Grain de Soleil 1999

Grain de Soleil von Fragonard
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
8.0 / 10 254 Bewertungen
Grain de Soleil ist ein beliebtes Parfum von Fragonard für Damen und erschien im Jahr 1999. Der Duft ist pudrig-süß. Die Haltbarkeit ist überdurchschnittlich. Es wird noch produziert.
Aussprache
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Pudrig
Süß
Blumig
Orientalisch
Würzig

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
HeliotropHeliotrop OrangenblüteOrangenblüte JasminJasmin
Herznote Herznote
IrisIris ZimtZimt RoseRose
Basisnote Basisnote
PatchouliPatchouli VanilleVanille WeihrauchWeihrauch
Bewertungen
Duft
8.0254 Bewertungen
Haltbarkeit
8.1207 Bewertungen
Sillage
7.5208 Bewertungen
Flakon
7.7210 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
8.228 Bewertungen
Eingetragen von Tivellon, letzte Aktualisierung am 03.01.2024.

Rezensionen

21 ausführliche Duftbeschreibungen
8
Preis
7
Flakon
9
Sillage
8
Haltbarkeit
8
Duft
Rosalie

13 Rezensionen
Rosalie
Rosalie
Top Rezension 43  
WENN WÜNSCHE SICH ERFÜLLEN
Ich war noch gar nicht so lange Mitglied bei Parfumo, da "stolperte" ich fast über diesen Duft. "GRAIN DE SOLEIL", den Namen empfand ich schon als schön, doch die begeisterten Kommentare fixten mich geradezu an. Zimt oder Vanille ist eher nicht so meins, doch irgendwie faszinierten mich die Beschreibungen des Duftes, und so wanderte er recht schnell, ohne ihn vorher je getestet zu haben auf meine Wunschliste.
Doch dann haderte ich mit mir, sollte ich mir den wirklich zulegen ??? Mich hier im Souk umzusehen, auf die Idee kam ich gar nicht. Also überlegte ich fast 3 Jahre lang "Soll ich, soll ich nicht?" . Alldieweil schaute ich mich hier um, und ließ mich von den Kommentaren und Fotos einiger Parfumos begeistern. So lernte ich die Seite einer sehr, sehr lieben Parfuma kennen. Eines Tages nun schrieb mich diese Parfuma an, und fragte mich, ob meine Wunschliste noch aktuell sei . Sehr verwundert antwortete ich mit ja. Ob ich ihr meine Adresse frei geben würde...Nun war ich mehr als verwundert, und zunächst skeptisch. Doch sie erklärte mir, sie habe da in meiner Wunschliste einen Duft gesehen, den sie besäße, den sie aber leider nicht mehr vertragen würde. Verkaufen würde sie das Parfum jedoch nicht, denn ihre Düfte bedeuteten ihr etwas. Sie wolle es mir schenken, um mir eine Freude zu machen. Mir fehlten glatt die Worte, und ich konnte es kaum glauben. Doch sie hielt Wort, und schickte mir sogar die Sendungsnummer, so dass ich mich selbst über den Status informieren konnte. War DAS spannend ! Ich fühlte mich wie ein kleines Kind am Abend vor der Bescherung. Ständig schaute ich nach, wann das Paket nun kommt, und fragte mich die ganze Zeit welcher Duft es wohl sein könnte. Dann endlich, endlich kam das Päckchen.Ich nahm es in Empfang, und ganz hibbelig rannte ich die Treppe hinauf, und noch während ich die Stufen hoch stürmte, riss ich das Papier auf.....setzte mich atemlos an den Tisch, und öffnete nun ganz zaghaft den Karton. Und da hielt ich es dann in den Händen : GRAIN DE SOLEIL
Mir kamen die Tränen, ausgerechnet das Parfum was ich mir von den ca 63 Düften in meiner Liste am meisten wünschte....ich war so gerührt dass ich erst einmal still sitzen blieb, und nur staunte, und mir die Nase putzte...

Dann der große Moment, der erste Sprüher auf das Handgelenk. Sofort umhüllt mich eine unglaublich pudrige Wolke, und ich halte etwas die Luft an. Beim ersten schnuppern hüpft mir fast schon fröhlich die Orangenblüte entgegen, begleitet von einem markanten Zimtgeruch. anfänglich erinnert es mich an Cantate von Yves Rocher. Doch "Grain de Soleil" hat bei weitem mehr Strahlkraft, ist vielschichtiger. An diesem Tag muss ich noch in die Stadt, und ich bin so glücklich, dass ich "Good Day Sunshine" von den Beatles vor mich hin summe. Dabei begleitet mich dieser Duft, der eine solche Heiterkeit verbreitet, dass ich nur noch mehr lächeln muss. Eine helle und freundliche Vanille tritt hervor die den Zimt langsam aber bestimmt verdrängt. Nach einer ganzen Weile blitzt immer wieder Patchouli durch, nicht heftig, nicht unangenehm, sondern es verleiht dem Duft zusätzlich für mich das gewisse Etwas. Doch an diesem Tag beschäftige ich mich zu sehr damit, "rieche zu sehr hin" so, dass ich am Ende Kopfschmerzen bekomme. Besorgt frage ich mich, ob ich das Parfum nicht vertrage, und will es nach einer Weile noch einmal testen.

Gestern also sprühte ich mich ordentlich damit ein, Ellenbogen und Haaransatz, und ließ zu dass der Duft sich in Ruhe entfalten konnte, ohne dass ich immer an mir schnuppern wollte.
GRAIN DE SOLEIL ist einfach ein Traum, es hüllt mich ein, ist weich und voll positiver Energie. Den Zimt rieche ich nicht mehr, doch die Vanille harmoniert aufs feinste mit dem Heliotrop und der Orangenblüte. Ein Gefühl der Unbeschwertheit umgibt mich, der Leichtigkeit. Dennoch ist dieses Parfum eine Bombe an Sillage und Haltbarkeit. Es hält locker 10 Stunden durch, und in der Kleidung hält es sich noch länger. Viel braucht man davon deshalb nicht. Ein wunderschöner, tröstender Begleiter an eher tristen Tagen. Und mit der Sonne strahlt er um die Wette, allerdings bitte nicht an zu heißen Tagen, das würde ich dann doch nicht vertragen. "GRAIN DE SOLEIL - Samenkorn der Sonne" OH, süße Wonne...DU bleibst, DU passt zu mir (und meinen Zöpfen...)

Liebste Parfuma, Du hast mir eine unglaubliche Freude bereitet. Nicht nur mit dem Duft den ich mir schon so lange wünschte, sondern mit dieser wunderbaren Geste. Du hast mir, einer Dir völlig unbekannten Person ein wundervolles Geschenk gemacht, Du hast mir einen kleinen Samenkorn der Sonne ins Herz gepflanzt, und dort lasse ich ihn wachsen. Und jedesmal wenn ich jetzt den Duft benutze, denke ich an Dich, und sage von Herzen DANKE.......!!!
15 Antworten
10
Flakon
7.5
Sillage
10
Haltbarkeit
10
Duft
RapunzelR

20 Rezensionen
RapunzelR
RapunzelR
Top Rezension 29  
Alle Jahre wieder...
begegne ich allen vier Jahreszeiten wieder, wen wundert`s. Wobei ich mich mit dem Winter am schwersten tue. Die dunkle Jahreszeit war und ist für mich immer eine Strafe und wurde von mir spätestens mit den letzten, warmen Herbsttagen gefürchtet. Irgendwann bin ich trotzallem so weit gekommen, mir das Leben im Winter etwas leichter zu machen, indem ich ihn als nützliches und notwendiges Übel angenommen habe und mir die kalten Tage mit traditionellen Gewohnheiten versüße, was nicht gerade heißen soll, dass ich abends ein Deckchen klöppel oder an einem Gobelin sticke. Aber der Griff ins Mehl und ein heißer Ofen gehören schon eher in das Winterrepertoire. Ab Februar ist die Sehnsucht nach Licht, Wärme und frischer Luft fast nicht mehr aushaltbar und ich leide meistens an einem Lagerkoller. Dieses Jahr kam mir die Wetterlage sehr entgegen, meistens muss ich mich jedoch noch sehr in Geduld üben. Um diese Durststrecke zu überwinden, ist mir fast jedes Mittel recht, aber Grain de Soleil ist an dieser Stelle Gold wert. Schon allein die Farbe dieses feinen Wässerchens erinnert an den Sommer und die Sonne in ihrer schönsten Farbe. Also-Käppchen runter und tief einatmen. Selten habe ich einen Duft gerochen, wo Amber schon in der Kopfnote den großen Auftritt hat. Warm, weich, sinnlich und golden. Heliotrop verleiht dem Duft einen Hauch Marzipan, der sich aber insgesamt sehr zurückhält. Iris nehme ich kaum wahr, obwohl sie sonst sehr opulent riecht und nicht gerade mein Fall ist. Hier rundet sie mit Rose und Jasmin GdS herrlich blumig ab, ohne dass sie miteinander konkurrieren oder rangeln. Eine winzige Orange mischt sich ganz schnell, fast unerkannt, mitten in die Menge und gibt diesem unglaublich warmen Duft eine gewisse Leichtigkeit. Himmel-ich bin jetzt schon über meine Winterdepression hinweg und könnte das Picknickkörbchen packen und mich an den nächsten Weiher setzen. Auch wenn ich noch Schal und Mütze tragen müsste.

Sandelholz, Weihrauch und Zimt schließen sich erst nach einiger Zeit mit an und geben diesem Duft eine Tiefe, die meine Seele berührt. Muss auch, sonst würde er nicht zu meinen Lieblingen gehören, was bei Amber schon mal grundsätzlich der Fall ist. Zimt rundet das Ganze ab und gibt GdS eine zusätzliche aber nicht erschlagende Süße.

So-das Körbchen ist gepackt, die Decke ausgebreitet, auf Schal und Mütze kann ich jetzt fast schon verzichten und die ersten beiden Knöpfe meines Wintermantels öffnen sich gerade wie von allein. Wenn sich jetzt noch die Sonne zeigen würde, wäre auch der Februar perfekt. Sollte sie noch nicht so recht wollen, ist er es auch. So lange ich den Sommer riechen kann und das Kopfkino unaufhörlich läuft, holt mich nichts mehr in das fade Grau in Grau zurück und die Sonne geht auch noch nicht um fünf unter.

Kleiner Nachtrag-wie ich finde, mit Fragonard, der schönste Duft aus dem Hause Fragonard und dazu noch erschwinglich.
11 Antworten
8
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
8.5
Duft
Serenissima

1044 Rezensionen
Serenissima
Serenissima
Top Rezension 23  
Dalì-Sonne
Ich weiß gar nicht, weshalb mich dieser Verschluss an ein Kunstwerk von Salvador Dalì erinnert.
Seit ich ihn zum ersten Mal sah, ist mein erster Gedanke: die "Dalì-Sonne"!
"Sonnenflecken", gekrönt von Dalì: das klingt wahrhaft surrealistisch!

"Grain de Soleil" entstammt noch der Duft-Epoche, in der die Marke Fragonard wunderschöne und tragbare Düfte kreierte; Duftkunstwerke bodenständigen Handwerks.
Sie zeichneten sich nicht nur durch einen moderaten Preis, sondern auch durch viel Persönlichkeit aus.
Wie jammere ich heute noch den Soliflor-Flacons nach, die ich so leichtsinnig verschenkte: wie waren sie schön, die Blütendüfte in ihren einfachen eckigen Glasbehausungen!
Besonders an "Mimosa" denke ich immer wieder gern!

"Sonnenflecken" ist wohl der Name dieser schöne Dame auf Deutsch.

Nein! "Sonnenflecken" steht hier für das Spiel von Licht und Schatten; Sonnenstrahlen, die durch das Laub fallen und mit dessen Schatten Fangen spielen.

"Grain de Soleil" ist eine subtile, sonnige Kreation; irgendwo zwischen orientalisch-blumig und würzig-gourmandig angesiedelt: opulent und sinnlich!
Ein Korb voller Blüten bildet hier die Grundlage, wobei Kopf- und Herznote nicht streng getrennt werden.
Der zarte Duft der zu Herzen gehenden Orangenblüte trifft auf Heliotrop in dunkelvioletter Vanilleschönheit mit leichtem Pudereffekt; beide umschmeicheln einander.
Aber auch Jasmin und Rose, beides Klassiker und damals bei den Damendüften kaum wegzudenken, entlassen ihre aromareichen Duftschwaden in das leichte Flirren aus Licht und Schatten, das bereits an ein impressionistisches Gemälde erinnert.
Bevor sich die wahre Vanillegöttin einmischen kann, tritt erst einmal Iris dazwischen und sorgt für weitere pudrige Duftmomente, auf denen sich Zimt bequem einrichtet.
Wärme trifft auf Wärme: die Würze von Zimt auf die cremige Sinnlichkeit von Vanille.
Hier erwacht die Weiblichkeit dieses Duftwesens, hebt leicht verschlafen und lasziv den Kopf und schüttelt die Lagen ihres duftigen Gewandes: "Wer ruft? Ich bin bereit!"
Patchouli gesellt sich träge lächelnd und duftintensiv dazu und bringt Erdnähe mit: sonnendurchwärmt und von leichter Feuchtigkeit!
Harzige Weihrauchschwaden setzen Akzente, bevor die Amber-Lichtspiele beginnen und "Grain de Soleil" einen passenden Namen geben: ein finales Amberfunkeln wie munter tanzende Sonnenflecken im Hochsommer!

"Grain de Soleil" verfügt über den Charme einer Frau, die man nicht so schnell vergisst.
Reizvoll und wohlduftend begegnet sie uns, diese elegante Südfranzösin, verweilt heiter plaudernd, um sich nach einigen Stunden harmonischen Zusammenseins vornehm zu verabschieden.
So ist auch der Duftverlauf: der auf dem Höhepunkt pulsierende Sonnenduft wird mit schwindendem Licht feiner und leiser, ohne sich negativ zu verändern.
Ein im ganzen ruhiger, unaufgeregter und doch ausdrucksvoller Duftfluss endet nun in leichten Schleiern, die sich über alles senken!
Zurück bleibt der Hauch eines Duftes, einer Frau, deren Anwesenheit nicht so schnell vergessen wird.
Aus zauberhaften Duftnoten fragile Netze der Erinnerungen spinnen, das konnte Fragonard schon damals.
Duftnetze, in denen leicht der Sommerwind spielt!
5 Antworten
8
Preis
10
Flakon
10
Sillage
10
Haltbarkeit
9
Duft
Medusa00

802 Rezensionen
Medusa00
Medusa00
Sehr hilfreiche Rezension 26  
Ein Bett im sonnigen Kornfeld

Grain heißt übersetzt „Korn“. Also wie soll man den Namen nun deuten? Sonnenkorn? Ist hier Roggen, Hafer oder Weizen gemeint? „Ein Bett im Kornfeld“, vor Äonen gesungen von Jürgen Drews, läßt einem aber im Unklaren in welchem Kornfeld sie sich rumgesielt haben hinterher muß es ganz schön gejuckt haben, denn die Grannen neigen dazu zu kratzen. Ich wäre da lieber auf eine saftige Wiese gegangen. „Auf der Wiese haben wir gelegen und wir haben Gras gekaut....“
Von der blumigen Üppigkeit kommt das bei Grain de Soleil schon eher hin als trockene Weizenären, mögen sie noch so goldig sein. Andererseits, ein blindes Huhn trinkt auch mal einen Korn.
Vielleicht soll Grain de Soleil auch an den Sonnenkönig erinnern. Aber ich glaube nicht, daß Ludwig IV in irgendwelchen Kornfeldern rum gelatscht ist. Der hat im barocken Frankreich immerhin mehr als 70 Jahre regiert. Irgendwie hätte das opulente Grain de Soleil auch in diese Epoche gepaßt. Vanilleblume (Heliotrop) gibt deutlich den Ton an, gepaart mit betörend und fast betäubenden Orangenblüten. Ja, solche Düfte wären im Barock sicher auch gut angekommen, denn es gab vieles zu überdecken, da die Herrschaften es mit der Körperhygiene nicht so genau nahmen. In den riesigen Perücken machten sich Genationen von Kopfläusen ein fröhliches Jugendleben und Heerscharen von Mäusemüttern zogen ihre Jungen darin groß. Ich möchte wirklich gar nicht wissen wie die Leute unter all dem Dreck, Puder und Parfum gerochen haben. Aber immerhin hatten sie ihr eigenes, kleines Biotop tagtäglich am Körper.
Irispudrigkeit hält sich in Grenzen und eine allgemeine Vermöhrung, die Iris oft mit sich bringt, tritt nicht auf.
So richtig süß ist Grain de Soleil eigentlich auch nicht. Das verhindert schon eine Spur Weihrauch. Mit Weihrauch in Düften habe ich oft meine Schwierigkeiten, besonders wenn sie riechen als wenn ein Pfaffe mit brennenden Haaren durch die Kirchenbänke rennt. Vielleicht werde ich langsam etwas altersmilde oder Patchouli hat mich weich gecremt, aber Gruftigkeit kommt auch nicht.
Insgesamt ein opulenter, gut zusammengesetzter Duft mit super Haltbarkeit und beachtlicher Sillage. Vollbusig und warm.
Euch allen wünsche ich ein gesundes, neues Jahr! Meinen 12. parfumo Geburtstag wollte ich auch nicht ohne eine „Duftgeschichte“ vorbei gehen lassen.
16 Antworten
8
Flakon
5
Sillage
4
Haltbarkeit
3
Duft
Kimm40

53 Rezensionen
Kimm40
Kimm40
Top Rezension 12  
Komisch....
aber ich mag diesen Duft nicht.

Ich hatte natürlich größere Erwartungen, weil er hier so gut bewertet ist, aber, nein, zu mir passt er definitiv nicht.

Auf den ersten Sniff rieche ich etwas stechendes, als wenn Neroli blitzen würde, die Orangenblüte vielleicht, sie erlischt sehr schnell und dann kommt für mich ein pudriger, leicht karamelliger Duft hervor und ich kann dies überhaupt nicht mit Soleil verbinden.

Etwas Altbackenes ist auch mit drin, kann das aber nicht herausriechen, nein geht gar nicht.

Er erinnert mich auch Dior Poison, nur dass hier das verbrannte Karamell fehlt und diesen Duft kann ich auch gar nicht an mir riechen.

Mir ist der Duft zu altmodisch und ich mag ihn an mir nicht...werde ihn verschenken, hatte nur die Miniatur bei Fragonard bestellt.
5 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

47 kurze Meinungen zum Parfum
PollitaPollita vor 3 Jahren
9
Sillage
8
Haltbarkeit
8
Duft
Da geht buchstäblich die Sonne auf. Ein Mädels-Wummser mit Stil, geprägt von Orangenblüte und Heliotrop. Nicht ganz meins, dennoch grandios.
20 Antworten
ViolettViolett vor 2 Jahren
8
Duft
Dämmerung,
honigSÜẞE Abendsonnenstrahlen
brechen sich harzig schimmernd
In dunkelorangen Bernsteintropfen
wecken bittere Orangenblütendüfte.
13 Antworten
SerenissimaSerenissima vor 3 Jahren
8
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
8.5
Duft
Duftschönheit aus der Provence; nicht unbedingt neu erfunden, dafür aber stilvoll und blumig elegant. Duftender Sonnenschein wärmt die Seele
6 Antworten
JumiJumi vor 5 Jahren
Ein Körnchen Sonne + ein Quäntchen Würze + ne Handvoll Vanillepuder = Schön.
Doch + ne Tonne Mandelpulver & O-blüten = Jumi plattgewälzt.
8 Antworten
TofogTofog vor 7 Jahren
10
Flakon
5
Sillage
7.5
Haltbarkeit
9
Duft
Flüssiger Sonnenschein im Flakon, Heliotrop, Zimt und Vanille verschmelzen perfekt, Jasmin winkt aus der Ferne. Zaubertrank zum Aufsprühen.
2 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Diskussionen zu Grain de Soleil

FrauLohse in Beratung
Schön das du das passende gefunden hast.Liebe Grüßewurftaube

Bilder

25 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Fragonard

Le Jardin de Fragonard - Héliotrope Gingembre von Fragonard Billet Doux (2006) von Fragonard Fragonard / Fragonard de Fragonard (Eau de Toilette) von Fragonard Rêve Indien von Fragonard Le Jardin de Fragonard - Santal Cardamome von Fragonard Diamant (Eau de Toilette) von Fragonard Belle de Nuit (Eau de Toilette) von Fragonard Fleur de Vanille von Fragonard Le Jardin de Fragonard - Encens Fève Tonka von Fragonard Verveine (2018) von Fragonard Le Jardin de Fragonard - Jasmin Perle de Thé (Eau de Parfum) von Fragonard Vrai von Fragonard Soleil von Fragonard Capucine von Fragonard Vétiver von Fragonard Étoile (Eau de Toilette) von Fragonard Éclat (Eau de Toilette) von Fragonard Belle de Grasse von Fragonard Fleur d'Oranger (Eau de Toilette) von Fragonard Émilie (Eau de Toilette) von Fragonard