Iris Ghalia 2019 Parfum

Iris Ghalia (Parfum) von Ensar Oud / Oriscent
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
8.9 / 10 136 Bewertungen
Iris Ghalia (Parfum) ist ein beliebtes Parfum von Ensar Oud / Oriscent für Damen und Herren und erschien im Jahr 2019. Der Duft ist animalisch-blumig. Haltbarkeit und Sillage sind überdurchschnittlich. Die Produktion wurde offenbar eingestellt.
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Animalisch
Blumig
Fruchtig
Holzig
Würzig

Duftnoten

Blauer LotusBlauer Lotus HyraceumHyraceum IrisbutterIrisbutter PfirsichPfirsich sibirischer Hirschmoschussibirischer Hirschmoschus AmbraAmbra BibergeilBibergeil Schwarze JohannisbeereSchwarze Johannisbeere BisamBisam GewürzeGewürze Mysore-SandelholzMysore-Sandelholz VeilchenVeilchen ZibetZibet Bakul Attar GartennelkeGartennelke Himalaya-KostuswurzelHimalaya-Kostuswurzel IrisIris Papua-OudPapua-Oud
Bewertungen
Duft
8.9136 Bewertungen
Haltbarkeit
8.9126 Bewertungen
Sillage
8.4127 Bewertungen
Flakon
8.4119 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
7.080 Bewertungen
Eingetragen von Carlossp, letzte Aktualisierung am 05.03.2024.

Rezensionen

3 ausführliche Duftbeschreibungen
6
Preis
8
Flakon
8
Sillage
9
Haltbarkeit
7.5
Duft
Lauser93

491 Rezensionen
Lauser93
Lauser93
3  
Für mich eine Spur zu überdreht
Vielen lieben Dank an Nick für die Abfüllung vom Iris Ghalia Parfum :-) Ja das ist mal wieder ein echt krass intensiver Duft. Am Ende taugt der mir wegen der Kopfnote schon nicht, auch wenn der für gewisse Liebhaber dieser Duftrichtung bestimmt gut gemacht ist. Die Haltbarkeit ist mit an die 12 Stunden stark und die Sillage auch nicht zu verachten.

Die Kopfnote duftet sehr intensiv nach klebrigem Labdanum, Lakritz, Trockenpflaumen als auch Spitzwegerichsirup. Die Herznote wird zunächst von schwarzen, dunklen Johannisbeeren getragen und wandert dann ins florale über. Da wären blaue Lotusblüten, Iris, Gartennelken, Bakul Attar sowie Veilchen zu nennen. Die Basis duftet recht animalisch aber zu meinem Erstaunen in einem angenehmen Rahmen. Hyraceum sorgt für Noten von Moschus, Zibet, Oud und Tabak. Bibergeil schwingt hier auch noch mit.

Am Ende bin ich hier mal nicht wegen einer Animalik überfordert. Mir ist der Duft einfach zu schwer und auch mein bester Freund war da ein wenig baff. Die Düfte von Ensar Oud sind einfach speziell.
2 Antworten
6
Preis
8
Flakon
8
Sillage
9
Haltbarkeit
9.5
Duft
SirOriental

19 Rezensionen
SirOriental
SirOriental
Hilfreiche Rezension 2  
Die royale Iris vom Sultan!
Zugegeben brauchte es etwas Zeit um in meiner Duftreise den Status zu erreichen über Ensar Oud Düfte nachzudenken, geschweige denn welche zu besitzen. Der absolute High End Preis und das doch etwas dick aufgetragene Marketing hielten mich bis Anfang letzten Jahres davon ab einen EO zu bestellen bzw. zu testen. Einige Nischendüfte später, reizte mich allerdings ein Duft von Ensar Oud dann doch so sehr, dass ich mir einen 15ml, ich traue es mich kaum auszusprechen, blind!!! bestellte! Dreimal dürft ihr raten welcher es war - Richtig! - Iris Ghalia - Version 3 oder 4 (den genauen Unterschied zwischen den beiden Versionen kenne ich nicht).

Vorab muss ich sagen, dass ich die Iris als Duftnote absolut schätze. Ich mag diese pudrig, buttrig aber doch erdig, florale Duft Aura, die einem umgibt sobald man Düfte mit hohem natürlichem Irisbestandteil aufsprüht. Da Iris Ghalia hier die Speerspitze sein soll, gab es für mich kein Halten mehr und ich musste mir einfach einen Flakon holen!

Ich erinnere mich noch genau an den Tag als dann via Express Lieferung der Iris Ghalia bei mir zu Hause ankam. Mit zittrigen Händen öffnete ich das Paket und die darin enthaltene kleine Ensar Oud Box. Da war er also - mein erster Ensar - ein winziger 15 ml Flakon mit der silbernen Aufschrift - Iris Ghalia. Keine zwei Sekunden später betätigte ich sehr verhalten den Sprühkopf und eine extrem ölige Schicht bedeckte meinen Handrücken.
Einige Sekunden später sollte olfaktorisch etwas folgen, was ich kaum für möglich hielt. Ich bekam Gänsehaut, einfach nur aufgrund der Schönheit dieses Duftes!

Ja - er beginnt aufgrund der in hohen Bestandteil enthaltenen natürlichen tierischen Inhaltsstoffe wie Ambra, Moschus, Hyraceum, Castorium und Muskrat recht animalisch. Durch die von Beginn weg präsente Iris sowie unfassbar natürlich wirkenden Johanisbeer- und Pfirsichnoten wird die anfängliche Animalik jedoch rasch gedämpft und Iris Ghalia wird bereits nach 2-3 Minuten floral, fruchtig und cremig, mit einer unfassbaren prickelnden - fast schon an Coca Cola erinnernde Spritzigkeit (kommt wahrscheinlich vom tibetischen Moschus in Kombination mit Ambra)

Die Cola Note, die ich übrigens nun auch bei anderen Ensar Oud Düften herausriechen durfte, nehme ich fast den gesamten sehr lang anhaltenden Duftverlauf über wahr. Iris Ghalia wird - ich vermute durch den hohen Iris Bestandteil - immer Sirup ähnlicher und es entsteht ein Wechselspiel aus Eistee Pfirsich und spritziger Cola. Der Duft wird durch Iris und dem präsenten blauen Lotus auch immer floraler! Im Hintergrund wabert stets eine präsente Animalik, die dafür sorgt, dass der Duft nie zu süß wird. Insgesamt macht IG einen extremen Verlauf durch und wird somit nie langweilig!

Ensar typisch sind die Inhaltsstoffe unglaublich gut miteinander verwoben und es entsteht so ein wahres Kunstwerk! Für einen rein natürlichen Duft hält dieser extrem lange. Ich bekomme gute 10 Stunden Haltbarkeit und die Sillage ist in den ersten Stunden auch recht stark. Trotz der vorhandenen Animalik ist Iris Ghalia durchaus einer der massentauglichsten Ensar Ouds und kann somit auch in "westlichen Sphären" ohne Bedenken zu abendlichen Veranstaltungen getragen werden, ohne dabei Angst haben zu müssen, schief angeschaut zu werden!

Abschließend möchte ich noch eine kleine Korrektur zum oben kurz angesprochenen übertriebenen Marketing von EO verlieren: Nachdem ich nun einige olfaktorische Erfahrungen reicher bin, kann ich sagen, dass man die absolute High-End Qualität von Ensar Oud herausriechen kann und es tatsächlich wohl wenige bis gar keine Parfumhäuser da draußen gibt, die solch großartige Vintage Inhaltsstoffe besitzen und derart gekonnt in Szene setzen können wie Ensar Oud!
Somit bin ich vom leichten Skeptiker zum Fan mutiert und spare fleißig auf weitere Kunstwerke aus diesem Hause!

Wie ihr anhand meiner Begeisterung wohl schon erahnen könnt, war Iris Ghalia für mich der Beginn der Faszination Artisan- insbesondere Ensar Oud Welt. Inzwischen besitze ich weitere, ebenfalls großartige Ensar Oud Düfte, sowie einen zusätzlichen 30ml Flakon von Iris Ghalia.
Einige getestete Ensar Oud Düfte später kann ich ohne Zweifel sagen, dass Iris Ghalia stets zu meinen absoluten Favoriten aus dem Hause zählen wird. Eine wahrlich royale Iris vom Sultan, perfekt in Szene gesetzt von Ensar Oud! Eine echte Iris Ghalia!!!

5 Antworten
10
Flakon
9
Sillage
9
Haltbarkeit
10
Duft
Genesis666

11 Rezensionen
Genesis666
Genesis666
Top Rezension 35  
Aller guten Dinge sind drei. – Iris Ghalia 3.0 –
Der Begriff „Ghalia“ stammt aus dem arabischen und bedeutet so viel wie „kostbar“ oder „von unschätzbarem Wert“. Er fungiert sowohl als weiblicher Vorname – wenn auch eher selten – als auch als Beschreibung für extrem wertvolle Dinge, die eigentlich den Königshäusern der Emirate vorbehalten sind.


Wer schonmal in den Genuss gekommen ist, einen Duft von EO zu testen oder gar zu besitzen, weiß dass Ensar, Adam und Co. in Sachen Luxus und Qualität keine Kompromisse eingehen. Das spiegelt sich neben der außergewöhnlichen Duft-Erfahrung natürlich auch im Preis wieder. 
Wenn aber nun noch der Zusatz „Ghalia“ im Namen auftaucht, kann man einiges erwarten denn das bedeutet neben der Tatsache, dass Ensar auf diese Kreation ganz besonders stolz ist nämlich auch, dass hier wiedermal Material aus dem „Royal Archive“ von Sultan Qaboos, der bis zu seinem Tod im Jahre 2020 Sultan von Oman war, seinen Platz gefunden hat. Im Fall von Iris Ghalia sind es uralter Hirschmoschus aus Tibet und „Royal Ambergris“. 


Die aktuelle Version ist schon die dritte Auflage dieses Duftes. Leider bekam ich meine erste Probe erst nachdem beide Versionen bereits ausverkauft waren. Wochenlang jagte ich einem Flakon hinterher aber niemand dachte auch nur daran ihn zu verkaufen. Vor einigen Wochen dann kam die Nachricht, dass es nun eine dritte, angeblich nochmals verbesserte Version geben wird. Ein „Encore“ der Ursprungs-Version. Wo der Unterschied zwischen IG1 und IG2 lag? Im Original wurden drei Inhaltsstoffe verwendet, die in der zweiten Auflage weggelassen wurden, um ihn weniger animalisch und damit „massentauglicher“ zu machen. In der dritten und aktuellen Auflage kommen diese drei Inhaltsstoffe nun wieder zum Einsatz.



1. „Hyraceum“ oder auch „Africa Stone“: Hierbei handelt es sich um die versteinerten Fäkalien des aus Süd-Afrika stammenden Klippschliefers. Diese meist Jahrhunderte alten Fragmente werden gesammelt, in Alkohol gelöst und in Form einer Tinktur dann unter anderem als Fixativ in hochwertigen Parfums verwendet.



2. Castoreum oder auch Bibergeil: Dieses Sekret aus der Drüse eines Bibers wird als extrem ledrig, rauchig und animalisch beschrieben. Sie dient oftmals als Basis in klassischen Leder-Akkorden.



3. Muskrat: Hierbei handelt es sich prinzipiell um die gleiche Art von Sekret wie dem Bibergeil, allerdings handelt es sich hier um einen verwandet Art, der Bisamratte. In Reinfrom wird dieser Stoff als noch animalischer und von Ensar selbst als „unfassbar abstoßend“ beschrieben. 



Wer sich an dieser Stelle (zurecht) Gedanken um die Ethik der Verwendung solch tierischer Inhaltsstoffe macht, dem sei gesagt, dass Ensar Oud mittlerweile ausschließlich auf Altbestände der arabischen Königsfamilien zurückgreift. Zu damaligen Zeiten wurden diese Tiere nicht nur aufgrund dieser kostbaren Inhaltsstoffe gejagt, sondern wurden als Ganzes verwertet und dienten unter anderem als Nahrung.

Genug Vorgeschichte – kommen wir zum Duft selbst.


Ich muss zugeben, dass das Opening „ungeübte Nasen“ ein wenig fordern oder zeitweise sogar überfordern kann. Eine Explosion von Eindrücken. Zum einen eine eine florale, leicht pudrige aber dennoch weiche, fast schon cremig-buttrige Iris, zum anderen fruchtig, spritzige Noten wie schwarze Johannisbeere und Pfirsich. Als wäre dies nicht genug, wird dieser Cocktail dann auch noch von einem ganzen Battalion aus Animalik kontrastiert. Im Opening kommen hauptsächlich Ambergris und Moschus zur Geltung. Der Ambergris sorgt für einen leicht salzigen, mineralischen Einschlag. Der tibetische Moschus für eine leicht süßlichen, prickelnde Note. Ich muss sagen, dass ich die tibetische Moschus Variante immer als süßlich prickelnd, fast schon kandiert wahrnehme. Für mich hat sie kaum Ähnlichkeiten mit sibirischem Moschus, der oftmals einen leicht urinösen Touch mit sich bringt. 

Sobald sich der anfängliche „Sturm“ ein wenig gelegt hat, entfaltet der Duft seine unfassbare Schönheit. Die Kombination aus Iris, Früchten und blauem Lotus erzeugt für mich eine Bild von frisch aufgebrühtem Schwarz- oder Earl Grey Tee. Die Gewürze geben eine gewisse Tiefe und sorgen dafür, dass das Opening nicht zu dünn wird. Nach einigen Minuten kommt dann auch der Moschus wieder durch. Er verleiht dem Duft eine spezielle Süße und Spitzigkeit. Der anfänglich eher herbe Tee wandelt sich dadurch fast schon in einer Art leicht gesüßten, natürlichen Pfirsich-Eistee.



Im Laufe der ersten 1-2 Stunden wird der Duft dann wieder herber und rauchiger. Zeitweise kämpft sich auch eine trocken, ledrige Note aus dem Hintergrund durch. Castoreum und Hyraceum kreieren hier eine olfaktorische Struktur, die mich an trockenen Pfeifentabak mit leichtem Vanille-Aroma erinnert. Das hier zwar nicht gelistete aber definitiv spürbare Maroke-Oud der Adlerholz Gattung „Aquilaria Filaria“ sorgt in der Basis mit für eine ordentliche Portion dunklen aber dennoch nicht kratzigen Rauch, der zusammen mit steinig, mineralischer Ambra als perfekter Gegenspieler zur fruchtig-floralen Puder-Iris fungiert.

Allgemein kann man sagen, dass in diesem Duft keine Note die andere erdrückt. Alles scheint mal wieder perfekt ausbalanciert. Ensar selbst beschreibt Iris Ghalia als seine bisher größte Herausforderung. Laut seiner Aussage gab es keinen Duft, den er so oft verworfen und neu aufgebaut hat wie diesen. Iris sei nicht nur einer der teuersten Inhaltsstoffe (ca. 70.000-90.000 € /kg) sondern auch eine der am schwersten zu „zähmenden“ überhaupt.



Auch im Drydown sind die Kopfnoten vor allem in der Duftwolke um einen herum noch immer gut wahrnehmbar. Der Duft bleibt von Anfang bis Ende irgendwie ganzheitlich und scheint sich nie in einzelne Bestandteile aufzulösen. Dies bedeutet aber nicht im geringsten, dass der Duft linear wäre. Er verhält sich fast wie ein Chamäleon. Mal zeigt er sich fruchtig, ledrig. Mal rauchig, floral. Mal pudrig, spritzig. Jede Nuance immer mit einem perfekten Gegenspieler im Gepäck. Quasi Ying und Yang im Spray-Format. Trotz der Iris als Hauptcharakter ist Iris Ghalia selbstverständlich nicht im geringsten mit den klassischen Iris-Vertretern wie Prada L’homme oder Dior Homme Intense, Parfum etc. vergleichbar. Ich sehe Gerüche in Farben und Strukturen und dieser Duft erzeugt in meinem Kopf Bilder von blau-violetten Aquarellen auf Leinwand.



Projektion und Haltbarkeit sind für einen 100% natürlichen Duft extrem gut! 12-14 Stunden sind hier locker drin. Die ersten 5 Stunden projiziert IG unfassbar stark aber auch danach wird der Duft nie ein „Skin-Scent“. Natürlich kann er nicht mit Synthetik-Biestern à la Montale etc. mithalten aber das ist auch gar nicht deren Intention. 

Trotz der zeitweise wirklich satten aber meiner Meinung nach zu keinem Zeitpunkt übertriebenen Animalik ist dieser Duft einer der „alltagstauglichsten“ Kreationen von EO, die ich besitze und kenne. Er wird von meinen Mitmenschen extrem positiv wahrgenommen und ist von all meinen EO-Düften derjenige mit dem größten „Compliment-Factor“ und neben EO02 Kashmir und EO03 mein persönlicher Liebling. Müsste ich mich aus meiner Sammlung für einen einzigen Duft entscheiden, wäre es wohl dieser hier. Er vereint einfach so viele komplexe Eindrücke und Emotionen, dass man einige Zeit braucht um ihn wirklich vollends zu verstehen.




Zugegeben… neben vielen Releases in letzter Zeit, die mich gar nicht gepackt haben, ist Ensar mit Iris Ghalia 3.0 ein weiteres Meisterwerk gelungen. Zumindest für meine Nase.
4 Antworten

Statements

47 kurze Meinungen zum Parfum
FloydFloyd vor 3 Monaten
8
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
9
Duft
Lotusleuchte
Dunkles Leder
Pfirsichhaut voll Irisbutter
Ausgetobtes Fellgetier
Erdverschmierter
Johannesbär
Welke Blüten
Bett edler Hölzer
41 Antworten
Eggi37Eggi37 vor 1 Jahr
8
Flakon
8
Sillage
9
Haltbarkeit
9
Duft
Wilder Hirsch auf Testo
Trinkt fruchtigen Proteinshake
Klimmzug anMetall
Findet pfirsichsaftige PuderIris bibergeil
Lädt sie ein auf ne Coke
40 Antworten
Sweetsmell75Sweetsmell75 vor 2 Jahren
7
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
8
Duft
Wäre dann meine Königin
unter den Ensar Ouds ...
könnte aber auch ein Bianchi sein;)
Animalisch-würzig-grüne Iris
& rauchige Oudschlieren!
31 Antworten
SeejungfrauSeejungfrau vor 2 Jahren
6
Flakon
6
Sillage
8
Haltbarkeit
8.5
Duft
Feuchtwarme Irisperlen
noch schlafklamme Körper
menschelnd/seidig/pudrig
Rinnsal einer Petroleumspur
Kopfhaut.Moschus
Sensuelle Ästhetik.Pur
27 Antworten
SchoeibksrSchoeibksr vor 10 Monaten
7
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
7.5
Duft
Colasuchti-Hirsch schmiert sich ein Irisbutterbrot mit Fruchtmarmelade im Blumenfeld serviert wird auf Holzbrett
Crimson-Hirsch is neidisch
34 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

27 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Ensar Oud / Oriscent

Oud Yusuf (Pure Parfum) von Ensar Oud / Oriscent EO N°3 (Pure Parfum) von Ensar Oud / Oriscent Tonkin Musk von Ensar Oud / Oriscent Homeros (Parfum) von Ensar Oud / Oriscent Crime & Punishment (Pure Parfum) von Ensar Oud / Oriscent EO N°1 (Pure Parfum) von Ensar Oud / Oriscent EO Black von Ensar Oud / Oriscent Tigerwood (Pure Parfum) von Ensar Oud / Oriscent Tibetan Musk von Ensar Oud / Oriscent Private Blend von Ensar Oud / Oriscent EO Green von Ensar Oud / Oriscent EO N°2 (Pure Parfum) von Ensar Oud / Oriscent Tigerwood Royale von Ensar Oud / Oriscent Jamaican Ambergris Maroke SQ von Ensar Oud / Oriscent Santal Sultan (Pure Parfum) von Ensar Oud / Oriscent EO N°2: Kashmir (Pure Parfum) von Ensar Oud / Oriscent Homeros Attar von Ensar Oud / Oriscent Black Changho (Pure Parfum) von Ensar Oud / Oriscent EO N°1: Assam (Pure Parfum) von Ensar Oud / Oriscent EO N°1: Manipur (Pure Parfum) von Ensar Oud / Oriscent