Rosa Moceniga von The Merchant Of Venice
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
7.9 / 10 216 Bewertungen
Rosa Moceniga ist ein beliebtes Parfum von The Merchant Of Venice für Damen und erschien im Jahr 2016. Der Duft ist blumig-frisch. Es wird von Mavive vermarktet.
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Blumig
Frisch
Grün
Süß
Fruchtig

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
RoseRose Schwarze-Johannisbeere-BlattSchwarze-Johannisbeere-Blatt sizilianische Bergamottesizilianische Bergamotte
Herznote Herznote
RosenabsolueRosenabsolue MagnolieMagnolie LotusLotus
Basisnote Basisnote
RoseRose MoschusMoschus Vanille AbsolueVanille Absolue weiße Zederweiße Zeder Kristall-AmberKristall-Amber
Bewertungen
Duft
7.9216 Bewertungen
Haltbarkeit
7.3187 Bewertungen
Sillage
7.0186 Bewertungen
Flakon
9.0195 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
7.060 Bewertungen
Eingetragen von Michael, letzte Aktualisierung am 01.04.2024.

Rezensionen

10 ausführliche Duftbeschreibungen
9
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
8
Duft
Serenissima

1053 Rezensionen
Serenissima
Serenissima
Top Rezension 38  
klare Duftentwicklung voller Anmut
Rosarien üben auf mich immer noch einen großen Zauber aus. Besonders die in Natur und Landschaft eingebettet und gleichzeitig als "Botanischer Garten" gedacht sind; wie zum Beispiel Sangerhausen.
Vor vielen Jahren, es war 1980, machten wir Urlaub in Baden bei Wien und wohnten in einem Hotel direkt am Rosarium.
Die Erinnerung an das Hotel ist gemischt (der Daumen zeigt ein wenig nach unten), das Rosarium habe ich immer noch als großen Spender von Freude im Gedächtnis.
Nun war Anfang Juni grade die Zeit, in der jeden Tag der "Reifegrad" der einzelnen Rosensorten und -blüten wunderbar verfolgt werden konnte. Und das taten wir auch an jedem Tag auf dem Weg in die Stadt oder nur bei herrlichen Spaziergängen durch den Doblhoffpark
Schon allein die unterschiedlichen Knospenformen waren fasznierend: kleine dicke und runde, sehr schmale, schlanke, in sich gedrehte - die Natur verfügt über viele Variationen in Form und Farbe.

Das Sinnbild der Rose: weit erblüht, mit samtigen Blütenblättern im dunklen Rot, mit vielleicht noch vereinzelten Tau- oder Regentropfen, die wie Perlen auf der plüschigen Oberfläche sitzen.
Es fehlt eigentlich nur noch der junge Ritter auf dem weißen, schabrackengeschmücketen Pferd, der diese Rose anschmachtet. Denn natürlich hatte ein schüchternes Fräulein sie ihm überreicht!
Ein Bild, wie aus einem mittelalterlichen Glasfenster oder Buch!
Und bestimmtr wird der junge Mann nachts unter ihrem Fenster singen!

Diese Rose, die sinnlich und sogar erotisch eingeordnet werden kann, findet man in "Rosa Moceniga" von "The Merchant of Venice" nicht.
Mein Bild dieses Rosenduftes, denn auch er zeichnet Bilder, wird hier wirklich von dem Foto des Unternehmens beherrscht: die letzte Kurve des Canal Grande, dieser ganz mit blühenden rosa Rosen bedeckt!
Am Ende des Kanals sieht man natürlich die Kirche Santa Maria della Salute und die Dogana in ihrer immer wieder eindrucksvollen Schönheit!
(Werbung beeinflusst also doch sehr!)

"Rosa Moceniga" trägt die feinere, aber trotzdem nicht wertlosere rosa Rosa in ihrem Duft.
Blüten von fast perfekter Form, eine Harmonie in Duft, Form und Farbe bietet sich hier.
Und schon beim ersten Kennenlernen zeigt sich diese duftende Schönheit: wie eine hübsche junge Frau, fast noch ein Mädchen! Eine gewisse Unschuld begleitet diesen Rosenduft.
Bergamotte passt ausgezeichnet dazu und auch die leicht bitter-grüne Nuance des Johannisbeerblattes ist geschickt gewählt.
(Wie oft kaute ich als Kind auf diesen Blättern herum. Fragt mich nicht, aus welchem Grund: wahrscheinlich "nur so!")
Dieses Entrée führt zum kräftigeren Rosenaroma; es ist mehr, als ein Rosenhauch - die Kraft des Duftes verleiht aber einer sehr luftigen Kreation ein wenig Erdenschwere.
Das ist gut so! Magnolie und auch Lotus sind doch recht schwebende Duftgeister, so gut wie sie hier passen!
Sie werden ein wenig eingefangen und im Duftverlauf gebunden, bevor sich ein anderer blühender Rosenstrauch aus einem lebhaften Gemisch aus Moschus-, goldenem Amber- und warmer sinnlicher Vanille heraushebt!
Rosenduft und Amberleuchten, mit leicht erotisierender Vanille und Moschus geschmückt, werden von holziger Zedernwürze abgerundet.

Ein wunderschönes Duftfinale, das sicher nicht spektakulär, aber sehr, sehr anmutig und weiblich ist.
Jede Frau, die leisere Rosendüfte mag, wird sich an dieser Komposition der von mir so geliebten Venezianer Parfumeure freuen.
Sie haben ein zauberhaftes Bouquet geschaffen, das mit Sicherheit wieder als "mainstreamig" eingestuft werden wird. Aber warum auch nicht?

Auch wenn meine Rosen affine Zeit vorüber ist, so freue ich mich doch an diesem schönen, leichtfüßigen Rosenduft, der einmal nicht an halb geschlossene "Schlafzimmeraugen" und sinnliche Lippen denken lässt!
Vielleicht gefällt mir auch gerade das an "Rosa Moceniga"!
Dafür ist natürlich die Haltbarkeit erneut nur "Venetia like": wir kennen das ja inzwischen und bei diesen Flacons ist Nachsprühen, allein schon durch den Kontakt mit dem Glas, ein Vergnügen!

Denn auch dieser Flacon ist, wie immer bei "The Merchant of Venice", ein Traum aus Muranoglas.
Durch das ans Art Deco angelehnte Rosenmotiv wirkt er fragil und sehr zart - eben durch und durch weiblich!
Es ist die Weiblichkeit einer vielleicht sogar sportlichen jungen Frau; die "Odaliske" bleibt hier einmal außen vor.

Für mich ist also "Rosa Moceniga" ein Duft, der eine kleine Geschichte erzählt und die immer unterschwellig vorhandene Sehnsucht nach Venedig nährt.
Das ist sicher auch einer der Gründe, weshalb ich die meisten der Duftgeschöpfe dieses Unternehmens schätze und ihnen gegenüber toleranter bin, als manch ein neutraler Tester von uns.

Es hat sich jedenfalls gelohnt, die Bekanntschaft mit dieser Rose zu machen, obwohl sie für mich etwas zu jung und zu tänzerisch daherkommt.
Aus bekannten Gründen, nämlich durch meine inzwischen zusammen gesammelten Lebensjahre, lasse ich inzwischen die Finger von Rosendüften. Wir korrespondieren nicht mehr so ganz miteinander.
Das heißt aber nicht, dass ich einen Rosenduft wie diesen nicht zu schätzen weiß!
Er ist ein sympathischer Begleiter durch Tag und Nacht.
Und ohne sich besonders in den Vordergrund zu spielen, ist der rosige Hauch doch präsent an seiner Trägerin:
sie bleibt in Erinnerung

Einen "Rosenpokal" erhält der Schöpfer dieses Dufterlebnisses von mir!
(Den er hoffentlich nicht mit Wasser aus dem Canal Grande füllen wird.)
10 Antworten
10
Preis
10
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
9
Duft
FrauMieze

270 Rezensionen
FrauMieze
FrauMieze
Top Rezension 23  
Königin
Rosa Moceniga habe ich in einem Discovery Set erhalten.
ALLE Düfte aus der L' Arte Profumatoria Veneziana Reihe sind einfach unfassbar schön. Ganz zu schweigen die Flakons und die UMVERPACKUNG. Ein Traum.

Rosa Moceniga möchte ich als erstes kommentieren, da dieser Duft eine Königin ist.
Genauer gesagt eine Rosenkönigin - nicht die rote Rosenkönigin aus Alice im Wunderland. Sie ist eher eine, elfengleiche, zartrosa Königin.
ABER was für eine. Wunderschön anzuschauen, lieblich, anmutig und erwachsen.

Rose, Rose und nochmal Rose in allen Stufen der Duftpyramide und dabei null überladen sondern traumhaft schön.
Sie tanzt mit fruchtigen Akkorden, Magnolie und Lotus einen verwegenen Tanz, bei dem immer mal wieder einer die Führung übernimmt.
Frau Königin scheint aber immer wieder die Oberhand zu gewinnen. Ausgepowert sind sie erst nach vielen Stunden, da gehen die Wechselschritte nur noch langsam von statten und etwas Moschus, Zeder und Vanille übernehmen mit einem ganz langsamen Walzer bei dem die Rose auf Händen getragen wird.
Ich bin hin und weg. Einfach wunderschön.
Haltbarkeit ist top und Sillage nicht aufdringlich aber doch da.
Für Rosenliebhaber ist dieser Duft ein muss! Testet ihn!!
Ihr werdet auch das Flakon lieben.
Für mich ist dieser Duft die Rosen-Königin.

3 Antworten
10
Flakon
7
Sillage
7
Haltbarkeit
8
Duft
DonJuanDeCat

2031 Rezensionen
DonJuanDeCat
DonJuanDeCat
Top Rezension 18  
Was zum Teufel sind nochmal Kronblätter??
Heute stelle ich euch Rosa Moceniga von The Merchant of Venice vor. Vielleicht fragt ihr euch nun sicher, was überhaupt eine „Mocenigo Rose“ ist, oder? Gut, ich versuche es mal, euch dies zu erklären, aber das wird was werden… ich klage hier in meinen Kommentaren ja nicht umsonst ständig von meinen erbärmlichen botanischen Kenntnissen, also kann ich euch nicht garantieren, dass das, was ich gleich beschreiben werde, auch einigermaßen stimmt :D

Aaaalso: Die Mocegnio Rose, die sich eventuell wie Mocca anhört, aber keine Kaffeespezialität mit Rosengeschmack ist :D, ist eine winterharte und sehr alte Rose und ist verwandt mit der chinesischen Rose, welche auch oft Old Blush genannt wird. Daher wird die Mocenigo oft mit dem Old Blush verwechselt (oder wurde zumindest früher verwechselt), da sie sich sehr ähnlich sehen. Der einzige Unterschied ist aber der, dass die Mocenigo ein Kronblatt weniger als der Old Blush hat. Soo… ahaaa, Kronblätter sind diese BUNTEN und meist großen Blätter, die nett anzusehen sind und den Blumen meist ihr charakteristisches Aussehen geben. Okay kapiert!
*das merken muss*
Schön ist übrigens, dass diese Rosen sehr kräftige und intensive Pink-Farbtöne haben, deren Sättigung bei jeder Pflanze auf Grund des unterschiedlichen Alterungsgrades mehr oder weniger hell erscheinen. Und benannt wurden sie nach einer italienischen bzw. venezianischen Händlerfamilie aus dem 18. Jahrhundert, die diese Rosen in ihren Gärten züchteten.

Tja,… wie gesagt übernehme ich nun keine Garantie, wenn ich grad absoluten Blödsinn geschrieben haben sollte :D

Daher komme ich schnell mal zur Duftbeschreibung zurück, bevor ich beispielsweise gleich wieder vergesse, was denn nochmal ein Kronblatt war… :D

Der Duft:
Zu Beginn nimmt man ziemlich intensive Rosennoten wahr. Diese riechen auch leicht säuerlich, so dass es sein kann, dass hier irgendwie „alles“ von der Rose zu riechen ist, vermutlich wurden also auch die Blätter und so mit eingearbeitet. Auch wenn ich persönlich kein großer Rosenfan bin, muss ich dennoch sagen, dass dies gar net mal so übel riecht. Für einen klitzekleinen Augenblick kommt mir sogar ein Tee-Duft entgegen, was ich allerdings der Bergamotte zuordne, die mir eben ein wenig wie Tee vorkommen könnte.
Ansonsten duftet es weiterhin nach Rosen, aber im Hintergrund auch nach weiteren, (für mich) nicht weiter bestimmbaren, blumigen Noten.
Im Grunde bleibt der Duft recht rosig, wobei in der Basis auch holzige Noten auftauchen, die man auch durchaus als Zeder erkennen kann, wenn man genau riecht. Süßlich ist der Duft übrigens eher weniger, auch wenn er eine dezente, puderig sanfte Süße haben sollte, welche wohl von Amber und Vanille kommen müssten (wobei diese Süße in der späteren Basis doch etwas mehr zu steigen scheint).

Die Sillage und die Haltbarkeit:
Die Sillage ist stark geraten, so dass man den Rosenduft schon von weitem an einer riechen kann. Ich denke, für eine Weile bleibt auch eine größere Duftwolke zurück.
Auch die Haltbarkeit fand ich mit über acht Stunden ziemlich gut.

Der Flakon:
Der Flakon ist Vasen- bzw. Lampenähnlich, denn der Flakon selber sieht wie erwähnt wie eine Vase aus, durch den halbrunden und weißen Deckel wirkt er allerdings wiederum wie eine Lampe. Er ist „übersät“ mit pinken Rosenblätter-Motiven und wirkt damit irgendwie wie eine hippe Designer Vase (oder eben Lampe). Der Markenname steht am vergoldeten Hals, wo auch eine ebenfalls vergoldete Kordel angebracht wurde. Ein echt nett anzusehender Flakon.

Sooo, für einen Rosenduft finde ich den Duft ziemlich gut. Allerdings müsst ihr, falls ihr Fans dieser kratzigen Blumen seid, dies selber auf jeden Fall mal probieren und dann beurteilen, denn ich trage ja als Kerl keine Rosendüfte und habe auch nicht gerade soo viele Rosendüfte getestet, so dass ich nicht weiß, wie ein Rosenduft wirklich riechen sollte, damit es als gut empfunden wird. Oder anders ausgedrückt: viele scheinen gerade bei Rosendüften sehr unterschiedlich zu empfinden, daher ist ein Test wie erwähnt sehr wichtig, wenn man Rosendüfte mag, also bloß nicht blind bestellen :)
Aber kurz gesagt, für mich persönlich duftet es nicht schlecht :D
Ansonsten empfinde ich diesen Duft wie ein blumiger Allrounder für jede Jahreszeit, obwohl er vielleicht doch etwas mehr Frühlingshaft wirken sollte.

Hm… tja,… die einzige Frage, die noch verbleibt ist, warum so viele Damen überhaupt auf Rosen stehen. Vielleicht damit wir Kerle beim Blumen-Schenken es einfacher haben, weil man Rosen einfacher als andere Blumen mit Namen nennen kann? Oder dass Kerle ohnehin nur Rosen als Blumen kennen? Fragen über Fragen...! Oder ist es doch das Aussehen dieser Blumen, dass ihr Damen so sehr mögt?

Hmm… vom „Design“ her finde ich selber andere Blumen übrigens einfach schöner,… Tulpen beispielsweise und ja verdammt… auch ich weiß was Tulpen sind, tsss…. :D
3 Antworten
10
Flakon
7
Sillage
5
Haltbarkeit
9
Duft
Florblanca

1143 Rezensionen
Florblanca
Florblanca
Top Rezension 15  
Der Kaufmann von Venedig war schon immer recht klever!
Die Mocenigo Rose - eine alte Rose aus China, die vor langer Zeit aus den Ebenen Zentralchinas nach Europa kam und die den Namen einer alten venezianischen Familie trägt, den Namen der Familie Mocenigo. Noch heute besitzt die Familie eine historische Residenz in Alvisopoli, die in n den vergangenen 200 Jahren von einem exquisiten Rosengarten geprägt wurde, in dem die Mocenigo Rose, mit ihren silbrig-rosa Blütenblättern und ihrem Frucht-Duft, ihr europäisches Zuhause fand.

Ein Flakon aus venezianischem Glas der Manufaktur Murano ist das passende Behältnis für diese Rose. Geformt wie ein Handschmeichler aus leicht satiniertem Glas über und über mit rosaroten Rosen, die schmale silbrige Ränder haben, geschmückt. Murano ist selbst eine Legende und so vereinen sich Rose und Flakon zu einem stimmigen Ganzen.

Als Liebhaberin von Rosendüften kenne ich derer viele. Viele gute, noch mehr schlechte und einige wenige sehr gute Rosendüfte. Rosa Moceniga zählt für mich zu den besseren Rosendüften, und das kann ich leicht begründen:

Dieser Rosenduft ist so authentisch, dass ich das Gefühl bekomme ich säße mitten in diesem Rosengarten der Familie Mocenigo. Und obwohl ich keinen echten Verlauf erkennen kann, denn der Rosenduft „erblüht“ von Anfang an. Hell, klar zunächst leicht fruchtig, doch schnell zart grün mit nur wenig Süße entfaltet sich der Duft auf der Haut und auf meinem Haar. Bei jeder Bewegung des Kopfes weht mir der schöne, natürliche Rosenduft um die Nase.

Rosa Moceniga erinnert mich Phasenweise an die weiße Rose von Shiseido, von der ich das Extrait de Parfum besitze. Allerdings ist die Shiseido Rose zurückhaltender, zarter, japanischer. Rosa Moceniga dagegen zeigt durchaus italienische Züge, sie ist kraftvoll, aber nicht aufdringlich und hat eine schöne Projektion. Amber in sehr feiner Dosierung kann ich schon recht früh wahrnehmen, holziger wird die Rose aber erst etwas später, gleichzeitig legt sich dann auch die Süße.

Einziges Manko: die Haltbarkeit ist für mein Empfinden bei einem Duft, der doch eine gewisse Kraft zeigt, zu schlecht. Zum Glück hält sich der Duft auf den Haaren länger, und so beziehe ich die Haare immer mit ein beim Einsprühen.

Der Flakon ist wunderschön und allein schon den Kauf wert. Auch die Preise für den Duft sind – nach heutigen Nischenduft-Maßstäben – sehr moderat.

Der Kaufmann von Venedig hat hier einen wunderschönen Weg gewählt, uns die Rose zu präsentieren. Sie benötigt keinen Blumentopf, sondern nur ein Regal, in dem der Flakon sich klar von vielen anderen Flakons abhebt.

„Und die ganze Lagune von Venezien schimmert rosa von zarten Blütenblättern.“
9 Antworten
8
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
8.5
Duft
Schwälbchen

21 Rezensionen
Schwälbchen
Schwälbchen
Top Rezension 16  
Eine unprätentiöse Königin
Diesen Kommentar widme ich einer lieben Parfuma, die mich an diesem Duft teilhaben ließ. Danke liebe Walti. So langsam kriegst Du mich :)

Zum Duft: Rosa Moceniga startet weniger frisch, als ich es erwartet hätte. Ok die meisten Blumendüfte zeigen als erstes zitrisch-frische Noten. Aber hier meine ich zusätzlich die zarte Süße von Orangenblüten zu vernehmen. Der Duft hat gleich zu Beginn etwas fruchtig-saftiges, das ihn so unglaublich attraktiv und nasengängig macht.
Obwohl ich den Geruch von Johannisbeeren, deren Blättern und vor allem den herbfruchtigen Duft des jungen Holzes liebe (und insgeheim darauf spekuliert habe) bleibt gerade dieser meiner Nase verborgen. Rosa M. bleibt aber vornehm im Blütensektor und rutscht nicht ins Gourmandige ab.
Die Königin aller Blumen ist hier von kräftigerer Statur. Da gibt es weitaus zerbrechlichere Rosendüfte. Zunehmend gestärt durch Vanille und Amber entwickelt sich das Parfum mit linearer Konstanz zu einem warmen, vornehm – ja beinah historisch wirkenden – leicht gesüßten Rosenzauber. Das klinisch Reine, Unschuldige in vielen Rosendüften tritt hier weniger zu Tage und ich komme mit Rosa Moceniga deutlich besser klar, als mit anderen Vertretern dieser Gattung.

Die Haltbarkeit: 9 Stunden und länger. Beachtliche Leistung

Der Duftschweif: Zwei Spritzer reichen für mich aus. Die Sillage ist im mittleren bis oberen Bereich und der Duft aus einem Meter Entfernung noch sehr gut wahrnehmbar. (Partnertest) Aufgrund seiner ausgesprochenen Alltagstauglichkeit sicher auch in höherer Dosierung ein Genuss.

Fazit: Ein femininer Begleiter, unaufgeregt, zugänglich und aufgrund seiner Noblesse und Dezenz für die alltägliche Benutzung prädestiniert. Und obwohl nicht mein Beuteschema stielt er sich so langsam in mein Herz.

Namaste
5 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

61 kurze Meinungen zum Parfum
ViolettViolett vor 2 Jahren
8
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
8
Duft
Frische Knospen
erblühen ruhevoll in Sonnenwärme
zur dreisamen Harmonie
aus prachtvollen Rosen
berauschenden Lotusblüten
zarten Magnolien.
12 Antworten
TrinchenTrinchen vor 12 Monaten
10
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
9
Duft
Verzaubert im Rosengarten

Die Rose zeigt sich sehr verführerisch

Der Wind streift mir durchs Haar

Die Sonne küsst mein Gesicht
24 Antworten
MlleTaffanelMlleTaffanel vor 2 Jahren
9
Flakon
7
Sillage
7
Haltbarkeit
7.5
Duft
Rose mit Rose. Noch ein Schluss Rose. Dann Rose. Im Verlauf Rose, umspielt mit Rose. Zum Schluss dann Rose. Zum Glück mag ich Rose.
3 Antworten
ClarissaClarissa vor 7 Jahren
10
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
9
Duft
Sehr schöner, frischer und grüner Rosenduft, der ohne viel störendes Beiwerk auskommt, so liebe ich Rosendüfte!
0 Antworten
Sweetsmell75Sweetsmell75 vor 5 Jahren
9
Flakon
7
Sillage
7
Haltbarkeit
7
Duft
So ein schöner Flakon...
Frisch-blumig-grüne Rose!
Basis kämpft sich sehr langsam durch m.
dezent Vanille_Moschus_Holz.
*überaus_rosig*
5 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

23 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von The Merchant Of Venice

Arabesque von The Merchant Of Venice La Fenice pour Femme von The Merchant Of Venice Andalusian Soul von The Merchant Of Venice Suave Petals von The Merchant Of Venice Asian Inspirations von The Merchant Of Venice Rococò von The Merchant Of Venice Vinegia 21 von The Merchant Of Venice Byzantium Saffron (Eau de Parfum) von The Merchant Of Venice Mystic Incense von The Merchant Of Venice Mandarin Carnival von The Merchant Of Venice Flower Fusion von The Merchant Of Venice My Pearls von The Merchant Of Venice Queen of The Night von The Merchant Of Venice Nobil Homo - Ottoman Amber von The Merchant Of Venice Nobil Homo - Esperidi Water von The Merchant Of Venice Blue Tea von The Merchant Of Venice Venezia Essenza pour Femme von The Merchant Of Venice La Fenice pour Homme von The Merchant Of Venice Venezia Essenza pour Homme von The Merchant Of Venice Accordi di Profumo - Tonka Venezuela von The Merchant Of Venice