Lalique pour Homme Equus 2001 Eau de Parfum

Lalique pour Homme Equus (Eau de Parfum) von Lalique
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
8.3 / 10 279 Bewertungen
Lalique pour Homme Equus (Eau de Parfum) ist ein beliebtes Parfum von Lalique für Herren und erschien im Jahr 2001. Der Duft ist holzig-würzig. Es wird von Lalique Group / Art & Fragrance vermarktet.
Aussprache
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Holzig
Würzig
Grün
Frisch
Harzig

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
WacholderbeereWacholderbeere KardamomKardamom ZitrusschaleZitrusschale
Herznote Herznote
SequoiaholzSequoiaholz MuskatblüteMuskatblüte VeilchenblattVeilchenblatt
Basisnote Basisnote
AmyrisAmyris Siam-BenzoeSiam-Benzoe VetiverVetiver

Parfümeur

Bewertungen
Duft
8.3279 Bewertungen
Haltbarkeit
7.0254 Bewertungen
Sillage
6.5256 Bewertungen
Flakon
8.1262 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
8.6123 Bewertungen
Eingetragen von Lupnigardsch, letzte Aktualisierung am 09.04.2024.
Variante der Duftkonzentration
Hierbei handelt es sich um eine Variante des Parfums Lalique pour Homme Equus (Eau de Toilette) von Lalique, welche sich in der Duftkonzentration unterscheidet.

Rezensionen

6 ausführliche Duftbeschreibungen
10
Flakon
1
Sillage
5
Haltbarkeit
9
Duft
JoschkaW

9 Rezensionen
JoschkaW
JoschkaW
4  
One night stand mit einer schüchternen Dame
Habe mir diesen Duft bestellt, da die Bewertung und Duftpyramide außerordentlich gut war.
Als ich den Duft das erste mal aufgesprüht habe, kamen Gefühle hoch, wie Frieden, Lieblichkeit, Schönheit, Schlichtheit. Der Duft ist wirklich sehr gut riechend. Der Flakon ist wunderschön, ein absoluter Augenschmaus, unterlegt ganz wunderbar die Gefühle die beim Duft hochkommen.
Was dem Ganzen jedoch absolut das Genick bricht ist, die Performance des Duftes. Vielleicht liegt es daran, dass es draußen einigermaßen kalt ist und die Duftstoffe sich nicht gut entfalten können. Ich habe insgesamt 20+ Sprüher aufgetragen und trotzdem ist den meisten nicht aufgefallen, dass ich ein Parfum trage.
7 Antworten
7
Flakon
5
Sillage
5
Haltbarkeit
5
Duft
Galahad

16 Rezensionen
Galahad
Galahad
12  
Ein Hauch von Belanglosigkeit - Süßholzgeraspel - Da gehen mir doch glatt die Pferde durch ...
Equus pour Homme war für mich ein Blindkauf, sozusagen der Filler, um Versandkosten zu sparen. Wie fast alle Lalique-Düfte ist er online sehr preiswert zu finden, in vielen Parfümerien steht Lalique hingegen gar nicht in den Regalen.
Ich war aufgrund der sehr guten Bewertung von derzeit 8,5 gespannt wie ein Flitzebogen auf den ersten - und das sei vorweggenommen, letzten Test.
Für den anstehenden Herbst suchte ich nach einigen holzig-würzigen Düften, hier sollte Equus doch eigentlich gut ins Schema passen, dachte ich zumindest.
Die Ingredienzien des Duftes sagten mir auf dem Papier sehr zu, was sollte also schon schief gehen bei einem Preis von Mitte 20€. Die in einigen Bewertungen immer wieder gelobte Wachholderbeere findet bei mir sowohl in der Küche wie auch beim Digestif danach des Öfteren ihren Einsatz. Ganz besonders schätze ich die herbe Note der Frucht in destillierter Form als Hauptbotanical im Gin. In Lalique Umsetzung kann ich sie leider nicht einmal erahnen, ihm fehlt meines Erachtens das Herbe der Beere gänzlich. Insgesamt wirkt der Duft sehr süßlich. Eher was für Süßholzraspler :-) Für einen würzigen Holdzuft gehen mir hier die Pferde zu schnell mit einer sehr süßlichen Benzoe-Harznote durch.
Auch ändert der Duft sich im Verlauf des Tragens nur sehr wenig, er bleibt flach, eindimensional und daher etwas enttäuschend, hatte ich mir doch einen differenzierteren Verlauf erhofft. Blumige Noten weiß ich spätestens seit Kenzo "Power" sehr zu schätzen, hier gehen sie unter in einem süßlich-holzigen, stark von Muskat überlagerten Duftgemenge. Muskat, welches ich ebenfalls zum Kochen gerne nutze, gibt diesem Duft etwas Staubiges und Altbackenes, ähnlich wie in Kenzo "Jungle" pour Homme überzieht es die gesamte Duftpyramide. Allerdings sind die sowieso wärmeren und weniger frischen Mitspieler nicht in der Lage das Muskat einzubinden.

Leider bleibt Lalique daher für mich ein uninteressanter Duft, der zudem ziemlich schwach auf der Brust ist. Auf der Haut getragen ist nach 4 Stunden absolute Sendepause gewesen. Innerhalb der ersten Stunde konnte ich den Duft noch wahrnehmen, danach nur noch ganz hautnah.

Von allen bisher getestet Lalique-Düften konnte bisher nur Encre-Noir mit Qualität überzeugen (ja, der polarisiert sicher, könnte ich auch nur selten tragen, aber er ist gut komponiert und hat Power). Bei allen anderen Düften war ich immer etwas ob der guten Bewertung in diesem Forum erstaunt, da sie für mich nicht nachvollziehbar waren. Das soll kein Vorwurf an all die Lalique-Fans da draußen sein, ich lasse mich gerne auch eines Besseren belehren :-) #challengeaccepted

Allein der Flakon kann etwas hermachen, ausgenommen der Plastikdeckel, der so gar nicht zum ästhetischen Pferdekopf-Relief passen will.
Es war ein kurzes Intermezzo zwischen mir und Equus, ich werde den Gaul nicht totreiten, sondern ihn in einen neun Stall überstellen. Für den Schlachter war mir die Mähre dann doch zu schade. Alles was nach unserem einzigen gemeinsamen Ausritt bleibt, ist ein Hauch von Belanglosigkeit ...
3 Antworten
9
Flakon
5
Sillage
6
Haltbarkeit
9
Duft
Ajlen

122 Rezensionen
Ajlen
Ajlen
4  
Das Gewürzschränkchen
Noch nie gerochen und doch ganz vage Erinnerungen. Getrocknetes Heu im Schuppen? Die sonnengewärmte Holzbank unter einem alten Baum? Ich weiß nicht genau, woran mich dieser Duft so entfernt melancholisch erinnern will. Ich kann euch aber berichten, wie ich ihn wahrnehme bzw. welches Bild er mir zeichnet:

Vor mir steht ein kleines, eher unscheinbares Schränkchen aus Holz. Ich öffne die Tür. Noch bevor ich den Inhalt sehen kann, strömt mit der Duft verschiedener Kräuter und Gewürze entgegen. Es riecht trocken und herb und auch frisch. Der Wacholder ist ganz vorne und zu Beginn am Stärksten wahrzunehmen. Daneben liegen einige Kardamomkapseln und sorgen für eine leicht exotische Würze. Weiter hinten finde ich noch Muskat und ein kleines Sträußchen wilder Kräuter. An der Innenseite der Tür hängen zur Dekoration ein paar getrocknete Zitronenscheiben und geben ihren frisch-säuerlichen Duft ab.

Je länger ich den Inhalt des Schränkchens begutachte, vereinigen sich die würzigen Aromen mit dem frischen, unbehandelten, hellen Holz des Behältnisses. Doch leider verflüchtigt sich der Duft schon- schnell schließe ich die Türe. Aber morgen schon werde ich meine Nase wieder auf die Duftreise in das Innere des Gewürzschränkchens schicken!
1 Antwort
10
Preis
10
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
8.5
Duft
Minigolf

2202 Rezensionen
Minigolf
Minigolf
Hilfreiche Rezension 7  
Frische Gewürze und Sequoien-Wald!
"Hier geht es kühl und "nordisch" zu!".. dachte ich mir beim ersten Schnupperer. Grün, frisch, nadelig, koniferig. Schwedisch? Kanadisch? Sibirisch? Von den Rocky Mountains? Zum Teil!
Doch da ist auch noch etwas, das aus der kühlen Tiefe aufzusteigen scheint und würzig "pudert".
Mehlfein und leicht "spitz" im ersten Geruch, warm und sanft im weiteren Verlauf. Wunderbare wandelbare Gegensätze mit Pfiff! Mit Pferden hat der Duft nur wenig zu tun, auch wenn der tolle Flakon einen ins Glas geprägten, dreidimensional erscheinenden Pferdekopf zeigt (Glaskunst ist Lalique-Spezialität!)
Vielleicht ist es das herbe, erdige Vetiver-Gras, durch das der edle Rappe trabt, hinein in den lichtdurchfluteten Sequoien-Wald, an Gewürz-Sträuchern vorbei, um sich im nach Benzoe-Harz duftenden Streu an seinem Zielort behaglich niederzulassen. Ganz wunderbarer Duft nach grünem "Abenteuer"! Mit feiner, legerer Eleganz ohne schweres "Brimborium".
0 Antworten
8
Flakon
6
Sillage
7
Haltbarkeit
7
Duft
Farneon

102 Rezensionen
Farneon
Farneon
4  
Wer Wacholder nicht mag, setzt aufs falsche Pferd
Nicht erst seit heute befinde ich mich olfaktorisch auf dem Holzweg! ;-) Wobei dieser Weg sehr gerne mit markanten Kräuterdüften angereichert sein darf ... Ganz so, als begäbe man sich auf eine Wanderung durch einen lichten, trockenen, mediterranen Wald. Equus vermittelt mir diesen Eindruck, aber natürlich frage ich mich, inwieweit ich diesen Weg in der Großstadt einschlagen soll, die nun einmal mein Zuhause ist? Andererseits könnte ich mir sagen: Ich trage nun einen Gin auf meiner Haut, also eines der angesagtesten Szene-Getränke! :-)

Alles in allem ist Equus für ein EDP recht schwachbrüstig. Da will ich mir gar nicht erst vorstellen, wie das EDT so daherkommt. Da es im Vergleich aber überaus günstig ist, will ich keine allzu harsche Kritik üben. Die Zutaten halten jedenfalls das, was sie versprechen. Die Wacholderbeere steht klar im Fokus und die Zitrusschale verleiht dem Ganzen eine herbe Frische. All die anderen Inhaltsstoffe wiederum sorgen dafür, dass ich mich nicht zu sehr an Küchenkräuter erinnert fühle und das Ganze durchaus rund wirkt.

Was es nun mit dem namensgebenden Pferd auf sich hat, vermag ich nicht zu sagen, jedoch scheint die Assoziation klar: Wir haben es hier mit einem natürlichen, grün angehauchten, dezent gewürztem und eher dem ländlichen Bereich zugeordneten Dufterlebnis zu tun. Der Duftverlauf ist ziemlich linear, große Stimmungsschwankungen stehen nicht zu erwarten.

So richtig zufrieden bin ich mit Equus jedoch nicht. Da habe ich mich beim Blindkauf von den für mich überraschend hohen Wertungen doch etwas blenden lassen. Ich denke, mir fehlt eine Zutat, die das allzu Krautig-Herbe etwas auffängt und abfedert. Es müsste nicht direkt etwas Süßes sein, aber zumindest ein ätherisch-balsamisches Element. Ganz ähnlich wie bei den meisten Düften von "L'Occitane" habe ich am Ende das Gefühl, dass ich zwar gut rieche, aber keineswegs verführerisch dufte.
1 Antwort
Weitere Rezensionen

Statements

43 kurze Meinungen zum Parfum
YataganYatagan vor 6 Jahren
8
Flakon
7
Sillage
7
Haltbarkeit
8
Duft
Für den Durchmarsch auf der Karriereleiter: wunderbarer Wacholderbeerenduft mit herben Zitrusblitzen (Limone?) und grün-würziger Basis.
5 Antworten
SalvaSalva vor 3 Jahren
5
Sillage
5
Haltbarkeit
8
Duft
Der Hengst hat was
Fruchtige Wacholderbeeren
Mit vielen Gewürzen
So intensiv er startet
So schnell wird er hautnah
Schade
Danke Nui
10 Antworten
DaveGahan101DaveGahan101 vor 6 Jahren
4
Flakon
6
Sillage
7
Haltbarkeit
8
Duft
Ätherischer Wachholder- und Tannennadelnwald, grün, frisch, hell und mit saftigem, hellen, frisch gesägtem Holz, Benzoe geht völlig unter.
0 Antworten
CaligariCaligari vor 3 Jahren
6
Sillage
7
Haltbarkeit
6.5
Duft
Das ist für den Preis tatsächlich gut gelungen. Rauchig, harzig und dabei cremig. Wacholderbeeren kommen gut und authentisch rüber. Das ...
1 Antwort
KiphaisoKiphaiso vor 8 Monaten
7
Sillage
9
Haltbarkeit
8.5
Duft
Rauchige Wacholderbeere mit Zitronenzeste auf harzig, hölzerner Rum Basis. Ein Stück Vetivergras als Zierde. Voilà!
8 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

11 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Lalique

Encre Noire (Eau de Toilette) von Lalique Encre Noire à L'Extrême von Lalique Encre Noire Sport von Lalique Lalique Le Parfum (Eau de Parfum) von Lalique Lalique White (Eau de Toilette) von Lalique Perles de Lalique von Lalique Amethyst von Lalique Lalique pour Homme Lion (Eau de Parfum) von Lalique Ombre Noire von Lalique Satine (Eau de Parfum) von Lalique Hommage à l'Homme (Eau de Toilette) von Lalique Encre Noire pour Elle von Lalique Noir Premier - Or Intemporel 1888 von Lalique Lalique (Eau de Parfum) von Lalique Lalique pour Homme Lion (Eau de Toilette) von Lalique L'Insoumis von Lalique Soleil Lalique (Eau de Parfum) von Lalique Noir Premier - Fleur Universelle 1900 von Lalique L'Amour (Eau de Parfum) von Lalique Lalique pour Homme Equus (Eau de Toilette) von Lalique