Angel's Dust 2016

Angel's Dust von Francesca Bianchi
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
7.5 / 10 268 Bewertungen
Ein Parfum von Francesca Bianchi für Damen und Herren, erschienen im Jahr 2016. Der Duft ist blumig-pudrig. Die Haltbarkeit ist überdurchschnittlich. Es wird noch produziert. Der Name bedeutet „Engelsstaub”.
Aussprache
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Blumig
Pudrig
Süß
Würzig
Cremig

Duftnoten

IrisIris BenzoeBenzoe RoseRose MoschusMoschus TolubalsamTolubalsam Mysore-SandelholzMysore-Sandelholz MimoseMimose schwarzer Pfefferschwarzer Pfeffer VanilleVanille

Parfümeur

Bewertungen
Duft
7.5268 Bewertungen
Haltbarkeit
8.2231 Bewertungen
Sillage
7.6225 Bewertungen
Flakon
7.6186 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
6.780 Bewertungen
Eingetragen von OPomone, letzte Aktualisierung am 15.06.2024.

Duftet ähnlich

Womit der Duft vergleichbar ist
Cuir Soyeux von Francesca Bianchi
Cuir Soyeux
Burlesque von Maria Candida Gentile
Burlesque
Junoon von Al Haramain / الحرمين
Junoon
Jardins d'Armide (2013) von Oriza L. Legrand
Jardins d'Armide (2013)
Oud Satin Mood (Eau de Parfum) von Maison Francis Kurkdjian
Oud Satin Mood Eau de Parfum
Geste von Humięcki & Graef
Geste

Rezensionen

5 ausführliche Duftbeschreibungen
9
Flakon
8
Sillage
9
Haltbarkeit
9
Duft
Can777

242 Rezensionen
Can777
Can777
Top Rezension 74  
Angel‘s Paradise
Der Laden in der Wüste von New Mexico hatte nicht den besten Ruf,
aber meine Freunde waren wie versessen darauf dort hinzufahren.
Er hieß Paradise,ein ziemlich abgewrackter Strip-Laden im Nirgendwo.
Dort sollte ein Mädchen auftreten,dass so wunderschön und sexy aussah,dass der Laden jeden Abend brechend voll war.
Ihr Name war Angel,keiner wusste woher sie kam und sie tanzte immer nur eine Woche pro Jahr in diesem Schuppen.
Heute war ihr letzter Abend!
Die Jungs erzählen sich,man würde die Männer immer erkennen die mit
Angel geschlafen haben,wenn sie nach der Show überhaupt einen mitnahm, was sie wohl so gut wie nie tat.Heute war ihr letzter Abend.

Wir hatten noch gerade einen Tisch bekommen im Paradise,und sogar noch einen guten,sogar sehr guten.
Was sie sehr ungewöhnlich machte unter den andere Mädchen war,dass sie immer nach dem selben Song tanzte.
Es war,...Young and Beautyful von Lana Del Rey.
Das Licht ging aus,und die Musik begann zu spielen und der kleine Vorhang öffnete sich,...und da war sie.
Oh,mein Gott. Sie war so schön!,...Angel!
Die Luft begann augenblicklich nach Rosen zu riechen und vermischte sich mit dem pfeffrig riechenden Inventar des Ladens zu etwas besonderen.
Sie war so schön,jede Bewegung,ihre langen blonden Haare,ihre weisse Haut,und dieses fast engelsgleiche Gesicht.
Ihre Augen waren so hell,das sie fast im dunkeln zu leuchten schienen.
Sie schien meine Faszination zu bemerken,und tanzte auf mich zu.
Sie war so nah,dass ich den Duft ihrer Haare beim tanzen wahrnahm.
Sie rochen nach Vanille und Mimose und immer wieder diese Schübe von Rosen,das ganze Lokal war erfüllt davon.
Sie nahm sich, während sie noch immer vor mir tanzte eine Zigarette aus meiner Schachtel,und steckte sie sich in den Mund.
Sie nahm einen kräftigen Zug,und blies den Rauch über ihren Kopf in die Luft.
Ihre Haare flogen zur Seite und sie steckte mit einer geschickten Bewegung die Zigarette in meinen Mund.
Der Filter war rot und er roch nach Lippenstift,ich konnte es riechen
und sogar schmecken.
Sie ging zurück auf die Bühne,dort stand noch ihre Handtasche die
sie zum Anbeginn der Show bei sich trug,öffnete sie und holte etwas
hervor,...eine große,weisse Puderquaste.
Noch während sie tanzte bestäubt sie ihren ganzen Körper damit.
Die Luft um sie herum begann nach Moschus zu riechen und
zu glitzern,....ihr Körper war von einer Art Diamantstaub überzogen.
Wie durch ein Wunder erschien eine Zahl auf ihre Dekolleté,es war die
Zahl 7.
Die Jungs murmelte,das dieser Act mit dem Puder wohl immer nur
am letzten Abend zu sehe war.
Aber man sah nie eine Zahl aus Glitzer auf Ihren Dekolleté.

Wir verließen das Paradise nach der Show,es war eh alles danach uninteressant für mich geworden,...Oh,Gott!..ich bekam sie nicht mehr aus meinem Kopf!
Ich stieg in mein Auto und fuhr los.
Auf der Fahrt wollte ich mir eine Zigarette aus meiner Schachtel
holen,dabei viel etwas heraus,ein Streichholz-Heftchen mit der Aufschrift,...Mexican-Inn Hotel.
Sie hatte es mir in die Schachtel gesteckt als sie ihre Show machte an unseren Tisch.
Ich wendete sofort den Wagen und fuhr zum Mexican.

Das Hotel hatte nur 12.Zimmer,ich fing bei 1.an zu suchen.
Bei Zimmer 7.wusste ich das es ihres war.
Nicht das sie die 7.glitzernt auf Ihren Dekolleté bei der Show zeigte,..Nein!,..aus dem Zimmer kam Musik es war Young and Beautyfull von Lana Del Rey,ich öffnete die Tür,sie stand einen Spalt offen.
Diese Nacht war magische,obgleich sie die ganze Nacht nicht mit mir sprach.

Der nächste Morgen war hart,oder sagen wir mal Mittag.
Ich war alleine,....Angel war fort,und all ihre Sachen.
Bis auf einen Lippenstift im Bad.
Ich stand unter Zeitdruck und musste augenblicklich das Hotel verlassen,weil ich zur Arbeit musste.
Ich hatte eine Autoreperatur-Werkstatt,und die alte Witwe Mrs Freeman
wollte doch um 12.00 Uhr ihren Wagen abholen!

Ich kam ungeduscht und völlig durch den Wind in der Werkstatt an.
Die Jungs waren schon alle am arbeiten,aber jeder von ihnen lächelte mich so merkwürdig an,...seltsam?!
Keiner konnte wissen was in der Nacht passiert war.
Mrs.Freeman war auch schon da,sie inspiziert ihren alte aber wieder reparierten Cadillac.
Ich sprach sie von hinten an,und sie drehte sich zu mir um.
Als sie mich sah verschlug es ihr die Sprache.
Ihre Augen waren weit geöffnet,wie ihr Mund auch.
Dann kam nur einen einziger zittriger Satz,...Wo ist sie?
Was meinen sie Mrs.Freeman?!
Francesca!,..sagte sie.
Wie kommen sie darau?
Schau mal in den Spiegel,mein Junge!
Ich lief sofort zu den Umkleidekabinen und schaute in den Spiegel.
Und dann sah ich was sie meinte.
Mein Gesicht,meine Brust,Arme,ja,eigentlich alles war überzogen mit
glitzernden Diamant-Puder.Es war ihr Puder!
Ich wusch mich,aber es ging kaum ab.

Später erzählt mir Mrs.Freeman wer Angel wirklich war.
Sie hieß Francesca,und war die Enkeltochter von Mrs.Freeman.
Francesca und ihre große Liebe Byron hatten vor nicht allzu langer Zeit
einen schweren Verkehrsunfall,bei dem Byron verstarb.
Francesca konnte seit diesem Zeitpunkt nicht mehr sprechen.
Sie war stumm,...keiner der Ärzte wusste warum.
Sie bekamen das glitzerte Puder mit dem Namen "Angel's Dust "von
Byron am Tag des Unfalls geschenkt.
Byron fand es so schön,weil alles was das Puder berührte anfing zu glitzern.
Francesca musste es bei dem Unfall auf dem Schoß gehabt haben,als der Unfall passierte.
Die Dose "Angel's Dust"zerbrach,und verteilte den Inhalt im ganzen Wagen.

Als man die beiden im Auto-Wrack bergen wollte war Byrons Körper
über und über mit dem Puder bestäubt und sein toter Körper glitzerte im Mondschein.
Sie kommt jedes Jahr und legt einen Strauß Rosen und eine Dose "Angel's Dust" auf sein Grab.

Ich weiß nicht wo sie jetzt lebt,aber sie kommt immer nur an Byrons-Todestag für eine Woche zu Besuch,....sagte Mrs.Freeman.
Aber eins weiß ich,....sie muss dich sehr gerne haben,du bist Byron wie aus dem Gesicht geschnitten.
Francesca kann zwar nicht mehr sprechen,aber sie kann in Herzen sehe.

Ende...
26 Antworten
7
Sillage
8
Haltbarkeit
9
Duft
ElAttarine

40 Rezensionen
ElAttarine
ElAttarine
Top Rezension 27  
Dein Stern
Stell Dir vor…
Ganz weit oben in der unendlichen Weite des Himmels steht Dein Stern, der Dich aus namenloser Ferne umscheint… Du kannst Dich in Deinem Scheitelpunkt für diesen Glanz öffnen… Von dort streut er Zaubersilberpuder über Dir aus und umglänzt Dich…
Stell Dir vor…
Aus dem Sternenpuder werden zarte Silberfäden, die bis zu Dir reichen und seidene Irisblütenblätter freigeben… Sie sind seidig, aber auch fleischig… Hast Du schonmal Irisblüten beim Aufblühen zugeschaut? Sie ziehen Wasser aus der feuchten Erde und werden immer saftiger, bis sie schließlich reif dafür sind, sich zu öffnen…
Stell Dir vor…
Ja, es war Dir kalt geworden hier unten, und Deine Haut und Deine Wangen sind hell und blass. Aber es sinkt ein Hauch von Rosenblüten aus dem Himmel zu Dir, und auch Deine Wangen dürfen sich wieder röten… Eine zarte Freude keimt in Dir auf und wird zu fast britzligen Mimosenpollen in einem inneren Lächeln Deiner Seele.
Stell Dir vor…
Nachdem die Blütenblätter wieder abgeglitten sind von Deiner Vanillehaut, umhüllt Dich nun eine balsamische, leicht rauchige Benzoewolke und gibt Dir Schutz… Du bist ganz eingehüllt in ein ganz tiefes und doch immer noch helles Getragensein… Lass Dich fallen und hinsinken… auf den Grund aus Sandelholzspänen und weichem Moschusstaub…
Stell Dir vor…
Auch Du bist ein Silberengel aus dem Himmel. Irgendwann kommt die Zeit, und auch Du wirst Engelsstaub und kehrst zu Deinem Stern zurück.
-----
Dieser Duft mit klarer Handschrift der (älteren) Bianchis trägt für mich seinen Namen zu Recht. Hier geht es um Engelsstaub. Aber für mich ist die Assoziation weniger die Mätresse, die, wie es bei Francesca Bianchi heißt, in „einem staubigen Boudoir vergangener Zeiten“ Gesichtspuder und Lippenstift aufträgt, während sie auf die Ankunft ihres Liebhabers wartet.
Ja, dieser Duft ist wunderschön sinnlich. Aber die Dekadenz ist für hier mich weniger eine des Rokoko mit Puderquasten und vielen Makeup-Schichten oder der gerissenen und sich am Ende überschätzenden Glenn Close in „Gefährliche Liebschaften“, sondern eine helle, am Anfang ganz durchsichtig-silbrige, die später etwas erdiger-fleischlicher wird, und herzzerreißend an die Fragilität und silbrige zartsüße Zerbrechlichkeit des Lebens gemahnt. Und ja, der „Puder-Iris-Rosen-Teil [wird] durch eine Mischung aus Harzen abgemildert, die eine schmutzig erfahrene Sinnlichkeit darstellen“, aber selbst das, was man schmutzig-erfahren nennen könnte, bleibt zugleich unschuldig und fein.
-----
Der Anfang ist silbrig, puderig, durchsichtig, bevor der Duft allmählich greifbarer wird.
Faszinierende Iris kommt deutlich dazu, zuerst auch pudrig-trocken, dann seidiger, blumiger, dann pflanzlicher (butterig, wurzelig, feuchter-erdig). Ein kleiner Hauch von Rose und eine schöne Mimosen-Note mit einer kindlich-unschuldigen, fast fröhlichen Idee von Blütenpollen. Irgendwann treten die blumigeren Aspekte zurück und lassen balsamische Noten durchkommen. Benzoe mit einer balsamischer, leicht rauchigen Wolke (deren Süße ich durch die Zartheit gut ertragen kann), Vanille tritt kaum hervor, sondern verstärkt mit Tolubalsam die Tiefe und Substanz, aber auch diese Tiefe bleibt für mich hell. In der Basis habe ich Sandelholz und Moschus, immer noch eher hell und fein.

48 Antworten
7
Flakon
9
Sillage
9
Haltbarkeit
9
Duft
Gschpusi

294 Rezensionen
Gschpusi
Gschpusi
Top Rezension 18  
Zur Hölle mit dem Bösen
Genau und mit Supernatural funktioniert das perfekt! Eine Mysteryserie mit 2 schicken Männern, die das Böse jagen. Gefallene Engel und Dämonen und alles, was so rum kreucht und fleucht. Action und Spannung, Blut und auch immer wieder Lust.
Die Lust soll es auch gewesen sein, die den "Sturz" der Engel herbeigeführt hat.
Engel, die nicht brav sind, sondern ungehorsam, eigenwillig und störrisch. Engel, die sich in Menschen verliebt haben und Kinder zeugten. Mischkreaturen namens Nephilim sind so entstanden und das führte zu großem Unmut Gottes.
Genauso ist Angel's Dust - Engelsstaub. Verführerisch mit Blumen, die zu lange im Wasser stehen, kurz davor, gekippt zu sein. Betörender Duft der Blütenstempel. Eine Iris, die keine brave Iris ist, sondern wie Medusa ihre Tentakel ausfährt und Dir etwas liebliches vorgaukelt, um Dich dann mit ihren Fängen einzunebeln. Eine Rose, die prachtvoller und bezirzender nicht sein kann. Leichte, gleitende Bewegungen im Wind, ihren Duft zart verströmend und alle Nasen anlockend..., Pfeffer und Tolubalsam geben etwas sehr Erotisches, Intimes preis, ohne gleich nackt dazustehen und nehmen Dich an der Hand, um Dich in einen dichten Wald zu ziehen, in dem kleine Lichter blitzen und man jegliche Orientierung verliert.
Vanille und Sandelholz. Weder süss noch essbar riechend, aber sie geben dem Duft doch etwas geschmeidiges und ausgewogenes.
Angel's Dust ist schmutzig und fies. Extrem blumig-schwer und äußerst betörend. Es reichen wenige Tropfen dieser Droge um sich richtig benommen zu fühlen. Angeschickert, lächelnd und verführerisch drein blickend. Ein tiefer Blick in die Augen des Opfers und schnapp.... gehörst Du mir!
9 Antworten
4.5
Duft
PennyPearl

108 Rezensionen
PennyPearl
PennyPearl
Top Rezension 23  
Der Staub eines erschöpften Lebens
Engelsstaub klingt erotisch, anziehend, kokett; meiner Meinung nach erzeugt dieser Duft jedoch andere Bilder:
die honigartig-würzig-warme Haut einer Frau, die in einem staubigen Raum zwischen alten Kostümen auf der Chaiselounge liegt zusammengerollt wie ein welkes Laubblatt, müde, halbnackt, schwer von der Wärme des Tages, die Haare feucht verschwitzt, die trüben Fenster sind geschlossen.
Ich denke an ein Kellergewölbe oder an einen ewig nicht genutzten Dachbodens.
Einen Pelzmantel hat sie um die nackten Schultern drapiert, ein dreckiger Perserteppich liegt auf dem Holzboden.
Die Frau ist nicht makellos schön und auch nicht voller Selbstvertrauen sexy verführerisch, sie hat einiges im Leben durchgemacht und ist umgeben von Melancholie.

Bitter-herb-pudrig, alles andere als (zumindest minimal) lieblich und ohne süßlichen Unterton, stattdessen mit einem altmodischen Vibe, der Kopfschmerzpotenzial hat.
Getrocknete Blüten in einer Schale.
Eine Achselhöhle ohne Duschcreme oder Deospray, ein verschwitztes Baumwoll-Shirt.

Nach 25 Minuten etwa wird der Duft ruhiger und weicher, weniger beißend angriffslustig.
Da, wo Soavissima süßes Babypuder ist und Teint de Neige Eau de Toilette nach säuerlicher Ölkreide/ pudrige Haarpflege riecht, hat dieser eher muffig-animalische Noten.
Spannende Duftreise für den Moment, die ich nicht mehrfach mitmachen muss, denn ich persönlich würde ihn wohl nicht tragen.
14 Antworten
8
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
8
Duft
Serenissima

1076 Rezensionen
Serenissima
Serenissima
Sehr hilfreiche Rezension 18  
Suche im weichen Irisnebel
Nun ist der 900. Duft-Kommentar schneller gekommen als erwartet; dabei schlenderte ich doch nur so zwischen meinen Duftschätzen umher, schnüffelte hier und da und schrieb dann und wann über meine ganz persönlichen Eindrücke. (Daran wird sich auch künftig nichts ändern.)
Und ich sitze hier und schaue in den violetten Iris-Nebel, der wie der vielzitierte Dichter über allem lagert.
(Ihr wisst schon: „Dichter Nebel lagerte über dem Land.“)
Ja, ich gebe zu: Das ist ein arger Kalauer, aber irgendeinen Anfang muss ich ja nun finden, um Francesca Bianchis „Angel’s Dust“ nähern zu können, was mir wirklich nicht so leicht fällt.
Denn obwohl wahrhaftig nicht ihr stärkster Duft, muss er nun für diesen Jubiläumskommentar herhalten.

Sommer in der Toskana: Francescas Heimat.
Dort ist sie fest verwurzelt, findet ihre Inspirationen in deren Geschichte und in vielen der von ihr verwendeten Duftnoten aus ihrer direkten Umgebung.
So auch bei "Angel's Dust":
Blühende und duftende Irisfelder erstrecken sich, soweit man sehen kann. Sie legen einen violetten, wohlduftenden Pudernebel über das Land.
Herbe Mimosenkugeln in ihrem bekannten Duftgewand und die edlen Damen Rosen geben uns anschließend, zart Dunst umweht, die Ehre:
So hochmütig sie erst erscheinen mögen, so sehr überschütten sie uns mit ihren vielfältigen strahlenden, reichen und reifen Aromen.
Einer dieser übermütigen Engel, die überall im Himmel der Toskana zuhause zu sein scheinen, hantierte übermütig mit einer Dose Pfeffer (eventuell einer „Büchse der Pandora“?) und prompt verstäubte er ihn: Das dadurch entstehende Duftbild lässt mich erst einmal niesen.
Na, wird es gutgehen bei meiner Pfefferallergie?
Es geht gut und dazu tragen auch Tolubalsam und die immer präsenten Gaben von Vanille und Moschus bei: Sie umhüllen mich warm, schützen so vor dem mein Näschen reizenden Sticheln und geben mir somit Zeit, mich auf diesen gewürzten Blütenduft-Nebel einzustellen.
Die Allianz von gepfefferten Blüten und warmen schmeichelnden Balsamen ist gelungen, aber noch etwas ganz Entscheidendes fehlt, um aus dieser Komposition eine echte „Bianchi“ zu machen.
Nun muss auch ich sagen: „Angel’s Dust“ ist, trotz seines verlockenden Namens, nicht Francescas reifstes und aussagefähigstes Opus.
Daran können auch das maskulin-erotische Sandelholz und harzig-rauchige Benzoeschleier nichts ändern, die als finale Duftzauberer eingesetzt werden und dieses Arrangement schließen.
Es liegt bei allem Reiz etwas Vergängliches über diesem Duftgeschöpf, das sich im Irisnebel eingerichtet hat, aber wohl auch wieder auf die Helligkeit und Wärme der Toskana-Sonne wartet.

„Angel’s Dust“ ist schön, reich und langanhaltend tragbar, das Spiel der einzelnen Duftnoten miteinander harmonisch, aber das gewisse Etwas fehlt.
Ehrlich wie ich bin, stelle ich mir die Frage: Würde meine Bewertung anders ausfallen, wüsste ich nicht um die Herkunft dieses Nebels über der Toskana aus Francesca Bianchis Werkstatt?

Es bleibt aber immer noch ein außergewöhnlicher Duft; die Fragen machen ihn vielleicht noch interessanter.
Ich versuche weiterhin, die eine oder die andere dieser zu beantworten und mich so der Seele in „Angel’s Dust“ zu nähern.
Und – keine Sorge! - so schnell gebe ich nicht auf!
11 Antworten

Statements

88 kurze Meinungen zum Parfum
R3mt9R3mt9 vor 2 Jahren
9
Sillage
9
Haltbarkeit
6
Duft
Trockensüßer Mumienstaubpuder mit säuerlich rosigem Blütenkleister auf schon länger waschabstinentes Sandelholz aufgetragen.
35 Antworten
FrauKirscheFrauKirsche vor 2 Jahren
7
Sillage
8
Haltbarkeit
9
Duft
Durch den Säurenebel
Auf dunklen Samtrosen
in eine wachsweiche
Umarmung
Puderstaubliebkosung
auf warmer Haut
Melancholie und
Verfall...
32 Antworten
Sweetsmell75Sweetsmell75 vor 3 Jahren
8
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
8
Duft
*Andersartig*
wie nicht von dieser Welt!
*Engelsstaub*
Kühle Iris - Rose - Balsam - Harztropfen!
Puderwolken rieseln auf
warme Moschushaut;)
26 Antworten
GandixGandix vor 3 Jahren
8
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
8
Duft
Rose, wie pelziger Pfirsich
Schwarzteebenetzt
Im Heu liegen
Irispuderbussis austauschen
19 Antworten
GoldGold vor 3 Jahren
5
Flakon
10
Sillage
9
Haltbarkeit
7.5
Duft
Sweet, red, rotten rose petals.
Viel zu schwer für Engel. Ich sehe Blumenkinder der 68'er. Sie küssen sich u. lachen über die "Spießer" .
13 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

17 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Francesca Bianchi

Freefall - Etruscan Water von Francesca Bianchi The Dark Side von Francesca Bianchi Under My Skin von Francesca Bianchi Sticky Fingers von Francesca Bianchi The Lover's Tale von Francesca Bianchi The Black Knight von Francesca Bianchi Tyger Tyger von Francesca Bianchi Freefall - Lost In Heaven von Francesca Bianchi Byzantine Amber von Francesca Bianchi Sex and The Sea Neroli von Francesca Bianchi Freefall - Luxe Calme Volupté von Francesca Bianchi Libertine Neroli von Francesca Bianchi Sex and The Sea von Francesca Bianchi Unspoken Musk von Francesca Bianchi Sticky Lips von Francesca Bianchi Cuir Soyeux von Francesca Bianchi Love for Sale von Francesca Bianchi Encounters von Francesca Bianchi The Mariner's Rhyme von Francesca Bianchi The Lover's Tale (Sublime Oil) von Francesca Bianchi