Vangelis von Sylvaine Delacourte
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
7.4 / 10 171 Bewertungen
Ein Parfum von Sylvaine Delacourte für Damen und Herren, erschienen im Jahr 2018. Der Duft ist würzig-süß. Es wird noch produziert.
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Würzig
Süß
Blumig
Cremig
Holzig

Duftnoten

Bourbon-Vanille AbsolueBourbon-Vanille Absolue italienische Clementineitalienische Clementine JasminJasmin MandelMandel französische Myrrhe Absoluefranzösische Myrrhe Absolue GartennelkeGartennelke GewürznelkeGewürznelke madagassischer Pfeffermadagassischer Pfeffer WacholderWacholder KardamomKardamom spanischer Muskatspanischer Muskat ZimtZimt SandelholzSandelholz

Parfümeure

Bewertungen
Duft
7.4171 Bewertungen
Haltbarkeit
7.1128 Bewertungen
Sillage
6.7131 Bewertungen
Flakon
7.4114 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
7.240 Bewertungen
Eingetragen von Franfan20, letzte Aktualisierung am 12.06.2024.

Duftet ähnlich

Womit der Duft vergleichbar ist
Vanille Insensée von Atelier Cologne
Vanille Insensée
Devastatingly Chic von Diana Vreeland
Devastatingly Chic
Replica - By the Fireplace von Maison Margiela
Replica - By the Fireplace
Musc Ravageur (Eau de Parfum) von Editions de Parfums Frédéric Malle
Musc Ravageur Eau de Parfum
Œillet Pourpre / Lui von Guerlain
Œillet Pourpre

Rezensionen

4 ausführliche Duftbeschreibungen
7
Sillage
8
Haltbarkeit
9
Duft
Karumi

9 Rezensionen
Karumi
Karumi
8  
Griech. Epos
Es passiert ganz viel hier. Es ist viel Dynamik. Es ist eine Reise: man fängt hier an und endet in einem fremden Platz. Der Name passt ganz gut. Es ist wie die elektronische Musik von Vangelis, voll Überraschungen und nicht vorhersehbar. Es wird auf jeden Fall nicht langweilig.

Der Duft überrascht mit einem anis-fenchel süßen Anfang. Die Vanille ist gut versteckt unter einer Vielfalt von Gewürzen. Da dachte ich dass der Duft gar nicht mit Vanille zu tun hat...es war eine lange Zeit Masala Chai mit Sandel und Myrrhe. Ich dachte die letzten 2 sind und bleiben die Basis und dabei habe ich eine Sprizigkeit vermisst. Die Orange war deutlich zu spüren, hätte mir aber mehr davon gewünscht. Nach ein paar guten Studen kommt von ganz unten hoch die Vanille: milchig, rauchig, cremig mit einem Touch Kakao oder eher Chai Latte.

Die Sillage ist üblich für dieses Haus: ein Duft für deine Seele und für die Leute die deiner Nähe suchen. Es reicht nicht einmal sprühen und die ganze Welt leidet, ich habe 4-5 mal gesprüht und ich habe nach dieser Reise bis zum späten Nachmittag geduftet.
2 Antworten
7
Flakon
7
Sillage
7
Haltbarkeit
8
Duft
Serenissima

1076 Rezensionen
Serenissima
Serenissima
Top Rezension 14  
Vanille für Engel?
Auch ich denke bei "Vangelis" natürlich sofort an den griechischen Komponisten.
Wobei mir allerdings nicht gleich "Chariots of Fire" oder "Conquest of Paradise" einfällt.
Obwohl letzteres ja selbst Nicht-Musikfreunden durch den Gentleman-Boxer Henry Maske bekannt sein dürfte; wie oft zog er zu diesen Klängen in den Boxring ein!
Das war damals natürlich "großes Kino" für Augen und Ohren!
Und jagt auch heute noch so manchen Schauer über den Rücken!
Mir fällt bei Vangelis eher seine Komposition "Mythodea" ein; von der Sopranistin Kathleen Battle und der großen Jessye Norman wunderschön gesungen und von einem gewaltigen Chor begleitet.
Anlässlich der NASA-Mars-Mission "Mars-Odyssee" 2001 wurde dieser Titel aufgenommen und eine CD davon mit ins Weltall geschickt.
Welch großartige Idee für ein großartiges Stück Musik!

Aber bei näherer Beschäftigung und Bekanntschaft mit der Vanille-Kollektion von Sylvaine Delacourte fällt mir auf, das all diese Düfte ein "Va-" - wohl für Vanille - im Namen tragen.
Ist das "Valkyrie" eventuell die Lobpreisung der Vanille; könnte so nicht mit "Vangelis" die "Vanille für Engel" gemeint sein?

Ich muss sagen, diese Erklärung für diesen wieder fast unbeschreiblich schönen Duft, gefällt mir sehr viel besser.
Und welcher Engel würde nicht die uns schon bekannte Madagaskar-Vanille, begleitet von Schwarzem Pfeffer und Kardamom mit mehr als einem Näschen voll würdigen?
Fügt man dann noch die Gewürznelke, ursprünglich aus den Tropen kommend, und die "ganz gewöhnliche", so unwahrscheinlich aromatische Gartennelke dazu, dann beginnen die Sinne doch schon vor Begeisterung zu leise tanzen.
Clementine und Bittermandel vertragen sich hier sehr gut und harmonieren auch mit dem bisherigen Duftverlauf. Diesem setzt eigentlich schon jetzt der Jasmin mit seiner schweren, leicht verwesend duftenden Eigenart die Krone auf. "Vangelis" könnte hiermit fertig sein!
Dem ist aber nicht so: die immer wieder so geliebte Sandelholz-Gabe, auch diesmal wieder sehr gefühlvoll eingebracht, lässt die würzige Duft-Melange leise vibrieren; sie wird lebendig und leicht verführerisch.

Auch "Vangelis" ist eines dieser fast elfenhaften Duftgespinste, bei dem die Vanille mit einer ganz unerwarteten Transparenz entzückt.
Wo sie sonst kräftig, wärmend und immer leicht erotisierend dominiert, nimmt sie sich hier deutlich zurück und spielt zu meiner Freude perfekt im Reigen der anderen Duftnoten.
Die so entstehende Komposition ist auch wieder nicht sehr lange haltbar; erfreut aber durch ihre behütende Duftigkeit.
Wie feine Spitze umhüllt "Vangelis" und vermittelt Wohlbehagen. Nicht nur einem selbst, sondern auch der Umgebung. Die ist von dem zarten Dufthauch meist angenehm berührt.
So ist auch diese "Engels-Vanille" ein schönes Beispiel dafür, wie schnell eine vorgefasste Meinung sich ändern kann.

Die fünf Duftproben der Vanille-Kollektion von Sylvaine Delacourte (hier meinen Dank dafür an Alöx) haben mich gelehrt, dass Vanilledüfte nicht immer opulent und mächtig sein müssen.
Sie können auch als ein fein gearbeitetes Schmuckstück auftreten.
Es ist schön, dass beide Varianten in unserer Duftwelt ihren Platz gefunden haben.
8 Antworten
7
Flakon
7
Sillage
7
Haltbarkeit
7.5
Duft
Turandot

834 Rezensionen
Turandot
Turandot
Top Rezension 37  
Zärtliche Gewürze
Ich habe keine Ahnung, ob Sylvaine Delacourte mit diesem Duft wirklich den Komponisten Vangelis meint, oder ob es noch andere Bedeutungen für die Bezeichnung gibt. Als mein Sohn im Kindesalter die elektronische Musik entdeckte, hörte er Chariots of Fire oder auch später den Soundtrack zu 1492 Conquest of Paradis stundenlang mit wachsender Begeisterung und gottlob gab es Kopfhörer, denn es musste tüchtig aufgedreht werden. Auch mich hat die Musik damals angesprochen und ein Gänsehautfeeling kann ich ihr auch heute noch nicht absprechen, zumals ich sie in niedrigerer Dosierung immer noch gerne hin und wieder genieße.

Einen Duft, der die - zugegeben - gefällige Mainstreammusik des griechichen Komponisten zum Thema hat, müsste für mich aber deutlich wuchtiger auftreten. Wenn ich die Pyramide so sehe und auch das Video, das Sylvaine Delacourte dazu auf ihrere Webseite zu dem Duft präsentiert, dann ist ja auch an Spezereien so einiges geboten und man könnte erwarten, dass einem der Duft tüchtig den Kopf freibläst. Jedoch zeigt die Parfumeurin, dass es durchaus möglich ist, mit eigentlich kräftigen Gewürznoten einen zarten und femininen Duft zu kreieren, der flüstert anstatt zu schreien. Zu keinem Zeitpunkt erinnert Vangelis an Kochrezepte oder Weihnachtsbäckerei.

Ich scheue mich noch heute, einen Duft "schön" zu nennen, habe das meinen Azubis damals auch strikt verboten, aber zu diesem Parfum passt die Bezeichnung. Der Duft ist hell, zärtlich, cremig, zugleich aber pudrig und fein und wäre er Musik, dann eher ein Menuett anstatt Wogen wummernder Synthesizer.

Ich mag den Duft, er gefällt mir von Mal zu Mal besser, gehört aber zu den Parfums, die ich hin und wieder gerne genieße, die mich aber nicht täglich begleiten müssen - halt so wie die Musik von Vangelis. Wobei ich noch immer nicht weiß, ob er überhaupt gemeint ist.

14 Antworten
8
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
10
Duft
Gandix

172 Rezensionen
Gandix
Gandix
Top Rezension 23  
Elfenhochzeit
Heute feierte die kleine Elfe Hochzeit.
Das Fest neigt sich langsam dem Ende.
Wie es sich gehört, hat sie sich als Erste zurück gezogen.
Sie steht am Fenster, sieht den noch feiernden Elfen zu, hört die schöne Musik.

In ihren Haaren ein Kränzchen aus frischen Jasminblüten. Sie leckt mit ihrer Zunge über ihre Lippen, schmeckt noch den frischen, süßlichen Geschmack des Nektarinen-Nektars.
Ihren Mund umspielt ein liebevolles Lächeln. Sie denkt an das wundervolle Hochzeitsmahl, das ihre Mutter zubereitet hatte, und an ihre kunstfertigen Hände beim Würzen. Ein kleines Nelkchen hier, eine winzige Prise Pfeffer aus ihren zarten Elfenhänden dort, die Nachspeise, gekocht in der geliebten Mandelmich.

Doch gleich ist der Gedanke Vergangenheit. Ihr Gemahl betritt das Schlafzimmer. Sie steht mit dem Rücken zu ihm, kann ihn nicht sehen, aber riechen kann sie ihn.
Dieser deutliche Duft nach Kardamom, der ihn, wegen seiner Arbeit auf den Feldern, stets umgibt und den sie so sehr an ihm liebt.
Sein Duft vermischt sich mit dem zarten Holz des neu erbauten Häuschens.

Er sieht sie an, klein ist sie, kaum größer als eine Libelle.
Das Kleid aus zarten Federnelken. Dessen Duft, kaum wahrnehmbar, vermischt sich mit ihrem vanilligen.
Zärtlich streift er ihr das Kleid von den alabasterfarbenen Schultern und trägt sie zum Bett.

Sanft lässt er sie auf die weichen Laken aus hellem Wildleder gleiten.
Nicht länger sind es die Düfte nach Kardamom, nach Leder, Vanille oder Holz. Sie verschmelzen miteinander, werden ein Ganzes.....

Der Morgen graut, neues Leben erwacht......

Dies ist für mich in der Basis in erster Linie ein Lederduft, zart vanillig und fein gewürzt auf heller Haut, wunderschön.
Die Reihenfolge, in der die Duftnoten in Erscheinung treten, ist in der Geschichte nicht exakt eingehalten. Beispielsweise, der Kardamom ist ziemlich zu Beginn am intensivsten.

Ich wünsche Euch viel Freude mit diesem unglaublich schönen Duft, einer Elfenhochzeit würdig.
7 Antworten

Statements

54 kurze Meinungen zum Parfum
FrauMiezeFrauMieze vor 2 Jahren
8
Flakon
7
Sillage
7
Haltbarkeit
8.5
Duft
hab ich erwähnt das ich Sylvaine Delacourte Düfte liebe?
ungewöhnl. krautig-würzige Vanille in Perfektion! zum da niederknien wolkenfluffig
10 Antworten
KankuroKankuro vor 6 Jahren
8
Duft
Pflanzlich frische Noten treffen auf eine feine, aber mehr hintergründige Vanille. Ein feines Parfum für Freunde von ungewöhnlichen Düften!
1 Antwort
SorayaSoraya vor 4 Jahren
9
Duft
Scharf empor
absteigend
Mystisch
leicht rauchig
zartes Leder
Träumchennelkholz
Vanillefass
Gefrierpunkt
Wintergarten
gefedertes
Fuhrwerk.
3 Antworten
ZerotoninZerotonin vor 3 Jahren
7
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
8.5
Duft
Würzig-kuscheliger Vanille-Kardamom-Pfeffer-Traum, der von cremigem Jasmin + Sandelholz toll abgerundet wird. Nelken tanzen dazu Samba.
5 Antworten
SerenissimaSerenissima vor 6 Jahren
7
Flakon
7
Sillage
7
Haltbarkeit
8
Duft
Die Vanille wird mit Gewürzen gespickt und mit Blumen bekränzt, bevor Sandelholz in Erscheinung tritt. Eine feine Kreation für Vanille-Engel
0 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

3 Parfumfotos der Community

Beliebt von Sylvaine Delacourte

Florentina von Sylvaine Delacourte Valkyrie von Sylvaine Delacourte Vahina von Sylvaine Delacourte Lilylang von Sylvaine Delacourte Virgile von Sylvaine Delacourte Vanori von Sylvaine Delacourte Dovana von Sylvaine Delacourte Smeraldo von Sylvaine Delacourte Helicriss von Sylvaine Delacourte Ozkan von Sylvaine Delacourte Oranzo von Sylvaine Delacourte Osiris von Sylvaine Delacourte Olyssia von Sylvaine Delacourte Oscarine von Sylvaine Delacourte