Lush / Cosmetics To Go

Großbritannien Großbritannien
Bis „Lush“ zu einer etablierten Kosmetikmarke wurde, war es ein langer Weg, der bereits 1976 begann. In diesem Jahr gründeten die Britin Elizabeth Weir zusammen mit Mark und... Weiterlesen
Filtern & Sortieren
Herren Damen Unisex
1 - 20 von 234
1 - 20 von 234

Wissenswertes

Bis „Lush“ zu einer etablierten Kosmetikmarke wurde, war es ein langer Weg, der bereits 1976 begann. In diesem Jahr gründeten die Britin Elizabeth Weir zusammen mit Mark und Mo Constantine ihr Kosmetiklabel „Constantine and Weir“. Mit Körperpflegeartikeln waren die Produkte von „Constantine and Weir“ landesweit vertreten und ein wesentlicher Teil des Portfolios von „The Body Shop“. In den frühen 1990er-Jahren verkaufte „Constantine and Weir“ alle Patente und Rezepte, um mit dem Erlös den Versandhandel „Cosmetics to Go“ zu gründen. Nach der Insolvenz dieses Geschäftsmodells folgte 1995 im britischen Poole der erste Kosmetik-Shop unter dem Namen „Lush“. Seitdem konnte das Label stark expandieren und verfügt allein in Großbritannien über mehr als 100 Filialen. Auch in Deutschland ist „Lush“ mit mehreren Dutzend Shops vertreten.

„Lush“ produziert eines der umfassendsten Kosmetiksortimente überhaupt. Die Palette reicht von Produkten für Haare, Haut und Zähne über Bad- und Duschartikel bis zu Seifen, Parfüms und Make-up. Produziert wird im britischen Hauptwerk in Poole sowie in mehreren europäischen Ländern. In Deutschland ist Düsseldorf der „Lush“-Standort.

Das Label zeichnet sich (neben der großen Produktpalette) durch eine hohe Ethik aus. So hat das Tierwohl bei „Lush“ einen hohen Stellenwert. Das Unternehmen verzichtet bei seinen Produkten vollständig auf Tierversuche und erwartet das auch von seinen Zulieferern. Außerdem werden mehrere Umweltschutzorganisationen von „Lush“ regelmäßig unterstützt.
Recherchiert und verfasst von ParfumoParfumo