Lalique Le Parfum 2005 Eau de Parfum

Lalique Le Parfum (Eau de Parfum) von Lalique
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
Platz 76 in Parfums für Damen
7.7 / 10 757 Bewertungen
Ein beliebtes Parfum von Lalique für Damen, erschienen im Jahr 2005. Der Duft ist süß-pudrig. Es wird von Lalique Group / Art & Fragrance vermarktet.
Aussprache
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Süß
Pudrig
Würzig
Blumig
Orientalisch

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
LorbeerblattLorbeerblatt rosa Pfefferrosa Pfeffer BergamotteBergamotte
Herznote Herznote
HeliotropHeliotrop JasminJasmin
Basisnote Basisnote
VanilleVanille TonkabohneTonkabohne PatchouliPatchouli SandelholzSandelholz

Parfümeur

Bewertungen
Duft
7.7757 Bewertungen
Haltbarkeit
7.9623 Bewertungen
Sillage
7.2595 Bewertungen
Flakon
8.4589 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
8.7211 Bewertungen
Eingetragen von Kankuro, letzte Aktualisierung am 28.05.2024.

Duftet ähnlich

Womit der Duft vergleichbar ist
Tentation (Eau de Parfum) von Eisenberg
Tentation Eau de Parfum
By Night (White) von Profumi del Forte
By Night (White)
Dans Paris von Celine
Dans Paris
Le Bain (Eau de Parfum) von Joop!
Le Bain Eau de Parfum
Angélique Noire von Guerlain
Angélique Noire
Armani Mania pour Femme von Giorgio Armani
Armani Mania pour Femme

Rezensionen

57 ausführliche Duftbeschreibungen
10
Flakon
7.5
Sillage
10
Haltbarkeit
10
Duft
Mandelmaus

132 Rezensionen
Mandelmaus
Mandelmaus
Top Rezension 43  
In meinem persönlichen Phoenix-Asche-Zyklus befinde ich mich in der Spätasche
Ein schlichter Name, ein wunderschöner Flakon, eine wunderbare Duftpyramide und doch kam ich über einige Umwege und Zufälle an diesen Duft.
Meine erste Begegnung war mit seinem Zwilling "Tentation", ist auch schon wieder einige Jahre her, nur da passte mir der Duft irgendwie nicht. Keine Frage, er gefiel mir sehr, doch fühlte ich mich dafür noch nicht geeignet, irgendwie zu sehr "Frau", zu edel, zu elegant, da finde ich mich nicht wieder. Die Probe leerte ich zwar mit Genuss, aber dann hieß es Abschied nehmen und auch leider vergessen.
Anfang des Jahres fiel mir dann eine Probe von le Parfum in die Hände, in dieser Zeit hatte ich mir einigem zu hadern, gesundheitliche Probleme und zwischenmenschliche Beziehungen, war keine leichte Phase, ähnlich einem ziellosen Treiben auf hoher See, ein Gefühl von verloren sein und gestrandet, die Ohnmacht ist das schlimmste daran und mit Geduld hatte ich es noch nie so wirklich.
Genau da traf ich Le Parfum, las den einen und anderen Kommentar, das scheine ich jetzt zu brauchen, einen Vanillewummser, soll doch auch stimmungsaufhellend wirken, na dann, immer her damit.

Der Auftakt zeigt eine pudrig, würzige Note, sogar etwas sauber, frisch, gleichzeitig aber auch wie mit Rum getränkt. Der Pfeffer kitzelt scharf in der Nase und weckt die Lebensgeister, Lorbeer als griffige Würze, irgendwie mutet der Beginn sandig an, warm und temperamentvoll, ein sanfter Stoß nach vorne ohne unwirsch oder grob zu sein, die Art von aufmunternder Berührung die viel Wärme abgibt, man scheint die berührende Hand noch Stunden zu spüren.

Sobald der Duft geschmeidig zur Herznote gleitet hat er mich unwiederbringlich gefangen genommen... Was für ein helles, weiches, süßes, tragendes Duftgeflecht umgibt mich, transparent und gehaltvoll, strahlend ummantelt mich holzig-milchige, geschmeidige Vanille, so zart pudrig, wie saubere, frisch geschminkte Haut, etwas marzipanartig, immer noch so unvergleichlich sandig, als vergrübe man beide Hände in aufgewärmten Sand und genießt die sich rasch ausbreitende Wärme, eine Wohltat, Balsam für ein hilfsbedürftiges Gemüt, wie eine sündhaft teure Kaschmirdecke umfängt mich der Duft und schenkt Frieden, Geborgenheit und Freude. Schenkt mir glimmende Zuversicht und ein ungläubiges Lächeln, so als würde mir jetzt erst klar, dass ich etwas nie gekannt, aber immer insgeheim vermisst habe.
Ja, der beflügelt mich, feinste, erwachsene Vanille, veredelt mit sinnlich-süßem Jasmin, verstärkt durch vanillig-pudrigem Heliotrop, auf himmlisch, schönen Gourmandbasis, viel, viel Tonkabohne, milchiges Sandelholz, Patchouli zeigt sich von einer eher zahmen Seite, bei so einer Übermacht an himmlischer Vanille ist nicht viel auszurichten.

Euphorisch gestimmt und blöde grinsend muss ich kurze Zeit nach dem Testen an die Sonne, frische Luft tanken, raus aus dem selbst gewählten Sarg oder auch Schlafzimmer, wie man will.
Es ist zwar erst Mitte Februar aber die Sonne steht hoch am Himmel, es ist zwar kalt, aber ein wunderschöner Nachmittag. Mich zieht es in einen nahegelegenen Park, in der Mitte ein großer See, viele Menschen welche die wohltuende Sonne genießen möchten, Enten füttern, spazieren gehen, sich unterhalten, lächelnde Gesichter unter übertriebenen Sonnenbrillen, und ich mitten drin, stapfe gut gelaunt am See entlang, fest in meinen warmen Mantel gehüllt, ständig umweht mich die feine, würzig-edle, sinnlich-cremige, orientalische Vanillemelange, ein saugutes Gefühl, ich bin wohl auf einem guten Weg, man muss erst den Boden berühren um wieder zur vollen Größe aufsteigen zu können, das markiert nun die Station der Spätasche, bald wird sich meine Lage bessern.

Es ist ein subtil sinnlicher Kuschelgourmand, charmant, feminin, starkend und zärtlich, fesselnd ohne Luft zum atmen zu rauben, edel auf eine stolze Art, die Sillage ist stark und raumfüllend, eine wahrnehmbare Präsenz, man darf sich nicht scheuen zu zeigen dass man gerne eine Frau ist, mit all den dazugehörigen Ecken und Kanten, inklusive Rundungen, mütterlich ohne bieder zu sein, erotisch ohne offensichtliche Absichten. Für mich das absolute Musthave, wie das kleine Schwarze mit Killerhighheels. Der passt mir immer, nur musste ich erst reinwachsen. Im Hochsommer würde er mich sicherlich erschlagen und anstrengen mit seiner unglaublichen Haltbarkeit. Für kältere Jahreszeiten nun ein neuer Lieblingsbegleiter.

Lieben Dank an Zuckerfee für den tollen Soukdeal :)
18 Antworten
8
Preis
7
Flakon
7
Sillage
7
Haltbarkeit
10
Duft
Schwerelos

22 Rezensionen
Schwerelos
Schwerelos
Top Rezension 48  
Nie wieder ohne
Es gibt Düfte, die schleichen sich ins Leben ein und dürfen nie wieder gehen. Seit beinahe zwei Jahren gehört für mich Le Parfum von Lalique dazu.

Die Geschichte, wie ich zu dem Parfum kam, könnte nicht aberwitziger sein, denn als ich mich verliebte in ihn, kannte ich ihn gar nicht.
In diversen Foren wurde immer wieder von einer Firma gesprochen, die hochwertige Dupes von Düften vertreibt. Ich hatte es ausprobieren wollen und bestellte einen Duft, dessen Duftpyramide mich sofort ansprach. Mir war egal, welcher Duft dahinter stand - ich wollte etwas Neues testen.

Als der Flakon kam, war es um mich geschehen. Welcher Originalduft es war - mir egal. Und dann begannen sie: Die Reaktionen meiner Umwelt.

Ich glaube, nie zuvor habe ich so oft sagen müssen, welches Parfum ich trug. Dumm nur, dass ich es gar nicht wusste und so machte ich mich auf die Suche nach dem Original. Soso, Lalique. Nie gehört. Flakon sieht ja ganz nett aus. Aber der Preis. Puh. Ich kannte den Geruch. Ich schloss die Augen, bestellte 100ml und wartete.

Der Originalflakon kam und ich kann sagen: Volltreffer. Absolut identisch.

Der Duft ist süß, was ich normalerweise gar nicht mag - und doch ist er gleichzeitig nicht süß. Das macht keinen Sinn und doch ist es so. Wenn ich ihn aufsprühe, rieche ich etwas Zuckriges, ja Vanilliges, das aber flüchtig wie eine kleine Fee verschwindet. Sie bleibt da, ihre Schwaden umwehen einen, ohne sie jedoch greifen zu können. Die Süße klebt nicht, sie ist verheißungsvoll und verspricht Genuss, ohne leicht erreichbar zu sein. Doch durch den süßen Schleier dringt eine Pudrigkeit, zart und unschuldig, die einen umschmeichelt und einhüllt. Moment einmal, zart und unschuldig? Nein, da ist noch etwas - das Lorbeerblatt? Feine Spitzen, neckisches Pieksen schleicht sich dazu. Es mag der Pfeffer sein, doch hinter dem zarten Schleier steckt jemand, der genau weiß, was er will und wie er es will.

Das mag sich nicht rund anhören, doch ist es absolute Perfektion gefasst in einen klobigen, schweren Flakon, der sich notfalls hervorragend zur Selbstverteidigung eignet.

Würde ich diesen Duft als einladend beschreiben? Er ist warm und kuschelig, aber distanzvoll. Leider löst er in einigen Menschen das Bedürfnis aus, näher zu kommen und an einem zu riechen - was ich gar nicht Mal so gern habe. Es ist definitiv ein gepflegter Duft, und als Kompliment sagte mir neulich eine Kollegin, dass sie es so angenehm fände, dass ich immer gut röche, ohne mich vollzudieseln wie viele andere Kolleginnen. Mit dieser Kollegin gibt es bzgl Parfums nämlich gern Mal Diskussionen - die ich noch nie hatte. Ich mag aber auch eine gewisse Duftrichtung ohne einen Flakon pro Woche zu leeren.

Der Duft ist prägnant, ohne aufdringlich zu sein. Erst im Urlaub fiel mir der Geruch an meiner Nichte auf - die sich das Parfum zu Weihnachten wünschte, nachdem sie es an mir gerochen hatte. Da ich es zu diesem Zeitpunkt einige Wochen nicht mehr getragen hatte, fühlte ich eine Welle der Begeisterung durch mich fahren und auch sie erzählte, nie zuvor so viele Komplimente erhalten zu haben für einen Duft. Er ist körpernah, kein Wummser - und doch präsent und wahrnehmbar. Die Haltbarkeit ist mit einigen Stunden in Ordnung, tatsächlich halt das Dupe eine Weile länger, ist aber weit weniger dekorativ, weshalb ich dem Original treu bleibe.

Das Dupe wohnt seither in meinem Auto als "Notfallduft" und wird auch gern montags einmal in die Luft gesprüht (ich muss nicht sagen, dass ich regelmäßig Komplimente erhalte für den tollen Geruch in meinem Auto, oder?).

Die Marke hat mich seither in seinen Bann gezogen und habe vorhin wieder einen Blindkauf getätigt - der türkise Riese hat wieder einiges im Angebot und so las ich mich einmal quer durch Parfumo, um den hoffentlich nächsten Schatz zu finden. Ein anderes Parfum der Marke habe ich erst vor einigen Wochen geleert - doch bislang ist nur "le Parfum" ein absolutes Muss in meiner Parfümsammlung.

Es ist gekommen, um zu bleiben. Und leider steht es mittlerweile auf so manchem Wunschzettel - ein Glück, dass ich so eine glücklichmachende Idee habe für manchen Herzensmenschen.
8 Antworten
10
Preis
8
Flakon
7
Sillage
6
Haltbarkeit
6
Duft
Parfümlein

123 Rezensionen
Parfümlein
Parfümlein
Top Rezension 30  
Von Kollegen, die dachten, alle Parfums zu lieben...
... also, eigentlich nur von einem Kollegen. Er liebt Parfums, ehrlich, und seit er sich für Narciso Rodriguez for her begeistert hat, schnuppert er, sobald er mich sieht - seit Jahren (nein, keine Belästigung - das passt schon...) Und heute? Heute lockt er mich erst und zuckt dann zurück: Nein, das - das mag er jetzt nicht, das sticht, das zwickt ihn in die Nase...
Hä? Wie jetzt. Wie - das zwickt ihn. Wie - das sticht. Mein Lalique? Mein superschöner, dicker, gläserner Lalique-Le-Parfum-Flakon, der als Geschenk getarnte Totschläger, den man stets auf dem Nachttisch stehen haben sollte, falls sich ein Einbrecher im Schlafzimmer verirrt? Das verirrt, nein, verwirrt mich! Wie kann das sein?
Wenn ich Lalique benutze, rieche ich eher wenig, deshalb hielt ich den Duft für die Arbeit so geeignet. An mir zeigt er sich lammfromm, sehr mild, zart mandelig und ziemlich zügig sehr pudrig. War also für mich der Gepflegt-am-Arbeitsplatz-Duft. Und ehrlich, sehr viel mehr nehme ich nicht wahr, doch das kenne ich inzwischen von mindestens zwei anderen Düften. Lorbeer? Wo. Patchouli? Nie. Lediglich eine süße, zarte Note, ja, die schon, die macht sich nach längerer Zeit bemerkbar, aber da hätte ich auch eher nur auf Vanille als auf das Dreamteam Vanille-Tonka getippt. Vor allem Jasmin und Heliotrop und später eben die Süße bestimmen für mich den Duft, dessen Sillage im Übrigen ja auch eher schwach ist. Das macht ihn wieder für den Job geeignet, denn normalerweise schmeißt sich ja kein Kollege an mein Ohrläppchen. Von Weitem zeigt sich Lalique anscheinend nicht. Auch finde ich, dass er nicht den ganzen Arbeitstag durchhält, nicht einmal an meinem sorgfältig präparierten Schal - falls man also damit in ein Fettnäpfchen getreten ist, kann man Stunden später nochmal mit einem Snickers beim entsprechenden Kollegen/ Klienten/ Chef vorbeischauen und so tun, als wäre nie was gewesen. Denn da ist dann auch nix. Könnte also auch alles nur Einbildung gewesen sein. Mag ich den Duft nun also, der doch erst vor Kurzem hier eingezogen ist? Ich bin mir nicht sicher, ich finde ihn einfach zu unauffällig, um wirklich Position zu beziehen. Was habe ich da nur für eine Flasche erwischt? Andererseits: Der Kollege hat da ganz anderes wahrgenommen. Ich muss Lalique mal im Nahkampf testen lassen, am besten von meinem Mann. Der sagt meistens, wenn ich ihn frage, wonach ich rieche, ganz prosaisch: "Nach Parfum?"
7 Antworten
10
Flakon
7.5
Sillage
10
Haltbarkeit
10
Duft
BackToBlack

112 Rezensionen
BackToBlack
BackToBlack
Top Rezension 39  
All die Zeit mit dir, wäre nicht genug
..

Lalique vor genau vier Jahren kennen und lieben gelernt. Flüchtig, aber dementsprechend prägend. Eine kurze Begegnung, die sehr lustig und anmutend war. Liebend gern denk ich daran zurück und ich bin angetan, wenn ich nur den Flakon sehe. Prächtig und voller Eleganz befindet er sich nun in dem Besitz meiner Nichte. Schon wieder ein Parfum, was mich wo anders hin versetzt. An schöne Gedanken, an eine liebe Person, die leider nicht mehr unter uns ist. Mehr möchte ich dazu nicht sagen, denn ich habe ein paar Zeilen notiert zu diesem Duft und ich glaube das ist ausreichend. Für mich jedenfalls. Vielleicht findet es bei euch Anklang. Hier ist einiges schon gesagt worden zum Duft und zum Verlauf. Ich möchte mich ganz anders zu ihm ausdrücken. Er ist holzig, hat einen äußerst würzigen Touch von fernen Ländern und die Coolnes von den Morgengrauen in den arabischen Staaten.. Ein Duft, der einen hohen Wiedererkennungswert hat und sich lange an der Haut heftet. Ein Wohlfühlduft, mit feinem Sandelholz, der wenig frische, aber dafür mehr Sanftheit an den Tag bringt.

Erfasst am 12. Okt. 2010, von mir persönlich.
Etwas angetrunken, aber dennoch bei Sinnen.
Verqualmt mit Shisha Tabak, bisschen dusselig , eingeknickt ..
Du schläfst auf meiner Brust, ich traue mich nicht mich zu rühren, um dich nicht zu wecken.
Deine Haare streicheln meine Haut und dein Duft lässt sich sachte auf uns nieder.
Die Sonne erhellt den Raum. Sie strahlt hell und schmettert die Dunkelheit nieder.
Du lächelst liebevoll, es fühlt sich so an, als würdest du schon ewig schlafen. Ein ruhiger Schlaf, ohne all die Sorgen, die du hattest.
Jedes einzelne Detail möchte ich in Erinnerung behalten.
Jeden Atemzug möchte ich auf meiner Haut spüren, denn du abgibst.
Jeden Klag deiner Stimme , möchte ich tief drinnen in mir behalten.

Dich mit deinem lächelnden , weichen Gesicht.
Dich mit deinem Duft, der alles so schön holzig umrandet.
Dich mit deinen vollen Locken, die leichte Sprünge machen, wenn ich an ihnen ziehe.
Dich mit deiner sachten Haut, wo sich der Orient auf einem Menschen verbindet.
Dich, die haselnussbraune Augen hat.
Dich, die ein lachen hat, das eine ganze Geisterstadt erhellen kann.

Dich, die leider zu früh von uns gegangen ist.

Ich hatte nie viel Glück, was das ganze Liebesleben anbelangt. Aber es gibt Menschen, die man beim ersten Mal trifft und sie dann fest ins Herz schließt. So war es auch bei dieser Person, nur das sie nicht mehr da ist. Sie trug Le Parfum und war diesem Duft verfallen. Sie liebte ihn und war gepriesen von seiner Eleganz. Der Duft unterstrich ihre Persönlichkeit. Was gibt es schöneres , als eine lachende Frau, die fest davon überzeugt ist, IHR Parfum zu tragen. Eins, das sie niemals ablegen kann, wie eine zweite Haut.

Ich denke an dich und danke auch Le Parfum, das es mich immer wieder zu dir zurückkehren lässt.

"All die Zeit mit dir, wäre nicht genug..
Aber die Zeit rinnt, so sind wir verdammt dazu uns ihr hinzugeben."
14 Antworten
10
Flakon
2.5
Sillage
2.5
Haltbarkeit
9.5
Duft
Kleopatra

229 Rezensionen
Kleopatra
Kleopatra
Top Rezension 36  
Wunderbar
Seit einiger Zeit stöbere ich mit Vorliebe und Begeisterung in diesem Forum herum, bin ich doch selbst immer noch auf der Suche nach dem einen, dem wahren, meinem ultimativen Duft! Durch Euch habe ich so manche Anregung erhalten, alles fein notiert, mich in den Parfümerien durch die Regale getestet und zum Schrecken aller Verkäufer/innen geworden. Ich liebe warme, sinnliche, vanillelastige Düfte. Mein Liebling ist Hypnotic Poison, für mich persönlich aber nur im Herbst/Winter tragbar. Deshalb suche ich seit längerem nach einer tages-, aber auch abendtauglichen Alternative. Und die ganzen „Sommerdüfte“ können mich mal!

Durch dieses Forum bin ich auf Lalique Le Parfum gestoßen und die Bewertungen hörten sich sehr interessant an. Lalique ist leider in meiner Umgebung nicht mal eben so ohne weiteres zu testen, ich musste mich also richtig auf die Socken machen, um eine exklusive Parfümerie zu finden, die ihn führt. Als ich den Flakon dann endlich „in echt“ entdeckte, war ich richtig aufgeregt und konnte es kaum erwarten, ihn live und in Farbe zu testen.

Dies wird also nun mein erster Kommentar, und ich hoffe, Ihr übt Nachsicht mit mir. Meine Nase weiß zwar mit absoluter Präzision, was ihr nicht gefällt (und das sind gefühlte 90 Prozent aller auf dem Markt befindlichen Düfte), aber im Herausriechen einzelner Komponenten bin ich leider kein Könner.

Ich sprühe Dich also auf meinen Arm. Eine extreme, herb-würzige Brise weht mir förmlich die Frisur nach hinten. Donnerwetter, starker Tobak. Das muss wohl der Lorbeer sein. Herausriechen könnte ich ihn nicht, aber so steht es in der Beschreibung. Und ich dachte, Du wärst so ein sinnliches Düftchen mit Vanille. Na, abwarten. Oft genug den Tag vor dem Abend gelobt und umgekehrt. Wir beide gehen eine Stunde spazieren, und Deine spröde Note hat sich bereits in den Hintergrund verzogen. Dafür überraschst Du mich jetzt mit Sanftheit. Auch hier kann ich nicht sagen, was es ist, vermutlich sind es die (zum Glück überschaubaren) Blumen. Du bist eigenwillig, aber sehr interessant. Ich muss Dir immer wieder nachspüren, aber jetzt hast Du Deinen Spieltrieb entdeckt! Rieche ich eben noch Deine sanfte Lieblichkeit und Wärme und erfreue mich daran, zeigst Du mir eine lange Nase und kehrst wieder Deine herbe Note hervor. Und kommst sogar mal kurz als frischer, zitrischer Duft um die Ecke! Das macht Spaß, ich spiele mit. Denn dieses Wechselspiel macht Dich einzigartig, unvergleichlich. Obwohl Du nicht aufdringlich bist, bist Du doch präsent.

Noch nie habe ich so eine Kombination gerochen. Wie kann denn bitte warm und weich mit herb und würzig gemischt werden und auch noch super riechen? Du kannst. Und Du tust es. Ich weiß aber trotzdem noch nicht recht, woran ich mit Dir bin. Du bist auch ein bisschen unberechenbar, irritierst mich. Eine ganze Weile erfreuen wir zwei uns an dem Spiel. Und schließlich wirst Du des Spiels ein bisschen müde. Du legst Deine herbe Note ganz zur Seite, schmiegst Dich ganz eng und sanft an mich und hüllst mich ein mit Deiner Wärme, unaufdringlichen Süße und der von mir so geliebten Vanille. Und das tust Du in einer Weise, als wenn Du auf meine Haut gehörst, ein Teil von ihr bist. Jetzt möchte ich nur noch mit Dir kuscheln, jetzt bist Du genauso, wie ich Dich eigentlich erwartet hatte.

Nie hätte ich gedacht, dass ich mich mal in jemanden wie Dich verlieben könnte, in jemanden, der gleich bei der ersten Begegnung so spröde daherkommt. Doch wir Zwei sind ein schönes Paar. Du spiegelst mein Selbst. Ich bin schließlich auch nicht eindimensional, habe Ecken und Kanten, bin weich und weiblich und manchmal auch zickig. Doch so wie ich nicht perfekt bin, bist du es leider auch nicht. Bereits nach zwei bis drei Stunden hast Du mich verlassen. Du hättest wirklich das Zeug dazu gehabt, mein Signaturduft zu werden, aber dazu bist Du mir leider zu flüchtig.

Dennoch ist dieser wunderbare Duft inzwischen in meinem Besitz. Ich hatte auch noch Glück und habe eine 100 ml-Flasche inklusive Duschgel als Sonderangebot zum Superpreis in besagter Parfümerie ergattert. Ich habe mir einen Taschenzerstäuber befüllt, den ich, wenn ich den Duft trage, auch ständig benutze. Aber auch, wenn er bei mir nicht lange hält, er ist etwas ganz Besonderes!
11 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

137 kurze Meinungen zum Parfum
Helena1411Helena1411 vor 2 Jahren
9
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
7
Duft
KN: Hesperidischer Pfeffer irrt i.Pudernebel umher..
HN:.Heliotrop hustet Puderwölkchen..
B:.Tonkanille kullert verloren ins Puderland.
64 Antworten
BastianBastian vor 2 Jahren
7
Sillage
8
Haltbarkeit
8
Duft
Ein Geflecht aus Vanillig sanft pudriger Würze,
das anziehend schön und dezent süß ist.
Ein solider angenehmer femininer Duft.
Rieche ich*
25 Antworten
GuerlinchenGuerlinchen vor 3 Jahren
8
Flakon
7
Sillage
7
Haltbarkeit
7.5
Duft
Klopf,klopf,klopf sagt die Würze, ich bin nicht leicht zu haben aber wenn du dich traust zu verweilen,wird meine süße Aura dich belohnen!
10 Antworten
FrauKirscheFrauKirsche vor 2 Jahren
7
Sillage
7
Haltbarkeit
7.5
Duft
Lorbeergrün
mit Bergamott.
Cremeblumen
aus Seifenblasen.
Tonkanillepuder.
Sanfte Eleganz ...
17 Antworten
Eggi37Eggi37 vor 2 Jahren
8
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
6.5
Duft
Frisch-Grün-Würziges Opening
mit dominanter Lorbeernote
Süß-pudrige Heliotrop übernimmt
Im Verlauf zu süß
Insgesamt künstlich anmutend
16 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Diskussionen

Themen zum Parfum im Forum
SannaSanna vor 8 Jahren
Damen-Parfum
Lalique Le Parfum reformuliert?
Er ist wieder da!Der Lorbeer und der angenehmen Puder und alles, was ich sonst noch an Lalique schätze. Ich habe den Duft jetzt nach Abkühlung des Wetters noch ein paar Mal in dezenter Dosis ausprobiert und alles...
CleomephCleomeph vor 8 Jahren
Damen-Parfum
Farbe Lalique Le Parfum
Farbe normal, bei meinem Flakon auch dunkel mit rot Reflex :)
HeikeHeike vor 12 Jahren
Parfum allgemein
Fälschung oder Original?Lalique Le Parfum für 34,90
Ich denke die Ware wird ok sein, nur nicht brandneu, also wohl schon vor 3 Jahren oder so hergestellt, aber originalverpackt. Die meisten Parfums, die bei eBay so günstig angeboten werden, sind schon etwas älteren...

Bilder

64 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Lalique

Encre Noire (Eau de Toilette) von Lalique Encre Noire à L'Extrême von Lalique Encre Noire Sport von Lalique Lalique White (Eau de Toilette) von Lalique Perles de Lalique von Lalique Amethyst von Lalique Lalique pour Homme Equus (Eau de Parfum) von Lalique Lalique pour Homme Lion (Eau de Parfum) von Lalique Ombre Noire von Lalique Satine (Eau de Parfum) von Lalique Hommage à l'Homme (Eau de Toilette) von Lalique Encre Noire pour Elle von Lalique Noir Premier - Or Intemporel 1888 von Lalique Lalique (Eau de Parfum) von Lalique Lalique pour Homme Lion (Eau de Toilette) von Lalique L'Insoumis von Lalique Soleil Lalique (Eau de Parfum) von Lalique Noir Premier - Fleur Universelle 1900 von Lalique L'Amour (Eau de Parfum) von Lalique Lalique pour Homme Equus (Eau de Toilette) von Lalique