Les Agrumes Frais

Moonlight in Heaven 2016

Moonlight in Heaven von Kilian
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
7.7 / 10 475 Bewertungen
Ein beliebtes Parfum von Kilian für Damen und Herren, erschienen im Jahr 2016. Der Duft ist fruchtig-süß. Es wird von Estēe Lauder Companies vermarktet. Der Name bedeutet „Mondlicht im Himmel”.
Aussprache
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Fruchtig
Süß
Cremig
Frisch
Blumig

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
GrapefruitGrapefruit ZitroneZitrone rosa Pfefferrosa Pfeffer
Herznote Herznote
MangoMango Jasmin-SambacJasmin-Sambac KokosmilchKokosmilch ReisReis
Basisnote Basisnote
geröstete Tonkabohnegeröstete Tonkabohne VetiverVetiver

Parfümeur

Videos
Bewertungen
Duft
7.7475 Bewertungen
Haltbarkeit
7.2415 Bewertungen
Sillage
6.8418 Bewertungen
Flakon
8.4421 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
5.9213 Bewertungen
Eingetragen von Exhale, letzte Aktualisierung am 29.05.2024.
Wissenswertes
Das Parfum ist Teil der Kollektion „Les Agrumes Frais”.

Duftet ähnlich

Womit der Duft vergleichbar ist
Moonlight In Paradise von Alexandria Fragrances
Moonlight In Paradise
Moonlight in Heaven Croisière von Kilian
Moonlight in Heaven Croisière
Seven (Eau de Parfum) von Nejma
Seven Eau de Parfum
Into the Gourmand - Number 3: Gleam of the Moon von Zara
Into the Gourmand - Number 3: Gleam of the Moon
Santal-Basmati von Affinessence
Santal-Basmati
Atelier Versace - Figue Blanche von Versace
Atelier Versace - Figue Blanche

Rezensionen

20 ausführliche Duftbeschreibungen
10
Flakon
6
Sillage
7
Haltbarkeit
7
Duft
Leimbacher

2782 Rezensionen
Leimbacher
Leimbacher
Top Rezension 17  
Timbuktus esoterische Tante
Direkt mal Entwarnung: nein, Kilian hat nicht schon wieder ein Meisterwerk oder eine Legende einfach abgekupfert - "Moonlight in Heaven" riecht weder wie "Timbuktu" noch wie Hermes' Nilgarten. Intoxicated, Cruel Intentions, A Taste of Heaven & mehr reichen ja auch was luxuriöse Kopien angeht.

Diese Minuspunkte hat der neue Blaue von Kilian also erfolgreich vermieden. Dafür nimmt er seltsamerweise die Leimbacher-Jasmin-Minuspunkte mit & ist allgemein recht unspektulär, fast etwas seicht & langweilig geraten. Sehr asiatisch - ein blaues Teelicht & netter Frühlingsduft, der zu erst auf dem Handgelenk bei meinem Blindtest kaum eingeordnet werden konnte. Durch längere Tests & die Duftpyramide erschließt sich mir dann allerdings doch ein feines, seidiges & recht feminines Bild.

"Moonlight In Heaven" ist kein unschöner Duft, jedoch seinen Preis nicht wert & trotz cremiger Mango hinter einer Wand voll asiatisch-verwässerter Blümchen kein Hit. Angenehm, vor allem Far East sicher neue Märkte erschließend, meditativ & sicher nicht billig duftend - allerdings fehlt mir der Zing um eine Empfehlung aussprechen zu können. Vielleicht ist er auch einfach zu weiblich, was bei mir jedoch immer seltener passiert, da ich eigentlich fast jeden Duft wage zu tragen. Den hier auch, aber nur für diesen Test gestern & heute. Eine klare Frühlingsnacht kann dieser himmliche Mondschein versüßen, jedoch ist es nicht der nächste Überhit für Kilian. Dafür ist er für westliche Nasen & Geschmäcker zu defensiv, gewöhnlich & "meh". Selten genutzte Noten hin, exotische Früchte her. Ein Freizeitduft für Yoga & Pilates & fette Brieftaschen vielleicht.

Flakon: what a Beauty!!!
Sillage: asiatisch dezent - muss man schon gehörig sprühen, damit einen die Leute ansprechen.
Haltbarkeit: 5-7 Stunden sind gut, nicht top.

Fazit: ein Jasmin-Duft ohne Jasmin. Ein Tee-Duft ohne Tee. Seltsam. Etwas brav, aber insgesamt doch angenehm & beruhigend, mit der Mango, die man ja eher selten riechen darf - Konkurrenz zum ähnlichen "Jardin sur le Nil" sollte man aber nicht erwarten.
2 Antworten
8
Flakon
5
Sillage
6
Haltbarkeit
7
Duft
DonJuanDeCat

2035 Rezensionen
DonJuanDeCat
DonJuanDeCat
Sehr hilfreiche Rezension 15  
Abends unterm Mondlicht
Aaah, Kilian… eine Marke, die mich eigentlich schon sehr interessiert, die ich aber viel zu wenig teste. Gut, jetzt habe ich erst vor kurzem einen Kilian Duft vorgestellt, aber wann kam denn davor ein Kilian-Kommentar?
Das Problem bei diesen Düften ist, dass sie nur in Nischenparfümerien rumstehen, wo ja irgendwie weniger Kundschaft unterwegs ist als bei gewissen anderen Läden, und wo man daher auch immer etwas mehr beobachtet wird… weil die Angestellten dort ja sonst kaum jemanden anglotzen können auf Grund der wenigen Kunden :D

So ist es auch bei mir. Manchmal habe ich Glück und ich werde von einer netten Verkäuferin angesprochen, mit der man vielleicht etwas redet, oder auch nicht, die aber dann einen auch in Ruhe lässt, wenn man sich nur umsehen möchte. Manchmal aber gibt es Verkäuferinnen (oder seltener Verkäufer), die sich zwar auch erst mal wieder zurückziehen, einen aber mit ihren furchterregenden Augen glotzend durchbohren und einen auf Schritt und Tritt folgen, so dass einem einfach immer unbehaglicher wird, je länger man im Laden bleibt *seufz*

Und gerade Nischendüfte sollte man häufiger probieren, um sich bei den meist teureren Düften auch sicher zu sein, welchen Duft man sich letztendlich auch holen möchte. Und man hat nun einmal nur zwei Arme, so dass man sich nicht mit 10 verschiedenen Düften einsprühen kann und daher immer mal wieder in den Laden rein muss… und die Angestellten dann sicher denken „Der schon wieder!“ …
*nochmal seufz*

Ich glaube, deswegen finde ich es so einfacher, Düfte anhand von vorhandenen Proben zu beschreiben, da der einzige, der mich hier anglotzt, nur mein haariger Kater ist, wenn der mal bei dieser Hitze überhaupt wach sein sollte :))

Gut, genug gelabert, ich komme jetzt endlich mal zum „Mondlicht im Himmel“:

Der Duft:
Hm… die zitrischen Noten wie Zitrone und Grapefruit aus der Kopfnote kann man schon riechen, aber irgendwie sind sie etwas schwach geraten, jedenfalls kommen sie mir nicht spritzig rüber. Zudem hat der Duft einen gering stickig-würzigen Hintergrund, eventuell kommt dies durch die Kombination von Duftnoten wie Rosa Pfeffer und Reis zustande. Schlecht ist es aber nicht, im Gegenteil, ich finde es sogar recht gut und interessant, aber hätte mir gerade die Kopfnote eben etwas spritziger bzw. erfrischender gewünscht.
Ein wenig später rieche ich Mango als fruchtige Note gut heraus, was dem Duft einen netten, exotischen Touch gibt. Nebenbei gibt es etwas Kokos bzw. Kokosmilch, um den exotischen Eindruck zu unterstreichen. Jasmin-Sambac… naja, auch wenn der Duft mit der Zeit ein wenig an Süße gewinnt, ist diese blumige Note mehr im Hintergrund vorhanden.
Der Mango wird im weiteren Duftverlauf erst einmal immer stärker und ist daher sehr gut riechbar.
In der Basis ist der Duft leider recht unscheinbar. All die beschriebenen Noten schwächen extrem ab, die Tonkabohne scheint nicht so richtig in Fahrt zu kommen und das Vetiver scheint mit seiner erdigen Note gar nicht so gut zum Rest zu passen, selbst wenn er extrem schwach ausstrahlen sollte.

Die Sillage und die Haltbarkeit:
Sehr stark ist der Duft nicht. Schon zu Beginn kommt er mir ein wenig schwächlich rüber und dies ändert sich auch kaum im weiteren Duftverlauf, auch wenn er hin und wieder mal etwas stärker strahlen sollte. Mehr aus nur aus der Nähe wird man ihn vermutlich nicht wahrnehmen.
Auch die Haltbarkeit fand ich persönlich mit fünf bis sechs Stunden eher unterdurchschnittlich.

Der Flakon:
Der Flakon ist rechteckig mit dicken Rändern und dunkelblau getönt. Auf der Vorderseite sieht man die Kilian-typische, metallene Plakette mit Name und Logo, der Deckel ist verchromt und zylindrisch. Der Flakon scheint simpel, sieht aber gut aus und wirkt zudem edel. Schön gemacht!

Jaa, der Duft ist schön. Eigentlich… wenn man von der eher recht unspektakulären Basis absieht.
Auch wenn der Duft für mich überhaupt in jeder Hinsicht etwas zu schwach geraten ist, was die Sillage angeht, so ist er dennoch ein schöner Duft für ca. zwei bis drei Stunden, mit exotisch-sommerlicher Ausstrahlung, den man als dezenter Ausgehduft abends im Sommer (ob hier oder irgendwo im Urlaub) gut tragen könnte, und zwar sowohl als Dame, als auch als Mann. Und ist man dann in der Basis angelangt, kann man den Duft ja durch nachsprühen erneuern, falls es einem wie mir ebenso etwas unspektakulär vorkommen sollte.

Vielleicht hat man Glück und der Duft wirkt vor allem an Orten, wo es nicht nur heiß, sondern auch schwül ist, etwas besser. Bei Chanels Allure Homme Edition Blanche hatte ich nämlich mal im Urlaub die Erfahrung gemacht, dass er in heiß-schwüler Umgebung etwas besser (und länger) zu riechen war (denn normalerweise finde ich, dass auch der Chanel sehr schwach ist und sich schnell verduftet). Naja, also, ein Versuch wäre dieser hier sicher wert. Ob er allerdings auch den Preis wert ist, muss jeder selber wissen.

Hmm… spazieren gehen unterm Mondlicht mit diesem Duft stelle ich mir jedenfalls toll vor! Und wenn es Vollmond ist und man sich in einen Werwolf verwandelt, dann duftet man dabei wenigstens auch nett anstatt einfach nur wie ein Hund/Wolf zu duften, mu ha ha ha :D
Oh je, war der schlecht eben… :D
2 Antworten
10
Flakon
0
Sillage
8
Haltbarkeit
9
Duft
Alisa23

54 Rezensionen
Alisa23
Alisa23
Top Rezension 25  
Ein verliebtes Paar in Sommernacht bei Mondschein oder mein Grabber Number 1!
Aus irgend welchen Gründen, fällt es mir am allerschwersten, einen passenden Freshy für mich zu finden. Das, was eigentlich am einfachsten erscheint, gelingt mir einfach nicht. Ich ganz allein weiß, wieviele Abfüllungen und Testversuche es mich gekostet hat, dahin zu gelangen, wo ich jetzt bin. Etliche Jo Malones sind durchgetestet (schön, aber auch gleich weg, das ärgert mich für diesen Preis) etliche Hesperide getestet, ich bin anscheinend einfach keine Person für solche Düfte.
Die meisten kommen so stechend und synthetisch daher oder wecken Reiniger und Klostein Assoziationen, und das in jedem Preissegment. Aber HEY der Sommer ist fast da, und was soll ich da tragen? Meine floriantals, ouds und gourmands ne neee.

Auf Moonlight in Heaven stieß ich ganz zufällig in einer Review. Dann folgte und folgte die Suche bei den frischen Zitrischen. Aber alles vergebens.
Bis ich mich spontan entschieden hab, ihn blind zu bestellen. JA, manchmal spinne ich einbisschen.
Kennt ihr das, wenn man die Noten liest und gleich intuitiv denkt, Jep das ist meiner! So wars. Und ich hatte Recht!

Nun endlich zum Duft: der ist ganz anders! Nie zuvor kam mir diese Art der Komposition unter die Finger.
Ein kühler frischer Foûgere ohne zu maskulin oder stechend zu sein. Die Frische ist so schön und angenehm untermalt mit milchigen Aspekten der Kokosnuss, einer Reisnote und leicht fruchtiger Mango. Dann kommt ein wunderschöner trockener Vetiver durch mit leicht vanillige Tonkabohne.
Und das Beste: diese Leckerei ist weder süß noch muffig noch altbacken noch stechend oder zu fruchtig. Nein alles in perfekter Liaison.
Der Duft ist weder stark kühlend, noch wärmt er, das nenne ich mal Comfort Scent!
Der Start ist leicht maskulin, die Mitte leicht feminin, die Basis wunderbar cremig fluffig.

Am Anfang habe ich leichte Rasierschaum Vibes, was ich sogar angenehm finde DANN und das ist der Hauptpart sehe ich eine Silberschale mit tropischen Früchten und Eiswürfeln in dünner Kokosmilch badend. Wie ein tropischer abkühlender Cocktail mitten auf einer schwebenden Terrasse mitten im thailändischen Urwald.

Fazit: der Duft ist sehr nice, und hat Alleinstellung in meiner Sammlung. Der kann unendlich eingesetzt werden grundsätzlich zu jeder Jahres und Tageszeit und zu jedem Anlass. Der ist von allem einbisschen was, und sehr angenehm und ausgewogen. Mit anderen Worten, ein richtiger GRABBER für Mann und Frau, die das nötige Kleingeld hat, sich mit einem Kilian wie mit einen Designer täglich zu begießen!

4 Antworten
6
Preis
10
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
7.5
Duft
DaveGahan101

535 Rezensionen
DaveGahan101
DaveGahan101
Top Rezension 14  
Blue night shadow..
..blue night shadow on the run..so hatte ich den tollen 80ger-Song(die älteren erinnern sich vielleicht, Two of us) schon bereits im Kopf als Ohrwurmschleife..weil ich dachte die singen "Moonlight shadows...."...aber egal ob Moonlight oder Blue night..beide Titel mögen nicht so richtig zum Duft passen. Blöd das sich Tom Ford den passenderen Titel für seine neuen weißen Schönling schon geschnappt hatte.
Ich halte ja grundsätzlich nix von generellem Marken-Bashing(wie z.B. bei den Creed-Gegnern), da wird mir zu oft und zu schnell von einer Duft-Enttäuschung auf den Rest geschlossen, aber bei Kilian hat bei mir echt noch nix gezündet, ausser dem sehr netten SacredWood, konnte mich noch nix so richtig überzeugen. Gerne wird hier schnell von einer überteuerten und überbewerteten Marke gesprochen..ich verliere eher den Überblick bei den vielen Neuerscheinungen.
Umso überraschter bin ich von Blue...ähhh Moonlight in Heaven. Damit ist Frau Becker ein sehr schöner, zeitloser Frauenduft gelungen. In den ersten 5 Minuten haben wir eine total leckere Zitrusnote ala Splash in lemon..cremig-mild..die wird meiner Meinung nach viel zu schnell von Blüten aller Art abgelöst. Extrem intensiv wie ein satter Blumenstrauss in weiss und violett, schwülstig-betörend, leicht wachsig..aber sehr sehr fein..und kein Tuberose-Alarm! Hinter dem Blumenstrauss befinden sich 2 Dinge, die mir total gefallen: Zum einen diese herrliche Cremigkeit und zum anderen, das tolle Aroma von Mango. Gerade diese total authentisch gelungene Fruchtigkeit kann mich begeistern, so hätte ich mir das eigentlich in Timbuktu gewünscht, nur ohne Blumen;-)!
Je länger der Duft auf der Haut ist, desto mehr ähnelt er einer Luxus-Bodylotion, auch durch den Tonka-Einfluss und sehe ich auch deutliche Parallelen zum ebenfalls sehr leckeren Soleil Blanc, bei Tom Ford ist Tonka aber stärker im Vordergrund. Mehr kann ich bei beiden Düften nicht herausriechen, auch an Entwicklung kann ich nix mehr neues entdecken.
Beides sehr schöne Damendüfte, bei denen Soleil Blanc bei mir leicht die Nase vorne hat. Da ich kein Kenner von Frauendüfte bin, kann ich jetzt nicht beurteilen, obs solche cremigen Blumendüfte auch für kleineres Geld gibt und wie dort die Referenzdüfte heissen, mir gefallen beide ganz gut, an einer Frauen gefallen sie mir jedoch deutlich besser. Den Unisex-Begriff kann man auch wirklich überstrapazieren!
Die Haltbarkeit ist mit 5-6 Stunden ganz okay, die Sillage gerade in der ersten Stunde sehr kräftig, mehr wäre hier auch zuviel. Auf jedenfall ein gelungener Duft mit leichtem Sonnenmilch-Touch! Für Männer seeeehr gewagt..oder sagen wir es einfach mal direkt..der geht bei Männer gar nicht...Punkt;-)))!
8 Antworten
8
Sillage
8
Haltbarkeit
8.5
Duft
pudelbonzo

2370 Rezensionen
pudelbonzo
pudelbonzo
Sehr hilfreiche Rezension 13  
Milder Mondenschein
Die Titel der Kilian Düfte sprechen mich von Vorneherein an, denn sie sind immer poetisch - mal witzig, mal romantisch - und sie passen stets zum Duft.

Mein Lob an die Createure.

Und so ist dieser Duft, rund und schön, wie unser treuer Gefährte am Himmelszelt - auch wenn er nur halb zu sehen ist.
Die Gewissheit, dass er in Gänze über uns wacht, gibt uns Sicherheit.
Und so ruhig agiert auch der Duft.

Leicht citrisch ruht er in weichem Reis, und wird von cremiger Mandelmilch übergossen.
Die Tonkabohne wirkt zart marzipanig , neben transparentem Vetiver.

Doch der Duft hat auch etwas Geheimnisvolles - wie Matthias Claudius so treffend dichtete:

Seht ihr den Mond dort stehen
er ist nur halb zu sehen
Und ist doch rund und schön -
so sind wohl manche Sachen
die wir getrost belachen -
weil unsre Augen sie nicht seh`n.
2 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

124 kurze Meinungen zum Parfum
TherisTheris vor 3 Monaten
7
Sillage
7
Haltbarkeit
6
Duft
Man nehme:
Eisbecher Mango Cremissimo
Jasmins gekochten Milchreis
Kokosraspeln
Und für den Kratzeffekt:
Safrangarnitur
28 Antworten
FragillyFragilly vor 2 Jahren
7
Sillage
7
Haltbarkeit
7
Duft
Jasmin gibt den Ton an
Mango hats die Süße verschlagen
Kokos spielt Pantomime
Reis dampft leise vor sich hin
Tonka übt schmusen*
19 Antworten
SmoetnSmoetn vor 1 Jahr
10
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
9
Duft
Wow, eigentlich dürfte ich den gar nicht mögen. Aber Kokosmilch, Mango und Reis harmonieren hier so gut, dass es einfach eine Freude ist...*
12 Antworten
RakschanaRakschana vor 2 Jahren
9
Flakon
5
Sillage
6
Haltbarkeit
6
Duft
Herbe Grapefruit
Pfeffer prickelt
Wer hat die Kokosmilch geklaut?
Reis ist abgedampft
Scheibchen unreife Mango
Jasmin tanzt Sambac…
15 Antworten
Stella73Stella73 vor 1 Monat
5.5
Duft
Weinkeller in Licht getaucht
Für die betuchte Gesellschaft
Ein Schein von heiler Welt
Beautydocs werden gebraucht.
18 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Diskussionen

Themen zum Parfum im Forum
ExhaleExhale vor 6 Jahren
Unisex-Parfum
Kilian - Moonlight in Heaven
Moonlight in Heaven Croisière kommt nun :)Kopfnote:Zitrone, Grapefruit, rosa PfefferHerznote:Kokosmilch, Reis, Mango, Jasmin-SambacBasisnote:Tonkabohne, Vetiver

Bilder

11 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Kilian

Angels' Share von Kilian Intoxicated von Kilian Black Phantom - Memento Mori von Kilian Love Don't Be Shy (Perfume) von Kilian Back to Black, Aphrodisiac (Perfume) von Kilian Straight to Heaven, White Cristal (Perfume) von Kilian Rolling in Love von Kilian I Don't Need a Prince by My Side to Be a Princess von Kilian Apple Brandy on the Rocks von Kilian A Taste of Heaven Absinthe Verte (Perfume) von Kilian Straight to Heaven Extreme von Kilian Fièvre Verte / L'Heure Verte von Kilian Rose Oud von Kilian Smoking Hot von Kilian Good Girl Gone Bad (Perfume) von Kilian Amber Oud von Kilian Apple Brandy New York von Kilian Dark Lord - Ex Tenebris Lux von Kilian Woman in Gold (Perfume) von Kilian Incense Oud von Kilian