A Scent of a Sweet Kiss

A Scent of a Sweet Kiss von Nimerè
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
7.9 / 10 12 Bewertungen
A Scent of a Sweet Kiss ist ein beliebtes Parfum von Nimerè für Damen und Herren. Das Erscheinungsjahr ist unbekannt. Der Duft ist blumig-fruchtig. Die Haltbarkeit ist überdurchschnittlich. Es wird noch produziert.
Aussprache
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Blumig
Fruchtig
Cremig
Süß
Holzig

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
Schwarze JohannisbeereSchwarze Johannisbeere BitterorangeBitterorange spanische Zitronespanische Zitrone VanilleVanille
Herznote Herznote
NeroliNeroli TuberoseTuberose FreesieFreesie JasminJasmin RoseRose Ylang-YlangYlang-Ylang GardenieGardenie
Basisnote Basisnote
AmbraAmbra BenzoeBenzoe MoschusMoschus MyrrheMyrrhe PatchouliPatchouli ZederZeder GuajakholzGuajakholz ImmortelleImmortelle VetiverVetiver

Parfümeur

Bewertungen
Duft
7.912 Bewertungen
Haltbarkeit
8.211 Bewertungen
Sillage
7.112 Bewertungen
Flakon
8.012 Bewertungen
Eingetragen von MichH, letzte Aktualisierung am 05.12.2020.

Rezensionen

1 ausführliche Duftbeschreibung
8
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
8.5
Duft
Meggi

1019 Rezensionen
Meggi
Meggi
Top Rezension 21  
Ob persönlich oder als Erinnerung
Johannisbeere – und wie! Inklusive Grün. Es grüßt mich der ‚Enchanted Forest‘. Der durchaus pieksigen Frucht mit dem geruchs-strengen Strauch-Werk wird apart die Spitze gebrochen nicht allein von dunkler getöntem Obst, sondern auch von einem sacht ambratisch angedreckten, karamellig-vanilligen Hauch. Süß-sinnlicher Jasmin wölbt sich ganz langsam empor. Das ist zum Niederknien – am besten vor einer Dame, denn zu denen passt der Duft etwas besser.

Wie bereits bei anderen Nimerès, führt die pyramidale Vielfalt in die Irre. Der Duft hat eine klare Linie und die heißt eben Johannisbeere. Derlei kann leicht von „charaktervoll“ in „bissig“ umschlagen. Doch hier gelingt die Balance perfekt. Wer beispielsweise Sì bzw. Sì Intense (ich kenne nur Letzteres) zu penetrant findet, teste den heutigen Kandidaten. Den besitzt überdies gewiss sonst keine(r) im Bekanntenkreis.

Ab der Mittagszeit wird die Beere schleichend von haltbarer Zitrusfrucht substituiert, vermutlich aus der Neroli-Ecke. Das klappt, schließlich entwickelt Neroli, wie ich seit dem Test von Officina delle Essenzes ‚Puro Neroli‘ weiß, zuweilen brutale Ausdauer. Dieser Prozess des Ersetzens geht derart heimlich vonstatten, dass er längst im Gange ist, als ich ihn endlich bemerke. Am zweiten Testtag verzeichne ich den Beginn folgerichtig schon am mittleren Vormittag. Das weiterhin beteiligte, stichige Grün tut das Seine zum Aufrechterhalten der Illusion dazu. In der zweiten Hälfte bleibt also die Johannisbeere sozusagen in Form einer Hommage im Vordergrund. Nach rund sieben Stunden ist dann Ende mit der Frucht im engeren Sinne. Sie ist – das nächste große Plus – niemalsnicht zum laboriellen Allgemein-Obst mutiert.

Eine Gemengelage aus Holz und Würze (ich denke unwillkürlich gar an eine Kümmel-Anmutung!) übernimmt buchstäblich tragenden Anteil und stützt die „Frucht im weiteren Sinne“ (sprich: Neroli-Creme) die eine oder andere zusätzliche Stunde. Das Erscheinungsbild insgesamt lässt mich einen nennenswerten Beitrag von Kunstholz vermuten, allerdings fühle ich mich nicht synthetisch überrannt. Und selbst nach zehn Stunden ist auf Wunsch noch Blattgrün Schwarzer Johannisbeere zu spüren. Dass die zugehörige Frucht da nicht in voller Länge mithalten konnte, sei verziehen.

Fazit: Cremig-floral-fruchtige Düfte gibt es viele. ‚A Scent of a Sweet Kiss’ hebt sich dadurch heraus, dass kein übermächtiger Moschus letztlich alle Unebenheiten platthobelt. Die markante Dame Johannisbeere bleibt durchweg Protagonistin - sei es persönlich oder als Erinnerung. Stark.

Ich bedanke mich bei Can777für die Probe.
15 Antworten

Statements

5 kurze Meinungen zum Parfum
GandixGandix vor 3 Jahren
10
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
7
Duft
Haut wie Pfirsich
Lippen schwarz wie Johannisbeeren
Ein Minzblättchen für den frischen Atem.
Schade,die Basis ist
Fruchtig-blumig beliebig
14 Antworten
Melisse2Melisse2 vor 4 Jahren
7
Sillage
8
Haltbarkeit
8.5
Duft
Echte schwarze Johannisbeere kombiniert mit für mich nicht bestimmbaren Noten. Bisschen Richtung Vaseline. Riecht besonders, gefällt mir.
7 Antworten
YataganYatagan vor 5 Jahren
7
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
8
Duft
Wer Cassis so liebt wie ich, der findet hier einen wunderbar natürlich wirkenden Duft mit Johannisbeer-Kopf- und Herznote, Blüten und Holz.
4 Antworten
ErgoproxyErgoproxy vor 5 Jahren
5
Sillage
8
Haltbarkeit
6
Duft
Eine tolle Johannisbeer-Kopfnote, aber der weißblumige Rest ist so gar nicht mein Fall sondern vielmehr auf Dauer ein cremiges Nerven.
4 Antworten
Can777Can777 vor 6 Jahren
8
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
9
Duft
Seduction made in paradise! Ein süßer-cremig-grün-blumiger Kuss der Versuchung. Sünde auf der Haut. Paradiesische Aura!
3 Antworten

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Beliebt von Nimerè

La Foret Russe von Nimerè La Gitane von Nimerè Voyeurisme von Nimerè Avowal von Nimerè Dragon Blood (Vermillion Cuir) von Nimerè Taiga Whispers von Nimerè Time Stood Still von Nimerè Gypsy Blood von Nimerè Carmen von Nimerè Courtesan's Intrigues von Nimerè Incubus von Nimerè Djelem! Djelem! von Nimerè Gardens of the Night Mists von Nimerè Nimerè XVI von Nimerè Goddess von Nimerè Shades of Darkness von Nimerè Pleasure von Nimerè Melancholy. Letters of Wallice von Nimerè Nomads von Nimerè Single Malt on the Rocks von Nimerè