Vanithé

Vanithé von Nez à Nez
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
7.4 / 10 59 Bewertungen
Vanithé ist ein Parfum von Nez à Nez für Damen. Das Erscheinungsjahr ist unbekannt. Der Duft ist holzig-würzig. Die Produktion wurde offenbar eingestellt.
Aussprache
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Holzig
Würzig
Frisch
Blumig
Süß

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
EisenkrautEisenkraut Earl-Grey-TeeEarl-Grey-Tee RosmarinRosmarin
Herznote Herznote
JasminteeJasmintee GuajakholzGuajakholz ZedernholzZedernholz
Basisnote Basisnote
VanilleVanille HonigHonig BenzoeBenzoe TonkabohneTonkabohne

Parfümeur

Bewertungen
Duft
7.459 Bewertungen
Haltbarkeit
7.440 Bewertungen
Sillage
6.335 Bewertungen
Flakon
6.737 Bewertungen
Eingetragen von Seglein, letzte Aktualisierung am 16.11.2018.

Rezensionen

3 ausführliche Duftbeschreibungen
6
Flakon
5
Sillage
7
Haltbarkeit
8.5
Duft
DonJuanDeCat

2027 Rezensionen
DonJuanDeCat
DonJuanDeCat
Hilfreiche Rezension 7  
Tee, Tee, Tee, und schon steigt das Glücksgefühl!
Vanithé von Nez à Nez ist ein Tee-Duft. Und wo ein Tee-Duft ist, bin ich meist nicht weit davon entfernt! Yay! Nach langem probiere ich endlich mal wieder einen Tee-Duft aus, und das Beste ist, dass hier nicht nur eine Tee-Note, sondern gleich zwei davon drin sein sollen, was die Vorfreude umso höher steigen lässt.

Also brühe ich mir zuerst mal einen Tee auf, ich glaube ich nehme diesmal Rooibos. Dann schmeiße ihn meinen Kater aus meinem Zimmer raus. Ich weiß, das klingt hart, aber zur Zeit ist er wieder sehr anhänglich und gammelt am liebsten auf meinem Tisch rum. Ich habe ja nix dagegen, ich mag das ja sogar, aber manchmal peitscht sein Schwanz dermaßen in alle Richtungen, so dass er unbeabsichtigt sogar ein klein wenig seine Schwanzspitze leeeeicht in meine Tasse eintunkt, so dass mein Tee voller Katzenhaare wird,… börks… :D

Vor allem jetzt, wo es ohnehin eng auf meinem Tisch ist, da auch mein Weihnachtsbaum noch immer darauf steht (jetzt wo Weihnachten vorbei ist, sollte ich den echt mal wieder wegräumen…). Und jedesmal fällt ein Drittel der Dekoration herunter, wenn Mr. Kater (eigentlich heißt er ja Haydut, das ist türkisch für Gauner) den Baum streift… *seufz*

Egal, zurück zum Duft. Tee, Tee, Tee, ich kann’s kaum erwarten!

Der Duft:
Ich rieche schon zu Beginn köstlichen Schwarztee mit einem leichten Schuss Zitrone darin, was aber wohl das Eisenkraut ist. Es duftet frisch, auch wenn es nicht wirklich erfrischend ist. Während ich mir beim Eisenkraut unsicher bin, ob ich ihn wirklich wahrnehme, kann ich aber sagen, dass man den Rosmarin auf jeden Fall gut riechen kann. Und er passt auch gut zum Tee-Duft, obwohl Rosmarin eigentlich einen recht kräftig markanten, krautigen Duft abgibt.
Mit der Zeit kommt eine nette Süße vom Honig, die aber auch ein klein wenig an Amber erinnert. Beim Jasmintee bin ich mir ein wenig unsicher, da der Earl-Grey bzw. der Schwarze Tee mehr im Vordergrund steht.
Im Hintergrund riecht man sanfte, holzige Noten. Hierbei riecht man das Guajakholz stärker als die Zeder, den man eigentlich nur erkennt, wenn man sieht, dass er hier in der Duftpyramide angegeben ist.
Auch in der Basis bleibt der Tee-Duft erhalten (wenn nun auch leider ziemlich schwach). Die Hauptnoten der Basis sind allerdings weiterhin (amberartiger) Honig und etwas Tonkabohne. Die Vanille ist überraschend schwach geraten.

Die Sillage und die Haltbarkeit:
Die Ausstrahlung des Duftes ist eher moderat und wird im Laufe der Zeit auch ein wenig schwächer. Auf der Haut ist er immer schön zu riechen, aber eine wirkliche Duftwolke hinterlässt man mit diesem Duft leider nicht.
Die Haltbarkeit ist eigentlich gut, nur kommt sie einem etwas weniger Haltbar vor, da die Sillage in den späteren Stunden schwächer ist. Aber allgemein würde ich hier von acht bis zehn Stunden ausgehen.

Der Flakon:
Der Flakon ist rechteckig und hat abgerundete Ecken bzw. Kanten, gefüllt ist er mit einer gelblichen Duftflüssigkeit. Ein Etikett gibt es nicht, der Name des Duftes (sowie auch Marke) wurde direkt auf den Flakon gedruckt. Der dünne Hals ist zylindrisch und vergoldet, darauf setzt der ebenfalls dünne und zylindrische Deckel an. Etwas simpel, aber nett gemacht.

Sooo,…
Ihr habt es euch sicher schon gedacht, dass der Duft wohl genau mein Ding ist, richtig? Wenn ja, dann liegt ihr damit richtig. Vanithé hat mir nämlich tatsächlich sehr gut gefallen, aber nicht nur, weil da Tee drin ist, sondern weil die Gesamtkomposition einfach stimmt. Gut, der Duft hätte vielleicht ein Ticken stärker sein können von der Sillage her, aber ich bin froh, dass er wenigstens nicht körpernah ist.

Der Duft verströmt eine Aura der Ruhe und Gelassenheit und eignet sich sehr gut zum relaxen, bzw. chillen, wie man es auch so schön sagt :D
Natürlich kann man den Duft auch täglich verwenden, zum Beispiel auf der Arbeit oder einfach nur, um gut zu riechen (oder wie gesagt um eine Aura der Ruhe auszustrahlen). Nur zum Ausgehen ist er etwas schwach geraten, aber eventuell kann man sich ja öfters einsprühen.
Na jedenfalls ist er sanft, schön und vom Typ her zwar ein wenig Frühlings- und Sommerhaft, taugt aber meiner Meinung nach auch gut als Allrounder.

Der einzige Nachteil ist: Der Duft ist mal wieder ein Duft für euch blöden Damen *seufz*
Anderseits,… White Tea von Elizabeth Arden ist ebenfalls ein Damenduft, der sich nun in meinem Besitz befindet. Vielleicht kann ich diesen Duft für mich selber ja auch irgendwann benutzen :D

So… der Kommentar ist fertig, genauso wie auch mein Tee. Es wird also Zeit, das Kratzviech wieder zurück zu holen, der natürlich seine Fresse in die leere Tasse stecken wird, so dass ich bei einem eventuellen neuen Tee gleich wieder eine neue Tasse verwenden muss… *seufz* :DD

Ich wünsche einen schönen Abend (und gehe doch eine neue Tasse Tee holen, denn wir haben noch immer Plätzchen von den ganzen Feiertagen, die wunderbar zum Tee passen, yeah!)
2 Antworten
6
Flakon
6
Sillage
7
Haltbarkeit
8
Duft
Sweetsmell75

210 Rezensionen
Sweetsmell75
Sweetsmell75
Top Rezension 8  
Ein vergessenes Teeschmankerl
Manchmal kommt man hier dank lieben Menschen immer auch mal an Proben von Düften die kaum beachtet werden.
Vanithé war so ein Pröbchen und es hat mir Freude gemacht dieses vergessene Teeschmankerl zu testen ... ich muss gestehen ... eigentlich schade das die Produktion eingestellt wurde.
Es handelt sich hier um einen wirklich interessanten Teeduft. Und das aus dem Mund der Sweetsmell... die es mit Teedüften eigentlich nicht so kann :)
Zum Duft:
Vanithé startet mit einem stechenden Rosmarin-Kräuterauftakt. Das brennt erstmal in der Nase :)
Doch kurz darauf entwickelt sich auf meiner Haut ein würziger Teeduft. Ob das jetzt ein Earl-Grey ist kann ich nicht erschnuppern. Wäre glaub auch zuviel verlangt.
Leicht blumig, holzig und würzig ist die Duftentwicklung. Einen großartigen Duftflash hab ich bis dahin noch nicht erlebt... das Kräuterteelein ist noch ein bisschen fade... so wie halt ungezuckerter Tee manchmal nur bedingt schmeckt ;)
Aber dann.... wenn es langsam Richtung Basis geht wird Vanithé richtig schön.
Balsamische Noten und Tonka vermischen sich mit dem würzigen Tee. Eine feine Honignote gibt zusammen mit der Vanille die nötige Süße... wobei Vanithé nie zu süß oder pappig wird. Er hinterlässt eher einen frisch-süßen Eindruck.
Fein abgestimmt ist der Duft und man kann von einem harmonischen Duftergebnis sprechen.
Vanithé ist für mich ein würzig-balsamischer Teeduft mit feiner Vanille-Honignote abgeschmeckt. Das riecht so lecker... das man am liebsten ein Tässchen von diesem Tee kosten möchte :)
Die Haltbarkeit liegt bei 6 - 7 Stunden ... die Sillage ist eher mittelmäßig.
Für mich ein Ganzjahresduft ... der höchstens im Rosmarin-Kräuterauftakt laut ist und erstmal nicht schön duftet ;) ... wird aber schön ... und es dauert auch gar nicht lange. Allerdings ist er dann schon eher hautnah.
Der Flakon ist einfach nur schlicht. Und hat diese typische Nez à Nez- Form.
Fazit:
Würziger-balsamischer Teeduft mit Honig und Vanille abgerundet. Like! Hätt ich jetzt bei dem grausligen Rosmarin-Kräuter-Auftakt nicht gedacht :)
Vanithé ... ein vergessenes Teeschmankerl das es verdient getestet zu werden ;)
8 Antworten
7.5
Sillage
7.5
Haltbarkeit
8
Duft
Tarata

130 Rezensionen
Tarata
Tarata
5  
Frische Vanille
Wer bei Vanithé einen dunklen Schwarztee Duft erwartet, wird enttäuscht sein. Aber vermutlich wird das die häufigste Assoziation sein, wenn man an Vanille und Tee denkt. Und nachdem ich kein Fan von "Tea for Two" war, waren meine Erwartungen an Vanithé damit auch nicht so groß. Wie sich aber nach dem ersten Auftrag sofort herausstellt, handelt es sich bei dieser Kreation um einen frischen, leichten Vanilleduft. Ich habe zwar noch nie einen Earl-Grey mich Vanillearoma getrunken aber ich könnte mir durchaus vorstellen, dass der genauso riecht wie Vanithé. Oder, nun ja, vielleicht eher Vanilleauszug mit etwas Earl Grey gemischt, denn Vanille ist hier schon dominant -- frische, süßliche Vanille.
Eine große Duftentwicklung konnte ich nicht feststellen, was aber ganz schön ist, denn der frische Vanilleduft bleibt so eine ganze Weile erhalten. In niedriger Dosierung finde ich den Duft auch durchaus bei seriöseren Anlässen tragbar, bei denen die meisten Vanilledüfte vielleicht nicht so passend wären. Die leicht herbe Zitronennote, die Vanithé der Bergamotte und dem Eisenkraut verdankt, lassen die Vanille leichter wirken. Sehr testenswert :-)
4 Antworten

Statements

4 kurze Meinungen zum Parfum
Kajsa5Kajsa5 vor 5 Jahren
7
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
8.5
Duft
würzig-kräutriger Schwarztee (für mich eher Assam) mit zart-süßen Vanillehonig-Anklängen. Ein eher warmer, schöner Teeduft für den Herbst
0 Antworten
LuxusqueenLuxusqueen vor 6 Jahren
Aromatischer Earl-Grey und balsamische Anklänge, aber grausige krautige stechende Note stört durchweg und vergeht auch nach Stunden nicht
0 Antworten
SerafinaSerafina vor 7 Jahren
8
Haltbarkeit
8.5
Duft
Leicht gesüßter Earl-Grey-Tee, sehr angenehm! Holzige Noten eher im Hintergrund, geben aber doch einen eher herbstlichen Charakter
0 Antworten
Sweetsmell75Sweetsmell75 vor 8 Jahren
6
Flakon
6
Sillage
7
Haltbarkeit
8
Duft
Würziger-balsamischer Teeduft m. Honig u. Vanille abgerundet. Like! Hätt ich jetzt bei dem grausligen Rosmarin-Kräuter-Auftakt nicht gedacht.
0 Antworten

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

2 Parfumfotos der Community

Beliebt von Nez à Nez

Bal Musqué von Nez à Nez Atelier d'Artiste von Nez à Nez Hiroshima mon Amour von Nez à Nez Marron Chic von Nez à Nez Ambre à Sade von Nez à Nez Bouche Baie von Nez à Nez Immortelle Marilyn von Nez à Nez Forêt de Bécharré von Nez à Nez Rosier Ardent von Nez à Nez L'Hêtre Rêvé von Nez à Nez Figues et Garçons von Nez à Nez Mille et Une Figues von Nez à Nez