Tommy Girl 1996

Tommy Girl von Tommy Hilfiger
Flakondesign Laura Handler
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
6.9 / 10 384 Bewertungen
Ein Parfum von Tommy Hilfiger für Damen, erschienen im Jahr 1996. Der Duft ist frisch-blumig. Es wird von Estēe Lauder Companies vermarktet.
Aussprache
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Frisch
Blumig
Zitrus
Fruchtig
Grün

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
ApfelblüteApfelblüte MandarineMandarine Schwarze JohannisbeereSchwarze Johannisbeere KamelieKamelie
Herznote Herznote
GeißblattGeißblatt GrapefruitGrapefruit ZitrusfrüchteZitrusfrüchte LilieLilie MinzeMinze RoseRose VeilchenVeilchen
Basisnote Basisnote
SandelholzSandelholz ZedernholzZedernholz MagnolieMagnolie RoseRose JasminJasmin

Parfümeur

Bewertungen
Duft
6.9384 Bewertungen
Haltbarkeit
6.6290 Bewertungen
Sillage
6.1273 Bewertungen
Flakon
6.0286 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
8.196 Bewertungen
Eingetragen von DonVanVliet, letzte Aktualisierung am 22.05.2024.
Wissenswertes
Zu diesem Duft gibt es folgende Legende:

Parfumeurin Calice Becker habe den Givaudan-Riechstoffchemiker Roman Kaiser angeregt, für sie einen Tee-Geruch zu kreieren. Sie wünschte sich eine Note, die an den russischen Haushalt mit ständig duftendem Samovar erinnerte, in dem sie aufgewachsen war. Er nahm dafür als Modell die Luft in einem Pariser Tee-Geschäft, die er als Duft-Sample einfing. Der neue Teeduft erinnerte an eine Mischung vieler verschiedener Teesorten. Die Parfum-Mode war aber erst einige Jahre später reif für diese Note, als 1993 der Tee-Akkord von Jean-Claude Ellena in „Eau Parfumée au Thé Vert" erfolgreich war. Calice Becker verwendete „ihren“ Tee-Duft dann erstmalig in ihrem eingereichten Entwurf für „Tommy Girl“.

Duftet ähnlich

Womit der Duft vergleichbar ist
Tommy Girl Summer Ocean Wave von Tommy Hilfiger
Tommy Girl Summer Ocean Wave
Buenavista Sky von Création Lamis
Buenavista Sky
Tommy (Cologne) von Tommy Hilfiger
Tommy Cologne
Carpe Diem Woman von O Boticário
Carpe Diem Woman
Joe Girl von Milton-Lloyd / Jean Yves Cosmetics
Joe Girl
Prudence N°1 von Prudence
Prudence N°1

Rezensionen

34 ausführliche Duftbeschreibungen
5
Flakon
5
Sillage
6
Haltbarkeit
8.5
Duft
DonJuanDeCat

2035 Rezensionen
DonJuanDeCat
DonJuanDeCat
Top Rezension 25  
Blumen mit Tee begießen, dann Blumen pflücken und Tee genießen :D
Heute komme ich mal zu Tommy Girl. Ja, das ist ein einfacher Mainstreamduft, der von den meisten verwöhnten Duftverrückten hier eventuell total ignoriert wird. Aber das ist jetzt nicht negativ gemeint. Ich weiß unter anderem aus eigener Erfahrung, dass man manchmal bei gewissen, vor allem eben solchen Düften wie bei diesen hier denkt, dass er ein einfacher 0815-Einheitsbrei und damit einen Test nicht wert wäre.

Ich versuche da manchmal entgegen zu lenken und probiere hin und wieder solche Düfte aus, auch wenn ich dann „sehe“, dass die meisten dieser Düfte zwar noch nett, aber tatsächlich nicht soo besonders sind (was natürlich nicht bedeutet, dass man unter ihnen nicht die eine oder andere Überraschung entdecken würde). Oder meine Nase ist mittlerweile wie die euren auch verwöhnt… aaaargh, ihr habt mich also angesteckt!!! Schämt euch! :D

Von Tommy Girl hier hatte ich eine Probe von einer Parfuma bekommen, die ich manchmal treffe und wir dann gemeinsam schnüffeln gehen in der Stadt. Und jedesmal ist es so, dass wir lieber in die Nischenparfümerie gehen als länger in gewissen, grünlich-türkisen Geschäften zu verweilen. Und jedesmal, wenn ich sie sehe, trägt sie trotz Sommerhitze immer eine lange Hose und nie einen Rock oder Shorts und so… ähh… argh nein, das wollte ich hier eben eigentlich gar nicht schreiben, ist mir jetzt nur so rausgerutscht, und sie liest so weit ich weiß auch noch fast alle meine Kommentare!!! Oh je oh je… :D
Vielleicht habe ich diesmal ja Glück und diesen hier übersieht sie!

Wie dem auch sei, den Tommy Girl hat mir die liebe Parfuma wohl deswegen gegeben, da sie weiß, dass ich Tee-Düfte extrem mag, denn der Duft hier soll ein Tee-Duft sein, also bin ich mal ganz gespannt,… auch wenn ich in der Duftpyramide nix von Tee lesen kann, hmm…

Der Duft:
Oh yeah!!! Ich rieche zu Beginn tatsächlich Tee! Absolut leckerschmecker und wohlriechend. Zusammen mit den zitrischen Düften wie Mandarine und vor allem Grapefruit ist der Anfang total toll und sehr erfrischend und damit perfekt für warme Tage wie diese, die wir derzeit haben, geeignet. Eine leichte Apfelnote ist ebenfalls vorhanden, wobei die blumigen Noten etwas stärker geraten sind. Die blumigen Noten duften für mich nach allgemeinen weißen Blüten und sind daher recht frühlingshaft.
Später kann ich von den frischeren Duftnoten ein wenig Minze heraus riechen, was den Duft weiterhin frischer hält (wobei die Minze an sich aber nicht lange bleibt). Die Blumen sind übrigens nicht stickig, ich erwähne das nur, weil mir aufgefallen ist, dass ich sowas oft bei einigen blumigen Düften schreibe (aber einige riechen halt nun mal stickig :D). Eine leichte Süße steigt auf, was von den Veilchen und Rosen kommen könnte, wobei man die Rosen am besten riechen kann, auch wenn beide Duftnoten nicht sehr stark ausgefallen sind.
Der Tee ist auch später gut zu riechen und duftet natürlich herrlich, selbst wenn der Duft mitterweile einen kleinen Tick an synthetischen Noten im Hintergrund versprühen sollte, was ich hier jetzt nicht so schlimm finde. Die Früchte hier lassen sich später nicht mehr wirklich voneinander unterscheiden und mischen sich ebenfalls zu einer allgemein schönen, fruchtigen Note zusammen, wobei man den Eindruck hat, als ob diese Früchte nun etwas exotischer duften würden, etwa wie Passionsfrüchte und so.
In der Basis gewinnt der Duft nochmals an Süße, was vermutlich am Jasmin liegt. Ansonsten riecht man weiterhin die beschriebenen, mittlerweile etwas schwächeren Tee-Noten mit blumigen Düften im Hintergrund. Witzig ist, dass ich an schwül-heißen Tagen in der Basis wieder leicht den Apfel riechen kann!

Die Sillage und die Haltbarkeit:
Die Sillage ist mittelmäßig, schwächt dann aber schon bald noch ein wenig mehr ab. Das ist immer schade bei so toll duftenden Düften, da diese somit nur aus nächster Nähe an einer wahrgenommen werden können, und das auch nicht für eine längere Zeit.
Die Haltbarkeit lag so bei fünf Stunden, was okay ist für einen frischen Duft.

Der Flakon:
Der Flakon ist irgendwie recht einfach und erinnert von vorne betrachtet von der Form her ein klein wenig an eine Milchflasche. Auf der Vorderseite sieht man (ohne Etikett) den Namen des Duftes stehen, der in rot da steht, es aber auch Flakons mit weißer Schrift zu geben scheint (oder gab). Der Deckel ist verchromt und hat auf der oberen Seite eine geriffelte Scheibe. Naja, ich finde den Flakon recht banal, aber wenigstens nicht unbedingt sehr hässlich :D

Ooh ja! Der Duft ist toll! Ziemlich toll! Absolut fantastisch!
Ja ja… Tee-Düfte, oder zumindest die meisten davon, begeistern mich immer so sehr, weil sie für mich eben so toll duften. Und bei diesem hier ist es auch noch so, dass der Tee-Duft nicht bloß in der Kopfnote aufblitzt und dann wieder verschwindet, sondern ziemlich lange bis zur Basis und auch noch etwas danach anhält, so dass man praktisch durchgehen diese tollen Duftnoten genießen kann, selbst wenn die Ausstrahlung leider etwas schwach ausgefallen ist.

Der Duft ist perfekt für den Sommer mit seiner lockeren Art, vor allem da er neben den Tee-Noten auch schöne, blumige Noten und Zitrusfrüchte zu bieten hat. Hier stimmt wirklich so vieles, dass man sich diesen Duft auf jeden Fall mal anschauen sollte.

Ich muss der Parfuma, die mir die Probe zu diesem Duft gegeben hat, echt danken. Daher optimal, dass ich sie morgen wiedersehe,… hätte ich aber bloß nicht am Anfang die Sache mit dem Rock erwähnt… hoffentlich schlägt sie nicht zu,… denn einmal von einer Frau (die übrigens ebenfalls hier eine Parfuma ist) nämlich mal auf die Fresse zu bekommen (wenn auch das nur ausversehen war… :D) reicht völlig!!! :DD
5 Antworten
Shayla

2 Rezensionen
Shayla
Shayla
Top Rezension 24  
A real Tommy Girl!
Ich war 14 (im Jahre 2000), als Tommy Girl in einer Zeitschrift glorios besprochen wurde und ich darauf stieß. Kurze Zeit später kam ich mit meiner Mutter an einer Parfumerie vorbei, und was soll ich sagen - ich war 14 und wurde sparsam erzogen, daher blieb es vorerst bei dem Wunsch, das Parfum zu besitzen. (Dazu ist auch zu sagen, dass Tommy Girl damals noch keineswegs "Drogerieware" war!).
In gewisser Weise wurde Tommy Girl seither zu einem Mysterium für mich. Der erste Duft, in den ich mich verliebt habe, damals als Teenager aber in gewisser Weise unerreichbar (ok, wenn ich mein Taschengeld darin investiert hätte, hätte es wohl geklappt, jedoch kam es nicht dazu).
In den darauffolgenden Jahren wurde ich mit Parfums geradezu eingedeckt - und zwar von der damaligen Ehefrau meines Bruders. Für sie waren Düfte inflationäre Sammelware und was ihr nicht mehr ganz so gut gefiel, landete regelmäßig bei mir. Und ich fand alle davon furchtbar. Viele von Gucci, ein "Madness" von Chopard (was für ein orientalischer Alptraum) etc... Bottom Line: Was bei mir mit 16-17 zu finden war, war schwer, würzig und orientalisch. Vielleicht stammt daher meine heutige enorm große Abneigung gegen diese Duftrichtung. Das spiegelverkehrte Gegenteil davon ist nämlich .. tadadadaaaa ... Tommy Girl.

Ihn als platten Aquaten und typischen "frisch gewaschen"-Duft zu beschreiben, ist unfair, denn Tommy Girl ist mehr. Ja, man riecht Frische, klares, reines Wasser, einen frisch gewaschenen Korb makelloser weißer Wäsche aus feinster Baumwolle und einen sommerlichen blauen Himmel, aber im Hintergrund ist auch eine subtile Tiefgründigkeit. Ich nehme diese als "grün und frisch" wahr, als gereift und ganz ganz unterschwellig lieblich - harte Schale, weicher Kern sozusagen. Er ist auch ein wenig herb, aber gerade soviel, um an ein gewisses Erwachsensein zu erinnern. Genau an diesem Punkt steckt für mich die Raffinesse von Tommy Girl - dieses mysteriös-märchenhaft schöne Grün im Hintergrund, das den Duft absolut faszinierend macht.

Zitrus ist vorhanden, sticht allerdings absolut nicht in den Vordergrund, sondern unterstützt nur den allgemein frischen Eindruck. Besonders dafür liebe ich Tommy Girl besonders - es ist so ein fabelhafter Sommerduft, ohne ein Zitrönchen "in your face" zu sein (wie beispielsweise "Light Blue" von D&G oder "I love love" von Moschino). Auch dadurch ist der Duft für mich ein Allrounder, was die Jahreszeiten betrifft. Ich trage ihn sogar im Winter, denn es gibt kein Gesetz, das einem warme Düfte in der Kälte vorschreibt. Eben durch die sehr zurückgenommene Zitrusnote "geht das".

Tommy Girl ist für mich ein Duft für selbstbewusste Frauen mit dem berühmten "Clean Chic". Was sage ich - der Duft an sich ist ein Flaggschiff für den Clean Chic. Unglaublich, dass dieser Duft bereits 1996 auf den Markt gekommen ist - eine Zeit, in der es eigentlich noch gar keine "frisch gewaschen" Düfte gab und es nicht an jeder Hausecke "Clean Cotton"-Duftkerzen und -Parfums gab. Insofern ist er ein absoluter Klassiker, geboren inmitten dieser ganzen unfassbar schweren, orientalisch-würzigen 90's Düfte.
Überdies ist Tommy Girl auch ein "Immergeher". Ich könnte mir keine Situation vorstellen, in der dieser Duft unpassend wäre. Ob es morgens bei der Arbeit ist oder abends zum Dinner - er geht einfach immer. Insofern ist er auch praktisch ständig in meiner Handtasche zu finden.

Funfact am Rande: Ich bin seit 10 Jahren mit einem "Thomas" zusammen und interessant-ironischer Weise habe ich mich überaus und auffällig oft bisher in Herren mit dem Namen "Thomas" verliebt.
Auch deswegen muss ich immer ein klein wenig schmunzeln, wenn ich an dem 100ml Flakon vorüber gehe, der standardisiert in meinem Bad steht.

Nicht nur liebe ich diesen Duft abgöttisch, ich bin auch tatsächlich anscheinend ein "Tommy Girl".

Mögen die Duftgötter mit mir sein und möge dieser Duft bitte ewig produziert werden!
5 Antworten
5
Flakon
10
Sillage
7
Haltbarkeit
5
Duft
Bellatrix

65 Rezensionen
Bellatrix
Bellatrix
Top Rezension 22  
Requiem for a dream
Kennt ihr das, wenn unerreichbare Träume plötzlich in die Reichweite des Erfüllbaren rücken... und man plötzlich merkt: das, was man all die Jahre so dringend wollte, ist in Wirklichkeit gar nicht so toll wie erträumt??
Der umschwärmte, gutaussehende Nachbarsjunge, in den man mit 12 bis über beide Ohren verknallt war, der aber leider schon 17 und oh, so unerreichbar war. Die teure Designerjeans, für die das Taschengeld leider nicht reichte und die einem die pragmatisch denkenden Eltern einfach nicht kaufen wollten. Der Sänger oder Schauspieler, dessen Poster jeden Zentimeter Wand in eurem Jugendzimmer bedeckten.

Und dann, ein paar Jahre später, haben sich die Zeiten geändert. Der einst so unerreichbare Schwarm interessiert sich plötzlich für euch. Das erste selbstverdiente Geld fließt sofort in die langersehnte Designerjeans. Und euer Lieblingsschauspieler bietet doch tatsächlich ein Meet & Greet in der Nähe an! Nichts wie hin.
Und dann kommt die Ernüchterung: Der angeschmachtete Goldjunge ist bei näherem Kennenlernen ein selbstverliebter Langweiler (und küsst auch noch unterirdisch schlecht), die neue Designerjeans kratzt ganz furchtbar (und um DIE haben eure Klassenkameraden damals so ein Theater gemacht??) und euer Teenage-Idol ist ein schroffer Kerl, der unfreundlich zu seinen Fans ist und aus der Nähe nach Schweiß und kaltem Zigarettenrauch stinkt. Aus der Traum.
So eine traumatische Erfahrung hatte ich auch... allerdings zum Glück nur mit einem Parfum. Mit diesem Parfum, Tommy Girl.

Es war Sommer 2017 und ich suchte nach einem Sommerduft. Ich habe eine Vorliebe für orientalische Wummser (hallo, Poison!), aber bei 25 Grad plus schwirrt mir einfach der Kopf davon. Für genau solche Tage musste etwas leichteres her. 'Sommerduft' klingt allerdings wie eine Drohung für mich; den üblichen quietschsüßen Obstsalat-Albtraum, den man unter diesem Namen meist zu kaufen kriegt, kann ich nicht ausstehen. Dann kam ich an der Parfümerie vorbei. Und da stand der unerreichbare Traum meines 12-jährigen Ichs für 19,99 zum Verkauf! Nichts wie rein, am Tester gerochen - ja, ganz nett! - und, ohne auch nur einen Papierstreifen vollzusprühen, gekauft. Schließlich hatte ich auf diesen Moment seit der sechsten Klasse gewartet!

Damals benutzte die ältere Schwester einer Freundin Tommy Girl. Sie war 15, frech, lebenslustig und hatte knallrot gefärbte Haare. Mit 12 war sie für mich der Inbegriff von Coolness. Tommy Girl musste ich also unbedingt haben, schließlich war es das, was coole Teenager trugen!
Der Duft landete auf meiner Wunschliste... und auf der nächsten. Und übernächsten. Meine Eltern fanden nicht, dass eine 12-jährige Parfum bräuchte. Als ich mir kurze Zeit später mein erstes eigenes Parfum kaufte, war es ein anderes. Tommy Girl geriet irgendwie in Vergessenheit.
Wie es mit 12 auf mich wirkte, weiß ich nicht mehr. Ich hatte keine Erfahrung mit Parfum und fand nur, dass es weniger süß oder schwer als andere Parfums roch, frisch und nach cooler Zurückhaltung. Ein Parfum, das den Jungs sagte: "Für dich leg ich doch kein Verführungswasser auf!"

Zurück im Sommer 2017. Ich schleppe Parfum und Duschgel, im Set für nur schlappe 19,99, euphorisch nach Hause. Ha, Teenage-Traum doch noch erfüllt! Zu Hause ein testender Sprüher auf den Unterarm.
Urghhhh, Maiglöckchen?! Muss das sein?? Steht doch gar nicht in der Duftpyramide. Und von Maiglöckchen-Parfum kriege ich Kopfschmerzen. Zuverlässig, immer.
Außer dem Maiglöckchen rieche ich eine grüne Note (muss wohl das Geißblatt sein), leichte Säure (hallo, Grapefruit und Zitrus), begleitet von etwas holzigem und kamelienlastiger Blumigkeit, die mir bei 27 Grad Außentemperatur gegen die Schläfen schlägt wie ein Vorschlaghammer.
Wahnsinn, ich hätte nie gedacht, dass ein frischer Duft so aufdringlich sein könnte.

Raus in den heimischen Garten. Meine Mutter schnuppert anklagend: "Musstest du dich so einnebeln?!"
Der Erzeuger nickt bestätigend: "Viel zu viel Parfum, ist das ein neues?"
"Ja, gefällt es euch nicht?! Ich garantiere, das war nur ein Spritzer!"
Die zögernde Antwort: "Es ist... zu aufdringlich."
Wäre es nur die Meinung meiner Eltern gewesen, hätte ich den ungerührt weitergetragen.
Aber ich musste ihnen recht geben. Je länger ich auf der Terrasse saß, desto mehr hämmerte mir der Duft gegen den Schädel. Nach einer Stunde war es zu viel, ich musste das Parfum abwaschen, weil die Kopfschmerzen, die ich von Maiglöckchen-Parfum grundsätzlich kriege, immer pochender wurden. Nach dem Abwaschen blieb nur noch ein leichter Abklatsch des Dufts zurück, nicht mehr so heftig, endlich erträglich.
Genau so riecht das Duschgel zum Parfum für mich, deshalb benutze ich es auch gerne. Es umhüllt einen mit einem frischen, gepflegten, etwas grün-herben Duft.
Das Parfum wirkt dagegen stechend und aufdringlich auf mich. Eine derartige Keule habe ich bislang nur bei orientalischen oder süßen Parfums erlebt, nie zuvor aber bei frischen.

Nach dem ersten Test habe ich Tommy Girl noch zwei-, dreimal eine Chance gegeben, auch bei kühleren Temperaturen, aber ein Spritzer war immer schon zu viel. Würden die holzigen und herben Noten (Apfel und grünen Tee rieche ich da) ein wenig mehr in den Vordergrund treten, wären Tommy Girl und ich vielleicht noch Freunde geworden. Leider aber hielten sie sich zurück und überließen einem Strauß schwülstiger Synthetikblumen das Feld, die einfach nur Kopfschmerzen und Übelkeit bei mir auslösten, vor allem das anscheinend undercover arbeitende Maiglöckchen.

Ungläubig stelle ich fest, dass ich dem Parfum überhaupt mal 5,5 Sterne gegeben habe. Das muss wohl in der halben Stunde gewesen sein, bevor das Synthetik-Maiglöckchen seine kopfschmerzen-induzierende Wirkung voll entfalten konnte.
Tommy Girl und ich mussten uns voneinander trennen. Unüberbrückbare Differenzen. Das Duschgel dagegen überlege ich gerade nachzukaufen. Die zurückhaltendere, angenehmere Schwester.
Schade, Tommy Girl! Um meines 12-jährigen Selbsts willen wollte ich dich wirklich mögen.
11 Antworten
5
Flakon
7.5
Sillage
7.5
Haltbarkeit
9
Duft
Elody

13 Rezensionen
Elody
Elody
Top Rezension 25  
Ich bin ein Tommy Girl
...und stolz darauf!
Dieses Parfum war über Jahre hinweg mein Signaturduft. Und so richtig los komme ich davon nicht, und ich will es auch gar nicht. Dafür verkörpert Tommy Girl einfach zu viel, was ich mir von einem Parfum wünsche.
Er ist so wunderbar frisch, regelrecht kühl, ohne dabei in irgendeiner unangenehmen Weise stechend zu sein.
Er ist zitrisch, ohne Klostein-Assoziationen hervorzurufen.
Er ist wunderschön fruchtig und blumig, ohne zu süß oder überladen zu sein.
Er ist grün und herb, aber unstreitbar feminin.
Ich liebe diesen Duft!
Gerade heute, mitten in einer frühlingshaften Hitzewelle, wird mir einmal mehr bewusst, was für einen Schatz ich da eigentlich beherberge.
Ein Spritzer Tommy Girl ist erfrischend wie eine kalte Dusche.
Für alle, die es clean mögen, ein Goldstück. Witzigerweise wird Tommy Girl mit der Zeit offenbar immer günstiger und zieht in die Drogerien ein.
Gar nicht seine Klasse, aber immerhin ist er so das beste Pferd im Stall!
Ein anderer, großer Vorzug: Er hält, und hält, und hält. Und das als Eau de Cologne. Bei meiner duftfressenden Haut.
Ich bin hin und weg, und das seit etwa drei Jahren!
9 Antworten
10
Flakon
6
Sillage
8
Haltbarkeit
3.5
Duft
Thyme

5 Rezensionen
Thyme
Thyme
Top Rezension 10  
Nur noch ein trauriger Abklatsch der früheren Version
1996 kannte ich wenige Düfte. Was ich immer wieder nachkaufte, war damals CK1, Dann lernte ich irgendwann Pleasures kennen, aber irgendwas an dem Duft hat mich immer gestört, so sehr, dass ich ihn nie gekauft hatte.

Bei Tommy Girl fand ich sofort einfach alles stimmig, nichts hat mich gestört, er war frisch, roch nach weißem Blumenstrauss aber gleichzeitig auch nach Tee und er war sehr transparent vom Duftgefühl her. Ja, er hatte eine leichte "Fit" Spüli-Note, was mich aber nie gestört hat.
Das ist ein Duft, der mich nie genervt hat, er war einfach vollkommen.

Nun hatte ich vor einem Jahr das Glück, eine der Flaschen mit dem silbrig-milchigen Schriftzug zu bekommen. Er riecht unverändert toll, trotz 10 Jahren Lagerung. Was seltsam ist, er wurde erst schön und so wie früher, nachdem ich dreimal gespritzt habe... das was zuerst rauskam, roch nicht richtig frisch.

Mit der jetzigen Version mit der roten Schrift kann ich nichts anfangen, da ich weiß, wie er richtig sein soll, der Tommy Girl! Ich weiß, ich wäre nicht so hart in meinem Urteil, wenn ich nur den Neuen kennen würde, bestimmt!
2 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

65 kurze Meinungen zum Parfum
PlutoPluto vor 7 Monaten
7
Flakon
6
Sillage
6
Haltbarkeit
8
Duft
Frische Zitrik paart sich mit Geißblatt. Bimmelt da nicht auch ein Maiglöckchen? Sportlich, frech. Hat was.
16 Antworten
HolyBambolyHolyBamboly vor 3 Jahren
Frischer, sportlicher Duft, der mich immer wieder zurück in meine frühe Jugend katapultiert. Der Duft ist besonders und nicht 0/8/15.
0 Antworten
LaViolettaLaVioletta vor 4 Jahren
6
Haltbarkeit
7.5
Duft
Frischer, unkomplizierter, junger happy-peppy Duft mit deutlich Geisblatt.. weckt Erinnerungen;-)
6 Antworten
EmuletipsiEmuletipsi vor 4 Jahren
7
Flakon
5
Sillage
5
Haltbarkeit
8.5
Duft
Putzmittelapfel, frisch, knirschend. Roch den von 20 Jahren an einer jungen Dame - liebe ihn nun selbst. Synthetisch - ja - aber angenehm!
0 Antworten
LoveparfümLoveparfüm vor 3 Jahren
7
Flakon
6
Sillage
6
Haltbarkeit
9
Duft
Ich liebe SEHR den Duft . Ich kaufe mir immer wieder . Ich finde sehr angenehm , für mir ist Top „sauber „Duft
0 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Diskussionen

Themen zum Parfum im Forum
MsGolightlyMsGolightly vor 14 Jahren
Damen-Parfum
Hilfiger tommy girl
Ich finde das Parfum wirklich lecker. Mag den Geruch sehr nur finde ich, dass es nach ca 3-4h Stunden anfängt nicht mehr gut sondern eher eigenartig zu riechen. Gibt es jemand der das auch findet.Oder habt ihr Tipps...

Bilder

27 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Tommy Hilfiger

Tommy (Cologne) von Tommy Hilfiger Impact Intense von Tommy Hilfiger Impact von Tommy Hilfiger Hilfiger Woman Peach Blossom von Tommy Hilfiger T (Eau de Toilette) von Tommy Hilfiger Hilfiger Man Sport von Tommy Hilfiger Hilfiger Woman Pear Blossom von Tommy Hilfiger Tommy Now von Tommy Hilfiger Hilfiger von Tommy Hilfiger Eau de Prep Tommy Girl von Tommy Hilfiger Hilfiger Woman von Tommy Hilfiger Hilfiger Woman Flower Violet von Tommy Hilfiger Tommy Girl Summer Ocean Wave von Tommy Hilfiger Impact Spark von Tommy Hilfiger True Star Men (Eau de Toilette) von Tommy Hilfiger Loud for Him von Tommy Hilfiger Loud for Her von Tommy Hilfiger The Girl von Tommy Hilfiger Hilfiger Woman Flower Marigold von Tommy Hilfiger Eau de Prep Tommy von Tommy Hilfiger