Atelier Cologne

Frankreich Frankreich Aussprache
Herren Damen Unisex
1 - 20 von 48
1 - 20 von 48

Wissenswertes

Das Parfümlabel „Atelier Cologne“ könnte man als kleine, aber sehr feine Parfümserie bezeichnen. Ins Leben gerufen wurde das Label im Jahr 2009 von den Duftexperten Sylvie Ganter und Christophe Cervasel. Gemeinsam mit weiteren Meistern ihres Faches traten die Düfte von „Atelier Cologne“ von New York und Paris aus ihren Weg um die Welt an. Die Aromen werden als Unisexdüfte (Damen und Herren) mit frischem Zitrus-Charakter beschrieben. Seit 2016 ist „Atelier Cologne“ ein Teil der Kosmetik- und Pflegelinie von „L'Oréal“.

Die Zitrusnote bildet nach wie vor die Basis der Düfte von „Atelier Cologne“. Durch Veränderungen in der Zusammensetzung wurden die Zitrus-Aromen in den letzten Jahren um einige Blumendüfte erweitert, die sich in der separaten Linie „Colognes Absolues“ wiederfinden. Das größte Interesse der Kundinnen und Kunden gilt aber den Zitrus-Aromen. Die beliebtesten Parfüms von „Atelier Cologne“ sind „Orange Sanguine“ (Blutorange, Jasmin, Bitterorange, Sandelholz) sowie „Pomélo Paradis“ mit einem Hauch von Grapefruit, Mandarine, Schwertlilie und Minze. Auch das Parfüm „Pacific Lime“ folgt mit Eukalyptus, Minze, Zitrone und Limette diesem Konzept und für die Liebhaber orientalischer Aromen eignet sich beispielsweise der Duft „Blanche Immortelle“ mit Spuren von Jasmin, Bergamotte, Mandarine, Mimose und Strohblumen.

Vertrieben werden die Unisex-Düfte des Labels „Atelier Cologne“ in schlichten Flakons in unterschiedlicher Farbgebung und teilweise asymmetrisch aufgebrachtem Etikett zu 30 ml, 100 ml und 200 ml. Erhältlich sind die Aromen – ebenso wie Duschgel, Seife und Lotion des Labels – in ausgesuchten Parfümerien und im Netz.
Recherchiert und verfasst von ParfumoParfumo