8
Sillage
10
Haltbarkeit
10
Duft
Das war ein perfekter Duft, maskulin, herb, trotzdem auch frisch. Habe den sehr gerne an meinem Mann geschnuppert.
0 Antworten
WallgrafWallgraf vor 9 Jahren
6
Flakon
7
Sillage
6
Haltbarkeit
8.5
Duft
Dieser FREDERIC ist ein recht strenger Bursche; den nehm ich mit, wenn ich dem Ernst des Lebens meine Reverenz erweise - also ganz im Ernst!
0 Antworten

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

6 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Frédéric Haldimann

Impressions d'Hiver von Frédéric Haldimann Frédéric N°2 (Eau de Parfum) von Frédéric Haldimann Poésie von Frédéric Haldimann Frédéric (Eau de Parfum) von Frédéric Haldimann Mademoiselle de Frédéric von Frédéric Haldimann Impressions de Paris von Frédéric Haldimann Impressions Fraîcheur von Frédéric Haldimann Impressions de Soleil von Frédéric Haldimann Madame de Frédéric von Frédéric Haldimann Plaisir de Frédéric von Frédéric Haldimann Haute Couture von Frédéric Haldimann Frédéric N°1 von Frédéric Haldimann Californie von Frédéric Haldimann Ma Chérie von Frédéric Haldimann Frédéric N°4 von Frédéric Haldimann Rêve de Frédéric von Frédéric Haldimann Frédéric N°3 von Frédéric Haldimann La Vie d'une Rose von Frédéric Haldimann Impressions d'Elégance von Frédéric Haldimann Impressions d'Été von Frédéric Haldimann