J.F. Schwarzlose Berlin

Deutschland Deutschland Aussprache
Dass sich ein kleiner Drogeriehandel im 19. Jahrhundert innerhalb weniger Jahrzehnte vom Familienbetrieb zum „Hoflieferanten seiner Majestät des Kaisers und Königs“ etablieren... Weiterlesen
Filtern & Sortieren
Herren Damen Unisex
1 - 20 von 39
1 - 20 von 39

Wissenswertes

Dass sich ein kleiner Drogeriehandel im 19. Jahrhundert innerhalb weniger Jahrzehnte vom Familienbetrieb zum „Hoflieferanten seiner Majestät des Kaisers und Königs“ etablieren konnte, zeugt von allerhöchstem Anspruch, von Liebe zum Detail und von viel Herzblut. Kommt dann nach dem Niedergang des Unternehmens (wegen politischer Querelen) eine Auferstehung hinzu, beweist das die Leidenschaft für das Produkt.

Die Parfümerie „J. F. Schwarzlose Berlin“ hat eine bewegte Geschichte hinter sich. Von Beginn des 20. Jahrhunderts an expandierte das Unternehmen kontinuierlich – zunächst in Berlin und später auch weltweit. Durch die Geschehnisse, mit denen sich Deutschland in jener Zeit konfrontiert sah, wurde die „J. F. Schwarzlose Berlin“ mehrmals umstrukturiert und war so gezwungen, sich selbst immer wieder neu zu erfinden. Für die Duftprofis sollte sich das letztlich aber als Glücksfall erweisen. Seit der Wiedereröffnung 2012 sieht sich die Edel-Parfümerie als duftenden und handverlesenen Gegenpart zu einer exzentrischen, kreativen und leidenschaftlichen Hauptstadt. Düfte und Flakons sind für die „J. F. Schwarzlose Berlin“ heute ein sorgsam komponiertes Gesamtkunstwerk.

Basis des Erfolgs der „J. F. Schwarzlose Berlin“ ist eine ausgewogene Mischung aus Düften, die aus begehrten Klassikern und modernen Neukreationen besteht. Mit Parfümen wie „Trance“, „Zeitgeist“ oder auch „1A – 33“ (ehemaliges Kennzeichen von Berlin) versuchen die drei kreativen Köpfe der Parfümerie immer wieder, das Wesen eines vielseitigen, pulsierenden und weltoffenen Berlin zu interpretieren. Dabei soll das besondere Hauptstadtfeeling nicht nur vom Duft selber, sondern auch vom Flakon getragen werden. Deswegen kümmert sich ein separater Designer nur um die Gestaltung der Glasflakons des Unternehmens. So ist mit handgefertigten Messingkappen, schweren Glasböden und eingestanztem Markenlabel der Parfümerie auch optisch der Spagat zwischen der Hauptstadt der Kaiserzeit und dem Berlin eines vereinten Europas gelungen.
Recherchiert und verfasst von ParfumoParfumo