La Yuqawam pour Homme 2012

La Yuqawam pour Homme von Rasasi
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
8.1 / 10 1001 Bewertungen
La Yuqawam pour Homme ist ein beliebtes Parfum von Rasasi für Herren und erschien im Jahr 2012. Der Duft ist ledrig-rauchig. Haltbarkeit und Sillage sind überdurchschnittlich. Es wird noch produziert.
Aussprache
Gut kombinierbar mit Interlude Man
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Ledrig
Rauchig
Fruchtig
Würzig
Holzig

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
blaue Blütenblaue Blüten RoseRose SafranSafran RosengeranieRosengeranie
Herznote Herznote
französischer Jasminfranzösischer Jasmin jemenitischer Weihrauchjemenitischer Weihrauch
Basisnote Basisnote
indisches Oudindisches Oud italienisches Lederitalienisches Leder AmberAmber
Bewertungen
Duft
8.11001 Bewertungen
Haltbarkeit
8.7911 Bewertungen
Sillage
8.3909 Bewertungen
Flakon
8.0878 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
8.4436 Bewertungen
Eingetragen von Missjo, letzte Aktualisierung am 09.04.2024.

Rezensionen

57 ausführliche Duftbeschreibungen
7.5
Flakon
7.5
Sillage
7.5
Haltbarkeit
7
Duft
Meggi

1019 Rezensionen
Meggi
Meggi
Top Rezension 53  
„Guck mal, der Typ da drüben! Ist der nicht süß?“
„Welcher?“

„Na der da am Tresen, in der Lederjacke.“

„Der mit dem gelben Pulli? Was ist das denn? Das ist so‘n Safran-Gelb oder so. Geht ü-ber-haupt gaaanich. Sieht aus wie Bibo aus der Sesamstraße. Und was der sich zu Trinken bestellt hat! Das ist doch so‘n…Himbeerflip oder so.“

„Ich find’n voll süß.“

„Der ist nicht süß, der ist noch’n Junge. Die Jacke ist dem zu groß, guck’ doch mal richtig hin!“

„Der ist mindestens fast so alt wie wir. Und ich steh’ halt auf Lederjacken. Das riecht immer so sexy. Komm, wir gehen mal aufs Klo und ganz dicht dran vorbei… Nun komm schon!!!“

(Pause)

„Boah, riecht der lecker. Voll nach Leder. Echt totaaal sexy!“

„Das war nicht bloß die Jacke, der hatte mit irgend‘nem Zeugs nachgeholfen.“

„Jaaa, meinetwegen - er hat nachgeholfen. Dann weiß er halt, was gut ist!“

„Außer bei Pullis.“

„Und hast Du den geilen Knackarsch gesehen?“

„In so ‘ner Jeans hat jeder ‘nen Knackarsch. Pass auf, wenn Du da vorne aufmachst, geht’s hinten ‘ne Etage runter, und statt ‘nem Knackarsch hast Du die Arschkarte.“

„Vornerum sah er doch auch ganz ordentlich gebaut aus. Nicht zu groß, nicht zu klein…“

„Woher weißt Du, dass er da nicht auch nachgeholfen hat?“

„Ha – ha – ha. Wie beim Ballett oder was? Quatsch. Aber ist ja auch egal, du siehst doch so jetzt eh’ nicht, was da nachher wirklich genau rauskommt. Jedenfalls find’ ich, der Typ ist voll süß. Und sexy. Ich glaub’, den zieh’ ich mir heute noch durch‘n Schritt. Und Du?“

„Lass’ mal. Der hat keine Ahnung, sag’ ich Dir. Dem musst Du bestimmt andauernd sagen, was er jetzt machen soll.“

„Uuuh, er guckt gerade hier rüber! Ich wink’ mal.“

„Jetzt winkt die dem echt zu… Ich lach’ mich weg - da dreht der sich erstmal um, ob er überhaupt gemeint ist. Der ist total grün, jede Wette. He, Du wolltest dem nur mal zuwinken! Das war ranwinken! Was ist mit Dir denn los? Boah, und jetzt kommt der echt gleich her…“

„Manche Typen sind halt schüchtern. Die brauchen so ‘ne klare Ansage. Na und? Der ist bestimmt auch total gefühlvoll und so. Und so einer denkt dabei dann wenigstens nicht nur an sich selbst.“

(Pause)

„Hi!!! Naaah? Coole Jacke!“

„Ich geh’ mal tanzen. Bis morgen!“
21 Antworten
7.5
Flakon
10
Sillage
5
Haltbarkeit
9
Duft
Gaukeleya

109 Rezensionen
Gaukeleya
Gaukeleya
Top Rezension 35  
Die Kraftprobe
Ich bin gewarnt worden. Die vorhergehenden Kommentare sprechen eine klare Sprache. Der Probenspender stiess begleitend zur Duftsendung sorgenvoll Ermahnungen zum Umgang mit La Yuqawam aus.
Für mich waren dies schon fast eher Drohungen als Warnungen, und ich fragte mich, wann (und ob) wohl mal der richtige Zeitpunkt käme, es mit dieser düsteren, maskulinen Lederbombe aufzunehmen, deren Sillage mich skalpieren und mich zartes Pflänzchen ausknocken würde?

Im Leben kommt alles auf den richtigen Moment an. Und dieser ist heute gekommen für La Yuqawam und mich.

Heute brauche ich diesen Duft. Heute möchte ich diese scharfe Granate zünden. Mich mit ihr messen.
Weil ich Kraft brauche, und weil ich Kraft spenden möchte, beides. Welcher Begleiter könnte passender sein als dieser hier?

Die Kraftprobe - ich entnehme ihr *einen* Tropfen, der reichen muss für verschiedene Körperecken - eröffnet mit einer vollfruchtigen, leicht säuerlichen, aber delikaten Himbeere, kräftig gewürzt, in Thymian gewälzt, ganz klar kommt diese Kombi in meiner Nase an. Und Rauch! Hier wird nicht gekleckert, sondern geklotzt, und obwohl ich Weihrauch in Düften gemässigt sehr mag, ist meine Zuneigung hier etwas gedimmt.
Zu sehr riecht es jetzt nach der Haut eines Starkrauchers, die mit einem fruchtigen, leicht süsslichen und würzigen Duft überparfümiert wurde.

Doch überraschend schnell verzieht sich die aggressive Rauchwolke, stattdessen betritt Leder den Ring und gibt dem Duft mehr Wärme, nimmt ihm das Kratzige, vertieft ihn, verdunkelt ihn. Auch wenn das Leder dunkel ist, so ist es doch weicher als ich vermutet hatte, deutlich weicher sogar, und es zieht sich von nun an dominant, aber nicht übermächtig durch den gesamten Duftverlauf. Es ist sozusagen das Herz von La Yuqawam.
Hölzer sind schon längst da, aber sie spielen nicht die Hauptrolle in meiner Wahrnehmung. Eher scheinen sie die diskreten Pusher von Eleganz zu sein, denn trotz der gewissen Dominanz hat La Yuq etwas Nobles, Ruhiges, eine Kraft und Stärke, die aus Gelassenheit entsteht und nichts mit MachtAUSÜBUNG zu tun hat.

Rein maskulin ist das alles dennoch für mich nicht. Auch muss frau keine heisskalte Lederbraut sein, um diesen Duft tragen zu können, so ist meine persönliche Meinung, denn so kratzbürstig und knarzig wie angedroht ist La Yuq für mich nicht. Er hat nichts Bitteres, sondern durch die durchgehende Fruchtsüsse etwas, ja, ich mag es kaum aussprechen, aber doch: Gefälliges.
Indes sind es auch eher Düfte aus der Fougère-Ecke, die mir persönlich sehr maskulin und für mich als Frau nur schwerlich tragbar erscheinen, und nicht starke, dunkle Leder-Würzdüfte, aber das mag wohl mein rein subjektives Empfinden sein.

Kurz: ich verspüre so etwas wie Entwarnung. Dieser Eindruck verstärkt sich noch, als sich eine zarte Blumennote dazugesellt und dem Duft einen Hauch verspielte Lieblichkeit und feminine Eleganz mitgeben. Jasmin kann ich deutlich wahrnehmen, doch der Hauch ist gut eingebettet in das ledrige Ganze, blitzt wie ein koketter Wimpernschlag immer wieder durch.
Die Sillage hat sich zu diesem Zeitpunkt überraschend stark zurückgezogen, auch sie hat sich quasi femininisiert, wenn man es so will und sich dieses Klischees mal bedienen mag.

Die Basis ist zarter als gedacht, kommt auch schneller als gedacht. Leder bleibt, Hölzer bleiben, leichte ambrierte Süsse liegt auf der Haut. Die Haltbarkeit ist erstaunlicherweise bei nur 5-6 Stunden anzusiedeln an mir, das hätte ich mir mächtiger vorgestellt.

Fazit: die Dinge sind nicht immer so wie sie scheinen. Die Angst vor dem Duft war für mich unbegründet. Einmal damit konfrontiert, stelle ich fest, dass mich das alles nicht umhaut. Eher gibt der Duft mir Stärke, als dass er sie mir nimmt, umhüllt mich mit einer Aura von ruhiger Kraft, Geduld und Erwachsenheit.

Doch das weiss man alles erst, wenn man es selbst erfährt und ausprobiert, freiwillig oder unfreiwillig.

Mein herzliches Dankeschön an den Spender, dem ich diese Kraftprobe verdanke!
19 Antworten
10
Flakon
10
Haltbarkeit
9
Duft
DizzyDazed

1 Rezension
DizzyDazed
DizzyDazed
Top Rezension 27  
Anscheinend legal
Bevor ich näher auf La Yuqawam eingehe möchte ich gerne ein paar Zeilen zu meiner Person verlieren.
Zu meinem 15ten Geburtstag habe ich mein erstes Parfüm geschenkt bekommen und seit diesem Tag hatte ich immer einen Flakon aus dem Segment der Designer in meinem Besitz. Ging die Flasche leer, so habe ich mich nach dem nächsten Designerduft auf die Suche gemacht. So ging das viele Jahre bis ich schließlich eine Unzufriedenheit verspürt habe. Ich mochte zwar den Geruch meiner Parfums aber von der Haltbarkeit und der Präsenz wurde ich oft enttäuscht.
Als sich vor etwas mehr als einem Jahr der Inhalt meines Boss Bottled zu Ende neigte, habe ich beschlossen mich vor dem nächsten Kauf bezüglich dieser Kriterien schlau zu machen.
Es passierte etwas, was wahrscheinlich jedem Parfumneuling passiert, der sich entschließt etwas tiefer in diese Materie einzutauchen…Ich landete auf Parfumo.de. Dieses Forum hat mich mit seiner Informationstiefe regelrecht Verschlungen und es passierte etwas, was wahrscheinlich jedem Parfumneuling passiert, der für sich gerade Parfumo.de entdeckt hat…der Sprung auf den sogenannten Hypetrain (Aventus (ich bereue nichts :D)) und der Erste Blindbuy (La Yuqawam), um den es in den folgenden Zeilen geht.

Natürlich haben schon genug Profis diesen Duft hier im Forum hervorragend beschrieben, in seine Einzelteile zerlegt und wieder zusammengebaut. Aber wenn man bis dato nur Designerdüfte kannte und dann plötzlich einen Sprühstoß LY aufs Handgelenk abfeuert geschieht etwas Unbeschreibliches. Man ist komplett überfordert und zugleich euphorisiert. Dieser wilde Himbeergeruch raubt einem alle Sinne und man fragt sich ob solche Düfte denn überhaupt legal sind. Nachdem man es endlich geschafft hat seine Sinne wieder zu ordnen, gesellt sich Weihrauch und Leder zu dieser Duftkomposition hinzu. Dieser Dreiklang aus Himbeere, Rauch und Leder lässt mich irgendwie an Beeren eingelegt in Barbecue-Sauce denken. Ich weiß, es klingt etwas ekelhaft und ich weiß auch dass ich so etwas nicht essen würde aber der Geruch ist und bleibt nun mal göttlich.

Bleibt nun die Frage nach der Haltbarkeit und der Präsenz des Duftes. Die zwei Kriterien, wegen denen ich quasi Parfumo entdeckt habe.
Die Frage nach der Haltbarkeit lässt sich sehr einfach beantworten. Hier muss LY einfach die Bestnote erhalten. Nach dem Auftragen wird man den einfach nicht wieder los bis zum nächsten Gang in die Dusche. In Kleidung frisst sich LY regelrecht rein. Um ihn aus dem Hemdkragen oder aus dem Pullover zu bekommen hilft nur noch die Waschmaschine.
Bei der Sillage/Projection wird es etwas schwer. Bei 2 Sprühstößen herrscht gefühlt eine Stunde lang pure Anarchie. Danach habe ich das Gefühl, dass sich der Duft zurückzieht. Ich habe LY erst 4 Mal in der Öffentlichkeit getragen und leider wenig Rückmeldungen von meinen Mitmenschen erhalten. Somit lasse ich diesen Part zunächst lieber unbewertet. Sobald ich mehr Erfahrungen mit dem Duft sammeln konnte, wird das nachgeholt.
Reingehauen
5 Antworten
8
Sillage
10
Haltbarkeit
6
Duft
Jaydoe

2 Rezensionen
Jaydoe
Jaydoe
Top Rezension 11  
La Yuqawam, gar nicht mal so gut...
Da sich für mich die Möglichkeit ergeben hat, die großen 3 zu testen "Godolphin", "Tuscan Leather" und eben "La Yuqawam", fühle ich mich genötigt, meinen voherigen Kommentar von Grund auf neu zu verfassen.

"La Yuqawam" hat mich aufgrund seiner vielen positiven Bewertungen interessiert und geschuldet dem Gerücht, er röche wie "Godolphin" und Tom Fords "Tuscan Leather".
Wer die Kreationen Tom Fords kennt, weiß, dass angebliche Duftzwillinge gezwungenermaßen ein Potenzial haben müssen. Selbst wenn diese nur Kopien sind, so überzeugt in manchen Fällen der günstige Preis.

Aber es hat sich klar gezeigt, Nasen unterscheiden sich und nicht jede überdurchnittliche Bewertung, verspricht einen überdurchschnittlichen Duft.

"La Yuqawam" beginnt extrem ledrig. Sehr stechend, sehr penetrant, sehr potent. Für meinen Geschmack eindeutig zu viel Leder, was mir in diesem Augenblick die trügerische Erkenntnis brachte, dass Lederdüfte nicht zu meinen Präferenzen gehören.
Nach 10 Minuten ringt verbrannte Himbeere durch, könnte aber auch eine in Weihrauch getränkte Himbeere sein. Lange konnte ich mich nicht auf die Beere konzentrieren, dafür war die Ledernote zu ausdauernd. Ich ließ dem Duft seinen Freiraum, aber die verdammte Ledernote verursachte schließlich unwohlsames hochwürgen, woraufhin er unter rubelndem Seifenschaum seine Duftmoleküle verlor.

Ja er hat Parallelen mit "Godolphin" und "Tuscan Leather", bloß kaum wahrnehmbar, versteckt im Hintergrund, im Drydown. Anstrengend, da ich erstmal die stechende(n) Ledernote(n) ignorieren musste. Kein Vergleich, kein Duftzwilling. Bei den anderen beiden Düften überwiegt die fruchtige Note, das Leder ist perfekt dosiert und harmoniert!

Die Haltbarkeit. Selbst nach dem verzweifeltem Versuch diesen Duft "loszuwerden", hatte sich "La Yuqawam längst in die unteren Hautschichten eingebrannt. Kann man als Kompliment sehen, muss man aber nicht. 10+ Stunden - ohne Manipulation.

Die Sillage ist auf selbem Niveau mit der Haltbarkeit. Obwohl ich der Meinung bin, die gleiche Sillage bei einer neu gekauften Lederjacke zu haben. Wem's gefällt. Mir nicht.

In direkter Konkurrenz zu "Godolphin" und "Tuscan Leather" ist meiner Meinung nach "La Yuqawam" kein Duftzwilling. Dafür beabsichtigt der Duft ein ganz anderes Milieu. Kaum fruchtiges sondern extraordinäres Leder en mass.

Lederdüfte bzw. lederangehauchte Düfte gehören jedenfalls zu meinen bevorzugten Düften.
Nach den Dufterlebnissen "Godolphin" und "Tuscan Leather" weiß ich, dass komplexe und raffinierte Duftkompositionen, die dem Leder eine zentrale Rolle zuweisen wollen, einen einzigartigen und betörend schönen Duft erschaffen können.

Ich bin froh, mir vor einem Blind-Buy eine Probe bestellt zu haben, dennoch dankbar für die Erfahrung, dass eine objektive Bewertung ohne vollen Zugriff auf alle Ressourcen (TFTL, PdMG) kaum möglich ist, die eigenen Vorlieben gar nicht erwähnt.

Leb wohl "La Yuqawam"
6 Antworten
10
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
7.5
Duft
Val

99 Rezensionen
Val
Val
Top Rezension 20  
La Yuqawam vs. Godolphin
Da viele meiner Vorredner schon Vergleiche zu Tuscan Leather gezogen haben, erspare ich euch noch einen weiteren Kommentar damit, der an der Tatsache eines (fast) identischen Zwillings auch bei mir nichts ändern würde... stattdessen mal zur Abwechslung einen Vergleich zum preisintensiveren Godolphin von Parfums de Marly!

Gerade jetzt habe ich auf dem linken Handgelenk mein über alles geliebten, Signatureduft Godolphin und auf dem rechten La Yuqawam und beide Düfte verfügen ganz klar über den gleichen Grundtenor, auch wenn sie doch ein bißchen unterschiedlich sind.

Ein süß-ledriger Auftakt von fast schon klebriger Himbeere beim La Yuqawam und kontrolliert dosiertes Jasmin beim Godolphin.
Wenn wir die Ausdrucksstärke mit dem Tierreich vergleichen würden, wäre Godolphin eine Wildkatze und La Yuqawam ein Grizzly Bär. Beides Raubtiere, nur die Wildkatze feiner, femininer und eleganter, der Grizzly dafür größer, grober und stärker!

Godolphin punktet ganz klar durch seine perfekt abgestimmten Nuancen. Alles bleibt kontrolliert, angenehm, luxuriös und leicht snobby. Godolphin will vorallem seinem Träger gefallen und scheißt auf die Meinung anderer.
Ich mag das, deswegen geht der Punkt an Godolphin!

La Yuqawam hat mehr Ecken und Kanten und gibt lieber den Rüpel und Rebell, statt sich ganz seinem Träger zu widmen. Ich empfinde demnach auch die Sillage vom La Yuqawam besser und wuchtiger!
Für die Sillage geht der Punkt an La Yuqawam!

Nach einer knappen Stunde wird die Wildkatze schmusig und legt sich lieber gediegen in die Sonne als auf die Jagd zu gehen. Hier wird das Duftbild von Godolphin noch etwas feiner und floraler, zieht sich aber auch immer mehr zurück, was sehr sehr schade ist nach so kurzer Zeit.

Der Grizzly ist dagegen noch gut im Saft und haut sich den Bauch voller Lachse.
Die etwas nervige, sehr einnehmende Himbeere zu Anfang tritt (Gott sei dank!) immer weiter in den Hintergrund und lässt schönen frischen Wildlederrauch durchschimmern. Ich kann jetzt auch den floralen Jasmin wahrnehmen, der mir so gut bei Godolphin gefällt.
Hier bekommt La Yuqawam den Punkt für Haltbarkeit und Duftentwicklung!

Der Preis ist für die meisten sicherlich auch nicht ganz uninteressant und auch hier schlägt La Yuqawam den goldenen Hengst. 70 EUR zu ca. 170 EUR ist doch schon einiges...

Zum Abschluss muss ich fairerweise zugeben, dass der schönste Duft leider nichts bringt, wenn er nach nur kurzer Zeit verflogen ist und sich nur hautnah präsentiert. Deswegen ist La Yuqawam vielleicht sogar das bessere Godolphin, oder einfach nur die arabische Interpretation davon.
5 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

210 kurze Meinungen zum Parfum
PinseltownPinseltown vor 2 Jahren
10
Flakon
9
Sillage
9
Haltbarkeit
10
Duft
Kirchenglocke läutet metallisch
Turmholzgebälk ächzt trocken
Im violettsüßen Weihrauch
Feiern Himbeere & Leder
Ihre unsterbliche Vermählung
48 Antworten
FloydFloyd vor 4 Jahren
6
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
8
Duft
Wo Himbären in Shishaschwaden
Lederimitate tragen
Und hölzern dann
In Bernsteinworten
Mit Früchtchen wie Davana flirten
14 Antworten
NuiWhakakoreNuiWhakakore vor 3 Jahren
7
Sillage
9
Haltbarkeit
7.5
Duft
sweet little sixteen
himbeerpinke Glattlederjacke
superweich gebürstet
Blümchenfutter
Gewürzzigarettentasche
jetzt bei H&M
16 Antworten
M3000M3000 vor 9 Jahren
7.5
Flakon
10
Sillage
10
Haltbarkeit
8.5
Duft
Der Duft, bei dem sich das junge Paar in der Bahn von mir weg setzte. Mir egal. Ein tragbares Kunstwerk!
1 Antwort
CfrCfr vor 10 Monaten
7
Sillage
8
Haltbarkeit
8
Duft
TF Tuscan Leather
Klon lecker Himbeere trifft auf
krautige Küchenkräuter die im
Oudnebel ruhen Harz und Leder
sind übelst bitter
geht gut
15 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Diskussionen zu La Yuqawam pour Homme

noirceur in Herren-Parfum
Ich hatte das gleiche Problem mit einem anderen Rasasi. Mir wurde gesagt, dass die Rasasis in der Regel nachbestellt werden und dass das ganze eigentluch...

Bilder

42 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Rasasi

Hawas for Him von Rasasi Daarej pour Homme von Rasasi Fattan pour Homme von Rasasi Rumz Al Rasasi 9325 pour Lui von Rasasi Shuhrah pour Homme von Rasasi Tasmeem Men von Rasasi La Yuqawam Ambergris Showers von Rasasi Entebaa pour Homme von Rasasi Qasamat Ebhar von Rasasi Dhanal Oudh Nashwah von Rasasi Sotoor - Waaw von Rasasi Qasamat Bareeq von Rasasi Faqat Lil Rijal von Rasasi Oudh al Misk von Rasasi Al Wisam Day von Rasasi Qasamat Morhaf von Rasasi Rumz Al Rasasi 9453 pour Lui von Rasasi Oud al Mubakhar von Rasasi Khaltat Al Oudh von Rasasi Rumz Al Rasasi 9325 pour Elle von Rasasi