Celine

Frankreich Frankreich Seit 1945 Aussprache
Schon die Geschichte des Labels „Celine" ist ungewöhnlich, denn die hochpreisige Modemarke war nicht immer in der Modebranche tätig. Nach dem Zweiten Weltkrieg eröffneten... Weiterlesen
Herren Damen Unisex
1 - 20 von 22
1 - 20 von 22

Wissenswertes

Schon die Geschichte des Labels „Celine" ist ungewöhnlich, denn die hochpreisige Modemarke war nicht immer in der Modebranche tätig.

Nach dem Zweiten Weltkrieg eröffneten Richard und Céline Vipiana in Paris einen Laden für hochwertige Kinderschuhe. Das Geschäft lief sehr gut, weshalb in den Folgejahren weitere Läden entstanden. Das Ehepaar entschloss sich zur Expansion und erweiterte das Sortiment 1959 um edle Damenschuhe. Nur fünf Jahre später kamen die ersten Düfte hinzu und 1966 folgten verschiedene Artikel aus Leder. 1969 stellte das Label die ersten Prêt-à-porter-Kollektionen vor und war mit einzelnen Teilen der Zeit weit voraus.

Nach der Eroberung des amerikanischen Marktes bekam „Celine" neue Eigentümer und Designer, die das Unternehmen neu ausrichteten. So erschien mit „Magic“ ein bahnbrechender Damenduft und 1990 wurde auch eine Kollektion für Herren eingeführt (bis 1997). Im neuen Jahrtausend folgten weitere neue Designer, die immer wieder neue Aspekte in das Label einbrachten.

Laut eigenen Angaben verfügte „Celine" im Jahre 2010 über insgesamt 130 eigene Stores weltweit. Neben den Kollektionen für Damen und Herren verkauft das Unternehmen dort vor allem hochwertige Handtaschen, Gürtel und Etuis aus Leder.

Die Homepage von „Celine" eignet sich natürlich gut zum Shoppen, bietet aber auch einen sehr detaillierten Überblick über alle Modekollektionen der vergangenen Jahre. Aber natürlich finden sich dort auch Schuhe, Düfte und Accessoire bis hin zu Halsketten und Sonnenbrillen.
Recherchiert und verfasst von ParfumoParfumo