Guy Laroche

Guy Laroche (1921-1989) war einer der großen klassischen Pariser Modeschöpfer des 20. Jahrhunderts. Der Junge aus La Rochelle lernt in Paris das Modistenhandwerk und arbeitet... Weiterlesen
Filtern & Sortieren
Herren Damen Unisex
1 - 20 von 32
1 - 20 von 32

Wissenswertes

Guy Laroche (1921-1989) war einer der großen klassischen Pariser Modeschöpfer des 20. Jahrhunderts. Der Junge aus La Rochelle lernt in Paris das Modistenhandwerk und arbeitet nach dem Zweiten Weltkrieg ein paar Jahre in der „Fashion Avenue“, der 7th Avenue in New York. 1949 kehrt er nach Paris zurück und wird Assistent des berühmten Modeschöpfers Jean Dessès, der für den europäischen Hoch- und den internationalen Geldadel besonders klassisch inspirierte, drapierte Chiffonroben entwarf, die in den letzten Jahren als Vintage-Kleider wieder auf dem roten Teppich Furore machten. Guy Laroche macht sich in den USA mit den neuesten Fertigungstechniken und Materialien vertraut und eröffnet 1957 sein eigenes Modehaus im Zentrum von Paris. Schon die erste Kollektion von 60 Modellen ist ein Knaller, der junge Designer wird über Nacht berühmt. Sein Markenzeichen ist eine „typisch französische“ schmale und harmonische Silhouette, leuchtende Farben wie Orange, Pink, Koralle, Türkis und Topas, interessant kombinierte Materialien und klare, aber ungewöhnliche Formen, wie etwa tiefe Rückenausschnitte. Seine jungen Kundinnen lieben seine Prêt-à-Porter-Kreationen, denn sie sind hervorragend geschnitten und verarbeitet, sodass sie bei allem Haute-Couture-Anspruch bequem zu tragen und sogar praktisch sind.

Designer wie Valentino, Azzedine Alaia und Issey Miyake arbeiten zeitweilig für ihn, bevor sie selbst berühmt werden.

1966 bringt Guy Laroche in Zusammenarbeit mit L'Oréal sein erstes Parfum heraus, den erfolgreichen Damenduft "Fidji", bis heute ein Parfumklassiker, der mit seiner entspannten Exotik und modernen Frische gut zur farben- und lebensfrohen Mode von Guy Laroche passt. 1972 ergänzt er seine Herrenmodelinie mit dem Duft "Drakkar", dem zehn Jahre später das international sehr erfolgreiche "Drakkar Noir" folgt, das zu einer ganzen Kosmetiklinie ausgeweitet wird.

Nach dem Tod von Guy Laroche 1989 mit 67 Jahren wird das Modehaus mäßig erfolgreich unter rasch wechselnden Direktoren und Chefdesignern weitergeführt und 2007 an das chinesische Textilunternehmen YGM Trading Ltd. verkauft.
Recherchiert und verfasst von AsphaltblumeAsphaltblume