Terryfic Oud L'Eau 2015

Terryfic Oud L'Eau von By Terry
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
7.3 / 10 65 Bewertungen
Ein Parfum von By Terry für Damen und Herren, erschienen im Jahr 2015. Der Duft ist holzig-orientalisch. Es wird noch produziert.
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Holzig
Orientalisch
Würzig
Harzig
Blumig

Duftnoten

OudOud AmberAmber RoseRose SafranSafran PatchouliPatchouli BergamotteBergamotte LavendelLavendel ZedernholzZedernholz PetitgrainPetitgrain TangerineTangerine
Bewertungen
Duft
7.365 Bewertungen
Haltbarkeit
7.854 Bewertungen
Sillage
7.357 Bewertungen
Flakon
8.672 Bewertungen
Eingetragen von Franfan20, letzte Aktualisierung am 13.01.2024.

Duftet ähnlich

Womit der Duft vergleichbar ist

Rezensionen

3 ausführliche Duftbeschreibungen
6
Preis
8
Flakon
6
Sillage
8
Haltbarkeit
9
Duft
Leimbacher

2784 Rezensionen
Leimbacher
Leimbacher
Top Rezension 10  
Auch Ouds müssen baden
„Terryfic Oud L'Eau“ ist eine weitere Rosen-Oud-Kombo… die mich positiv und besonders überrascht!

Dieses edle Parfum taucht das bekannte und weiterhin scheinbar äußerst beliebte Duftduo in ganz neue, seifige Badewannentöne! Das soll wohl die „L'Eau“-Komponente sein. Kann ich nachvollziehen.

Im Kern immer noch rosig und dunkelholzig. Aber dieses Adlerholz wird einfach mal übel abgeschrubbt mit feinster Seife und eiskaltem Wasser. Ein klarer Chypre geworden fast. Eher feminin. Aber derart streng, stringent, drahtig und definiert, dass auch wir Dreibeiner ihn tragen und sogar ganz exquisite Akzente setzen können. Gerade als Mann gehört zu einem solch dornigen Rosenduft schon Mut und einer meiner Meinung nach exzellenter Stil dazu. Das originale „Terryfic Oud“ kenne ich noch nicht, kann es mir nun aber sehr gut und sehr viel „dicker“ vorstellen. Dieses „L'Eau“ ist drahtig, muskulös und super sauber gemacht. Leicht, transparent, nie wässrig oder beliebig. Süchtigmachendes Safran im Lightmodus. Keine Kalorien, nur Kraft. Alles sehr (positiv) kratzbürstig und eigen. Hat man Respekt vor. Kann man dennoch oft und gerne tragen, nicht nur zu Events. Luftig und liebevoll - wenn man den Drachen denn geknackt hat. Lieb ich!

Flakon: glitzernd und grandios
Sillage: für ein L'Eau stark
Haltbarkeit: Ouds halten auf meiner Haut ewig - der hier locker 8 Stunden

Fazit: eine sehr saubere, seifige und strenge, hochgesteckte und luxuriöse Rosen-Oud-Kombo - herrlich herrisch!
0 Antworten
7
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
8.5
Duft
Minigolf

2247 Rezensionen
Minigolf
Minigolf
Top Rezension 10  
Klanghölzer vom Feinsten
Ich liebe mystische Düfte, und die meisten "Holzdüfte" schließen sich diesem Genrè an.
Terry de Gunzburg war mir selbst als "eingesessene Parfuma" nicht bekannt. Bis ich eine Probe von einem anderen Parfumo-Mitglied bekam.
Da reicht wirklich nur ein kleines Tröpfchen, und der Duft entfaltet sogleich seine ganze Schönheit.
Die sanft bergamottig, - lavendeligen Einstiegsnoten werden bald mit dem reinen, dunklen "Klang" von leicht rosigem Holz abgelöst.
So sanft und "rund" wie die Klänge eines großen, hölzernen Xylophons.
Die "Töne" werden etwas heller, wenn Safran sich dazugesellt. Dieser erzeugt einen "honigfarbenen Ton".
Im "Hintergrund" wird aber der zitronengelbe Ton von Bergamotte nicht vergessen.
Vordergründig geht es auf der "Tonleiter" wieder einen Stock tiefer.
Erdbraun, und im tiefen Bass stimmt sich das Patchouli ein.
Amber ahmt die Farbe von Bernstein nach, etwas heller als das Patchouli.
Die "Melodie" wird schliesslich perfekt, wenn sich das "Hohe C", in blau, des Zedernholzes dazugesellt und für die klangliche Feinabstimmung sorgt.
Und dieses geheimnisvolle "Duft-Xylophon" hält sehr lange die Töne und legt sogar mit einem "Echo", das aus der Tiefe zu kommen scheint, etwas nach.
Wenn das "L'Eau" dieses Duftes schon so angenehm und langanhaltend ist, was mag denn da das L'Extrème erst
für Klänge erzeugen?
1 Antwort
10
Preis
10
Flakon
5
Sillage
7.5
Haltbarkeit
9
Duft
ParfumAholic

252 Rezensionen
ParfumAholic
ParfumAholic
Top Rezension 38  
Terry kann's halt!
Terry de Gunzburg hat mich spätestens seit ihrem herausragendem "Ombre Mercure" in ihren Bann gezogen und seither bin ich sowas wie ein Anhänger ihrer Düfte und.....ihrer Puderdosen! Ich benutze zwar keines, aber eine sehr liebe Freundin hat mir mal eine ByTerry Puderdose mit der Bemerkung "Hier, fühl mal." in die Hand gedrückt. Und ich schwöre, dass diese Puderdose quasi eins mit bzw. in meiner Handfläche geworden ist. Ich weiß, dass es sich etwas strange anhört, aber diese Haptik hatte etwas Beruhigendes. So also ob jemand auf "Slow Motion" gestellt hätte. Wahnsinn!

Aber gut, bevor ich mich jetzt hier im Puderdosen-Universum der Terry de Gunzburg verliere, komme ich lieber zum eigentlichen Thema, dem neuesten Duft "Terryfic Oud L'Eau".

Da ich die Mutter (Terryfic Oud) zwar ganz OK fand, es zum Kaufwunsch aber nicht gereicht hat, war ich umso gespannter auf diesen Flanker aus dem Haus der attraktiven Französin.

Meine Erwartung ging einfach in die Richtung in "Terryfic Oud L'Eau" eine abgesteckte Variante des "Terryfic Ouds" zu finden. Wie das halt oftmals bei solchen Flankern ist. Die Frage für mich war einfach nur, wie gut oder weniger gut das gelungen war.

Doch schon der Auftakt sollte mich aufhorchen (bzw. aufriechen) lassen. Der ist nämlich zitrisch frisch und leicht säuerlich, verzichtet aber trotzdem auf diesen typischen Frische-Eindruck. Die zitrischen Noten stammen meiner Meinung nach von vollreifen Früchten, die sich gekonnt mit dem Duft von (zerkleinerten) Himbeeren mischen. Hier beißt und pritzelt nichts, sondern hier wird gekonnt für das Kommende im Duft vorbereitet.

Bereits jetzt kann ich eine Spur des Haupt-Protagonisten wahrnehmen. Ganz weit entfernt und ganz sanft ziehen leichte Oud-Nuancen auf.

Diese werden von einer leichten, sehr feinen und eleganten Lavendel-Note durchzogen, gefolgt von hauchfeinen Safran-Fäden, die wie fein gewebt wirken.

Die zitrischen Noten sind nun für mich nicht mehr präsent, dafür nimmt die Oud-Note mehr und mehr zu, legt sich auf / über Lavendel und Safran ohne diese allerdings zu überrollen. Überhaupt ist das Oud hier sehr fein, weich und anschmiegsam, kommt gänzlich ohne medizinische Attribute aus.

Ganz langsam gesellen sich zu dem Trio noch etwas Rose (die ich als eher verwässert empfinde, was aber hier absolut in Ordnung ist) und Zeder hinzu. Die Zeder schlägt auch eher die leisen Töne an, so als wolle sie dem Oud nicht den Rang ablaufen. Es scheint fast so, als seien sich hier alle einig und völlig klar darüber, wer der Star des Dufts sein soll.

Zur Basis hin kommen noch Patchouli (warm, sanft, weich), Ambra (tief, sinnlich, etwas würziger als ich ihn sonst kenne) und Moschus (absolut unseifig, dafür sehr erwachsen) in's Spiel.

Alle Protagonisten erscheinen umso feiner und fester miteinander verwoben, je länger der Duft auf der Haut verweilt. Und das tut er, obwohl es "nur" ein EDT ist, für erstaunlich lange 7 - 9 Stunden.

"Terryfic Oud L'Eau" ist für mich weitaus mehr als "nur" ein Flanker, sondern viel mehr ein eigenständiger Terry de Gunzburg Oud Duft, kein verwässerte oder gestreckter "Terryfic Oud". Ich persönlich kenne keinen Oud-Duft, der so leicht und beschwingt daher kommt, ohne dabei langweilig oder gar beliebig zu wirken. "Terryfic Oud L'Eau" hat durchaus filigrane Züge, weist aber dennoch eine tiefe Kraft aus. Filigran komponiert, dabei aber bei weitem nicht zerbrechlich.

Für mich ist dieser Duft ein idealer Sommer-Duft, denn so kann man auch bei wärmeren Temperaturen Oud tragen, ohne dabei Angst und Schrecken in seinem Umfeld zu verbreiten. Evtl. auch ein tolles Einsteiger-Parfum in das weite Feld der Oud-Düfte.

"Terryfic Oud L'Eau" ist aus meiner Sicht definitiv unisex, haftet lange für ein EdT, ist absolut wertig gemacht und der Flakon ist ein Kunstwerk für sich, edel und schwer. Mit der Bewertung der Sillage tue ich mich etwas schwer. Anfänglich eher stark, nimmt sie relativ schnell ab und landet bei mir im mittleren Bereich. Aber ich denke, dass sich der Duft bei mehr Wärme nochmal anders entwickeln wird. Aber davon haben wir momentan ja nicht soviel ;-))

Eines ist jedenfalls klar: "Terryfic Oud L'Eau" wird es definitiv in meine Sammlung schaffen und ich freue mich schon auf den Sommer.....mit Terry und mir!
18 Antworten

Statements

14 kurze Meinungen zum Parfum
SeejungfrauSeejungfrau vor 7 Jahren
9
Flakon
7
Sillage
6
Haltbarkeit
6.5
Duft
Lavendelkraut_
auf Weichholz gebettet
safrangelb/himmelblau/wolkenschau
Quallentransparenz_Farbklangspiel
Pastellharz___schön!
7 Antworten
StulleStulle vor 7 Jahren
9
Sillage
9
Haltbarkeit
8.5
Duft
Bergamotte, Safran, oudige Hölzer, Rose - und dann eine lange, wilde Liebesnacht. Wunderbar und irgendwie auch ein bißchen versaut ;)
1 Antwort
JanagJanag vor 7 Jahren
9
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
8.5
Duft
Aromatisch bitterer Safran, saftig würziger Oud, cremig frisch mit viel Amber und einer sehr feinen Säure.
Wunderbar perfekt abgestimmt !
1 Antwort
CharlAmbreCharlAmbre vor 6 Monaten
7
Sillage
9
Haltbarkeit
6.5
Duft
Dunkelweich ist dieser Safran, der in prädepressivem Amber dümpelt (ist da Kreuzkümmel am Start?) und keine Blumen finden kann.
12 Antworten
YataganYatagan vor 7 Jahren
8
Flakon
7
Sillage
7
Haltbarkeit
7.5
Duft
Sehr heller Oudduft mit vielen Facetten: Rose, Gewürze, Holz, Frische. Weit vom Thema Orient entfernt. Wer das sucht, wird hier bedient!
2 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

2 Parfumfotos der Community

Beliebt von By Terry

Goutte de Mercure / Ombre Mercure von By Terry Délectation Splendide von By Terry Rouge Nocturne von By Terry Parti Pris von By Terry Terryfic Oud von By Terry Rose Infernale von By Terry Flagrant Délice von By Terry Soleil Piquant von By Terry Lumière d'Épices von By Terry Rêve Opulent von By Terry Terryfic Oud Extrême von By Terry Thé Glacé - Aqua Parfum von By Terry Fruit Défendu von By Terry Bleu Paradis von By Terry Ombre Mercure Extrême von By Terry Be Mine von By Terry