Verveine 2018

Version von 2018
Verveine (2018) von Fragonard
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
7.5 / 10 52 Bewertungen
Verveine (2018) ist ein beliebtes Parfum von Fragonard für Damen und erschien im Jahr 2018. Der Duft ist zitrisch-frisch. Es wird noch produziert. Der Name bedeutet „Eisenkraut”.
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Zitrus
Frisch
Grün
Blumig
Holzig

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
Litsea cubebaLitsea cubeba GrapefruitGrapefruit EisenkrautEisenkraut
Herznote Herznote
JasminJasmin Ylang-YlangYlang-Ylang IrisIris
Basisnote Basisnote
AmberAmber PatchouliPatchouli ZedernholzZedernholz

Parfümeur

Bewertungen
Duft
7.552 Bewertungen
Haltbarkeit
6.545 Bewertungen
Sillage
6.343 Bewertungen
Flakon
6.940 Bewertungen
Eingetragen von Catfriend, letzte Aktualisierung am 10.08.2023.

Rezensionen

3 ausführliche Duftbeschreibungen
7
Flakon
7
Sillage
7
Haltbarkeit
9
Duft
Fittleworth

89 Rezensionen
Fittleworth
Fittleworth
Top Rezension 52  
Findense nich ehmfalls ...?

Nu melde ick mir hier ooch ma zu Wort. Ick komme ja sonst nich dazu, ooch ma mein Mostrich dazuzujeben, weil Korianke in eene Tuur sabbelt. Ick vastehe nich, wie der Mann dit macht. Der redet un redet die janze Zeit mit ohne Luftholn und kwatscht die vaehrte Kundschaft noch eene Klinke ant Knie! Ick hätte ja für sowas jar keene Zeit, ick hab ja een Haushalt zu führn. Könnse sich ja vorstelln, jeden Taach kochen, un denn ooch noch Kuchenbacken ... un die Katze hält mir ooch uff Trab.
Ick saach ja imma zu mir, Trudchen, saach ick imma zu mir, Trudchen, dit is jut, denn rosteste nich ein, rosteste da nich.
Könnse mir foljen ...?

Übrijens, ick bin ja nu schon mindestens, wenn nich noch länger mit diesen Mann vaheiratet, un ick kann Sie vasichan, dit der schon imma so ville jeredet hat.
Wie hätta mir denn sonst rumjekricht?
Ja, jenau, mit Blümkens issa damals anjekomm, un mit Parföngk, aba er hat ehmt ooch jeredet und jeredet wien Wassafall ...
Fand ick knorke. Wat der allet weeß!
Un een Schäntelmänn wara ja ooch schon imma.
Aba ick hab ihm ooch rumjekricht, denn son kleenet Schleckmäulchen issa ja schon, der Korianke. Un ick kann ja nu son bißken backen ...
Könnse mir foljen ...?

"Trudchen" hatta damals jesaacht, "Trudchen, kiek ma, wir beede, dit wird dit Paradies uff Erden!"
Un wat hatta jehabt?
Recht hatta jehabt!

Ach, wat ham wir uns die Welt bekiekt, wat ham wir schöne Reisen jemacht. Nu sin wir ja eha in unsan kleen Schrebajarten untawejens.
Dit is aba ooch wundaschön. So jemütlich, so ruhich, un die kleen Piepmätze brülln so freundlich in die Bäume ... und die Blümkens duften um die Wette, als obse dafür bezahlt wern, dit jefällt mir imma am besten.
So int Jrüne, bei Mutta Natur, da jeht een dit Herze uff. Jenau dafür hamwa ja unsan kleen Schrebajarten!
Korianke un icke sitzen denn so pöh a pöh inne Holliwuttschaukel und verkasematuckeln Stachelbeerkuchen un Käffchen. Oda Käsekuchen. Dazu denn Sonnenschein, blaua Himmel un so eene Ruhe ... keene Autos, keene laute Musike, keene Leute weit un breit.
Dit is Aholungk pur.
Wat will der Mensch mehr? Un Korianke singt denn imma janz leise wat von die Kohmidijen Harmonists. Letztens hatta son bißken anzüglich jegrinst, un denn hatta jesungen von Wochenend un Sonnenschein. Kanna jut, kanna dit!

Ach, et jibt schon ville Schönet uff diese Welt. Findense nich ehmfalls ...?

Neulich, oda war dit schon übaneulich ... jedenfalls hat Korianke mir da wieda ma überjerascht. Kanna besondas jut, machta öfta, un ick liebe dit!
Also kama da an, mit so een kleen Kartongk, so außen mit een joldijet Schleifchen drumrum, janz etepetete.
Hach, ick hab mir jleich so jefreut!
Ick wusste ja, detta mir imma nur dit Allafeinste vaehrt. Un so war et ooch.

Wissense, ick liebe ja Duftjewässa, die so richtich knorke sind. Nich zu süß, nich uffdringlich, aba schon so bißken wat Besonderet.
Muss ja nüscht Teuret sein. Aba ick liebe ja Parföngk, dit nich jeda hat.
Könnse mir foljen ...?

Also Korianke hatte da ja ma wieda wat uffjetrieben ... also dit war rejelrecht pomforzjonöhs, wie er selba imma saacht.
Kam aus Frankreich.
Nee, nich mein olla Korianke, sondan dit Parföngk!
Also sowat könnse ja da. Die brutzeln da Duftjewässa zusamm, da bleibt keen Ooge trocken, so wahr ick Trudchen heiße!

Nu isset ja so, dit wir jrade in die Hundstage anjekomm sin. Et is Aujust, un allet is heiß, blaua Himmel, keen Wölkchen, un nichma in die Nacht wirds wirklich aholsam kühla.
Sehnse, da könnse keen Parföngk ufflejen, dit süß un schwer is. Klar, einije unjehobelte Piesepampels machen dit trotzdem, aba ick finde sowat eene Rückenmarkslosigkeit sondershausen! Dit jehört sich einfach nich!
Nee, et muss schon wat Leichtet sein, wat Dezentet, wat so anjenehm den Täng umschmeichelt un een ooch afrischt.
Un da hat mir Korianke jenau dit Richtije vaehrt, hattada.

Ick hab ja in usan kleen Schrebajarten ooch son Jestrüpp, dit imma volle Sonne brauch un janz wundaba duftet. Nennt sich Eisenkraut; jebüldete Leute ham dit ooch als Verbähne benamst.
Sehnse, un jenau dit Zeuch hatta mir als Parföngk mitjebracht!

Ick war ja erstma sprachlos, un ick dürf Sie vasichan, dit kommt bei mir eha selten vor. Denn hab ick mir een Bein ausjefreut, weil doch dieset Jebräu so schnieke duftet.
Sehnse, dit jeht los mit die Verbähne, klar, aba jleichzeitich hamse da so eene janz, janz frische Muse mit drinne.
Doch, doch, ditte is die zehnte Muse, un die heißt Pampel!
Oda, wie jebüldete Leute dit nenn, dit is Jreepfruht.
Könnse mir foljen ...?

Uff jeden Fall is dit frisch, so frisch, dit is beinah schon kalt. Ick dürf Sie vasichan, dit is bei die Hitze äußast anjenehm!
Wie mir eena jeflüstat hat, der sich damit auskennt un Korianke heißt, hamsa da ooch so ne Frucht mit reinjeschnippelt, die sich Litschieh nennt, aba dat könnt ick jetz nich beschwörn.
Diese Mischungk aus Eisenkraut un Jreepfruuht is jedenfalls eene richtije Wohltat bei diese Tempraturn un steijt een so anjenehm in die Neese.
Ja, also haltbar isset uff jeden Fall! Ick hab dit ooch ahmds noch schnuppan könn ...

Nee, langkweilich is dieset Wässerken nu uff keen Fall, da jeb ick Sie mein Wort druff.
Da macht sich nämlich nach einije Zeit so hintenrum bißken Jasmin bemerkbar, aber janz vorsichtich un jesittet. Fällt aba nich weita uff, et bleibt frisch, und dit is in ersta Linje die Jreepfruht zu vadanken, die dazu da is, die Verbähne zu vastärkn.
Un dit machtse jut, machtse dit!

So nach un nach wird et dann een Hauch holzich. Dit is so, als ob die Jreepfruht un die Verbähne von eene vornehme un trockne Note untamalt wern. Aba janz dezent! Dit jefällt, dit is jelungen, un dit Zitrische bleibt bis zum Schluss ooch wirklich frisch un wird nich in so ne olle Sohse von Moschus atränkt.
Un süß is da jarnüscht, wat ick ja schon ma sehr beruhijend finde.

Nu is dieset edle Jebräu ja anjeblich nur für uns Damen. Aba ick kann Sie vasichan, dit ooch een Schäntelmänn dieset Parföngk jetrost ufflejen kann. Ehmt weil et nich süß is! Dit is für Damen un Herren jeeijnet. Sowat nennse heute Uni sechs, hab ick jehört.
Na ja, kurz un kleen – dit is een Duft, dense so nich so schnell bei andre Leute riechen wern. Der is nich so bekannt, wat ick nu wiedarum schade finde. Hat wat richtich Einzichartijet, hebt sich von die Masse ab un is trotzdem nich übakandidelt, sondan einfach nur schön.

Korianke hat sich ja so richtich jefreut, dit ick so jlücklich war mit diesen Duft.
Dit wiedarum hat mir sehr jefreut ...

So, nu muss ick aba ma nach mein Kuchen sehn, ick kann mir hier nich länga vaplaudern.
Ick wünsch Sie allet Jute, un kommse mir doch ruhich ma besuchen in unsan kleen Schrebajarten! Is jleich hier umme Ecke ...
37 Antworten
7
Flakon
5
Sillage
6
Haltbarkeit
8
Duft
DonJuanDeCat

2031 Rezensionen
DonJuanDeCat
DonJuanDeCat
Sehr hilfreiche Rezension 10  
Eisenmänner aus Game of Thrones pflücken Eisenkraut
Hm, ein Duft, der Verveine, also Eisenkraut, heißt, lässt auf einen frischen bzw. erfrischenden Duft schließen, da diese Noten oftmals in zitrischen Düften vorkommen und eben… nun ja, frisch wirken.

Für mich als etwas nerdiger Typ hört sich das aber auch an, als ob es direkt aus einem Fantasyroman oder –serie stammen könnte, wenn man den Namen „Eisenkraut“ hört. Dieses „Kraut“ könnte beispielsweise direkt auf den Eiseninseln in Game of Thrones wachsen und von den dortigen Eisenmännern gepflückt werden, falls diese mal nicht andere oder auch sich selber gegenseitig abschlachten :D

Blöde Einleitung? Vielleicht…
Aber hey, wenigstens erwähne ich mit Game of Thrones mal etwas anderes als meine üblichen Verdächtigen, auch wenn ich Game of Thrones zwar gerne schaue, diese Serie aber nicht unbedingt komplett nochmal von vorne sehen müsste… :D

Na dann los, der echt schöne Flakon lässt jedenfalls schon mal auf etwas echt nettes hoffen :)

Der Duft:
Oh, der Duft beginnt aber grandios. Die prickelnde Zitrone, auch eigentlich eher die Zitronenverbene, erfrischt extrem und hat zudem einen tollen, angenehmen Duft. Da kurz nach dem Aufsprühen auch süßliche Noten auftauchen, wirkt der Duft dann ein wenig wie diese leckeren Brausebonbons wie zum Beispiel von Ahoi-Brause. Das ist so, als ob man entweder die festen Bonbons davon mampfen würde, oder die Pulverform davon in Wasser auflöst und es während des Lösungsvorganges schön im Glas prickelt. Die Süße kommt vermutlich vom Jasmin, auch wenn man den Jasmin nicht wirklich riechen kann.
Es bleibt eine Weile wie beschrieben zitrisch und süß. Gegen Ende kommen holzige Noten dazu. Das Ylang-Ylang konnte ich hier nicht heraus riechen, und unglücklich darüber bin ich nicht gerade :D
Denn damit bleibt der Duft länger frisch und sommerlich, anstatt eventuell stickig-schwül zu werden. Und das war es auch schon, da der Duft nicht sonderlich kompliziert ausgefallen ist.

Die Sillage und die Haltbarkeit:
Die Sillage ist, wie so oft bei solch zitrischen Düften, am Anfang ziemlich stark, da die zitrischen Noten recht prickelnd sind. Dann aber, nur kurze Zeit später, verliert der Duft stark an Stärke und ordnet sich schließlich im mittelmäßigen Bereich an und sinkt mit der Zeit sogar weiter. Er wird also wohl nur aus der Nähe wahrgenommen werden.
Die Haltbarkeit hält auch nicht so besonders lange, wobei etwa drei Stunden für einen zitrischen Sommerduft wohl im durchschnittlichen Bereich liegt.

Der Flakon:
Der Flakon ist zunächst einmal rechteckig, dünn und sehr simpel. Aber er wurde mit tollen und farbigen Pflanzenmotiven bedruckt, um die herum sogar niedliche Schmetterlinge herumfliegen. Solche Motive werten selbst die simpelsten Flakons deutlich auf, da sie so einfach ein netter Blickfang sind. Daher gefällt mir der Flakon richtig gut.

Ah, der Duft tut echt gut, wenn man ihn sich an heißen Tagen aufsprühen sollte. Er erfrischt, riecht dabei nett und passt einfach in den Sommer. Allerdings bleibt er nicht lange, da seine erfrischende Wirkung leider schnell verblasst, da der Duft ja schnell schwächer wird. Dadurch wird er auch kaum bei anderen auffallen, denke ich. Wenn man den Duft selber etwas länger genießen möchte, dann sollte man ihn unbedingt großzügig auf die Kleidung sprühen. Anderseits ist er aber eh eines dieser Düfte, die man sich öfters an einem Tag aufsprühen könnte, vor allem auch, weil die Kopfnote so schön frisch rüberkommt! Und da der Duft normalerweise (vor allem im Internet) weniger als 20 Euro für 50 mL kostet, braucht man auch kein wirklich schlechtes Gewissen zu haben, wenn dadurch der Duft auch schnell aufgebraucht ist. Hm… ob es deswegen auch einen 600 mL Kanister davon zu kaufen gibt? :D

Hmm… ach ja, der Duft mag leicht feminin duften, aber er wirkt für mich nun auch nicht unbedingt wie ein reiner Damenduft. Ich denke, auch die Herren könnten es sich zur Erfrischung hin und wieder mal benutzen, da er ja größtenteils zitrisch mit leichten, süßlichen Noten duftet.

Wobei diese Zitrigkeit mal wieder natürlich meinem Kater so gar nicht passt, aber das macht derzeit nichts, da er im Sommer ohnehin nicht ständig in meiner Nähe ist, sondern draußen etwas platt von der Hitze vor sich hin döst und dabei mächtig kuschelig aussieht :D
Und da die nächsten Tage mörderisch heiß sein sollen, wird er wohl die nächste Zeit ständig draußen platt rumliegen und wie ein Teppich aussehen :D
2 Antworten
Duftsucht

137 Rezensionen
Duftsucht
Duftsucht
Top Rezension 14  
Auch solche Düfte braucht man/frau!
Der Nachteil bei den Düften von Fragonard ist ja, dass man sie nirgends testen kann, zumindest habe ich sie tatsächlich noch nirgends gesehen. Aufmerksam wurde ich erst, als mein Mann mir von einem beruflichen Aufenthalt in Nizza (oh ja, das nennt er arbeiten!) ein Parfum mitbrachte. Ohne Parfumo wäre ich nie im Leben auf die Idee gekommen, einfach einige Düfte ins fast Blitzblaue zu bestellen. Obwohl die Kommentare bei den Fragonard-Düften spärlich sind – das hat sicher etwas damit zu tun, dass man sie in Deutschland eben nirgends sieht – reichten die Statements und Kommis aus, um mich dazu zu bringen, eine Bestellung aufzugeben. Und was soll ich sagen: von 5 Düften finde ich einen ganz ganz toll und mein derzeitiger Frühlings-Liebling (Fragonard/Fragonard, sowohl als EDT als auch als Parfum), einen sehr sehr schön und super tragbar (Frivole), einen genau das Richtige als unkomplizierten Sommer-Freizeit-Duft (Verveine), einen zweiten in die gleiche Richtung (Jasmin Perle de Thé, der aber im Vergleich zu Teazzurra von Guerlain einfach nicht mitkann) und einen einzigen, den ich nicht ganz so toll finde und der versoukt oder verschenkt wird (Vrai, das eine krautige Komponente hat, die mich irgendwie stört, das Duschgel finde ich aber super).
Das ist doch ein sensationeller Schnitt für Blindbestellung! Und verzeiht mir, wenn ich ganz unverhohlen den Kommentar auch schreibe, um auf diese netten Düfte, die Fragonard zu bieten hat, etwas aufmerksam zu machen. Der Preis ist für die Qualität in meinen Augen überdies sehr anständig – sogar, wenn man die Portokosten aus Frankreich dazurechnet.
Und ja, einige oder vielleicht auch die meisten der Fragonard-Düfte sind nicht vielschichtig verwoben, und werden nie Klassiker der Parfümeurskunst genannt werden, aber sie sind geradlinig, für meine Nase natürlich gemacht, unkompliziert und ich kann mich an ihnen sehr erfreuen.
In diese Kategorie fällt „Verveine“. Ich mag Verbene sehr – und die Fragonard-Variante ist tatsächlich mein Liebling. Es ist nicht spitz-zitronig, sondern die Zitrusnote, die den Duft dominiert, ist etwas zurückgenommen und vielschichtiger, setzt sich aus mehreren Zitrus-Düften quasi zusammen. „Verveine“ hat auch einen ganz ordentlich blumigen Anteil – und den riecht man auch! Ich kann den Jasmin oder Ylang-Ylang oder was auch immer nicht richtig herausriechen aus dem Zitrus-Bouquet, aber der weiße Blumenduft zieht sich zart darunter und macht „Verveine“ sanfter und gefälliger. Als Nebenwirkung ist er für mich dadurch aber schon recht feminin, während ich Verveine und noch viel mehr Verveine Agrumes von L’Occicane als durch und durch unisex empfinde. Holzbasis kann ich bei dem Fragonard nur ganz sanft erschnuppern, vielleicht macht es den Duft aber auch etwas haltbarer. Eine Entwicklung macht der Duft nicht wirklich durch, er ist nur am Anfang stärker zitrisch und wandelt sich dann in ein wenig blumiger. So bleibt er dann – auf meiner Haut – für erstaunlich lange Zeit bestehen. Ich kann ihn nach 6-7 Stunden noch deutlich riechen , allerdings wie bei den meisten zitrischen Sommerdüften nur ganz aus der Nähe. Für mich sind das aber ohnehin Düfte, die ich nehme, um sie im Moment des Auftragens als super Erfrischung zu haben – und mich danach einfach frisch und gepflegt zu fühlen.
Ich gebe gerne zu, dass ich nicht immer komplizierte Düfte tragen will, sondern auch immer mal geradlinige, eher simple Mischungen sehr angenehm finde.
Ich werde auf jeden Fall ein kleines Fläschchen Verveine in meinen Schwimmrucksack stecken – nach dem Sport auf dem Weg nachhause werde ich ihn sicher sehr genießen!
5 Antworten

Statements

21 kurze Meinungen zum Parfum
SchatzSucherSchatzSucher vor 3 Jahren
6
Sillage
6
Haltbarkeit
8
Duft
Zitrusnoten, krautiges Grün, helle Blüten und etwas Holz im Hintergrund. Unkomplizierte und heitere Erfrischung für warme Tage. Unisex.
22 Antworten
PollitaPollita vor 3 Jahren
7
Sillage
9
Duft
Frankreich, Provence, mitten im Frühling. Ein Duft, der glücklich macht. Eisenkraut und zauberhafte Jasminnote im Tanz. Dabei Cologne-artig.
21 Antworten
NuiWhakakoreNuiWhakakore vor 9 Monaten
6
Sillage
6
Haltbarkeit
7
Duft
Verveine-Eistee
mit Zitronengras
prickelnde Erfrischung
dann ab auf die Blumenwiese
aber nur kurz
25 Antworten
BastianBastian vor 2 Jahren
7
Sillage
7
Haltbarkeit
6.5
Duft
Herb zitrische Duftnuancen vermischen sich rasch mit Ylang Ylang und etwas Holz.
Kann man machen...
Aber recht langweilig und emotionslos *
18 Antworten
ErgoproxyErgoproxy vor 3 Jahren
4
Sillage
8
Haltbarkeit
7.5
Duft
Die namensgebende Verbene ist nur zu Beginn deutlich, danach wird ein dezenter, aber überraschend haltbarer Bütenduft daraus. Nicht übel.
9 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

2 Parfumfotos der Community

Beliebt von Fragonard

Grain de Soleil von Fragonard Le Jardin de Fragonard - Héliotrope Gingembre von Fragonard Fragonard / Fragonard de Fragonard (Eau de Toilette) von Fragonard Billet Doux (2006) von Fragonard Rêve Indien von Fragonard Le Jardin de Fragonard - Santal Cardamome von Fragonard Diamant (Eau de Toilette) von Fragonard Belle de Nuit (Eau de Toilette) von Fragonard Fleur de Vanille von Fragonard Le Jardin de Fragonard - Encens Fève Tonka von Fragonard Le Jardin de Fragonard - Jasmin Perle de Thé (Eau de Parfum) von Fragonard Soleil von Fragonard Vrai von Fragonard Capucine von Fragonard Vétiver von Fragonard Étoile (Eau de Toilette) von Fragonard Éclat (Eau de Toilette) von Fragonard Belle de Grasse von Fragonard Fleur d'Oranger (Eau de Toilette) von Fragonard Émilie (Eau de Toilette) von Fragonard