Initiale

Bois d'Hiver 2013

Bois d'Hiver von Ex Nihilo
Flakondesign Carré Basset
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
7.5 / 10 95 Bewertungen
Bois d'Hiver ist ein Parfum von Ex Nihilo für Damen und Herren und erschien im Jahr 2013. Der Duft ist holzig-würzig. Es wird noch produziert. Der Name bedeutet „Winterwald”.
Aussprache
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Holzig
Würzig
Frisch
Pudrig
Blumig

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
KardamomKardamom rosa Pfefferrosa Pfeffer
Herznote Herznote
weiße Zederweiße Zeder AlpenveilchenAlpenveilchen HeliotropHeliotrop
Basisnote Basisnote
CypriolCypriol SandelholzSandelholz PatchouliPatchouli MoschusMoschus

Parfümeur

Bewertungen
Duft
7.595 Bewertungen
Haltbarkeit
6.573 Bewertungen
Sillage
5.973 Bewertungen
Flakon
7.973 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
5.121 Bewertungen
Eingetragen von Michael, letzte Aktualisierung am 23.02.2024.
Wissenswertes
Das Parfum ist Teil der Kollektion „Initiale”.

Rezensionen

2 ausführliche Duftbeschreibungen
8
Flakon
7
Sillage
6
Haltbarkeit
8
Duft
Maggy4u

293 Rezensionen
Maggy4u
Maggy4u
Top Rezension 15  
Winter Wonderland, pianissimo
Ich war nach meinem Statement zu diesem Duft im Wald bei uns vorm Haus. Ich bin häufiger dort. So auch, als es dieses Jahr das erste Mal geschneit hatte. Dieses Geräusch der Millionen knackenden kleinen Kristalle unter den Füßen, beim Stapfen. Die Welt im Weichzeichner. Alles kaschiert. Verschwunden. Ich erinnere mich nur zu gut an den Geruch, den alles hatte. Minimalistisch. Nur Nadelgrün. Die Bäume hatten nicht ihren Harzduft, wie im Sommer. Der Boden hat auch nix pilzig-erdiges mehr. Alles schläft. Alles hält den Atem an.

Die kalte Luft läßt viel Platz für die wenigen Duftmoleküle und gibt ihnen ein tolle Bühne. Trägt man nun in dieser Arena, Bois d´Hiver, so findet er genau in dem Umfeld statt, in das er für mich auch gehört. Minimalistisch, eine schlafende Welt nachbildend. Einen träumenden Wald. Hier ist Ruhe und kein Feuerwerk. Das kommt erst wieder im Frühling.

Für mich spielt in diesem Duft vor allem das ätherische Grün und wundervoll, still atmende Holzakkorde perfekt miteinander. Sie zeichnen mit Pastel ein Bild im frischen Schnee. Die Erinnerungen an Blumen sind zögerlich und ein Schatten von einst gewesener Pracht. Der Patch ist eher süßlicher Begleiter, den feucht-erdiger Basisartist. Für mich steht der Moschus in seiner Reinheit für die weiße Präsenz des Schnees. Blütenweiß.

Ich kann jedem diesen Duft empfehlen, dem schon SHLs ätherische Panthea gefiel und auf der Suche nach einem maskulineren Pedant ist. Jedem der einen Winterwald entdecken und festhalten möchte. Und natürlich Verehrern von weißen Moschus.

Geht mal raus in Euren Winterwald. Atmet ihn ein. Und dann tragt vielleicht beim nächsten Spaziergang Bois d´Hiver. Oder einen anderen Duft, den Ihr neu entdecken wollt.
4 Antworten
7
Flakon
7
Sillage
7
Haltbarkeit
8
Duft
Maris

107 Rezensionen
Maris
Maris
Sehr hilfreiche Rezension 6  
Konzeptioneller, distanzierter Von-sich-aus-sauber-Moschus-Holz-Duft
Auch wenn dieser Duft kein Freund für mich ist, hat er eine Beschreibung verdient. Deshalb mach ich das, weil es hier noch gar keinen Kommentar gibt.
Bois d'Hiver wirkt auf mich leider wahnsinnig synthetisch. Obwohl ich irgendwas an ihm beim Aufsprühen schön finde - sonst hätte ich auch keine Probe von ihm bekommen und mitgenommen - gibt es etwas darin, was mich schon nach kurzer Zeit wahnsinnig stört. Ich habe diese Komponente noch nirgendwo anders gerochen und ich weiß überhaupt nicht, worum es sich handelt.

Beim Aufsprühen:
- leicht süß, die Süße verschweigt aber ihre Herkunft, definitiv nichts essbares, wirkt aber auch nicht wirklich wie Blüten
- Holz schimmert durch, aber kein Wald-Holz oder Sägespäne, sondern eher wie ein unbehandeltes Holzstück, das fein abschliffen wurde und dadurch eine offene aber samtige Oberfläche hat; angenehm, wenn man mit der Hand darüber streicht und zart nach Holz duftend, das man gegen Motten in den Kleiderschrank legen kann. Zedernholz benutzt man dafür, lese ich gerade. Das passt ja.
- Ich meine, dass man den Patchouli auch schon ahnen kann.

Bis hierhin gefällt mir der Duft und ich würde 70% geben. Aber auch jetzt schon ist eine Note darin, irgendwas im Hintergrund, das trotzdem die ganze Zeit präsent ist und den Duft in gewisser Weise "zusammen hält", da diese Note obwohl im Hintergrund, gleichzeitig dominant ist - ich kann sie nicht ausblenden - und von jetzt an bis zum Ende erhalten bleibt.
Diese Note hat etwas bitteres. Wenn ich an dem Duft schnuppere, legt sie sich bei mir hinten in den Rachen. Es ist als ob alle anderen Komponenten vorbeiziehen, wie Düfte das so tun, nur diese eine setzt sich fest. Direkt körperlich. Legt sich ab. Wie ein Schleier in meinem Rachen. Das empfinde ich als unangenehm.
Ich habe das Bedürfnis, Düften immer näher kommen zu wollen, dass ich mich hinein kuscheln will oder dass sie mich beleben und ich den Eindruck habe, sie machen mich wach, geben mir Erfrischung, hellen mich, die Stimmung, den Tag auf. Ein Gefühl, dass mich befreit und ich tiefer atmen möchte. Das hat dieser Duft nicht.
Einige schreiben in ihren Statements, er sei ein Sauber-Duft. Das passt sehr gut. Er ist wirklich sehr sauber. Ohne Duschgel-Attitude. Er wirkt so von-sich-aus-sauber. Als ob er etwas ist, das gar nicht dreckig werden könnte.
Anschließend ist etwa drei Stunden dieser Patchouli-Sauberholzduft mit Moschus zu riechen. Bis am Ende ein leicht holziger Moschus übrig bleibt mit eventuell noch Spurenelementen des Patchouli. Insgesamt empfinde ich den Duft als distanziert und etwas synthetisch.
Die Sillage ist die ersten Stunden im Mittelfeld und tendiert am Ende nach drei Stunden gegen Null. Ich habe den Eindruck, dass diese klinischen, oft leicht-holzigen Düfte in letzter Zeit modern sind - sozusagen das Pendant zu den orientalischen Oud-Schwergewichten - und als elegant gelten. Wie auch immer, für mich sind diese eher konzeptionellen, hautnahen Düfte nichts. Sie sind zu wenig emotional.
12.5.2016

15.2.2020
Neuer Eindruck
Das ist wirklich ungewöhnlich. Ich habe diesen Duft zufällig noch mal getestet ohne zu wissen, dass ich dne schon mal getestet hatte, und wieder gefiel er mir beim Aufsprühen, so dass ich ihn auf der Haut ausprobiert habe. Und dieses Mal gefiel er mir so gut, dass ich ihn auch auf den Hals sprühte, um zu sehen, wie er sich trägt, wenn ich mich mit ihm voll umgebe. Und siehe da: Ich finde ihn schön! Der trägt sich wunderbar. Nichts bitteres, kratziges mehr. Haben die ihn reformuliert? Eine andere Zutat verwendet, die jetzt nicht mehr diesen Kratzreiz bei mri auslöst? Oder habe ich mich so verändert, dass er mir jetzt gefällt und ich anders auf ihn reagiere? Wie auch immer, die 5 Punkte die ich ihm damals nur gegeben habe, finde ich jetzt viel zu niedrig, würde ihn heute bei 8 einordnen, aber vielleicht rutscht er auch in der nächstne Zeit wieder etwas runter auf 7,5. Aber id ehat er verdient.
3 Antworten

Statements

29 kurze Meinungen zum Parfum
PollitaPollita vor 1 Jahr
7
Sillage
7
Haltbarkeit
9
Duft
So ein zarter und eleganter dunkler Duft. Wunderschön ist der! Er trägt schwarze Wildlederhandschuhe beim Waldspaziergang im Schnee.
26 Antworten
GoldGold vor 1 Jahr
6
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
7.5
Duft
Sanft-süßlich, weich, nur leicht holzig, Patchouli-Moschus dominiert nach kurzer Zeit. Leises Flüstern, weißer Winterhorizont. Ruhig.
19 Antworten
BastianBastian vor 2 Jahren
7
Sillage
7
Haltbarkeit
8
Duft
Holzig, erdiger Moschusduft.
Aber schon sehr gut gemacht.
Kardamom und Zeder leicht wie eine Feder.
Oud Wood und Cambodian Oud grüssen*
24 Antworten
LicoriceLicorice vor 2 Jahren
7.5
Duft
Fluffige Flocken aus
zart gewürztem Anisbaiser

sammeln sich auf
hellpudrigem Gehölz
im Oud Wood-Fantasiewald

+ Molekuschlig +
20 Antworten
GandixGandix vor 2 Jahren
10
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
9
Duft
Zedern im Moschusmondlicht
Hölzer in klirrender Kälte
spenden Wärme.
Winterwaldkuscheln.
Glitzerperlenkapriolen.
18 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

1 Parfumfoto der Community

Beliebt von Ex Nihilo

Fleur Narcotique (Eau de Parfum) von Ex Nihilo The Hedonist von Ex Nihilo Atlas Fever von Ex Nihilo Lust In Paradise von Ex Nihilo Amber Sky von Ex Nihilo Musc Infini von Ex Nihilo Blue Talisman von Ex Nihilo Honoré Delights von Ex Nihilo Sweet Morphine von Ex Nihilo Midnight Special von Ex Nihilo Santal Calling von Ex Nihilo French Affair von Ex Nihilo Vesper Glitz von Ex Nihilo Cologne 352 von Ex Nihilo Outcast Blue (Extrait de Parfum) von Ex Nihilo In Paradise Riviera von Ex Nihilo Oud Vendôme von Ex Nihilo Love Shot von Ex Nihilo Devil Tender von Ex Nihilo Viper Green von Ex Nihilo