Series 3: Incense - Jaisalmer 2002

Series 3: Incense - Jaisalmer von Comme des Garçons
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
7.5 / 10 154 Bewertungen
Ein Parfum von Comme des Garçons für Damen und Herren, erschienen im Jahr 2002. Der Duft ist würzig-holzig. Es wird von Puig vermarktet.
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Würzig
Holzig
Harzig
Rauchig
Orientalisch

Duftnoten

WeihrauchWeihrauch ZimtZimt EbenholzEbenholz KardamomKardamom PimentPiment AmberAmber BeerenBeeren BenzoeBenzoe GuajakholzGuajakholz

Parfümeur

Bewertungen
Duft
7.5154 Bewertungen
Haltbarkeit
7.0112 Bewertungen
Sillage
6.1109 Bewertungen
Flakon
6.499 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
6.622 Bewertungen
Eingetragen von Sani, letzte Aktualisierung am 01.04.2024.
Wissenswertes
Jedes der fünf Parfüms dieser Reihe ist nach einem religiösen Zentrum benannt und symbolisiert eine Glaubensrichtung. Jaisalmer steht für den Hinduismus.

Duftet ähnlich

Womit der Duft vergleichbar ist
Blue Invasion - Blue Encens von Comme des Garçons
Blue Invasion - Blue Encens
Vanilla & Cedarwood von Kiehl's
Vanilla & Cedarwood
Oud Wood (Eau de Parfum) von Tom Ford
Oud Wood Eau de Parfum
Bois Marocain von Tom Ford
Bois Marocain
Autumn in Lhoka von Hima Jomo
Autumn in Lhoka

Rezensionen

8 ausführliche Duftbeschreibungen
5
Flakon
5
Sillage
7.5
Haltbarkeit
9
Duft
Arioch

86 Rezensionen
Arioch
Arioch
Top Rezension 10  
Elfenbein in der Hose und Sand im Mund
Jaisalmer, die goldende Stadt in Rajasthan, gelegen im staubtrockenen Nordwestindien in der Wüste Thar an der Grenze zu Pakistan. Die Farbgebung ist einfach: Beige, Sandfarben, roter Sandstein unterwandert vom Dunkelgrün der Wüstenpalmen die sich im rauhen Klima und im eher bedachten Tumult der Stadt als einsame Farbtupfer manifestieren.

Ist der Duft von Comme des Garcons genau Jenes? Nun, Jaisalmer ist sicherlich (Für mich) der komplizierteste Duft der Serie. Nach dem Aufsprühen erstmal der "aha?" -Effekt.
Die Namenspatin, die goldene Stadt wurde als Festung erdacht und das Konzept geht auch beim Duft voll auf.

Schwer einzunehmen, hoch und alles andere als einladend. Fast schon kriegerisch versucht er den Schnupperer abzuwehren. Doch zur selben Zeit auch irgendwie mystisch, exotisch und geheimnisvoll. Da ist irgendwas... Kann man eine Festungsstadt wunderschön finden obwohl man sie gerade belagert? Sicher irgendwie...Immerhin gibt es ja Elfenbein zu plündern. Wie wohl Elfenbein duftet? Die hinduistischen Götter welche aus Elfenbein in die Fassaden der Stadt geschnitzt sind geben darüber vielleicht Auskunft.

Nach einer Dekade ist es vollbracht, die schwere Festungstür aus Guaiac-Holz wurde endlich aufgebrochen. Das Elfenbein wird geplündert oder sich daran ergötzt. Zur Feier der erfolgreichen Belagerung gibt es ein scharfes Curry mit reichlich Chilli, Kardamom und Zimt. Und weil es wenig Verluste auf unserer Seite gab wird erstmal den Göttern im Stadttempel ein Opfer aus Weihrauch, Benzoe-Harz und Amber dargebracht. So gefällt mir das, und nach Stunden der ganzen Entwicklung gefällt mir die ganze Sache sogar noch besser, denn ich kann von mir sagen, dass ich Jaisalmer verdient bezwungen habe! Ob anderen Leuten meine neue Festung gefällt? Ich bezweifel es, aber macht ja auch nichts..Wer will schon die archaische Wüstenfestung erfassen wenn er im modernen stilvoll eingerichteten Ikea-Haus wohnt?

Das nächste Ziel, das es schon zur erobern gilt ist schon ausgesucht, die Landkarte vorbereitet. Es geht nach Ouarzazate, nach Nord-Afrika um dort andere orientalische Schätze zu plündern.
5 Antworten
7.5
Flakon
5
Sillage
7.5
Haltbarkeit
7
Duft
DaveGahan101

535 Rezensionen
DaveGahan101
DaveGahan101
Top Rezension 8  
Rotbuschtee in Holztassen
Die letzten Tage war nun mein dritter Incense-Duft-Test drann. Ich finde die ganze Reihe ja sehr interessant, weil es wie ein kleines Weihrauch-Seminar ist. Der religiöse Hintergrund interessiert mich dabei weniger. Mit Avignon habe ich weiterhin meine Schwierigkeiten, Kyoto durfte dafür sogar in meine Samlung wandern. War gespannt ob noch welche die Sammlung ergänzen werden. Ich glaube Jaisamler wird es wohl nicht ganz schaffen. Er riecht total interessant und aussergewöhnlich, aber die Assoziationen zu Wrigleys Big Red Kaugummi sind zu stark. Jaisalmer riecht sehr orientalisch nach Gewürzen, leicht scharf, zimtig und leicht süsslich und erinnert in vielen Phasen an Rotbusch-Tee. Diese Facette mag ich sehr, diese trockene Teenote hat schon seinen eigenen Charme, gerade mit dem würzigen Weihrauch im Hintergrund. Erinnerungen an Prada's roten Tee kommen mir stark ins Gedächtnis, auch wenn dieser viel lieblicher und ohne Gewürze daherkommt. Diverse Hölzer verstärken dabei die würzige "Backbone" des Duftes. Über dem schwebt aber leider der Wrigleys-Kaumgummi. Als Kind hab ich den geliebt(wohl auch mangels Alternativen, gab ja nur Wrigeley, Hubbabubba und Bazooka, der letzte dafür immer mit Paus-Tattoo-Bildchen), aber auf der Haut möchte ich den nicht haben. Wer diese Assoziationen nicht hat, stattdessen nur Zimt riecht, dem könnte der Gewürzbasar, wie es mein Vorgänger so treffend beschrieben hat, sehr gut gefallen.
Ein bischen mehr Performance hat Jaisalmer als Kyoto(einziger Schwachpunkt bei dem Duft) und die Sillage ist ein wenig kräftiger. 5-6 Stunden sollten also schon drinn sein bei mittelprächtiger bis ganz ordentlicher Sillage. Was mir ganz gut gefällt, in der Basis kommt dann der Weihrauch endlich etwas mehr zum Vorschein. 60:40 ein feminer Duft, der aber auch von Männer getragen werden kann..aber nicht von mir;-)!
3 Antworten
7.5
Sillage
7.5
Haltbarkeit
7
Duft
Umkehrfilm

19 Rezensionen
Umkehrfilm
Umkehrfilm
Top Rezension 8  
Auf dem Gewürzbasar
Wie lange habe ich doch auf diesen Test gewartet. Zwischendurch dachte ich mir immer wieder mal: ,,ach komm....kauf ihn einfach....was soll man bei der Pyramide schon falsch machen''.
Irgendwie bin ich nun relativ froh, dass ich das nicht gemacht habe.

Jaisalmer verkörpert für mich das Wesen eines Gewürzbasars.
Mir kommen sofort nach dem Aufsprühen viele, viele Gewürze entgegen, die die Nase erstmal richtig schön durchkitzeln. Der Kardamom und die Pimentnote sind hier unglaublich im Vordergrund, als würde man den Kopf über einen riesigen Gewürztisch halten.
Kurz darauf gesellen sich trockene Holznoten und eine sehr trockene, warme Ambernote dazu. Insgesamt wird der Duft dadurch etwas abgemildert, verliert seine stechende Würze und wirkt insgesamt etwas freundlicher.

Für mich ist Jaisalmer, nachdem er etwas auf der Haut liegt, viel eher ein Teeduft als ein Weihrauchduft. Ich habe hier eine Packung Sweet Chai Tee im Regal stehen die, gerade frisch geöffnet, eigentlich genauso riecht wie Jaisalmer. Ganz wichtig ist dabei auch dieses dünne Papier. Ich wundere mich stark, dass in der Pyramide kein Anis aufgelistet ist.
Für mich sind derart würzige, trockene Düfte einfach zu streng. Als Raumduft würde er sich sicher super machen, für ein Parfum fehlt mir hier etwas das Schmeichelhafte/ Tragbare.

Ich lege Jaisalmer denen ans Herz, die den Geruch von Chai mögen und es gerne würzig/ trocken mögen. Ihr könntet durchaus Spaß an ihm finden, da ihr mit ihm einen langanhaltenden, durchaus präsenten Duftfreund gewinnen könntet.

Auf die Serie bezogen hat Jaisalmer in jedem Fall seine Daseinsberechtigung und reiht sich super ein.
3 Antworten
5
Flakon
6
Sillage
6
Haltbarkeit
7.5
Duft
DonJuanDeCat

2035 Rezensionen
DonJuanDeCat
DonJuanDeCat
Hilfreiche Rezension 7  
Kleines, süßes Weihrauchwölkchen
Bei der Serie 3 von CdG handelt es sich um eine Reihe, bei der jeder Duft eine bestimmte Glaubensrichtung symbolisieren soll. Solche Konzepte finde ich immer ganz interessant, ganz egal, wobei es sich dabei handelt. Ich mag es zu sehen, wie ein Duftkonzept zu einem Thema funktionieren könnte, und wenn der Duft dann auch wirklich gut als Parfum sich tragen lässt, dann umso besser.

Bei der Serie 3 gibt es beispielsweise einige tolle Weihrauch-Düfte, falls man Fans von diesen harzig-rauchigen Düften sein sollte. Jetzt kommt mit Jaisalmer der Glauben des Hinduismus an die Reihe, wobei man bei Themen über den Glauben im Allgemeinen an sich immer vorsichtig sein sollte, da die Menschen heutzutage (oder eigentlich schon immer…) gerade bei diesem Thema empfindlicher zu sein scheinen *seufz* Wobei in der Politik es derzeit allgemein betrachtet auch nicht gerade so rosig aussieht alles…

Hm,… vielleicht wäre es am besten, wenn wir Parfumos (und natürlich auch Parfumas :D) die Welt regieren würden. Wir hätten uns sicher lieb, und ich würde eventuell endlich herausfinden, wer mich hier wirklich lieb hat, mu ha ha ha :D

Anderseits aber würden wir wohl auch nicht klar kommen. Denn ich würde euch wohl ständig beschimpfen, weil man keine Milch in den Tee tut, ihr dagegen würdet mich jagen, weil ich Düfte mit Koriander nicht mag (irgendwie scheint es eine erschreckend hohe Anzahl an Duftliebhabern zu geben, die Koriander mögen, brrrr…), oder euch ständig beleidigen würde, oder sonst wie gemein wäre (uuh, ihr habt ja irgendwie mehr Gründe gegen mich…!). Und dann könnte ich ja nicht mal mehr kontern, weil ihr dann mit dem Finger auf mich zeigen würdet und sagen würdet: „Da! Das ist er! Der Typ, der gerne an Damendüften schnüffelt! Merkt ihn euch und beobachtet ihn, wenn er in einem Laden wieder mal nach Damendüften schnüffeln möchte, so dass er sich beobachtet fühlt und lieber schnell das Weite sucht!“ … Ey,… ihr seid echt grausam… tsss…

Der Duft:
Hm, ich rieche deutlich Zimt und Weihrauch heraus. Der Weihrauch ist wie gewohnt rauchig (bzw. luftig) und harzig, der Zimt dagegen verströmt einen interessanten Mix aus süßlichen Duftnoten und fast nelkenartiger Schärfe aus.
Ein wenig später kommen holzige Noten dazu, welche meiner Meinung nach sehr gut zum Zimt und Weihrauch passen.
Zur Basis hin, aber auch schon etwas früher, lässt das süßliche nach, so dass der Duft dann mehr rauchiger bzw. harziger duftet. Außerdem habe ich auch das Gefühl, als ob ich eine leichte Pfeffernote herausriechen würde.
Der „Pfeffer“ hält aber nicht lange, so dass es bald schon wieder harziger duftet, aber nun wesentlich schwächer. Ganz am Ende sind die Duftnoten so schwach, dass es nur noch ganz ganz leicht nach einer süßlichen Note mit etwas Weihrauch duftet (und das dann recht körpernah).

Die Sillage und die Haltbarkeit:
Für einen Weihrauchduft ist die Sillage eher mäßig ausgefallen, da schon schnell nach dem Aufsprühen die Intensität spürbar geringer wird. Eine große Duftwolke wird man also nicht hinterlassen, womit man wohl am besten nur aus der Nähe riechbar sein wird.
Die Haltbarkeit fand ich nun auch nicht so besonders lange, denn schon nach fünf bis sechs Stunden wurde der Duft ziemlich schwach, so dass man ihn dann nur noch als laues Lüftchen oder so wahrgenommen hat.

Der Flakon:
Der Flakon sieht eher aus wie eine glänzend schwarze Deo-Dose mit einer einfachen Aufschrift als Duftnamen drauf, wodurch das Ganze eher wenig spektakulär aussieht, finde ich… nun ja,… es gibt schönere Flakons von CdG.

Ich finde auch diesen Duft aus dieser Reihe gelungen. Für mich persönlich zwar nicht unbedingt ein Kaufkandidat, aber dennoch ganz nett. Die Kombination aus Zimt und Weihrauch kommt gut rüber, vorausgesetzt natürlich, man mag diese Duftnoten. Es könnte sein, dass einige Weihrauch ein wenig kirchlich bzw. allgemein religiös empfinden (okay, dass ist auch der Sinn in dieser Duftreihe), aber ich finde, dass man diese Duftnoten auch „normal“ ziemlich gut verwendet kann, aber natürlich mehr im Herbst und Winter.

Manchmal hat man durch das harzige Weihrauch sogar das Gefühl, dass einem die Atemwege freigemacht werden :D
Ich denke, man könnte den Duft sowohl täglich als auch zum Ausgehen verwendet, wobei beim Ausgehen er nicht gerade wie ein Partyduft wirkt und allgemein etwas schwach auf der Brust liegt.

Soo… hmmm…. wie würde wohl die Herrschaft von Parfumos aussehen? Wir könnten ja testweise das Forum hier kapern und damit prüfen, wie wir wohl miteinander klar kommen würden! … Allerdings sollte ich lieber still sein, bevor der „andere“ Don hier Wind von der Sache bekommt und mich für immer und ewig von Parfumo bannt, aaargh, nein!!! :D
Ach ja,… und sollte mich der Don tatsächlich anschreiben, dann weiß ich, dass unter euch Lesern irgendeiner gepetzt hat!!!!! :DD
5 Antworten
10
Haltbarkeit
5
Duft
Ripieno

35 Rezensionen
Ripieno
Ripieno
7  
Die Leiden der Wiedergeburt
Jaisalmer ist gleich zu Beginn ein wunderbarer, überzeugender Weihrauchduft, angenehm frei von jeder Süße, wenn auch mit einer für mich ungewohnten Einfärbung und einer leichten Schärfe. Die Frische eines Timbuktu von L'Artisan Parfumeur entwickelt er jedoch nicht; zum Glück hat er auch nicht die etwas stechenden Aldehyde eines Cardinal von Heeley, die mir leider Kopfschmerzen bereiteten.

Er ändert seinen Charakter jedoch schnell und wird dabei bitter. Diese Herbheit kommt mir merkwürdig vor: Es ist weder die von Myrrhe wie beispielsweise bei Frankincense & Myrrh von Czech & Speake, noch die waldig-grüne des Cardinal. Eher erinnert es ein wenig an den grauen Rauch des Greyland von Montale, ohne jedoch ins Verbrannte abzugleiten. Ein trauriger Weihrauch.

Mehr noch stört mich ein animalischer Akzent. Hier wäre weniger mehr gewesen. Jaisalmer ist handwerklich sehr gut gemacht. Leider aber nicht das, was mir gefallen würde.
0 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

35 kurze Meinungen zum Parfum
Eggi37Eggi37 vor 4 Monaten
6
Flakon
6
Sillage
7
Haltbarkeit
7.5
Duft
Ernst-haustypischer Weihrauch
Sanft-scharfe Würze
Hauch von herb-säuerlichen Beeren
Unsüß-ambrierte Wärme
Gesamtgeruch ohne Spannungsverlauf
47 Antworten
FloydFloyd vor 1 Jahr
5
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
8
Duft
Weihrauch weht
Zwischen steinernen Wänden
In Opferschalen
Gewürze und Beeren
Bernsteinfenster
Im hölzernen Schrein
Ein kühler Ort in Indien
24 Antworten
GandixGandix vor 1 Jahr
6
Flakon
7
Sillage
7
Haltbarkeit
8
Duft
Ein Überaschungsei
voller Gewürze
subtil
im Schälchen aus Holz
Weihrauch zart
wie der Dampf aus einer Tasse Tee.
41 Antworten
BosworthBosworth vor 5 Monaten
7
Flakon
7
Sillage
7
Haltbarkeit
8.5
Duft
Dunkles Holz, staubtrockene Kardamomkapseln, feinste Fäden aus silbernem Weihrauch.
Warm, still und ernst.
Innere Ruhe.
24 Antworten
PollitaPollita vor 3 Jahren
6
Sillage
8
Duft
Auch der ist schön. Holzig-harziger Räucherling. Ein Kaminfeuer brennt, gemütliche Waldhütte. Ein Räuchermännlein leistet Gesellschaft.
17 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

6 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Comme des Garçons

Wonderwood von Comme des Garçons Series 3: Incense - Kyoto von Comme des Garçons Floriental von Comme des Garçons Comme des Garçons 2 Man von Comme des Garçons Series 3: Incense - Avignon von Comme des Garçons Comme des Garçons 2 von Comme des Garçons Monocle Scent One: Hinoki von Comme des Garçons Black Comme des Garçons von Comme des Garçons Blackpepper von Comme des Garçons Series 4: Cologne - Vettiveru von Comme des Garçons Series 3: Incense - Zagorsk von Comme des Garçons Monocle Scent Three: Sugi von Comme des Garçons Marseille von Comme des Garçons Concrete von Comme des Garçons Rouge von Comme des Garçons Copper von Comme des Garçons Play Green von Comme des Garçons Amazingreen von Comme des Garçons Daphne von Comme des Garçons Wonderoud von Comme des Garçons