Carnal Blends

High Frequency 2016

High Frequency von Initio
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
7.1 / 10 232 Bewertungen
High Frequency ist ein Parfum von Initio für Damen und Herren und erschien im Jahr 2016. Der Duft ist blumig-süß. Es wird noch produziert.
Aussprache
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Blumig
Süß
Cremig
Würzig
Pudrig

Duftnoten

HedionHedion JasminJasmin MandelMandel HeliotropHeliotrop MagnolieMagnolie SandelholzSandelholz VanilleVanille
Bewertungen
Duft
7.1232 Bewertungen
Haltbarkeit
7.9199 Bewertungen
Sillage
7.3202 Bewertungen
Flakon
8.2198 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
6.3118 Bewertungen
Eingetragen von Michael, letzte Aktualisierung am 15.04.2024.
Wissenswertes
Das Parfum ist Teil der Kollektion „Carnal Blends”.

Rezensionen

8 ausführliche Duftbeschreibungen
7
Flakon
7
Sillage
10
Haltbarkeit
10
Duft
Mantus

479 Rezensionen
Mantus
Mantus
Top Rezension 14  
Schwere Weiblichkeit
Als erstes kann man eine sehr helle floral liebliche, schon fast süßliche Note wahrnehmen, die unwahrscheinlich dicht und gleichzeitig so intensiv cremig wie eine Bodylotion erscheint und ich hier das eingesetzte Jasmin und deren Mandel vermute, da sie im Hintergrund ganz zarte kirschige, eher marzpanige Anklänge verbergen und mir besonders gefallen.

Etwas im Hintergrund, aber auch nicht zu weit entfernt, ist eine andere florale Note wahrnehmbar, die dem Duft das gewisse klare, durchaus intensiv pudrige Etwas verleiht und einen feinen süß blumigen feminin, gar weiblichen Schimmer verströmt, ohne dabei zu übertreiben und ich meine hier die Magnolie wahrzunehmen.

Ein klein wenig später haben sich die zarten Duftahnungen aus der Kopfnote komplett entfaltet.

Eine sehr dichte florale süßlich blumige Note wird schlichtweg von bereits abgekühlten Vanille - Pudding umschlossen und dem Zusammenspiel des Heliotrop und der Bourbon - Vanille zu verdanken ist.

Im Laufe der Zeit 'symbotisieren' sich alle Noten miteinander und ergeben eine fast fleischig anmutende, süß blumig cremige Weiblichlkeit, der man schwer widerstehen kann.

Ganz zum Schluss bleibt das vanillig, leicht Jasmin angehauchte Duftbild! Und ich find's großartig!

insgesamt hält der Duft 21 Stunden auf meiner Haut.

Die Sillage ist von Beginn an 5 Stunden auf eine sehr deutlich ganze wahrnehmbare Armlänge konzipiert, ehe sie sich in sehr zähflüssigen Schritten, bis zum Duftausklang minimiert.

Unserer Parfuma "Cocinera" möchte ich meinen Herzlichen Dank für Probe ausrichten.
7 Antworten
7
Preis
8
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
8.5
Duft
DonnaV

66 Rezensionen
DonnaV
DonnaV
Sehr hilfreiche Rezension 12  
Fantastischer Duft
Ich finde das ist ein sehr ungewöhnlicher Duft und ich liebe ihn. Ich weiß es nicht, wo sind die Mandeln und die Magnolie, ich habe sie nicht gefunden. Ich habe das Gefühl es riecht nach etwas, was auf der Erde gar nicht gibt. Da fällt einem gar nichts ein. Einfach der Geruch von etwas Fantastischem!
Der Duft ist dynamisch, kräftig und modern, für aktive, fröhliche Menschen, die durchs Leben tanzen. Vielleicht funktioniert das Hedion wirklich? Gelungene Komposition, gute Haltbarkeit und Sillage.
Ich denke, es ist auch etwas für Kilian und/oder Ex Nihilo Fans.
1 Antwort
9
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
7.5
Duft
Parfümlein

123 Rezensionen
Parfümlein
Parfümlein
6  
Wo, bitte, geht's nach Hedion? oder: The core
Ja, das ist die Frage - was ist Hedion überhaupt? Ich habe mir, als ich vor Kurzem einen Flakon für ein Sharing bestellt habe, zwei Abfüllungen gewünscht: High Frequency und Blessed Baraka. Letzteren kannte ich und liebe ich, obwohl ich ihn so eigenartig finde, dass ich ihn kaum beschreiben kann - oder vielleicht gerade deshalb. High Frequency startet nun beim ersten Test ganz anders: sehr, sehr blumig-süß und angenehm. Ganz harmlos und frühlingshaft und unschuldig - aber Vorsicht, der hat es faustdick hinter den Ohren! Das Blumige endet nicht. Nein. Viel seltsamer: Es weicht vor dem Kern zurück, es zieht sich an die Außenränder der Hautstelle zurück, die ich besprüht habe, den Handrücken. Im Inneren dieser Stelle wird der Raum frei für etwas anderes, das ich nicht benennen kann. Aber ganz genau das Gleiche ist auch in Blessed Baraka. Soll das denn Moschus sein? Den kenne ich doch? Aber laut Pyramiden ist das das Einzige, was in beiden enthalten ist. Schade, schade, dass ich so wenig Ahnung habe. Dieses Etwas, das sich in die Mitte drängt und dort dann über Stunden keinen Millimeter zur Seite weicht, ist genau das, weshalb ich auch Blessed Baraka so spannend finde, denn diesen Duft kenne ich sonst von nichts. Kann es dieses mysteriöse Hedion sein? Faszinierend finde ich auch die Duftverteilung in der Fläche. Jetzt, nach Stunden, ist die Magnolie noch immer präsent, während ich die Mandel wirklich nur ganz, ganz kurz zu Beginn aufblitzen spürte und nicht im Geringsten an süße Mandelkreationen denken kann. Die Magnolie hingegen ist schön, unübersehbar und doch zart und drängt sich langsam in die Mitte zurück und verdrängt das Unbekannte aus dem räumlichen, nicht zeitlichen, wohlgemerkt! Mittelteil - ich finde diese Duftentwicklung unglaublich interessant. Der Kern wird nach Stunden etwas schwächer, zurück bleibt etwas Blumiges. Dieser Duft ist sehr angenehm, doch als Blütenduft nicht herausragend. In dieser Art habe ich so manchen; das Faszinierende ist das mir Unbekannte. Falls jemand mich aufklären mag, würde ich mich freuen! Ansonsten gebe ich Blessed Baraka den Vorzug, da ich diesen Duft in seiner Gänze außergewöhnlich finde, wenn er auch deutlich tougher, keinesfalls so sanft ist wie High Frequency. Meine Proben sind beide ganz frisch, ich weiß also, dass The Core eindeutig zu beiden dazu gehört! Wenn solche Dufterlebnisse stattfinden - dann wird es wirklich spannend und macht Lust auf mehr.
7 Antworten
9
Preis
10
Flakon
10
Sillage
10
Haltbarkeit
7.5
Duft
Connie

286 Rezensionen
Connie
Connie
4  
Schwere staubige Blütenkracher..
Vorweg, der Duft hat was sehr magisches und sehr anziehendes an sich.. Ich kann voll verstehen warum manche Menschen diesen Duft super attraktiv finden.. Ich kann es nicht lassen ständig an meinen kleinen Tester zu schnuppern, an die Haut ertrage Ich den Duft leider nicht mehr.. Der Duft wird nicht bei mir einziehen, weil der mir einfach zu schwer ist, was bei mir schon ein Statement ist weil Ich normalerweise nichts gegen sehr schwere Düfte habe, wenn die zum richtigen Anlass getragen werden. Der hier ist mir jedoch eine Nummer zu stark.. Ich kriege leider von den Duft furchtbare Kopfschmerzen, weil der in seine Intensität kaum zu überbieten ist.. Der liegt wie eine große, staubige Blüten Wolke über den Träger bis nach der nächste Dusche..

Der Duft startet mit eine Überdosis Magnolien wie es im Buche steht.. In your Face, ist hier ganz großes Programm.. Das ist jetzt nicht nur positiv gemeint weil es einfach für mich zu viel ist, zu kräftig und regelrecht plakativ..Hier wäre weniger mehr gewesen ,weil der Duft in sich eigentlich super schön ist...

Der Jasmin, der ab den Herznoten richtig auftrumpft, ist typisch für Initio recht synthetisch und für meinem Geschmack weniger schön gemacht. Das ist aber ganz deutlich eine Geschmacksache.. Gerettet wird der Duft im Dry down von eine Süße Mandelnote, die den Duft für eine Weile unfassbar anziehend macht. Der Duft macht, sobald die Herznoten erreicht sind , irgendwie süchtig auf eine fast erschreckende Art und Weise.. Ich hätte mir gewünscht das der Duft so weiblich und so betörend bleiben würde aber Leider übernimmt in der Basis dann ein staubtrockenen Sandelholz Note und ein sehr pudriger Heliotrop Note das Ruder und dominieren bis zum Schluss, was den Duft für mich leider einen Hauch zu Maskulin, leicht stechend und im wahrsten Sinne des Wortes staubtrocken wirken lässt..

Der Duft ist bis jetzt der einzige Initio Duft den Ich eigentlich ganz schön finde aber leider mit ein Paar gewaltig störende Noten in der Basis, die bei mir extreme Kopfschmerzen auslösen.. Der Duft hat eine astronomische Haltbarkeit und ist kaum abzuwaschen und hat definitiv Suchtpotenzial für den mutigen Träger..

Wer auf sehr schwere Blüten Düfte und Sandelholz steht und nicht zu Kopfschmerzen neigt, sollte diesen Kracher definitiv testen..

1 Antwort
8
Preis
7
Flakon
8
Sillage
9
Haltbarkeit
7.5
Duft
Harrock

67 Rezensionen
Harrock
Harrock
4  
Cura Maja in a Bottle ...
High Frequenzy ist der erste Duft den ich von Initio gekauft habe.
Ich als Mann bin bei den Duft zwiegespalten, zum einen finde ich , dass der Duft einen in eine wundervolle weiß-florale Wolke hüllt , die gut Power hat, zum anderen finde ich ihn für mich als Mann recht schwer tragbar.
ich will dabei nicht versuchen den Duft schlecht zu reden , denn High Frequenzy riecht qualitativ sehr Hochwertig und hat eine echt gute Performance. Aber es gibt da 1 oder 2 Noten , die mich immer an Frauenparfüms erinnern und leichte Kopfschmerzen in mir auslösen ... irgendwas da drin steig mir sofort zu Kopf und ich muss bei der Dosierung echt aufpassen...

Als ich die Bewertungen gelesen habe und mir die Duftpyramide angeschaut habe , hatte ich auf einen Recht Floralen Duft gehofft , der nicht allzu süß oder Orientalisch daherkommt . und da der hier als Unisex angeworben wurde ,hatte ich einfach lust drauf, und zack bestellt.

Was die Verpackung an geht muss ich echt sagen WoW ! hier kriegt man was für das Geld (Wenn einen das Wichtig ist) ich habe zusätzlich sogar noch 10ml Oud for greatness kostenlos dazu bekommen ! Da können andere Nichen hersteller sich mal ne scheibe abschneiden ! *LOOKING AT YOU CREED !!! * -.-
Das Flaschen Design ist interessant . Hier wurde eine Mode Sünde der Autohersteller aus den 90er/00er herausgekramt ... "Softtouch"-Lack , wer sich ein bisschen mit Autos auskennt , bei dem werden sich jetzt die Nackenhaare hochstellen, das war einer der größten Reinfälle der jüngeren Vergangenheit xD Sieht am Anfang nice aus , besser als Plastik aber nach 5-10 jahren, wenn sich das abnutzt hast du da Kratzer drin die du nie wieder rausbekommst ... dazu rubbelt sich das an machen stellen wie Radiergummi abrieb auf ... nicht schön .. bin mal gespannt wie sich das bei dem Flakon verhält ...

Aber nun zum Duft.
Er eröffnet recht frisch floral (Was ich nice finde) , hat was von frisch gewaschener Wäsche nur dann kommt so ne Note , die mir echt nicht bekommt ... ich weiß nicht ob das die Mandel ,Heliatrop oder Magnolie ist ... jedenfalls erinnert mich das an so Milchspeise Eis , oder Froop Joghurt , mit Maracuja geschmack und das bereitet mir echt leichte Kopfschmerzen !!! und ich habe schon gelesen, dass ich nicht der einzige hier in den Kommentaren bin den er so ergeht . Kann mir einer vielleicht sagen was für eine Note das sein kann , damit ich davon lieber abstand halte ? xD . ich finde das echt schade weil der am Anfang echt nice riecht und ich verstehe warum der so gut ankommt.
3 sprüher , 4 Maximal danach ist Feierabend ! und ich trage sonst auch gerne mal Powerhäuser der 80er ! Kouros und Co . bei High frequenzy aber habe ich meinen meister gefunden ... Ich muss auch sagen , dass ich den recht Feminin finde. wie oben schon erwähnt diese eine Note habe ich öfters mal in Frauenparfüms gerochen bzw. Frauenparfüms generell lösen bei mir fast immer leichte Kopfschmerzen aus ... hmm.. ich glaube es ist die Magnolie oder Heliatrop ,,, beides kommt in den beiden Parfüms die meine Mutter immer benutz vor ( Jil Sunder Sun und Chloe)

Anyway . Der Duft hält locker den ganzen tag und für mich hat der am Anfang eine Brutale sillage . und dieses Wohlige weiß Florale , das ist auch echt Nice und ich möchte den deswegen auch nicht schlecht reden und werde ihn sicherlich auch weiter tragen , wohl Dosiert . wer weiß vielleicht wandelt der sich nach 2-3 Monaten nochmal und wird erträglicher ?
Wenn eine Frau den Duft tragen würde, würde der sicherlich gut bei mir ankommen aber ich selbst habe einfach meine Schwierigkeiten mit dem ... Gebt mir aber gerne Empfehlungen was von initio vielleicht eher was für mich wäre ? denn von der Qualität bin ich absolut überzeugt !
1 Antwort
Weitere Rezensionen

Statements

62 kurze Meinungen zum Parfum
PollitaPollita vor 3 Jahren
9
Sillage
9
Duft
Bumms, bumms, bumms, jetzt macht es kräftig wumms. Aber ein gelungener, floral-vanilliger Wumms. Gefällt mir richtig gut. Anschmiegsam.
20 Antworten
TherisTheris vor 1 Jahr
8
Flakon
8
Sillage
9
Haltbarkeit
5.5
Duft
Hohe Frequenzen
Von cremigem Blütenstaub
Jasmin und Magnola
Drehen Pirouetten
Verteilen das Kopfschmerzpuder
In alle Ecken
32 Antworten
IriniIrini vor 4 Jahren
8
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
8
Duft
Präsente Blumigkeit mit dominierenden Jasmin zerfließt in nussigen Schokotönen. Schicker salonfähiger Gourmand der hält ..
10 Antworten
NattiscentNattiscent vor 10 Monaten
8
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
6
Duft
Da ist viel los. Dominant in Jasmin und Magnolie. Viel Blüte, viel Süßes, fast schon etwas aufdringlich und zu nahe rückend. Not for me..
1 Antwort
YataganYatagan vor 6 Jahren
7
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
4
Duft
Unangenehm süßer, synthetische penetranter Jasmin, bei dem die Hedion-Beimischung eine Beleidigung für Roudnitskas Eau Sauvage darstellt.
3 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

1 Parfumfoto der Community

Beliebt von Initio

Side Effect von Initio Oud for Greatness von Initio Rehab von Initio Musk Therapy von Initio Blessed Baraka von Initio Absolute Aphrodisiac von Initio Paragon von Initio Psychedelic Love von Initio Atomic Rose von Initio Oud for Happiness von Initio Narcotic Delight von Initio Mystic Experience von Initio Addictive Vibration von Initio Magnetic Blend 8 von Initio Divine Attraction von Initio Magnetic Blend 7 von Initio Magnetic Blend 1 von Initio Oud for Greatness Neo von Initio