Treasure Collection

Amber Room 2013 Extrait de Parfum

Amber Room (Extrait de Parfum) von Thameen
Flakondesign Thierry de Baschmakoff
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
7.8 / 10 63 Bewertungen
Ein beliebtes Parfum von Thameen für Damen und Herren, erschienen im Jahr 2013. Der Duft ist würzig-blumig. Es wird noch produziert.
Aussprache
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Würzig
Blumig
Holzig
Orientalisch
Süß

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
IngwerIngwer BergamotteBergamotte GrapefruitGrapefruit KardamomKardamom rosa Pfefferrosa Pfeffer
Herznote Herznote
türkische Rosetürkische Rose ZimtZimt PatchouliPatchouli
Basisnote Basisnote
AmberAmber Tonkabohne AbsolueTonkabohne Absolue SandelholzSandelholz VetiverVetiver WeihrauchWeihrauch
Bewertungen
Duft
7.863 Bewertungen
Haltbarkeit
7.658 Bewertungen
Sillage
7.256 Bewertungen
Flakon
7.766 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
6.130 Bewertungen
Eingetragen von Apicius, letzte Aktualisierung am 20.03.2024.
Wissenswertes
Das Parfum ist Teil der Kollektion „Treasure Collection”.

Duftet ähnlich

Womit der Duft vergleichbar ist
Ambre Nuit von Dior
Ambre Nuit
Amber Room (Hair Fragrance) von Thameen
Amber Room Hair Fragrance
40 Knots von XerJoff
40 Knots
Berlin Dream von Birkholz
Berlin Dream

Rezensionen

1 ausführliche Duftbeschreibung
8
Flakon
7
Sillage
7
Haltbarkeit
6
Duft
Meggi

1019 Rezensionen
Meggi
Meggi
Top Rezension 18  
Geringerer Verschollenheitsgrad
Da es sich bei Thameen um einen zwar arabisch verwurzelten, aber in London ansässigen Anbieter handelt, wunderte es kaum, wenn im Rahmen britischen Humors ebenso wenig Amber in diesem Duft wie Bernsteinzimmer sonstwo zu finden wäre. Nun, wir werden sehen, ob sich mit „Amber Room“ zu Recht auf den berühmt-berüchtigten Raum berufen wird.

Eine Andeutung dunkel-öliger, das Ledrige streifender Rose eröffnet - erkennbar womöglich allenfalls, sofern die Zutaten bekannt sind. Es übernimmt ein raue, wiederum fast lederhafte Anmutung aus der Patchouli-Ecke, dazu bitteres Adstringens von vollkommen entobsteter Zitrusfrucht sowie dumpfes, abgestandenes Gewürz.

Nach rund zehn Minuten lässt sich eine Rose erahnen, die als ambriert bezeichnet werden darf, jedenfalls changiert neben der bemühten Blume eine Süße buchstäblich zwischen Zucker und Zimt hin und her. Und entscheidet sich für Zucker. Die Sagen-wir-Rose wird davon seltsam eingehüllt, zumal sie nun mehr anämisch-edelrosenmäßig daherkommt und mächtig Mühe hat, sich gegen die gleich doppelt unscharfe Fruchtigkeit eines Wenn-ich-es-lese-konzediere-ich-Ingwer durchzusetzen. Der ganze Duft wirkt in der ersten halben Stunde einerseits irgendwie kandiert, andererseits eigenartig bestaubt.

Allmählich legt sich der Staub und es verbleibt …tja… eine weiterhin diffuse Schicht. Der erratische Amber versucht es jetzt mit einem cremigen Labdanum-Dreh mit Streichelzoo-Animalik. Relativ deutlich stellt sich ihm bereits (es ist gerade eine Stunde vergangen) eine Art Vetiver gegenüber, das ich ohne Nachlesen tadellos identifizieren konnte. Es ist gleichwohl nicht prominent. Prominent ist heute gar nichts. Auch die Rose ist ein Schatten.

Nach etwa zwei Stunden dringt kurz eine sandelige Cremigkeit durch, die sich nochmal mit einem Zimtsüße-Revival zusammentut, ehe der Duft auf die Kunstholz-Schiene einbiegt, wo er den Rest des Tages verbringt. Mittags denke ich an Iso-E-Super-Retortenbrause à la Escentric, doch das ist lediglich eine passende Fußnote.

Fazit in Sachen Amber: Der erreicht hier nicht den Verschollenheitsgrad des Bernsteinzimmers. Er ist eher vergleichbar mit der Begleit-Musik zur Räumlichkeit. Ich meine damit die Beobachtung, dass die Bude immer mal wieder - mit subjektiv schwindender Aufmerksamkeits-Bereitschaft - durch die Medien geistert, vorzugsweise auf der Content-Resterampe irgendwelcher von jeglichem redaktionellen Anspruch ungetrübter Web-Portale.

Fazit allgemein: dürftig.

Ich bedanke mich bei Ergoproxy für die Probe.
11 Antworten

Statements

17 kurze Meinungen zum Parfum
GandixGandix vor 2 Jahren
10
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
8
Duft
Kardamomwürziger Amber
mit Rasierwassernote
Und Rrrrrooose
Wird angenehm balsamisch.
17 Antworten
Eggi37Eggi37 vor 2 Jahren
7
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
7.5
Duft
Schöne zitrisch-scharfe Kopfnote
Aus Grapefruit&Ingwer
Süß-cremige Tonkabohnen Basis
mit einer zimtigen Würze
Ambre Nuit lässt grüßen*
17 Antworten
NattiscentNattiscent vor 12 Monaten
8
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
7.5
Duft
Sanfte Rose und Tonka laden ein zum kuscheln. Es bleibt gefällig, leise und höflich bis zum Frühstück am nächsten morgen. Ich ghoste lieber.
1 Antwort
YataganYatagan vor 7 Jahren
7
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
7
Duft
Ist das Kunst oder künstlich? Die dunkle Rose scheint eine Züchtung aus der Retorte zu sein, hat aber trotzdem ihren Charme. Stachelfrei!
1 Antwort
MaKrMaKr vor 2 Jahren
7
Sillage
7
Haltbarkeit
7.5
Duft
Der namensgebende Amber bleibt im Hintergrund, Rose spielt die Hauptrolle, begleitet von allerlei Gewürzen.
4 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

1 Parfumfoto der Community

Beliebt von Thameen

Carved Oud (Extrait de Parfum) von Thameen Peregrina von Thameen Green Pearl von Thameen The Hope von Thameen Regent Leather von Thameen The Cora (Extrait de Parfum) von Thameen Blue Heart (Extrait de Parfum) von Thameen Noorolain Taif von Thameen Royal Sapphire von Thameen Cullinan Diamond von Thameen Patiala von Thameen Rivière (Extrait de Parfum) von Thameen Sceptre von Thameen Sparkling Opal von Thameen Peacock Throne (Extrait de Parfum) von Thameen Diadem von Thameen Fanfare von Thameen Imperial Crown von Thameen Moon of Baroda von Thameen Bravi von Thameen