1 Million Privé 2016

1 Million Privé von Paco Rabanne
Flakondesign Noé Duchaufour-Lawrance
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
7.9 / 10 551 Bewertungen
Ein beliebtes Parfum von Paco Rabanne für Herren, erschienen im Jahr 2016. Der Duft ist süß-würzig. Es wurde zuletzt von Puig vermarktet.
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Süß
Würzig
Gourmand
Orientalisch
Holzig

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
ZimtZimt rote Mandarinerote Mandarine
Herznote Herznote
Shisha-TabakShisha-Tabak MyrrheMyrrhe
Basisnote Basisnote
Tonkabohne AbsolueTonkabohne Absolue PatchouliPatchouli

Parfümeur

Videos
Bewertungen
Duft
7.9551 Bewertungen
Haltbarkeit
7.7503 Bewertungen
Sillage
7.4501 Bewertungen
Flakon
7.2526 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
7.4255 Bewertungen
Eingetragen von OPomone, letzte Aktualisierung am 25.05.2024.
Wissenswertes
Das Gesicht der Werbekampagne ist Model Sean O'Pry.

Duftet ähnlich

Womit der Duft vergleichbar ist
Oajan von Parfums de Marly
Oajan
Royce Black von Vûrv
Royce Black
I Am Not Going To Disturb You Homme von Yohji Yamamoto
I Am Not Going To Disturb You Homme
Ambre Tabac von Daniel Josier
Ambre Tabac
A*Men Pure Havane von Mugler
A*Men Pure Havane
Spicebomb Infrared (Eau de Toilette) von Viktor & Rolf
Spicebomb Infrared Eau de Toilette

Rezensionen

21 ausführliche Duftbeschreibungen
8
Flakon
8
Sillage
9
Haltbarkeit
9
Duft
Basti87

558 Rezensionen
Basti87
Basti87
Top Rezension 18  
Sehr eigenständiger Duft ohne 1 Million-Vibe
Als Vorwort zu diesem Duft erstmal: Ich mag die 1 Million-Reihe sehr gerne. Ob das EDT, das Intense, das Cologne oder das Absolutely Gold. Allesamt tolle moderne Düfte mit klasse Performance. Auch wenn die DNA des Originals schon sehr totgetragen ist, soll es den Duft ansich nicht schmälern. Ich besitze das Original, trage es jedoch nicht oft. Die Flanker jedoch finde ich echt stark, da die DNA vorhanden ist. Bei dem Prive muss ich aber sagen, dass die Ähnlichkeit zum Original sehr minimal ist.

Diesen Prive habe ich schon länger im Blick. Nun habe ich ihn gekauft. 50ml für knapp 50 Euro. Nicht billig, aber der Duft kann was und macht was her.
Der Flakon sieht deutlich edler als das Original aus. Ein schönes braun verziert mit einer goldenen 1. Sehr nett gemacht und passend zum Duft.
Zur Beschreibung des Duftes muss man sagen, dass Flanker häufig Duftzwilling von dessen Originalen sind. Hier absolut nicht. Für mich ein weitesgehend eigenständiger Duft, der wenig mit dem Original zu tun hat. Er geht eher in die Richtung Spicebomb oder Pure Havane. Vom Duft her zwar nicht ähnlich könnte der allerdings dem 1 Million-Publikum gefallen, da er auch recht süß ist und etwas lauter in der Performance.
Die Pyramide ist dem Original gar nicht mal so anders, aber das täuscht hier. Er startet mit geballter Ladung Zimt. Sehr süß und würzig gepaart mit der schönen Blutmandarinen-Note. Das Opening ist sehr gut, speziell wenn man Zimt mag. Hier in hoher Dosis. Auch Myrrhe ist gut wahrnehmbar und harmoniert mit dem Zimt. In der Pyramide steht noch Shisha-Tabak. Ich bin zwar kein Shisha-Konsument und Experte, aber eine moderne Note, die in diese Richtung geht, ist hier auch gut wahrnehmbar. Es gibt diesem Duft einen sehr modernen Touch. Diese würzig-süße Kreation harmoniert einfach. Im späteren Verlauf und im Dry-Down dann viel Tonka und Patchouli. Vor allem Tonka dominiert und macht ihn kuschlig-süß. Auch wenn dieser Duft sehr modern ist, wirkt er deutlich reifer als sein Original und nicht ganz so prollig.
Die Performance überzeugt auch. Ist zwar nicht ganz so extrem wie die restlichen 1 Millions, aber ich bin überzeugt. Die Sillage ist im sehr gutem Bereich und die Haltbarkeit dürfte an der Zweistelligkeit kratzen. Äußerst zufriedenstellend.
Am besten geeignet ist Prive vorallem für kalte Tage und das Abend- und Nachtleben. Ich empfinde ihn allerdings auch alltagstauglich, wenn der Beruf es zulässt. Mehr als sein Original.
Fazit: Ein toller süß-würziger Flanker mit viel Eigenständigkeit. Ist auch noch gut tragbar ab 30, da er sehr stilvoll ist. Auch wenn man das Original nicht mag, könnte man an diesem Flanker Gefallen finden.
5 Antworten
6
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
7
Duft
Leimbacher

2768 Rezensionen
Leimbacher
Leimbacher
Top Rezension 16  
So privat & exklusiv wie Kim Kardashian
Bedankt/Beschwert euch bei "1 Million", dass ihr mich hier schon fast 5 Jahre ertragen müsst. Er wurde leer, ich brauchte ein neues Parfum & eine neue Leidenschaft war geboren bei mir. Der Rest ist Geschichte. Also mochte ich den Goldbarren mal wirklich sehr, durchlebte mit ihm etliche Partynächte in Köln, gefühlt sogar noch bevor der Hype so richtig losging. Also werde ich mich hüten über ihn oder seine Brüder zu lästern, vorschnell zu beurteilen oder einfach mal aus Prinzip Anti-Hype zu sein. Dafür schulde ich dem Parfum zu viel, dafür mag ich es ganz ehrlich zu sehr & dafür halte ich die Komposition noch immer für eine der eingängigsten & leckersten im neuen Jahrtausend. Kaufen oder tragen ist jedoch mittlerweile kaum noch denkbar, seine Zeit ist, bei mir zumindest, vorbei. Und so langsam ja auch bei der Masse. Seinem Namen hat er jedoch mehr als Ehre gebracht & Paco Rabanne als Marke dürfte allein durch ihn erstmal ausgesorgt haben.

Wie schlägt sich also der neue Privee? Er ist unverkennbar ein One Million - sweet as hell, Bubblegum-Vibe, sehr club-/nacht-tauglich & kaum an Ü23ern vorstellbar. Zum Glück & etwas überraschend, geht er jedoch noch genug eigene Wege, damit er bei mir wieder gut ankommt. Er ist einfach lecker, erinnert an Nischen-Hits wie "Oajan" oder "Ambre Narguile" & kommt bei den Ladies wieder mal hervorragend an. Teilweise hatte ich Angst, dass der Beissinstinkt bei meinen weiblichen Mitbürgern wieder einsetzt, so lecker fanden ihn die meisten. Wem also Shisha-Dampf (Doppelapfel?) & Düfte wie die genannten oder auch CH Men Privee, Pure Malt oder Pure Havane gefallen, natürlich auch die Original-Millionen, der sollte hier seine Vorurteile mal überspringen. Zumindest für einen Test. Sehr alkoholisch, zuckrig & wie eine flüssige Praline, weiß der Duft süßen Nasen zu gefallen. Wirklich Privee, exklusiv, reich, teuer oder edel, wirkt er jedoch nicht. Eher immer noch etwas neureich, prollig & etwas geltungsbedürftig. Doch sind wir das nicht alle ein bisschen in einem gewissen Alter? Passt zur aktuellen Generation & ist ein Leckerchen auf dem richtigen Weg - so richtig zu sich gefunden hat er jedoch immer noch nicht. Dass 1 Million einen sein Leben lang begleitet, in welcher Form auch immer, erhofft sich denke ich aber eh keiner.

Flakon: wird langsam langweilig & zu recht für manche als Aprilscherz eingeordnet. Guter Sprayer weiterhin.
Sillage & Haltbarkeit: etwas dezenter als die anderen Goldbarren, aber immer noch ein ziemlicher Dampfhammer.

Fazit: die One Million-Reihe wird erwachsener... von reif, cool oder männlich, kann aber keine Rede sein. Für die Zielgruppe & unsere jungen Clubgänger eine weitere Variation des Themas, für den Rest maximal gut, eher mäh. Mein liebster Goldbarren-Flanker bleibt One Million Absolute, der einzige der eventuell Chancen hätte, irgendwann nochmal (auch aus Nostalgie) in die Sammlung zu wandern.
1 Antwort
8
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
7
Duft
Westenra

7 Rezensionen
Westenra
Westenra
10  
Oajan aus dem Kaugummiautomaten
Nachdem ich letzte Woche meinen Freund in die Wüste geschickt habe stand mir der Sinn nach etwas anderem Billigen das nach Tabak riecht.

Da Herod zum einen nicht günstig ist und zum anderen scheinbar „reformuliert“ wurde (dieser herrliche Euphemismus für „gepanscht“) und Richwarmaddictive von Zara mir nicht tabaklastig genug war, fiel mir ein, dass es ja noch 1 Million Privé gab, an den ich mich wage erinnern konnte.
Ich bestellte den Duft halbblind nach meiner Erinnerung heraus- sämtliche Tester in der Innenstadt waren entweder leer oder geklaut (Schelm ist, wer daraus irgendwelche Aussagen über das Publikum dieses Duftes ableiten mag...).

Der Karton erinnert in seinem dunklen, glänzenden Bronze stark an Tom Ford- böse Zungen würden von anbiedern sprechen, ich nicht, weil es mir gefällt. Herausgehoben befindet sich in gold der Name des Duftes.
Der Flakon führt das Farbschema weiter, entspricht aber ansonsten dem Ur-Million.

Der Duft öffnet an mir vor allem zimtig- auch der Tabak ist wahrzunehmen und das Parfum erscheint ziemlich rund, wenngleich sehr süß. Auch der Vergleich mit Oajan erscheint mir nachvollziehbar, wenngleich 1 Million Privé etwas synthetisch und stechend erscheint.
Der Eindruck bleibt leider nicht lange.
Nach etwa einer halben Stunde zieht sich der Tabak merklich zurück und gibt die Blutorangen Note frei, die sich so nicht so recht zum Rest des Duftes gesellen möchte, sondern sich neben die restlichen Noten legt, sie fast übertüncht. Eben diese Note gibt mir einen starken Kaugummi Vibe, wie ich ihn von dem Original 1M in Erinnerung habe. Nichtmal lecker gourmandig, sonder eher duschgelartig. Er wird zudem immer süßer
Der Tabak erscheint im Juxtaposition schwach und rau, kein Honig, keine Vanille wie in ähnlichen Düften die ihn geschmeidig macht- die angegebene Tonka-Absolue ist für mich nicht wahrnehmbar. Würde es Kaugummi mit Tabakgeschmack geben, schmeckte es so :3
Nach einer Stunde nehme ich nur noch zimtige Blutorange wahr, Tabak nur, wenn ich meine Nase in mein Handgelenk versenke.
Im dem Stadium ist der Duft zum Glück nicht mehr stark wahrnehmbar- Haltbarkeit und Sillage sind okay, aber nicht bahnbrechend.
Ich würde den Duft auf jeden Fall als unisex beschreiben.

Alles in allem mag ich den Duft, aber nicht so sehr, dass ich davon mehr als eine Abfüllung bräuchte, geschweigedenn die 100ml Buddel, die ich im Frust shoppte. Besser und schöner als der Ex aber allemal ;)
1 Antwort
5
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
8.5
Duft
Sniffler

50 Rezensionen
Sniffler
Sniffler
Top Rezension 9  
Hey hey, aus dem kleinen Prollo Gangster wird ja langsam, aber sicher ein Gentleman!
1 Million Privé ist wieder mal ein Beweis dafür, dass man nicht gleich sofort irgendwelche Vorurteile offenbaren sollte. Auch ich habe mit meinen Augen geschielt und mir gedacht: ''1 Million Privé?! Ein Wässerchen, was wahrscheinlich noch süßer als das Original sein wird? HAHA, da wird es wieder lustig auf Parfumo zugehen!".

ABER, ich habe mich getäuscht! Und wisst ihr was? Ich bin positiv überrascht! Jedoch muss ich zu meiner Verteidigung auch erwähnen, dass ich nie direkt ein 1 Million Hasser war. Doch als die Alphakevins den Duft für sich entdeckt haben, habe ich seitdem immer das Weite gesucht, sobald ich den nur annähernd mit der Nase orten konnte.

Nun kommen wir mal langsam zum neuen Paco Ableger. Der Auftakt alleine verrät schon, dass es sich um einen Goldbarren von Paco handelt, doch was den Privé von Anfang an von seinem helleren Bruder unterscheidet ist, dass der Privé etwas herber, dunkler und vor allem (und das ist das Beste!) viel ausgeglichener duftet. Man ist weniger angeekelt und bekommt keine Kopfschmerzen. Man riecht, wie auch beim Original, vor allem die Blutmandarine und etwas später dann den Zimt. Doch hier sind sie viel besser dosiert. Etwas später gesellt sich der ''Shisha''-Tabak hinzu und sorgt für eine angenehme Balance. Die Myrrhe kann ich ehrlich gesagt nicht wahrnehmen, zumindest würde ich nie zu dem Entschluss kommen, dass da Myrrhe vorhanden sein soll. Nach ein paar Stunden wird dann auch immer mehr die Tonkabohne wahrnehmbar, womit sich der Privé nach und nach verabschiedet. Wie auch bei der Myrrhe rieche ich kaum Patchouli heraus.

Im Großen und Ganzen bin ich sehr überrascht vom neuen 1 Million Ableger Privé. Er riecht besser, ausgeglichener, weniger penetrant und vor allem auch erwachsener. Das ist auf jeden Fall ein Duft, den man tragen kann. Da geht Paco langsam wieder in die richtige Richtung. Genießt Ihn, solange es noch geht. Denn spätestens in ein paar Monaten wird aus dem Gentleman wieder ein richtig krasser Prollo Gangster. Ich habe mir ein Fläschchen gegönnt und werde ihn im Herbst/Winter genießen.

Nachtrag 11.09.16:
Nachdem ich jetzt desöfteren 1 Million Privé getragen habe, fällt mir auf, dass der nach Apfelkuchen riecht. Meine Freundin mag es.
1 Antwort
10
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
7.5
Duft
ScentaClaus7

3 Rezensionen
ScentaClaus7
ScentaClaus7
Sehr hilfreiche Rezension 7  
1 Million Prive 26.12.2017 Christmas Gift
Als ich mein Geschenk bekam, schön verpackt und mit einer kleinen Nachricht geschmückt hatte ich noch keine Ahnung was mich erwarten würde. Vorsichtig öffnete ich das Geschenkpapier und nahm die Braune doch sehr edel wirkende Schachtel heraus. 1 Million Prive, das Erste was mir dazu in den Sinn kam, war der Goldene Protzige Barren, mit der eher weniger guten Vorgeschichte, das Parfum was man immer in Clubs oder Bars zu riechen bekommt und welches mittlerweile wohl auch den härtesten Fan aus den Ohren kommen sollte. Was mich da wohl erwarten würde ?

Ich persönlich auch eher noch in dem zarten Alter der Zielgruppe von Paco Rabanne, habe diesen Duft noch nie bewusst im Laden wahrgenommen. Das Original war allerdings mal in meinem Besitz, die kleine vorsichtige 50 ML Flasche, welche Ewigkeiten rumstand, da wirklich jeder im Jahr 2013 diesen Duft getragen hat und man nicht mal mehr in der Schule im Klassenraum atmen konnte, ohne diesen Duft zu riechen. Diese schlimmen Erinnerungen wurden direkt in Verbindung mit diesem Flakon zusammengebracht und ein heftiger Flashback kam zustande.

Aber was kann denn jetzt das Prive ?

Also erstmal startet er sehr Süß, Zimt, Zucker und einen Hauch von Mandarine.
Ob es Blutmandarine ist kann ich leider nicht sagen.

Shisha Tabak & Myrrhe, als ich das gelesen habe musste ich erstmal genauer riechen und mich mehr darauf konzentrieren, ich sprühte auf meine linke Hand und wartete...

Als Hipper Mensch dieser Jugend war ich auch schon mal in einer Shisha Bar und weiß wie es dort schmeckt und riecht, ich würde den Shisha Tabak mit einer fruchtigen Note aus Mandarine und Kirsche beschreiben, abgerundet und entschäft durch Myrrhe.

Dieser Duft hält ungefähr 1 Stunde auf meiner Haut, bis sich Tonkabohne und Patchouli leicht im Hintergrund zeigen und sich im Verlauf immer mehr trauen.

Der Shisha Geruch bleibt allerdings, er lässt nach 2 Stunden leicht nach und das Parfum wird runder, milder & männlicher durch Tonkabohne und Patchouli.

Wirklich ein Schöner Abend Duft, zum Essen und Ausgehen gut geeignet, aber mehr etwas für den Herbst / Winter.

Stelle ihn mir auch super vor in Verbindung mit dem Geruch eines Kamins.

Haltbarkeit bei mir 9 Stunden. ( EDP )

Testet ihn mal ganz vorsichtig, besser als Pure XS alle male.

Im Club rieche ich ihn aktuell nicht, aber 1 Million ist da auch nicht mehr so stark präsent, eher das Sauvage.
2 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

116 kurze Meinungen zum Parfum
MiriamHaMiriamHa vor 8 Jahren
10
Flakon
10
Sillage
10
Haltbarkeit
8
Duft
Wunderschön warme Blutorange, Weihnachtspunschduft, sehr interessant. Hört mal auf mit dem idiotischen Bashing nur weils keine Nische ist.
1 Antwort
PinseltownPinseltown vor 3 Monaten
Schneestille
Mandarinmyrrhe Punsch dampft warmwürzig
Paco pafft zimtvanillsüß Tabak
Auf Holztisch
Liegt die 1 Million £ Note
Gruß von Mark +
30 Antworten
AchillesAchilles vor 7 Jahren
6
Flakon
8
Sillage
9
Haltbarkeit
8
Duft
Es wäre falsch,den Duft aufgrund "Vorbelastung" abzustempeln oder zu vermeiden.Dann entginge einem ein wirklich guter Mainstreamgourmand!
2 Antworten
SalvaSalva vor 3 Jahren
8
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
9
Duft
Ich liebe Zimt-Düfte
Der hier is auch richtig schön
Hat nix mit dem Ur-1Mio. zu tun
Würzig, süß, kuschelig-warm, rauchig
Bin beeindruckt
15 Antworten
HeikesoHeikeso vor 7 Jahren
8
Flakon
8
Sillage
10
Haltbarkeit
10
Duft
Boah lecker! Fruchtiger Tabak, großzügig mit Zimt & Myrrhe gewürzt, mit Tonka gesüßt. Gefällt mir besser als das weibliche Pendant.
5 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Diskussionen

Themen zum Parfum im Forum
SD2017SD2017 vor 3 Jahren
Herren-Parfum
One Million Prive
Hab mir 2 mal 100ml gebunkert 
ExhaleExhale vor 7 Jahren
Herren-Parfum
Paco Rabanne - 1 Million Privé
Das mit dem Bier ist garnicht abwegig! Bei artverwandten Düften wie Herod und Ambre Narguile rieche ich auch eine seltsam 'schaumig' anmutende Bier-/Alkoholnote haha.

Bilder

11 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Paco Rabanne

1 Million (Eau de Toilette) von Paco Rabanne 1 Million Lucky von Paco Rabanne Paco Rabanne pour Homme (Eau de Toilette) von Paco Rabanne Invictus (Eau de Toilette) von Paco Rabanne Olympēa (Eau de Parfum) von Paco Rabanne 1 Million Parfum von Paco Rabanne 1 Million Elixir von Paco Rabanne Pure XS for Her von Paco Rabanne Invictus Victory von Paco Rabanne Olympēa Legend von Paco Rabanne Olympēa Intense von Paco Rabanne Lady Million (Eau de Parfum) von Paco Rabanne Ultrared Man von Paco Rabanne Olympēa Solar von Paco Rabanne Ultraviolet Man (Eau de Toilette) von Paco Rabanne 1 Million Royal von Paco Rabanne Invictus Aqua (2016) von Paco Rabanne Black XS (Eau de Toilette) von Paco Rabanne Invictus Victory Elixir von Paco Rabanne Invictus Aqua (2018) von Paco Rabanne