Ambre à Sade 2009

Ambre à Sade von Nez à Nez
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
7.0 / 10 78 Bewertungen
Ein Parfum von Nez à Nez für Damen, erschienen im Jahr 2009. Der Duft ist süß-gourmand. Die Haltbarkeit ist überdurchschnittlich. Die Produktion wurde offenbar eingestellt.
Aussprache
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Süß
Gourmand
Fruchtig
Würzig
Ledrig

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
ErdbeereErdbeere WalderdbeereWalderdbeere BrombeereBrombeere KaramellKaramell
Herznote Herznote
HimbeereHimbeere Zimtbaum VirginiazederVirginiazeder
Basisnote Basisnote
russisches Lederrussisches Leder TonkabohneTonkabohne PatchouliPatchouli VanilleVanille

Parfümeur

Bewertungen
Duft
7.078 Bewertungen
Haltbarkeit
8.163 Bewertungen
Sillage
7.453 Bewertungen
Flakon
6.350 Bewertungen
Eingetragen von Seglein, letzte Aktualisierung am 07.03.2022.

Duftet ähnlich

Womit der Duft vergleichbar ist
Venom Incarnat von Stéphane Humbert Lucas
Venom Incarnat
Jardins de Misfah von Une Nuit Nomade
Jardins de Misfah
White Star von Monolab
White Star
Mukhallat von Montale
Mukhallat
Cuirelle von Ramón Monegal
Cuirelle

Rezensionen

9 ausführliche Duftbeschreibungen
7.5
Haltbarkeit
9
Duft
Baux

69 Rezensionen
Baux
Baux
Top Rezension 16  
Die verbotene Frucht
Dass dieser Duft hier bislang völlig unkommentiert sein Dasein fristet, ist ungerecht, aber nicht unerklärlich. Viele potenzielle Freunde verliert das Wässerchen schon mit einer seiner Hauptingredienzien: Erdbeere. Nun ist die Erdbeere eigentlich recht beliebt. Kistenweise schleppt man sie im Mai nach Hause, um sie mit Milch, Sahne, Quark, Vanilleeis, auf einem Kuchen oder in einer Marmelade zu genießen. Jeder liebt Erdbeeren, außer denen natürlich, die keine Erdbeeren mögen. Parfumfreunde mögen zwar auch Erdbeerfreunde sein, aber Erdbeerparfums begegnet man doch mit einer gehörigen Portion Skepsis. Das Urteil lautet meist: billig, süß, künstlich, igitt. Die Unfrucht, die fructus non gratus, wird häufig zu Recht in die chemische Ecke gestellt. Hier jedoch sind alle Vorurteile unberechtig. Wer nicht naschen will, verpasst etwas.

Die erste Phase des Duftes – und damit meine ich nicht die ersten fünf Minuten, sondern einen wirklich großen Teil des Verlaufs –, wird nicht einfach nur von Erdbeeren dominiert. Es sind nicht die fetten roten Früchte, die als agrarindustrielle Massenware zu uns kommen, die Ambre à Sade auszeichnen, sondern die kleinen wilden Genusszwerge, die in lichten Wäldern wachsen. Wer seiner ersten Liebe keinen Korb zartsüßer Walderdbeeren gepflückt hat, für den fällt das Kopfkino leider aus, wenn ihm das Parfum in die Nase steigt. Allen anderen sei die kindliche Freunde gegönnt. Und eigentlich würde man Nez à Nez jetzt alles verzeihen, was sie im Weiteren falsch machen könnten.

Tatsächlich ist der Duft aber eben nicht nur als Appetizer fürs Dessert konzipiert, sondern als anspruchsvolles und tragbares Parfum. Auch wer Frucht auf der Haut nur ungern duldet, kann daran unter Umständen Freude haben. Die Parfumeure machen klar: Das hier ist ein Parfum. Und auch wenn die Sache so zart und verspielt losgeht, nach einiger Zeit wird es ernst. Die Basis des Ganzen bildet eine hauchzarte, saftig-kremige Ledernote, die herrlich mit der Fruchtigkeit harmoniert und dann geradezu grandios wird, wenn sie verhindert, dass die Vanille/Tonka-Kombo in klebrige Süße abgleitet.

Trotz seiner warmen Opulenz ist das Parfum eher für kühle Frühlingsnächte und weniger für den Winter gemacht. Vielleicht trägt man es auch eher, wenn man zum Anbeißen sein möchte und nicht zum Geschäftsessen. Dann aber macht man seiner Liebe wahrscheinlich genauso große Freude wie mit einem Korb Walderdbeeren. Auch wenn es nicht die erste Liebe sein sollte.
11 Antworten
10
Haltbarkeit
9
Duft
Chanelle

746 Rezensionen
Chanelle
Chanelle
Top Rezension 8  
Der ultimative Herbstduft
Herbst, Herbst, wie Du die Blätter färbst!

Als ich Nez à Nez Ambre à Sade zum ersten Mal roch, hatte ich direkt einen alten Fernseh-Spot einer Whiskey-Werbung vor meinem geistigen Auge, aber nicht wegen des Whiskeys, sondern wegen der herbstlichen Nebel, Hickory-Rauchschwaden, dem Maple-Sirup, der draussen herumliegenden Kürbisse....
Mein erster Dufteindruck war tatsächlich kandierte Walnüsse, welche ich liebe! Allerdings mit einer leichten Fruchtnote dabei, aber das macht das ganze noch begehrenswerter für mich. Das Herzstück des Duftes ist nicht leicht auszulesen, aber insgesamt sehr rauchig-karamellig und fruchtig. Erst nach einer Weile gesellt sich ein würziger Amberton dazu, der den Duft zum Strahlen bringt. Wunderherrlich! Gemütlich! Kaminfeuer! Marshmallows!
Eine leichte Ledrigkeit in der Basis gibt den letzten Schliff von Heimeligkeit, Wärme, und letztendlich auch Liebe und Geborgenheit.
Wenn es nicht so ein Klischee wäre, würde ich sofort sagen, das ist der einzige Duft, der bisher für mich den "goldenen Oktober" verkörpert.
Ich bin verzaubert.
Ausserdem ist mir jetzt endlich klar, als was ich zu Halloween gehe....
6 Antworten
7.5
Flakon
5
Sillage
7.5
Haltbarkeit
6
Duft
Dobbs

100 Rezensionen
Dobbs
Dobbs
Sehr hilfreiche Rezension 9  
Auf der Suche nach den verlorenen Duftnoten
Ambre à Sade wird hier mit so schönen Worten beschrieben, dass es für mich nahelag, diesen Duft als nächsten aus dem Probepaket näher unter die Lupe zu nehmen. Außerdem schien mir ein weicher, sanfter Duft nach meiner Begegnung mit meiner persönlichen Haltbarkeits- und Sillage-Königin Ambra Mediterranea recht angebracht.

Also habe ich flugs die verheißungsvoll honiggold schimmernde Flüssigkeit aufgetragen, mich gedanklich auf den versprochenen goldenen Herbst eingestellt und war zu meiner großen Überraschung zunächst einmal von einer Wolke aus zuckersüßen Erd- und Himbeeren umgeben, die sich außer durch einen zusätzlichen Schuss süßen Karamells auch in den nächsten Stunden nicht großartig verändert hat. Die Früchte wirken auf mich recht authentisch, aber ich fühle mich mit diesem Duft total verkleidet, als hätte man mir ein rosafarbenes Rüschenkleidchen angezogen, gleichfarbige Schleifen ins Haar gebunden und den Namen Emily Erdbeer verpasst.

Wo sind die Hölzer, wo das Leder, Patchouli und vor allen Dingen: was ist mit dem namensgebenden Ambra passiert? Neuer Tag, neues Glück – Ambre à Sade aufgetragen und siehe da – es geht auch anders. Die Beeren kann ich wieder deutlich wahrnehmen, nur treten sie jetzt nicht so vehement und vor allem nicht so sirupartig auf. Der Duft bleibt zwar bis weit in die Herznote hinein von süßen Beeren, insbesondere den Erdbeeren, bestimmt, aber jetzt kann ich auch ein wenig Zimt und einen Hauch von Zedernholz erkennen, durch die die immer noch kräftige Süße ein wenig gedimmt wird. Die weiteren Zutaten sind anscheinend immer noch auf der Flucht oder sie wurden so fein miteinander verwoben, dass ich sie beim besten Willen nicht einzeln identifizieren kann. Im Endergebnis, das auch durch den heutigen Tagestest nicht verändert wird, habe ich nun einen gut haltbaren süßen, feinen, weichen und warmen Duft auf der Haut umspielt von zartem Beerenaroma.

Damit fühle ich mich nun nicht mehr verkleidet, mir ist auch bewusst, dass ich es mit einer guten, ausgewogenen Komposition zu tun habe. Der Duft ist fein, hat aufgrund des schön ausgearbeiteten Beerenaromas bestimmt einen hohen Wiedererkennungswert und weist im gesamten Duftverlauf keine Stellen auf, die mich die Nase rümpfen ließen. Aber er berührt mich nicht, ist einfach nur nett und gefällig … und hat für meinen Geschmack doch ein paar Erdbeeren zuviel, dabei aber Amber und Patchouli zu wenig an Bord.
6 Antworten
7.5
Flakon
7.5
Sillage
7.5
Haltbarkeit
8
Duft
Florblanca

1143 Rezensionen
Florblanca
Florblanca
7  
Wie, keine Blüten drin? Wieso sitz ich dann auf einem BERG Jasminblüten???
Weil ich es einfach nicht glauben wollte, habe ich ihn heute nochmal getestet, und komme jetzt zu dem Schluß, die Pyramide kann nicht vollständig sein.

Der Auftakt ist so lecker, dass ich ihn am allerliebsten abschlecken würde. Erdbeeren, Walderdbeeren, und zwar in rauen Mengen, mit Honig vermischt. Mir läuft schon das Wasser im Mund zusammen. Es ist süß und ungeheuer erdbeerig. Ich hätte mir nie vorstellen können, dass ich so etwas mal tragen möchte.

Und weil das auch eine ganze Weile anhält, kriege ich ungemeine Lust auf herrlich reife, süße Walderdbeeren.

Dann verändert sich der Duft aber und ich rieche einen Riesenberg von Jasminblüten, wie sie am Mittelmeer blühen. Nicht so, wie man sie am Tag wahrnehmen kann, kräftig und durch die Sonne erwärmt mit einer unangenehmen stechenden Note.
Nein, so, wie man ihn in der Nacht wahrnehmen kann, wenn die Erde noch warm ist und die Wärme an die Luft abgibt, trägt die Luft den süßen, weichen, einmaligen Duft der Jasminblüten mit sich.

Dieser wunderschöne Duft bleibt recht lange bestehen, wird etwas cremiger, verändert sich aber nicht, und ich geniesse es, darin zu schweben.

Erst im Drydown verschwindet der Jasmin so schnell wie er gekommen ist und macht einer kuscheligen, unsüßen Vanille Platz. Ein ganz leicht holziger Eindruck entsteht dann noch und passt sich der Vanille wunderbar an.

Ich konnte keine anderen Früchte wahrnehmen und auch nicht die übrigen Noten, die in der Pyramide genannt sind, auch kein Leder. Auf meiner Haut entwickelt sich dieser Duft so einmalig, dass ich nicht genug davon bekommen kann.

Ob ich ihn mir kaufen werde? Eher nicht, und wenn, dann nur als Abfüllung, um ab und an ein ganz klein wenig auftragen und geniessen zu können, denn ich befürchte, dass er bei mir Kopfschmerzen auslösen würde, würde ich ihn den ganzen Tag tragen müssen. Aufgrund der unglaublichen Sillage und Haltbarkeit wäre dies unumgänglich.
6 Antworten
5
Flakon
5
Sillage
7.5
Haltbarkeit
6
Duft
Lilau

182 Rezensionen
Lilau
Lilau
Hilfreiche Rezension 6  
Erdbeere mit Leder
Ich habe mir eine Abfüllung schicken lassen, da sich die Duftnoten so toll lecker anhörten.
Während ich nämlich beim Frisör saß, las ich in einem Artikel was über Nischendüfte, dass dieses Ambre a Sade so toll sein sollte.

Die Erdbeere dominiert am Anfang sehr, dann gesellen sich andere köstliche Beeren hinzu, auch die Himbeere rieche ich heraus, alles in allem ein Wohlgeruch der gehobenen Sorte.
Die Süße wird durch die holzigen Noten nicht zu klebrig und ich dachte schon, das wird mein neues Parfum.
Aber ich hätte mir es gleich denken können, wenn in dieser Basis kein Leder wäre, vielleicht mehr Holz oder Patchouli, ja, dann.....

Die Kopf- und Herznote halten sich bei mir recht lange, aber dann rieche ich es, es überfällt mich und nimmt mir fast den Atem. Ich nehme nur noch Leder wahr und nichts anderes mehr. Obwohl bestimmt nicht zu viel davon drin ist, aber die Ledernote verträgt sich einfach nicht mit meiner Hautchemie.

Ich kann der vorigen Kommentarschreiberin wirklich in allen Dingen beipflichten, aber die Ledernote und ich passen einfach nicht zusammen.
Wer jedoch diese Duftnote liebt und köstliche Beeren mit Karamell dazu, die werden Freunde fürs Leben. Da bin ich mir sicher.
4 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

6 kurze Meinungen zum Parfum
BeeBee vor 8 Jahren
6
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
2.5
Duft
Waldfrüchtekaramell auf Holz-Lederspiegel und leichtem Vanilleschaum, nicht mehr verspielt, sondern schon ein wenig erwachsen.
0 Antworten
SeeroseSeerose vor 5 Jahren
5
Sillage
7.5
Haltbarkeit
6
Duft
Sehr synthetisch-fruchtig, süß, klebrig + mit Patchouli, Tonka + Vanille mir sehr ekelhaft widerlich-aufdringlich. Discontinued? Gut!
0 Antworten
UennikatzeUennikatze vor 7 Jahren
6
Flakon
5
Sillage
7
Haltbarkeit
7
Duft
".. Ich hab ein knallrotes Gummiboot.." war mein erster Gedanke.
Künstlich, fruchtig mit dezenter Ledernote.
Den Amber suche ich jetzt noch!
0 Antworten
VeniceVenice vor 8 Jahren
10
Sillage
10
Haltbarkeit
8
Duft
weit ausgreifende, ambrierte Erdbeere mit unerklärlichen Retro-Charme
0 Antworten
OlympiaOlympia vor 2 Jahren
In Karamell getunkte Walderdbeeren mit zart rauchiger Ledernote.
Für erwachsene Naschkatzen.
0 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

3 Parfumfotos der Community

Beliebt von Nez à Nez

Bal Musqué von Nez à Nez Atelier d'Artiste von Nez à Nez Hiroshima mon Amour von Nez à Nez Marron Chic von Nez à Nez Vanithé von Nez à Nez Bouche Baie von Nez à Nez Immortelle Marilyn von Nez à Nez Forêt de Bécharré von Nez à Nez Rosier Ardent von Nez à Nez L'Hêtre Rêvé von Nez à Nez Figues et Garçons von Nez à Nez Mille et Une Figues von Nez à Nez