Turbobean I / smell / Quality

15.07.2017 14:58 Uhr
27 Auszeichnungen

Strategiewechsel oder die totale Kapitulation.

Eigentlich war ich der Meinung, dass ich nur ein paar wenige gute Düfte für unterschiedliche Situationen und Stimmungen benötige, aber eben keinen ganzen Schrank voll Flakons.

Wie im Thread „Zeigt her Eure Schatzkammern“ zu sehen ist, und wie ich auch schon in vorherigen Blogs kundtat, bestand meine Sammlung aus ein paar (etwa sieben) Fläschchen allerbester Qualität. Alles was darüber hinaus ging, machte mich unruhig. Ich mochte den Anblick beim Öffnen meines Badezimmerschrankes: Nicht zu viel, nicht zu wenig und top Qualität. Auge und Nase aasten geradezu in dieser kleinen Sammlung und ich war zufrieden.

Der letzte Absatz ist nicht ohne Grund in der Vergangenheitsform geschrieben, denn es haben sich *hüstel* gewisse Veränderungen ergeben.

Ausschlaggebend war die Tatsache, dass ich meine Düfte nicht mehr den ganzen Tag über wahrnahm. Früher sprühte ich zum Beispiel A … du weißt schon welchen Duft … also ich sprühte ihn morgens auf, und vor dem Einschlafen genoss ich ihn immer noch in vollen Zügen. Auch am nächsten Morgen nahm ich noch die wunderbare Basisnote wahr.

Aber wenn mir für die warmen Tage nur drei Düfte zur Verfügung stehen, und wenn einer davon sowieso nur sehr selten in Frage kommt (Kokosmonster Virgin Island Water), dann benutzt man diese wenigen Düfte natürlich recht häufig und es entsteht eine gewisse Gewöhnung, weil unser Gehirn häufig vorkommende Gerüche mit der Zeit ausblendet. Und das ist doch wohl total unbefriedigend: Man gibt ein irrsinniges Geld aus, weil man einen Duft liebt, und dann nimmt man diesen nur noch die ersten zehn Minuten nach dem Aufsprühen wahr.

So konnte das nicht weiter gehen! Andererseits hatte ich aber auch keine Lust, noch mehr Flakons in den Badezimmerschrank zu quetschen. Dann fiel mir ein, dass ich einen schmucken, kleinen Lederkoffer besitze, der sehr gut im Badezimmer Platz finden würde. Die Flakons wären vor Licht geschützt und auch vor allzu großen Temperaturschwankungen. Dennoch bestünde schneller Zugriff.

Seitdem sind alle Dämme gebrochen und es herrscht hier nur noch das Chaos.

Meine Flakons stehen nicht mehr in Reih' und Glied im Schrank, sondern wild durcheinander in besagtem Koffer. Es stört mich nicht einmal mehr, dass ein klobiger Royal Exclusives darunter ist, den ich mir gebraucht gegönnt habe. So wie einige andere Düfte, auf die ich schon seit langer Zeit ein Auge geworfen hatte. Einer mit 40ml, einer mit 20ml, einer mit 35ml, von jedem ein bisschen und alles gebraucht.

Was für ein geniales Forum ist das denn hier bitte? Im Souk gibt es intakte, in Ehren gehaltene, wunderbare Flakons mit OVP, manchmal ohne OVP, mit ordentlichem Restinhalt, zu akzeptablen Preisen.

Manchmal kann Kapitulation eine echte Befreiung sein :)



20 Antworten