Tabac Vert

Tabac Vert von Rogue
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
7.9 / 10 89 Bewertungen
Tabac Vert ist ein beliebtes Parfum von Rogue für Damen und Herren. Das Erscheinungsjahr ist unbekannt. Der Duft ist würzig-holzig. Es wird noch produziert.
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Würzig
Holzig
Grün
Erdig
Blumig

Duftnoten

TabakTabak EichenmoosEichenmoos Moschus-KetonMoschus-Keton SandelholzSandelholz ZederZeder PfefferPfeffer AmberAmber BergamotteBergamotte

Parfümeur & kreative Köpfe

Bewertungen
Duft
7.989 Bewertungen
Haltbarkeit
7.876 Bewertungen
Sillage
7.175 Bewertungen
Flakon
7.366 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
7.430 Bewertungen
Eingetragen von ExUser, letzte Aktualisierung am 12.12.2023.

Rezensionen

2 ausführliche Duftbeschreibungen
5
Preis
7
Sillage
8
Haltbarkeit
7.5
Duft
NuiWhakakore

95 Rezensionen
NuiWhakakore
NuiWhakakore
Top Rezension 45  
Komm, süßer Duft!
Jetzt ist schon wieder was passiert.

Den Hinterseer Michi hat‘s erwischt. Grad von dem hätte man das nie erwartet. Felsenfest stand er immer da und jetzt, erwischt hat‘s auch ihn. Fassungslos sind die Leut. Weil, er war ja nicht der erste. Der Hinterseer Michi war ja vielmehr der letzte. Vom Stammtisch. Alle anderen vor ihm schon. Erwischt. Wie ein Virus, aber Grippe nichts dagegen. Angefangen hat es ja mit dem Heinzi.

Der Heinzi war ja immer ein Traum von einem Mann. Allein schon die Haare! Die hatte er hinten immer so schön lang und mit Strähnchen, die haben im wirklich gestanden. Die hat ihm die Gaby immer gemacht. Und seine Ed Hardy Shirts, ein Traum. Immer in Antalya am Strand gekauft. Sahen super aus. Haben etwas gespannt am Bauch, aber so ein Metzger muss schon ein bisschen was auf den Rippen haben, sag ich immer. Cowboystiefel sowieso.

Aber dann fing es an. Er hat da im Internet so Leute kennengelernt. Eine Sekte. Es hat was mit Parfum zu tun. Alles ganz harmlos, behaupten sie, aber ich sage euch, Gehirnwäsche nichts dagegen! Der Heinzi war immer Le Mâle. Immer richtig viel, du hast ihn schon von weitem gerochen. Das war schön, das hat zu ihm gepasst. Aber dann hat er immer mehr Post bekommen und alles hat sich geändert.

Irgendwann ist er dann angekommen und man hat ihn nicht schon von weitem gerochen. Näher dran dann schon wieder. Aber frisch, nach Zitrone und auch sehr würzig. Wie mit einer Priese Pfeffer. Aber Tequila trinkt er ja nur ganz selten und wenn dann auch mit Salz! Nach Tabak hat es auch gerochen, dabei raucht der Heinzi doch gar nicht. Und süß war da auch nichts, das war doch nicht mehr der Heinzi!

Die Veränderungen gingen weiter. Die Haar hat er sich schneiden lassen und die schönen Strähnchen, weg. Und jetzt auch immer ein weißes Hemd und ein Sakko. Cowboystiefel auch weg. Und riechen tut er so herb und frisch, nach kühlem Moos und Blumen. Sein Signature, sagt er. Abgenommen hat er auch. Nur noch ein Schatten seiner selbst.

Beim Wirt ist er schon noch, aber er trinkt kaum noch ein Gösser. Lieber trinkt er einen Wein, aber keinen ehrlichen Veltliner, sondern schon einen Sauvignon. Und den auch nicht aus der großen Bouteille, wie sonst üblich. Und gerochen hat er jetzt immer ganz dezent, wie frisch gewaschen. Die Metzgerei hat er noch, immerhin. Da ist jetzt alles bio.

So hat es angefangen und nach und nach hat es alle erwischt. Aber jetzt auch noch den Hinterseer Michi, das hätte keiner gedacht.

Letzten Sonntag nach der Kirche stand er vor dem Wirt. Mit seinem GTI. Der Wagen war sein ein und alles. Am Wörthersee war er immer damit. Sogar einen Preis hat er einmal gewonnen. Auf den Fahrerplatz hat er ein totes Schwein gesetzt. Vorschriftsmäßig angeschnallt.

„Wer interessieren will, muss provozieren.“

Dann hat er das Auto mit Benzin übergossen und angezündet. Gelöscht hat erst mal keiner, der Hinterseer Michi ist ja der Feuerwehrkommandant. Dann hat er noch jedem eine Parfumprobe in die Hand gedrückt. Fantomas stand drauf. Und Sécrétions Magnifiques. Beim Wirt gab‘s dann noch einen Aperol-Spritz…

---------------

Also zuerst einmal glaube ich nicht, dass der Tabac Vert einen wahren Apologeten von Le Male überzeugen würde. Tabac Vert ist schon sehr oldschool und relativ ernst um nicht zu sagen spaßbefreit.
Er startet frisch mit Zitrone und auch schon recht würzig. Pfeffer nehme ich wahr und auch schon gleich Tabak. Dieser ist tatsächlich eher grün und raucht erst einmal nicht. Es kommen auch sehr bald deutlich florale Noten dazu, von denen ich nicht sagen könnte, woher. Und nach so ca. 15 Minuten Moos. Viel Moos. Schönes, kühles Moos. Moos kann Rogue eh sehr gut und da wird auch nicht daran gespart.
Zur Basis hin wird es dann zunehmend seifig und auch holzige Noten kommen durch. Da ist wohl die Zeder im Spiel, auch wenn sie für mich nicht so raus sticht wie sonst oft. Und ganz am Schluss übernimmt der Tabak wieder etwas die Oberhand und der Duft wird sogar ganz leicht rauchig.
Wenn ich es nicht besser wüsste, würde ich sagen, Tabac Vert ist schon etwas älter, stammt aus den 70gern. Könnte gut von Aramis sein, was durchaus als Kompliment gemeint ist. Unterm Stich, war er mir etwas zu trocken und spaßbefreit um ihn haben zu wollen.
Haltbarkeit und Silage sind perfekt. Preislich finde ich ihn etwas zu hoch angesetzt.

Dank an Serafina für die Testmöglichkeit!

Zur Klarstellung: Le Mâle ist in Ordnung. Vokuhila ist in Ordnung. GTI fahren auch. Cowboystiefel sind okay. Ed Hardy Shirts sind grausam, aber wenn‘s gefällt auch in Ordnung. Gösser ist gut, vor allem das Naturradler. Grüner Veltliner allerdings ist Frostschutz. Und Wolf Haas ist über jeden Zweifel erhaben und möge mir den Text nachsehen.
39 Antworten
8
Flakon
6
Sillage
7
Haltbarkeit
8.5
Duft
Maggy4u

293 Rezensionen
Maggy4u
Maggy4u
Sehr hilfreiche Rezension 10  
A Gentleman, an Armchair and his Cigar
Die Idee hinter Tabac Vert ist ein entspannter Abend im alten Ledersessel mit einem guten Buch. Ein Glas gereiftem Whiskeys auf dem Tisch neben dem Aschenbecher, auf dessen Rand eine Zigarre genüßlich vor sich hinschmaucht.

Ja, Manuel ist Raucher. Und mag Tabak. Und wie bei fast allen seiner Düfte, findet sich eine Variation eines klassischen Themas in der Neuzeit.

Bei Tabac Vert ist es eine unterschwellige Seifigkeit, die ich am Genre der Barbershops sehr mag. (ohne Lavendel) Diesen Eindruck schafft Manuel durch die Verwendung von Eugenol (Nelken) sowie Geraniol (blumig). Kombiniert mit den anderen Akkorden, entsteht ein fast sauberer, männlicher Duft.

Sowohl Tabak, Leder und Zeder geben sich zurückhaltend und mit Understatement. Tabac Vert ist für mich der Duft, den ich wähle, wenn ich gerade keinen Creed Spice and Wood zu Hand habe und es aber von der Stimmung ruhig etwas intimer sein darf.

Haltbarkeit und Sillage sind perfekt abgestimmt.
Auf einen Gentleman.
5 Antworten

Statements

37 kurze Meinungen zum Parfum
Eggi37Eggi37 vor 12 Monaten
7
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
8.5
Duft
Grün-hellbrauner Tabak
Pfeffriges Aroma
Kühl, moosig-seifige Blubberblasen aus Holz-Pfeiffe
zeigen Bilder alter Tage
Moschuswarm ums Herz
41 Antworten
PollitaPollita vor 3 Jahren
7
Sillage
8
Duft
Zeitlos und sophisticated. Nuis Kommentar trifft es perfekt. Dunkelgrüner Klassiker mit stilvoller, gepflegter Aura. Seife gefällt hier auch
17 Antworten
NuiWhakakoreNuiWhakakore vor 3 Jahren
7
Sillage
8
Haltbarkeit
7.5
Duft
Grüner Tabak brennt nicht
sagt Lehrer Lempel
blubbert Seifenblüten
aus seiner Pfeife
in der alten Schule
blüht Moos auf Stühlen
19 Antworten
JonasP1JonasP1 vor 3 Jahren
7
Flakon
7
Sillage
7
Haltbarkeit
7.5
Duft
Erinnert an Tabac Original
Weniger cremig
Mit mehr Kanten
Heller milder Tabak
Würzig grünes Eichenmoos
Gelungen, aber nicht ganz meins
18 Antworten
FloydFloyd vor 4 Jahren
9
Flakon
8
Sillage
9
Haltbarkeit
8
Duft
Eichenmoosseife
Sandelholztiegel
Goldener Tabak im Bernsteinspiegel
Oldschoolbarbershop edler Schurken
Robert de Niro bei Billy Bob Thornton
11 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

6 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Rogue

Mousse Illuminée von Rogue Chypre-Siam von Rogue Bon Monsieur von Rogue Derviche von Rogue Flora & Fauna von Rogue Fougère L'Aube von Rogue Champs Lunaires von Rogue Tuberose & Moss von Rogue Ishtar von Rogue Targhee Forest von Rogue Jasmin Antique von Rogue Vetifleur von Rogue Flos Mortis von Rogue Derviche II von Rogue Rostracto von Rogue L'Homme M. LaCroix von Rogue 40 Rogue von Rogue Le Canotier von Rogue A'Oud Ancienne von Rogue