Mystic Incense 2018

Mystic Incense von The Merchant Of Venice
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
7.5 / 10 158 Bewertungen
Mystic Incense ist ein beliebtes Parfum von The Merchant Of Venice für Damen und Herren und erschien im Jahr 2018. Der Duft ist rauchig-süß. Es wird von Mavive vermarktet.
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Rauchig
Süß
Holzig
Würzig
Harzig

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
SalzkaramellSalzkaramell getrocknete Früchtegetrocknete Früchte
Herznote Herznote
Somalischer WeihrauchSomalischer Weihrauch helle Hölzerhelle Hölzer
Basisnote Basisnote
Kakao AbsolueKakao Absolue
Bewertungen
Duft
7.5158 Bewertungen
Haltbarkeit
7.7126 Bewertungen
Sillage
7.1129 Bewertungen
Flakon
8.5129 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
6.954 Bewertungen
Eingetragen von Franfan20, letzte Aktualisierung am 11.04.2024.

Rezensionen

5 ausführliche Duftbeschreibungen
10
Flakon
7
Sillage
9
Haltbarkeit
8.5
Duft
DonJuanDeCat

2032 Rezensionen
DonJuanDeCat
DonJuanDeCat
Top Rezension 15  
Wehe ihr kommt mit einem Salzstreuer an meine Süßigkeiten…!!
Hu hu ihr da! Na, steckt ihr eure Nasen noch immer überall hinein? Ja, das dachte ich mir… Duft-Freaks wie ihr ändert euch nie, immer die Nase in einem Duft drin, und vor allem immer auf der Suche nach dem nächsten „DEN DUFT!“, obwohl ihr vermutlich gerade vor fünf Minuten ein neues „Schätzchen“ im Souk ergattert habt, richtig? Und jetzt lacht ihr gerade, weil alles, was ich gerade gesagt habe, total auf euch zutrifft, nicht wahr? :DD

Na jedenfalls willkommen zu einer neuen Duftbeschreibung von mir. Heute labere ich über Mystic Incense, ein Duft von The Merchant of Venice, was zu einen meiner Lieblingsmarken mittlerweile gehört (und ich dafür, dass ich die Marke so toll finde, noch immer nicht ein Duft davon habe…!).

Wie ihr vom Duftnamen her bereits gedacht habt, handelt es sich hierbei um einen harzigen Duft, der eigentlich ja mehr in den Winter oder Herbst gehört, es aber derzeit zum Glück nicht allzu mörderisch heiß ist, so dass ich solche Düfte auch jetzt im Sommer gerade testen kann (bis Herbst würde sicher die kleine Probe wohl kippen, und das möchte ich bei einer so schönen Duftmarke nicht riskieren, ihr Duftfreaks versteht das ja ohnehin sicher, richtig? Dachte ich es mir doch! :D).

Also dann, ich lege dann mal los:

Der Duft:
Der Duft beginnt mit lecker duftendem Karamell, wobei sich aber auch schnell das Salz einschaltet. Karamell und Salz geben dann einen ungewöhnlichen, aber gar nicht mal üblen Duft ab. Ja, es riecht gut, aber geschmacklich würde ich etwas Süßes auf keinen Fall mit etwas salzigem probieren wollen,… jedenfalls nicht bei Naschkram oder so, hmm…
Egal, weiter geht’s. Es riecht, natürlich, vor allem aber auch nach sehr intensivem Weihrauch. Das ist schön, man muss aber eben Weihrauch mögen, sonst kann man mit dem Duft hier echt nichts anfangen. Das salzige und die damit verbundene, ein wenig ungewöhnliche Kopfnote, werden schwächer, da der Duft nun noch etwas mehr süßlicher wird, vor allem, wenn die Schokoladennote einsetzt, was dann auch sehr gut zum luftig-rauchigen Weihrauch passt.
Später wirkt der Duft weiterhin schön süßlich und harzig. Das Salz taucht immer wieder mal stärker auf, wodurch mich der Duft stellenweise an leckere, kandierte Mandel, Nüsse und ähnliches Naschkram auf Weihnachtsmärkten oder an einer Kirmes und so erinnert.
Ganz am Ende duftet der Duft eigentlich nur noch nach Weihrauch und nach süßlichen Duftnoten.

Die Sillage und die Haltbarkeit:
Die Sillage ist gut, der Duft strahlt ordentlich aus und ist von daher eine gute Weile lang sehr gut an einer oder an einem riechbar. Der Duft hat auch eine sehr lange Haltbarkeit von über zwölf Stunden. Man kann ihn aber sogar noch am nächsten morgen schwach auf der Haut wahrnehmen.

Der Flakon:
Der formschöne und an Lampen oder Vasen erinnernde Flakon ist diesmal grün mit roten Längsstreifen und hat daher was von einer Wassermelone :)
Der Deckel ist halbrund bzw. schirmartig und klar. Der Hals ist vergoldet und zeigt den Markennamen an. Der Duftname selbst steht auf einem ebenfalls vergoldeten Metallanhänger, welcher am Hals des Flakons angebracht wurde. Alles in allem ein wie immer sehr schöner Flakon.

So, das war nun Mystic Incense. Auch dieser Duft hier hat mir gut gefallen, wenn auch ich andere Düfte dieser Marke trotzdem eher vorziehen würde. Was ich gut finde ist die Kopfnote, die sowohl süß als auch salzig duftet und daher auch mal anders rüberkommt als in vielen anderen Düften. Das ist nämlich eine tolle Abwechslung und riecht auch nicht schlecht. Außerdem erinnert mich der Duft auf Grund des Salzes hin und wieder auch an tolle Weihnachtsmärkte, und ihr wisst ja sicher, wie sehr ich auf Weihnachten stehe :)

Der Duft ist somit klar ein Herbst- und Winterduft geworden, den man vor allem zum Ausgehen bzw. für den Abend allgemein gut benutzen kann. Er ist für mich absolut Unisex, so dass hier mal wieder alle ihre Nasen reinstecken könnten… :D Zumindest würde ich schon sehr empfehlen, den Duft mal zu testen.

Was olfaktorisch nett geworden ist, muss aber geschmacklich nicht genau so sein, oder? Jedenfalls würde ich nicht so gerne Süßkram mit Salz gemischt essen… brrr… ne ne, einige Meinen vielleicht, das gäbe dem Süßkram eine gewisse Würze, aber ihr würdet doch sicher auch nicht leckere Waffel mit Salz anstatt beispielsweise mit Puderzucker garnieren, oder? Und schon mal Salz in Kellog’s gemischt? Hmm…. Ach wobei,… bei euch Wahnsinnigen weiß man ja nie… :D

Na dann, habt einen schönen Abend! Und bis zum nächsten Mal :)
1 Antwort
8
Preis
10
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
8.5
Duft
Tomalisman

5 Rezensionen
Tomalisman
Tomalisman
Sehr hilfreiche Rezension 18  
Totensonntagsmesse 1884
1884, Heilige Messe zum Totensonntag in einer erzkatholischen Gemeinde in Niederbayern. Der Pfarrer referiert einen monotonen Singsang von Gebeten in lateinischer Sprache. Die Besucher verstehen kein Wort und dösen in lethargischer Muse vor sich hin. Die zwei jungen Messdiener auf jeder Seite des Pfarrers schwenken gemächtlich ihre Weihrauchgefäße wie Pendel einer Stehuhr.

Da geschieht es...einer der Messdiener verliert den Rythmus und, im vergeblichen Versuch wieder Gleichklang herzustellen, löst sich die mit glühendem Weihrauchharz gefüllte, metallene Schale und poltert lautstark die Stufen vor dem Altar hinunter. Der Inhalt ergießt sich zischend auf dem kalten Steinboden des Gotteshauses. Eine nicht unerhebliche, gräuliche Weihrauchwolke entfleucht der Masse und hüllt den gesamten vorderen Kirchenbereich in den unglaublich konzentrierten, harzig-düsteren Dunst von somalischen Weihrauch.

Im Schutz der Wolke nascht ein Junge in den vorderrn Bänken an seinem, zugegebermaßen nicht erlaubten aber dennoch mitgebrachten, salzigem Laugengebäck. Die Gottesdienste damals waren lang, eintönig, gestreng und im Winter kalt....und so mancher Besucher hatte dabei eine Stärkung, sei es durch Nahrungsmittel oder auch durch Schnaps, nötig.

Mystic Incense startet virtuos mit kühlem ,authentischem Weihrauch, wie man ihn aus katholischen Gottesdiensten kennt. Dieser spielt bei diesem Duft eindeutig die Hauptrolle. Im Hintergrund lässt sich gelegentlich etwas salzig-laugiges wahrnehmen sowie zu späterer Stunde gesellen sich leicht schokoladige Elemente hinzu.
Für Liebhaber authentischen Weihrauchs fast ein must have, für all diejenigen, welche nicht so auf harzig-rauchigen Weihrauch stehen, nicht zu empfehlen. Insgesamt ein besonderer Duft, für den es allerdings nicht ganz einfach ist, eine passende Gelegenheit zum Auftragen zu finden.
4 Antworten
8
Sillage
7
Haltbarkeit
9
Duft
RibesNigrum

3 Rezensionen
RibesNigrum
RibesNigrum
Sehr hilfreiche Rezension 6  
Weihrauch mal anders
Mystic Incense: ein mal etwas anderer Weihrauchduft, wie ich finde.
Obwohl in den Noten nicht gelistet, bekomme ich in der Kopfnote einen sehr feurig scharfen Pfeffer, zusammen mit einer überraschend angenehmen Curry-Note (ja, Curry :D). Schon in der Kopfnote ist auch die rauchige Seite des Duftes präsent, sehr trocken und warm.

Von da an setzt eine untypische und angenehme Süße ein, die eindeutig vom Salzkaramell stammt und die den Duft langsam aber stetig etwas weicher werden lässt. Die in der Pyramide aufgeführten Trockenfrüchte, die ja häufig eine sehr schwere und klebrige Süße erzeugen (wie z.B. bei Rouge Saray), kann ich hier nicht wirklich feststellen.
Bald wird auch der Weihrauch immer prominenter. Ich finde es ist tatsächlich der WeihRAUCH (und nicht das Harz an sich), der hier die Hauptrolle spielt. Zusammen mit der Karamellnote eine wirklich interessante, leckere Kombi. Vielleicht eine mal etwas mehr Genuss-betonte Seite vom Weihrauch…mehr gemütlich einhüllend, als sakral.

Nach einer kleinen Weile wird ganz zart der Kakao wahrnehmbar, der sehr schön mit dem Salzkaramell verschmilzt. Im Duftverlauf bewegt sich der Kakao auch immer mehr an die Oberfläche und verleiht dem Duft eine zunehmende Tiefe und warme Dunkelheit. Vielleicht gerade die Ingredienz, die ihn auch etwas mystisch macht.

Der Duft bleibt im gesamten Verlauf sehr warm, smoky und vor allem trocken. Hier sehe bzw. rieche ich das einzige Manko: Durch die Trockenheit driftet Mystic Incense für mich irgendwann ein wenig ins staubige ab. Es hätte noch irgendetwas gebraucht, was dem Duft ein bisschen Saft verleiht und alles nochmal mehr zusammenschmelzen lässt (eine Alkohol- Note vielleicht, oder einen Milch-Akkord etc.).

Im Gesamten: spannender, gourmandiger Weihrauchduft, sehr unisex, rauchig und würzig. Lecker! Aber definitiv für die kälteren Tage. Probiert ihn aus :).
0 Antworten
7
Sillage
7
Haltbarkeit
6.5
Duft
TomThumb

28 Rezensionen
TomThumb
TomThumb
Hilfreiche Rezension 7  
Venezianische Waren IV: Süßes Räucherwerk
Ein kleines Orientgewürz- und Esoterikgeschäft, verwinkelt und ganz unscheinbar im venezianischen Trubel. Ich sehe mich um und fühle mich von den vielen, intensiven Düften wie erschlagen. Gewürze und Früchte liegen aus, Süßwaren sind darunter drapiert. Räucherwerk und -hölzer, sowie trockene Kerzen liegen überall herum. Von der liebenswürdigen, ganz und gar nicht klischeehaft entrückten, Verkäuferin lasse ich mir eine bunte Tüte zusammenstellen. Sie folgt mir mit dem knisternden Papier über den schwer mit Perserteppichen ausgelegten Holzboden, während ich die kleinen Schätze aussuche.

Zuerst ein wenig von der süßen, holzigen Lakritze, die beinahe ätherisch-pfeffrig duftet. Dazu kommen kleine, mit Zimt gezuckerte Früchte: Äpfel, Datteln und Trauben. Ein Rauchschälchen aus Kakaoholz und dünne Räucherstäbchen, die einen sauber-reinen, balsamischen Duft von kaltem Weihrauch ausströmen, lasse ich mir ebenfalls dazulegen. Zuletzt finden kleine naturbelassene Kautschukstücke zum Kauen den Weg in die Tüte.

Wie ich beim Hinausgehen noch einmal an der Mischung rieche, bin ich etwas enttäuscht ob der penetranten, süßen Geruchsvielfalt, die sich für mich relativ unangenehm und schwülstig ausnimmt. Die einzelnen Waren jedoch sind von ausgezeichneter Qualität.
2 Antworten
8
Flakon
7
Sillage
7
Haltbarkeit
7
Duft
Frialiki

12 Rezensionen
Frialiki
Frialiki
3  
Ein Dachboden voller uralter Schätze
Ein ungewöhnlicher Duft: Erwartet hatte ich warm-würziges, süßes Salzkaramell. Mein erster Eindruck war eine überraschende trocken-süßliche Kühle. Ich musste sofort an einen großen, alten Dachboden voller uralter Schätze und Erinnerungen denken. An stehengebliebene Zeit, an träge tanzenden Staub in spärlich einfallenden Lichtstrahlen. An einen offenen Dachstuhl, der einen leicht holzigen Harzgeruch ausströmt.
Ich rieche hauptsächlich Weihrauch und pudriges, echtes Kakaopulver. Eine leichte, trockene Süße von getrockneten Früchten, am ehesten so als wären die getrockneten Früchte gefriergetrocknet und zu einem feinen Staub zermahlen worden. Und im Hintergrund die Andeutung einer ganz dezenten nadelholzartigen, harzigen Würze. Salzkaramell nehme ich gar nicht wahr.
Ich muss zugeben, tragen würde ich persönlich Mystic Incense nicht. Irgendwie empfinde ich da eine Dissonanz, nicht am Duft an sich, aber zwischen mir und dem Duft – er stört mich schnell. Zumal er auch recht lange und gut wahrnehmbar ist. Aber ein interessanter und ungewöhnlicher Dufteindruck ist es allemal.
1 Antwort

Statements

64 kurze Meinungen zum Parfum
ViolettViolett vor 2 Jahren
8
Duft
Passt. Der Weihrauch wird durch Kakao Karamel & Co entkirchlicht. Die Süßen Noten erhalten durch Weihrauch, Holz und Salz eine schöne Würze.
20 Antworten
ChizzaChizza vor 3 Jahren
7
Flakon
7
Duft
Butterkekse mit Rauch, das nehme ich wahr. Schon irgendwo ausgewogen und nicht verkehrt. Aber Gourmand mit Weihrauch ist nicht meins.
15 Antworten
HeikesoHeikeso vor 9 Monaten
8
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
8.5
Duft
Appetitanregendes Salzkaramell von kühlem Weihrauch sanft umhüllt. Seelentrösterduft. Wunderschön!
11 Antworten
CoraKirschCoraKirsch vor 1 Jahr
6
Sillage
6
Haltbarkeit
5.5
Duft
Lost Places: Da steht diese kleine Kapelle
an einem kahlen Feldweg.
Nasse Zeitungen klumpen im Eingang,
Weihrauch hängt fest in den Balken.
18 Antworten
GenovevaGenoveva vor 6 Monaten
5
Flakon
6
Sillage
6
Haltbarkeit
8.5
Duft
Dunkeltage. Flucht nach innen. Am Kachelofen schnurrt schläfrig das Katzentier. Es duftet nach Weihrauch und heißer Schokolade. Frieden.
27 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

6 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von The Merchant Of Venice

Arabesque von The Merchant Of Venice La Fenice pour Femme von The Merchant Of Venice Andalusian Soul von The Merchant Of Venice Suave Petals von The Merchant Of Venice Asian Inspirations von The Merchant Of Venice Rosa Moceniga von The Merchant Of Venice Rococò von The Merchant Of Venice Vinegia 21 von The Merchant Of Venice Byzantium Saffron (Eau de Parfum) von The Merchant Of Venice Mandarin Carnival von The Merchant Of Venice Flower Fusion von The Merchant Of Venice My Pearls von The Merchant Of Venice Queen of The Night von The Merchant Of Venice Nobil Homo - Ottoman Amber von The Merchant Of Venice Nobil Homo - Esperidi Water von The Merchant Of Venice Blue Tea von The Merchant Of Venice Venezia Essenza pour Femme von The Merchant Of Venice La Fenice pour Homme von The Merchant Of Venice Venezia Essenza pour Homme von The Merchant Of Venice Accordi di Profumo - Tonka Venezuela von The Merchant Of Venice