Sadonaso 2023

Sadonaso von Nasomatto
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
6.5 / 10 205 Bewertungen
Ein neues Parfum von Nasomatto für Damen und Herren, erschienen im Jahr 2023. Die Haltbarkeit ist überdurchschnittlich. Es wird noch produziert.
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Parfümeur

Videos
Bewertungen
Duft
6.5205 Bewertungen
Haltbarkeit
8.0176 Bewertungen
Sillage
7.3173 Bewertungen
Flakon
8.2176 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
6.2137 Bewertungen
Eingetragen von MrWhite, letzte Aktualisierung am 10.07.2024.

Duftet ähnlich

Womit der Duft vergleichbar ist
Sadonaso Phallic Edition von Nasomatto
Sadonaso Phallic Edition
Sadonaso (Oil-Based Extrait de Parfum) von Nasomatto
Sadonaso (Oil-Based Extrait de Parfum)
5 - Floral, Amber, Sensual Musk von Rosendo Mateu - Olfactive Expressions
5 - Floral, Amber, Sensual Musk
Musc Ravageur (Eau de Parfum) von Editions de Parfums Frédéric Malle
Musc Ravageur Eau de Parfum
Le Vestiaire - Babycat von Yves Saint Laurent
Le Vestiaire - Babycat
Unspoken Musk von Francesca Bianchi
Unspoken Musk

Rezensionen

11 ausführliche Duftbeschreibungen
8
Preis
8
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
7.5
Duft
JoHannes

8 Rezensionen
JoHannes
JoHannes
Top Rezension 49  
Interpretation einer Interpretation
Alessandro Gualtieri: Leidenschaftsbesessener, Abgrunddeuter, Himmelsflaneur, Bilderjongleur, Provocateur olfactif, Suchtmeister, künstlerische Blendgranate, Sehnsuchtsführer, MannsBild, Verführungsschelm.

Alessandro Gualtieri hat es mit SADONASO auf die Spitze getrieben, hat seine Gemeinde auf die Spitze getrieben. Sozusagen auf eine Eisbergspitze während des Klimawandels, mit Versprechen des raschen Abschmelzens.

Und damit ist für mich seine Präsentation (und nur diese) von SADONASO ein (zugegeben zeitgeistiger) Geniestreich:

Schein und Sein.
Verpackung und Inhalt.
Aussen und innen.
Haut und Herz.

Bei SADONASO lohnt es für mich jedoch nicht, hinter die erzählte Geschichte/die Bilder zu sehen. Der Duft passiert im sozusagen optisch, kann mit den Augen erfasst werden. Der Geruchssinn ist hier für mich nicht wesentlich.

Und somit ist SADONASO mMn viel mehr eine zeitgeistige Versuchsanordnung als ein Duft. Der Duft, bzw. die erzählte Geschichte, spiegelt für mich den Weg, den wir als Menschen gehen. Viel Fake, viel Oberfläche (wie ich letztes Jahr schmerzlich erlebt habe, dass etwas anderes vorgespielt wird), viel Interpretation (einer Interpretation). Und wie oft in diesen Zeiten bleibt Vieles im Aussen. Mit viel Sehnsucht nach tragenden Innenwelten.

Es geht Alessandro Gualtieri mMn hier fast nur um Provokation und vielleicht auch, uns einen Spiegel vorzuhalten (dann wäre es wieder richtig gut). Papp auf Mist ein Label drauf, mach es teuer oder erzähl irgend eine Geschichte - und die Menschen laufen dir hinterher. Wie harlekineske Lemminge, aber real. Tiki-toki mit Insta-Move.

Also erzählt Gualtieri eine Geschichte aus Lack und Leder und S/M und lädt zur Vorstellung des Duftes zu einer S/M-Party. Er geht sogar soweit, einen Penisverschluss als Sonderedition zu verkaufen. Kostet mehr, ist dann natürlich mehr wert. Fakewert. Und schickt seine Fans mit diesen Bildern in den Duft. Und das Gehirn übernimmt und interpretiert den Duft. Der ohne diese Information einfach nur süss und ein bissl synthetisch plastikmässig daherkommt (ich habe das gestern in der Kneipe an "menschlichem Material" aka Human Resources ausprobiert: ich habe SADONASO mit und ohne Vorinformation riechen lassen. Was soll ich sagen: 2 ziemlich verschiedene Wahrnehmungen).

Ja, der Duft (ohne diese Untenrum-Geschichte drumherum): karamellig, süss, synthetisch, plastikafin. Angelehnt an BARAONDA. Gefällig mit Hintertürchen. Und doch irgendwie Mainstream. Das wars. Hält hautnah 5 bis 6 Stunden.

Buchtipp: Elias Canetti "Masse und Macht"
Musiktipp: Heller/Qualtinger "Bei mir seids alle im Oarsch daham"
59 Antworten
5
Preis
9
Flakon
6
Sillage
7
Haltbarkeit
7.5
Duft
Vrabec

69 Rezensionen
Vrabec
Vrabec
Top Rezension 26  
Unbefangen in die Fetisch Bar
Einige Düfte von Gualtieri sind einige meiner Lieblingsdüfte. Wirklich gut finde ich fast alle, tragbar für mich viele.
Deshalb war "Sadonaso" Für mich ein Blind Buy, den ich mir erlaubte.
Ich habe diesen Duft auch nicht wie sonst über mehrere Tage gerochen, erlaube mir jedoch trotzdem eine Rezension zu schreiben, weil es vielleicht jemandem bei der Kaufentscheidung hilft.

Mit Fetisch, Sadomaso, BDSM und dem. ganzen Schweinekram (Zwinker), mit dem das Image des Duftes wie auch der Flakon Deckel aufgeladen war, habe ich nicht die geringsten Erfahrungen. Wie es auf einschlägigen Partys riecht, kann ich somit leider nicht vergleichsweise herziehen.
Somit bin ich beim testen recht frei von Vorwissen und stolperte recht unbefangen in die Fetisch Bar.

Für mich haben Gualtieri Düfte keinen wirklichen Verlauf aus Kopf/Herz/Basis Noten, viel mehr handelt es sich um eine dichte Linie, die mit vielen Dufteindrücken gefüllt ist, dabei aber von Start bis Ende recht gleich bleibt. So auch hier.
Schonmal positiv anzumerken ist, dass Gualtieri kein Upcycling alter Düfte betreibt, wie zuletzt öfter. Am ehesten erinnert mich "Sadonaso" an den Stil von "Fantomas" ohne dass mir hier Parallelen in den Dufteindrücken begegen.
So. Was rieche ich?

Ich rieche ein Gemisch aus zitrischer gäriger Milch, synthetischem Leder, jedoch nicht rauchig oder dicht,eher macht das ledrige auf mich einen eher transparenten Eindruck. Generell ist der Duft transparenter als die meisten seiner Vorgänger. Das überascht. Etwas schmierig- vanilliges steht recht deutlich im Vordergrund und ich stoße doch auf einen Eindruck, welches am ehesten an die Keksnote aus Fantomas gepaart mit einem übersüßen Flat White erinnert. An Skurrillität mangelt es hier also nicht, das sollte aber die wenigsten verwundern.
Auch an der erwarteten Animalik lässt Gualtieri es hier nicht fehlen. Etwas ganz dezent kotiges versteckt sich schüchtern hinter den anderen Noten, Liebhaber von Stercus werden hier aber nur müde lächeln. Echte Fäkalik riecht anders. Die ordentliche Portion Moschus riecht für mich allerdings recht angenehm,
sorgt aber mit den synthetischen zuvor genannten Akkorden für einen Eindruck der Extase.

Was mich wirklich überascht ist die Sillage, welche bei Nasomatto/ Orto Parisi als Teil des provokativen Konzepts meistens sehr laut ist. Die dadurch eingesparten Sprühstöße rechtfertigen so für mich durchaus die Preise. Hier ist sie eher durchschnittlich, fast schon dadrunter. Passt für mich nicht ganz in das Konzept des Duftes.

Abschließend muss ich sagen, dass ich Sadomaso deutlich gefälliger finde als erwartet. Wir finden hier keinen Fetisch Club vor, durch den man anschließend den Tatortreiniger schicken müsste. Mir gefällt er tatsächlich recht gut, nur nicht gut genug um ihn zu behalten.
19 Antworten
8
Preis
8
Flakon
7
Sillage
9
Haltbarkeit
8
Duft
Burak46

93 Rezensionen
Burak46
Burak46
13  
Von SM zum normalen Bett Athleten !
Ich werde nicht lange um den heissen Brei reden, nicht Romane wie
Der ein oder die Andere schreiben … Oder mich über die Verpackung unterhalten …

Nun komme Ich auch direkt zum Sadonaso selber ! Der startet mit einem extremen Honig / Kreuzkümmel Opening, leichter animalischer Twist und verrucht mit einer Rauchigen Note

Die Konstellation kannte Ich schon bereits vom MFK Absolue pour le Soir, wobei der Sadonaso am Anfang nur im Honig Fokus ist und nicht im kompletten Duft Verlauf und der Zwar aktiv bleibt aber immer zurück ziehender wird.

Im Drydown kommt eine ledrige Vanille Note noch hinzu und fügt sich dem andern bei. Alles wirkt sehr gut aufeinander abgestimmt und auserlesen. Er vereint so vieles was auch einen schon von Anfang an irgendwie überfordert weil viele Dufteindrücke entstehen … Honig, Latex, Cremigkeit usw. später ist alles geordnet und alles hat sich ausgetobt.

Ich habe von Alessandro Gualtieri was ganz anderes erwartet. Einen Hardcore Lederduft wo extrem außergewöhnlich ist und einen verführt. Zugegeben kam jetzt nicht meine Erwartung sondern eher eine riesen Überraschung aber dennoch im positiven gelungen.

Die ersten Minuten sind so komisch, einfach irreführend anschließend finde Ich den nicht mehr anstrengend da wirkt er seriös, nicht mehr ungeordnet und sehr verführend als hätte das SM Spiel nun ein Ende und es kann in einem Bett Normal weiter gehen …

Von Dominanz & und gestörten Fantasien ist nicht mehr die Rede

Viele Meinungen werden sich hier spalten wie bei den anderen Nasomatto Werken… Ich zu meinem Teil finde den sehr gelungen !

Euch allein ein schönes Wochenende !!
2 Antworten
5
Preis
9
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
7
Duft
Rebirth2014

25 Rezensionen
Rebirth2014
Rebirth2014
Hilfreiche Rezension 15  
Let's talk about ...
Bei Gualtieri gibt es keine Andeutungen. Seit seinem Film „Searching for Blamage“ nutzt er die multimediale Kunstform, um seine Düfte vorzustellen und entsprechend zu bewerben. Kompromisslos werden Bilder erzeugt, die in Verbindung zu seinen Düften stehen (sollen). Ob nun der Bazar oder das schmelzende Harz (Blamage), der dröhnende Metallkoloss im Meer (Magamare), der verpuffende Kopf im Labor (Fantomas) oder der umgeschnallte Gummidildo (Sadonaso) - alles spricht ein Gefühl in uns an. Suggestion.

Auch seine Düfte explodieren, sind kleine Monster in Sillage und Haltbarkeit. Megamare ist sogar der Megalodon unter seinen Kreationen. Kein Waschmittel und keine Waschmaschine der Welt ist in der Lage den Kampf gegen Gualtieris Urhai zu gewinnen. Man könnte sogar von Dufttätowierung sprechen.

Doch ist das Kunst? Ist allein die Expression, der laute Widerhall, das Spiel mit den Erwartungen und die Provokation ausreichend? Muss das Handwerk stimmen? Darf es massentauglich sein?

Sadonaso ordnet sich in das Konzept von Alessandro Gualtieri ein. Sein Werbefilm führt uns in die Klischees des sexuellen Untergrundes – vielleicht sogar an die Grenze zur Perversion. Die Aura verflüssigt sich, sammelt sich an den Wänden und versickert darin, um im Anschluss vom großen Meister selbst angezapft zu werden.

Damit wird eine verstörende bis erregende Wirkung erzielt; ganz abhängig davon, wie man selbst veranlagt ist.

Kann der Duft diese Erwartungen erfüllen? Er ist süß (Honig, Karamell), animalisch (Wachs, Costus), synthetisch (Glycerin-Rauch, Vinyl) und pudrig (Sandelholz, Vanille). Ist das purer Sex oder sogar Sadomasso?

Diese Fragen kann nur jede Person für sich selbst beantworten. Da spielt das bewusst erzeugte Kopfkino (Werbefilm und Titel), die eigene Phantasie und die individuelle sexuelle Erfahrung/Vorliebe eine große Rolle.

Persönlich denke ich, dass Gualtieri sich dieses Mal selbst zu weit aufs Eis hinaus wagte und schlichtweg eingebrochen ist. Neben seiner üblichen Gestaltung – die vordergründige Synthetik, starke Sillage und Haltbarkeit – ist ihm im kreativen Prozess offenbar die Luft ausgegangen. Vom Grundgerüst ist Sadonaso (bis auf die dominante Süße) dem „Pour Le Soir“ von MFK sehr ähnlich. Vielleicht ist das die Vorstellung, die Gualtieri tatsächlich zum Thema Sadomasso hatte; vielleicht aber auch nur des „Kaisers neue Kleider“.

Auch ich bin (wie viele Kommentare/Statements zu seinem neuen Duft hier spiegeln) von seinem künstlerischen Ausdruck enttäuscht. Da ich sowohl auf eine Interpretation der Duftwirkung, als auch auf die Interpretation der möglichen künstlerischen Anspielungen verzichte, werde ich ihm ebenfalls nicht unterstellen, dass er eine neue Zielgruppe sucht und Richtung Mainstream abgebogen ist. Sadonaso ist ein „Ausreißer“, der sich von den anderen Nasomattos distanziert, da er mehr auf Gefälligkeit als Ausdruck ausgelegt ist.

4 Antworten
8
Preis
10
Flakon
8
Sillage
9
Haltbarkeit
8.5
Duft
LuisFXMiller

8 Rezensionen
LuisFXMiller
LuisFXMiller
Hilfreiche Rezension 5  
Doch nicht so "pervers"?
Wer Nasomatto-Fan ist, hat sich bestimmt sehr auf diesen Duft gefreut. Nach den etlichen Werbevideos auf Instagram und Co. konnte ich persönlich es zumindest kaum mehr erwarten! Ich habe mich gefreut auf einen kontroversen und "perversen" Duft, der wohl eher Kunst anstelle eines Parfums sein sollte.

Als ich den Duft jedoch zum ersten mal getestet habe, wurde ich zugleich enttäuscht und überrascht. "Sadonaso" ist absolut nicht das, was man durch die Werbung erwartet aber trotzdem unglaublich gut!

Beim aufsprühen kommt einem in der Kopfnote direkt eine sehr starke süße (Sirupartige) Honig-Wolke entgegen, begleitet von rauchigem Harz und einer starken Pudrigkeit. Der Duft riecht anfangs schon fast klebrig! Nun gesellen sich auch noch dezente Ledernoten hinzu, sodass man die leichten animalischen/urinartigen Noten kaum mehr wahrnimmt. Eine Gewisse "gummiartige" Synthetik nehme ich auch wahr, welche mich in diesem Duft aber absolut nicht stört.

Ein wirkliches Durcheinander mit vielen Duftnoten!

Nichts desto trotz gefällt mir der Duft von Anfang an richtig gut. Ich denke aufgrund der Werbung brannte sich bei mir der Hintergedanke des verführerischen und sinnlichen Duftes ein und diesen krieg ich auch nicht mehr weg! Ich finde der Duft riecht einfach nach purer Erotik und Spaß. Der Duft riecht verboten aber trotzdem zu gut um ihn nicht zu tragen!

Mit der Zeit wird er auf meiner Haut immer pudriger und simpler. Die Duftnoten ordnen sich und es bleibt ein süß, pudrig, rauchiger, verführerischer Duft der sogar recht seriös wirkt.

Ich kriege mit Sadonaso auf meiner Haut eine wirklich immense Performance von 11-12h raus die mich wie immer bei Nasomatto sehr überzeugt. Der Duft strahlt relativ stark ab ist aber trotzdem noch sehr angenehm tragbar.

Abschließend kann ich nur sagen dass dieser Duft irgendwie etwas ganz anderes ist als die Werbung es suggeriert aber trotzdem gefällt er mir sehr gut! Ich denke Alessandro Gualtieri wollte zeigen was für eine Aussagekraft visuelle Eindrücke haben. Ich vermute ohne jegliches Hintergrund Wissen zu der Kampagne, riecht dieser Duft einfach wie ein schöner süß-pudriger Duft! Erst durch die visuellen Verbindungen wird dieser Duft zu dem was er ist. Sehr Interessant! Gleichermaßen tragbar und verführerisch für alle Geschlechter und vor allem toll zum ausgehen oder für romantische Abende!

Ich empfehle definitiv ihn zu probieren!

Teilt mir gerne eure Gedanken zum Duft mit und danke für eure Zeit!

-Luis :)

4 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

71 kurze Meinungen zum Parfum
SeejungfrauSeejungfrau vor 1 Jahr
9
Flakon
6
Sillage
7
Haltbarkeit
2.5
Duft
Heute back ich LonkaFudgeCaramel
Morgen brau ich CaramelFrappuccino
Übermorgen spinn ich Puder zu Gold
Fazit.Glaub Rumpelstilzchens Naso nix
76 Antworten
SchalkerinSchalkerin vor 1 Jahr
9
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
6
Duft
Interessanter Name,
falsch geweckte Erwartungengen,
langweiliger Duft.
Kein Schmutz,
kräftig süß, animalisch.
66 Antworten
ErgoproxyErgoproxy vor 1 Jahr
10
Sillage
10
Haltbarkeit
7.5
Duft
Die Penetration einer mit Tabakblüten dekorierten, überdimensionalen, extrasüßen Cremetorte. Konditoreisex für Süßmäuler. Perversion? ...
44 Antworten
ErgreifendErgreifend vor 1 Jahr
7
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
6
Duft
Schweißtreibende Angelegenheiten.
Wobei zart unterstrichen von einer
lieblosen Cremigkeit. Süß.
Sadonaso hätte ich mir brutaler vorgestellt.
19 Antworten
JoHannesJoHannes vor 1 Jahr
8
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
7.5
Duft
Süss, synthetisch, karamellig. Und zeitgeistig. Keine S/M-Anklänge. Mehr die Idee eines Kunstwerkes als ein spannendes Dufterleben.
19 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

6 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Nasomatto

Black Afgano (Extrait de Parfum) von Nasomatto Baraonda (Extrait de Parfum) von Nasomatto Pardon (Extrait de Parfum) von Nasomatto Duro (Extrait de Parfum) von Nasomatto Blamage (Extrait de Parfum) von Nasomatto Silver Musk (Extrait de Parfum) von Nasomatto Narcotic V. / Narcotic Venus (Extrait de Parfum) von Nasomatto Absinth (Extrait de Parfum) von Nasomatto China White (Extrait de Parfum) von Nasomatto Nudiflorum (Extrait de Parfum) von Nasomatto Fantomas (Extrait de Parfum) von Nasomatto Hindu Grass (Extrait de Parfum) von Nasomatto Baraonda (Oil-based Extrait de Parfum) von Nasomatto Black Afgano (Oil-based Extrait de Parfum) von Nasomatto Nuda (Extrait de Parfum) von Nasomatto Pardon (Oil-based Extrait de Parfum) von Nasomatto Blamage (Oil-based Extrait de Parfum) von Nasomatto Duro (Oil-based Extrait de Parfum) von Nasomatto Silver Musk (Oil-based Extrait de Parfum) von Nasomatto China White (Oil-based Extrait de Parfum) von Nasomatto