s.Oliver

Deutschland Deutschland
Der Anfang von „s.Oliver“ geht zurück bis in das Jahr 1969, als der ehemalige Karosserieschlosser Bernd Freier in Würzburg eine kleine, aber feine Herrenboutique gründete.... Weiterlesen
Filtern & Sortieren
Herren Damen Unisex
1 - 20 von 98
1 - 20 von 98

Wissenswertes

Der Anfang von „s.Oliver“ geht zurück bis in das Jahr 1969, als der ehemalige Karosserieschlosser Bernd Freier in Würzburg eine kleine, aber feine Herrenboutique gründete. Unter dem Label „Sir Oliver“ wurde der Shop zu einer wichtigen Adresse für den modebewussten Herren. 1975 folgte dann bereits die erste Damenkollektion, aber auch große Probleme gab es. Ein bekannter Dufthersteller beanspruchte den Begriff „Sir“ für sich, weshalb Freier sein Label in „s.Oliver“ umbenannte.

In den Folgejahren wuchs „s.Oliver“ um weitere Produktlinien wie die betont jugendliche Serie „Q/S“ oder die Herrenkollektion „s.Oliver MEN“ sowie „s.Oliver WOMAN“. Außerdem übernahm Bernd Freier die Lizenzen an „comma,“ und gründet die Lederlinie „Liebeskind Berlin“. Und für die Kindermode rief das Label 1987 Kollektionen unter dem Namen „Oliver Twist“ ins Leben, dem fiktiven Namensgeber des Unternehmens. Daraus wurde später „s.Oliver Junior“.

Mit Beginn des neuen Jahrtausends konnte „s.Oliver“ seine Kundschaft auf die Schweiz, Österreich und die Beneluxstaaten ausweiten. Das Label war mit Stores in den Nachbarländern präsent und der weltweite Vertrieb erfolgt seit 2004 natürlich über das Internet.

Bei „s.Oliver“ setzt man in Sachen Werbung und Sponsoring gerne auf Prominente. Vor allem große Namen aus der Sportwelt (Nowitzki, Schumacher, Klitschko) sowie ganze Vereine (FC Bayern München, Borussia Dortmund) werden von „s.Oliver“ unterstützt oder als Werbeikone engagiert. Auch bei aktuellen Musikern wie Anastacia oder David Garrett gab es schon PR-Aktionen zum beiderseitigen Vorteil. Darüber hinaus engagiert sich das Label weltweit auch für soziale und humanitäre Projekte.
Recherchiert und verfasst von ParfumoParfumo