Haze (blue) 2021

Version von 2021
8.0 / 10 68 Bewertungen
Ein beliebtes Parfum von Aaron Terence Hughes für Damen und Herren, erschienen im Jahr 2021. Der Duft ist zitrisch-frisch. Die Produktion wurde offenbar eingestellt.
Aussprache

Duftrichtung

Zitrus
Frisch
Fruchtig
Würzig
Synthetisch

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
pinke Grapefruitpinke Grapefruit brasilianische Orangebrasilianische Orange ZitroneZitrone OzonOzon
Herznote Herznote
AnanasAnanas Schwarze JohannisbeereSchwarze Johannisbeere GalbanumGalbanum rosa Pfefferrosa Pfeffer
Basisnote Basisnote
Haut-AkkordHaut-Akkord

Parfümeur & kreative Köpfe

Bewertungen
Duft
8.068 Bewertungen
Haltbarkeit
7.762 Bewertungen
Sillage
7.860 Bewertungen
Flakon
7.555 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
6.543 Bewertungen
Eingetragen von Sniffer, letzte Aktualisierung am 28.01.2024.

Duftet ähnlich

Womit der Duft vergleichbar ist
Haze (2021) (black) von Aaron Terence Hughes
Haze (2021) (black)
Hacivat von Nishane
Hacivat
Legend (2021) von Aaron Terence Hughes
Legend (2021)
Rosso Pompei von Tiziana Terenzi
Rosso Pompei
Neon (2020) von Aaron Terence Hughes
Neon (2020)
High Voltage von Aaron Terence Hughes
High Voltage

Rezensionen

4 ausführliche Duftbeschreibungen
7
Preis
8
Haltbarkeit
8
Duft
Dango

2 Rezensionen
Dango
Dango
Hilfreiche Rezension 5  
Der erste Eindruck täuscht
Ich bin nur durch Zufall dazu gekommen, den Duft zu testen. Da mein Bruder ein paar seiner Proben aussortierte und mich fragte, ob ich sie mal testen will. Ich erwartete schon nichts Gutes, wenn er sie schon aussortiert, bevor er sie vollständig aufbrauchte, aber so wie Geschmäcker verschieden sind, ist dies auch bei Düften der Fall. Ich fasste Hoffnung, nahm alle Proben entgegen und testete mich Stück für Stück, Tag für Tag durch, bis ich eben bei dieser hier angekommen war.
Ich machte also den ersten Sprühstoß auf mein rechtes Armgelenk und schon Sekunden danach bereute ich es. Mir kam ein aggressiver, beißender und herber Duft in die Nase. Meine Haare standen alle zu Berge und musste mich reflexartig schütteln. Mir wurde ein wenig schlecht und ich versuchte den Duft in der Panik schnell mit Wasser abzuwaschen, was natürlich und zum Glück nicht so einfach ging. Die aggressiv bittere Note, wie die einer Pestizid verseuchten Orangenschale, verflog größtenteils nach wenigen Augenblicken und es blieb eine fruchtige, frische und leicht herbe orangschig-zitrische Note mit ein angenehmen hauch von Ananas und Pfeffer, soweit das meine Leihennase herausriechen kann. Der Duft war nun weniger in der Nase stechend und mehr zu einem netten und fruchtig-herben Begleiter geworden.
Als ich noch ein paar Mal an dem Duft roch, kam mir plötzlich ein Gedanke, einer der den Duft für mich perfekt mit zwei Worten beschrieb „männliches Obst“. Die meisten fruchtigen Düfte, an denen ich bisher schnupperte, gingen immer entweder in eine sehr zitrische oder äußerst süße Note über. Gerade letzteres ist mir persönlich dann immer ein Touch zu feminin. Da ist dieser Duft durch seine ungewohnt herbe Seite doch etwas angenehmer zu tragen, zumindest als Mann.
Ich schämte mich nun etwas, den Duft so vorschnell verurteilt zu haben, was natürlich trotzdem nichts daran ändert, dass das Opening auf mich sehr abschreckend wirkt. Doch alles danach ist auf eine erfrischend-herbe Art sehr angenehm. Wäre der Duft etwas günstiger, würde ich ihn mir wahrscheinlich holen, aber im Moment passt das Preis-Leistungs-Verhältnis für mich nicht ganz und es wird wohl bei dem Rest der Probe bleiben.
0 Antworten
7
Preis
9
Sillage
9
Haltbarkeit
9.5
Duft
Nonoh

8 Rezensionen
Nonoh
Nonoh
Sehr hilfreiche Rezension 13  
Dein Versprechen: Das alles gut wird!
Und nun auch noch du. Mein zweiter ATH.

Eigentlich wollte ich Dich erst morgen testen – doch jetzt ein kurzer Sprüher schon einmal – neugierig - und dann das: Bähm. WTF? Ich sauge Dich tief ein, Orange und dazu eine leckere Pink-Grapfruit. Beides frisch und doch herb. Gar nicht süß, wie ich erwartet habe. Vielmehr Orangen-Schale statt Orangensaft.

Das gefällt mir, fruchtig und doch männlich irgendwie. Etwas rau und keinesfalls anbiedernd. Da ist kein auffälliges: „Komm her, ich will Dir gefallen“ – sondern eher ein „Hier bin ich – ich will Dir gut tun!“ Dabei setzt Du ein selbstbewusstes Statement - mit starker Begrüßung vorweg. Wow. Okay, ich mag Dich.

Deine Kopfnote zieht mich in den nächsten Stunden so sehr in den Bann, dass ich öfter als gewohnt nachsprühe – nicht, weil Du nachgelassen hast, sondern weil ich Deine Kopfnote einfach immer wieder riechen, ja fast innerlich spüren möchte. Addicted.

Auch Ananas, schwarze Johannisbeere und der Pfeffer sind für mich im Verlauf gut wahrnehmbar. Deine Multifrucht-Schwere schmiegt sich sanft an meine Haut, „dunkel-frisch“, die Spur Pfeffer gibt Dir wie mir Energie.

Johannisbeerschorle statt Apfelsaftschorle! Die gewisse fruchtige Herbe der Johannisbeere erfrischt mich mehr als die Süße des Apfels. So sehe ich auch Haze: Bleibende herbe Sommerfrische statt flüchtig-zitrischer Vergänglichkeit.

Geramann spricht im Statement von Blue und Aventus. Das kann ich unterschreiben. Für einen Moment nehme ich allerdings auch einen Hauch Eros Flame wahr. Genau diese Note, die ich an jenem Duft mag.

Aventus meets Blue meets Eros Flame wäre eine Kurzfassung. Und doch wird sie Haze nicht gerecht, wie ich finde. Haze ist für mich unique und kein Zwilling oder eine Duftcollage. Wenn überhaupt kombiniert Haze für mich das Geschmeidige des Blue mit dem leicht Dunklen des (rauchigen) Aventus und einer verwegene Frische des Eros Flame. Aber alles weitaus unaufdringlicher, erwachsener und moderner. Haze ahmt für mich nichts nach.

Daher sehe ich Dich jetzt nicht als Club- oder Partygänger, was man ja so dem Aventus oder Eros Flame so nachsagt... Ich glaube, das bist Du nicht und willst es auch nicht sein. Dazu bist Du doch etwas brav und vielleicht auch zu wenig geheimnisvoll. Nicht Deine Intentionen, denke ich. Du tust dem, der Dich trägt, einfach gut, denke ich etwas Gedanken verloren.

Da schwingt so ein Versprechen mit, wenn ich Dich tief einatme. Mit geschlossenen Augen ist es zum Greifen nahe: Dein Versprechen, dass dies ein fantastischer Tag werden wird…!

Lieben Dank an Geramann für die Abfüllung und meinen Zugewinn dieser tollen Dufterfahrung!
3 Antworten
4
Preis
8
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
9
Duft
Ischgelroi

289 Rezensionen
Ischgelroi
Ischgelroi
7  
Perfekt für den Sommer
Haze Blue war ein weiterer Blind Buy von mir. Ich habe mir zuvor das Video von Aaron zu seiner Haze Serie angeschaut und war überzeugt die muss ich haben. Heute kam nun endlich mein Paket von Aaron und gleichzeitig stieg meine Spannung Exponentiell an.

Haze Blue soll ein schöner leichter Sommerduft sein, mit einer fruchtigen Richtung kombiniert mit leichter Aquatik. Die Beschreibung trifft auf jeden Fall ins Schwarze, aber dazu später mehr.

Eine Ähnlichkeit zu Hacivat, Aventus sehe ich hier überhaupt nicht. Ich sehe höchstens eine geringfügige Ähnlichkeit Bleu de Chanel edt. Haze Blue ist definitiv eigenständig.

Haze Blue bringt alles mit was ich von einem Sommerduft erwarte. Direkt nach dem aufsprühen kommt eine geballte Ladung frische Noten mit. Hier haben wir die folgenden Noten: Orange (die selbe wie in Blood Orange),Zitrone, Grapfruit (ähnlich wie bei Dior Homme Cologne) dazu noch eine leichte Ozon-Note, welche etwas Aquatik bewirkt, diese Aquatik macht Haze Blue auf jeden Fall eigenständig. 30 Minuten nach dem aufsprühen kommt noch Ananas und Johannisbeere dazu. Das ganze wird umrandet von einer Pfeffer-Note.

Die Silage ist wirklich die ersten 3-4 Stunden stark wahrzunehmen, hier hat Aaron nicht zu viel versprochen. Danach wird Haze Blue eher Hautnah, ist aber immer noch gut wahrzunehmen. Haze Blue hat bei mir gute 8 Stunden gehalten.

Haze Blue konnte mich wirklich überzeugen, aber der Preis ist meiner Meinung nach zu hoch hier würde ich nur mit 20% Rabatt zuschlagen.

5 Antworten
9
Flakon
10
Sillage
10
Haltbarkeit
8
Duft
Hildus

4 Rezensionen
Hildus
Hildus
Hilfreiche Rezension 9  
Sommer in einer Flasche
Da ich etwas mehr schreiben möchte, entsteht hier meine zweite Rezension.

Zunächst finde ich, dass es sich hier um den schönsten von Aarons Flakons handelt. Das Blau kommt richtig toll rüber.
Aber wie riecht Haze Blue? Ich würde einfach soweit gehen und sagen: Sommer!
Haze Blue ist ein fruchtig, frischer Gutelauneduft. Grapefruit ist hier für mich am präsentesten.
Man könnte sagen, dass die Duft-DNA schon bekannt ist. Aber Haze Blue ist der erste zitrische Sommerduft, der keine Kopfschmerzen bei mir hervorruft. Und das obwohl er eine wirklich nukleare H+S hat. Rieche ihn nach 24h und Duschen immer noch am Handgelenk.
Von mir eine klare Empfehlung, finde ihn deutlich schöner als Neon und ich glaube, dass sich Haze Blue zu einem treuen Sommerbegleiter und Komplimentmonster entwickelt…
9 Antworten

Statements

21 kurze Meinungen zum Parfum
YataganYatagan vor 7 Monaten
7
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
3
Duft
Ich behaupte, dass ein Großteil der Drogerie-Düfte zu einem Bruchteil des Preises besser ist: beißend fruchtig synthetisch: that's all!
23 Antworten
ErgoproxyErgoproxy vor 8 Monaten
7
Sillage
8
Haltbarkeit
4
Duft
Ich hoffe ich kriege jetzt keinen Ärger. Der ist mir fies. Voldemort auf Vollsynthetik mit stechend spritzigem Obst.
46 Antworten
ViseronViseron vor 3 Jahren
5
Sillage
6
Haltbarkeit
5
Duft
Klasse Opening, welches an Afternoon Swim erinnert. Driftet dann in eine ganz komisch, muffig-bittere-orangige Basis ab - warum?!
1 Antwort
Noche27Noche27 vor 3 Jahren
7.5
Duft
Pons-Wörterbuch "Englisch - Türkisch": Haze = Hacivat.
1 Antwort
CharlAmbreCharlAmbre vor 3 Jahren
7
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
9
Duft
Sehr bittere Pampelmuse mit herber Zitrone und Johannisbeere schaffen eine tolle Zitrik am Anfang. Später wird es bittersüß (wie Zitronat).
1 Antwort
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

1 Parfumfoto der Community

Beliebt von Aaron Terence Hughes

Oud (2020) von Aaron Terence Hughes Homme von Aaron Terence Hughes Onyx von Aaron Terence Hughes Onyx Extreme von Aaron Terence Hughes Boss Bastard von Aaron Terence Hughes Forbidden von Aaron Terence Hughes Tabac / Tobacco, Oud & Vanilla von Aaron Terence Hughes Hard Candy Élixir von Aaron Terence Hughes Daddy von Aaron Terence Hughes Ozone (2020) von Aaron Terence Hughes Luna (2021) von Aaron Terence Hughes Supernova von Aaron Terence Hughes Raw Cherry von Aaron Terence Hughes Arabica von Aaron Terence Hughes Notorious (2021) von Aaron Terence Hughes Haze (2021) (black) von Aaron Terence Hughes Oxytocin von Aaron Terence Hughes Ambré Extrême von Aaron Terence Hughes Neon (2020) von Aaron Terence Hughes Slut (2023) von Aaron Terence Hughes