Santal
Eau de Santal
2002 Eau de Toilette

Santal / Eau de Santal (Eau de Toilette) von Floris
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
7.3 / 10 130 Bewertungen
Santal ist ein Parfum von Floris für Herren und erschien im Jahr 2002. Der Duft ist holzig-würzig. Es wird noch produziert.
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Holzig
Würzig
Süß
Frisch
Grün

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
schwarzer Pfefferschwarzer Pfeffer BergamotteBergamotte GrasGras KardamomKardamom ZitroneZitrone
Herznote Herznote
GewürznelkeGewürznelke MuskatMuskat LavendelLavendel
Basisnote Basisnote
MoschusMoschus SandelholzSandelholz ZedernholzZedernholz AmberAmber VetiverVetiver VanilleVanille WeihrauchWeihrauch
Bewertungen
Duft
7.3130 Bewertungen
Haltbarkeit
6.2109 Bewertungen
Sillage
5.8104 Bewertungen
Flakon
7.3100 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
6.822 Bewertungen
Eingetragen von DonVanVliet, letzte Aktualisierung am 13.01.2024.

Rezensionen

7 ausführliche Duftbeschreibungen
7.5
Flakon
7.5
Sillage
5
Haltbarkeit
6
Duft
Meggi

1019 Rezensionen
Meggi
Meggi
Top Rezension 11  
Langer Weg zur Stippvisite
Der schöne, zitrisch-runde, beinahe cologne-mäßige Auftakt verflüchtigt sich rasch. Er kriegt nämlich mit einer hölzernen Keule eins übergezogen. Zwar sanft und mit einer Keule aus unleugbar erlesenem Holz, dennoch ist die Frische nach nur wenigen Sekunden schlagartig passé. Zu schnell, um die ganzen wunderschönen Dinge würdigen zu können, die sich in der Kopfnote befinden sollen. Das Holz steht kurz im Zentrum eines Potpourris unterschiedlicher Gerüche, die alle etwas Holzig-Würziges haben, aber zunächst schwer einzeln identifizierbar sind. Es bedarf eines Momentes der Konzentration, damit sich aus dem Wirbelsturm einzelne Komponenten herausschälen; die Gewürze werden als solche erkennbar und schieben das Holz erst einmal wieder beiseite. Von ihnen nehme ich am deutlichsten die Muskatnuss wahr, danach die Nelke.

Es kommt mir vor, als wenn nach kaum einer halben Stunde bereits der Moschus seine Duftmarke setzt. Die dadurch entstehende Kombination aus dem leicht Öligen des Moschus und den beiden soeben genannten Gewürzen empfinde ich als recht unglücklich. Mich erinnert es an einen Halbsatz aus dem "Herrn der Ringe". Frodo und Sam haben just im düsteren Mordor ein Rinnsal Wasser gefunden (alte Übersetzung): "...und es hatte einen unangenehmen Geschmack, zugleich bitter und ölig...". Für die beiden war es gleichwohl "...über alles Lob erhaben...". Da ich im Gegensatz dazu wählerisch sein darf, muss ich mordor-mäßige Aromen nicht mögen. Innerhalb von rund einer Stunde legt sich diese Anmutung allerdings. Dann fügt sich die Muskatnuss schöner ein, so dass gemeinsam nun endlich ein anhaltender Eindruck von außerordentlich edlem Holz entsteht.

Nach eben diesen insgesamt rund eineinhalb Stunden mischt sich zusätzlich langsam was Seifiges in den Duft, da dürfte der Lavendel seine Moleküle im Spiel haben. Mich erinnert es darüber hinaus irgendwie an Jasmin. Das soll wahrscheinlich das Holz, vor allem jedoch die Gewürze milder und runder machen. Meinen Geschmack trifft es diesmal nicht ganz. Ich empfinde es im Ergebnis als zu distinguiert, gar ein bisschen altbacken. Außerdem zeigt sich ein grün-krautiger Hauch, sehr dezent, doch beim Ein- und Ausatmen ganz dicht an der Hand deutlich wahrnehmbar. "Grünes Gras" unterschreibe ich da auf der Stelle. Ziemlich spät dran, wenn man der Pyramide folgen möchte. Vielleicht hat der Gärtner noch den allmorgendlichen Regenguss abgewartet, bevor er die Nagelschere gezückt hat.

Die Patchouli-Vanille-Sandelholz-Süße setzt nach drei bis vier Stunden und damit mir persönlich zu früh ein. Patchouli nennt Floris nicht in der Pyramide, wohl aber explizit im Begleittext, also glauben wir das jetzt mal. Die Süße wird zwar glücklicherweise ein wenig eingefangen von anderen klassischen Basisprodukten, gleichwohl führt kein Weg zum eleganten Holz zurück. Ich hätte gern mehr Zeit mit meiner Entdeckungstour durch das Edel-Sägewerk verbracht, statt mir Vorträge über Holz-Behandlungs- und Reinigungs-Techniken anzuhören und dazu Süßigkeiten zu essen. Lediglich die oben geschilderte Nase-zu-Hand-Beatmung belebt zuverlässig auch Stunden später zumindest einen Rest der grünen Note wieder. Als echte Lösung scheidet das jedoch aus – ich bin in einem Büro und nicht als Notfallmediziner auf einer Intensivstation für komatöse Kopfnoten tätig.

Zur Vermeidung von Missverständnissen: Die Basis ist ganz ordentlich gelungen. Beim Blick auf die Pyramide könnte einem ja durchaus vorab schon einmal schlecht werden bei dem Gedanken an die Gemengelage, die einen dort womöglich erwartet. Zu derlei Befürchtungen besteht allerdings kein Grund, alles mischt sich cremig ineinander. Ich hatte mir nur eine andere Entwicklung erhofft.

Die Sillage des Duftes ist nicht zu unterschätzen. Das geschieht vermutlich leicht, weil die einzelnen Komponenten ab dem Mittelteil so eng miteinander verwoben und so abgeschliffen sind, dass sie unwillkürlich einen Eindruck von Understatement vermitteln. Der Praxistest zeigte hingegen, dass der Duft sofort bemerkt wird.

Fazit: Meiner isser nich. Ich finde Santal gewiss nicht schlecht, doch an der einen oder anderen Ecke biegt er in eine Richtung ab, die ich nicht gewählt hätte. Die Teile, die ich am liebsten mag, kommen mir auf diese Weise stets zu kurz. Er ist sicherlich als klassischer Büroduft vorzüglich geeignet, mit der Einschränkung zur Abwechslung folglich mal andersherum: Gut platziert in Bank oder Anwaltskanzlei, in der angesagten Werbeagentur ein Kündigungsgrund.
2 Antworten
2.5
Haltbarkeit
4
Duft
Ergoproxy

1123 Rezensionen
Ergoproxy
Ergoproxy
6  
Ein Schrecken mit Ende!
Da es bei uns zurzeit je eher herbstlich, den sommerlich ist, habe ich gestern gedacht, Eau de Santal könne man bei diesem Wetter gut testen.

Gerechnet hatte ich mit einem eher schweren würzigen Duft, von ordentlicher Haltbarkeit und Intensität. Doch was dann kam, lies mich dann doch ernüchtert zurück!

Aufgesprüht, entwickelte sich zuerst eine krautg-frische und gleichzeitig eher muffige Kopfnote. Dies klang dann auch sofort ab und hinterließ eine unspektakuläre würzigkeit, welche es nicht über die Dauer einer duchschnittlichen Herznote geschafft hat. Nach 30 Min. war der Spuk vorüber und auf meiner Haut war absolut nichts mehr vorhanden.

Hier kann ich nur sagen: Gott sei Dank, ein Schrecken mit Ende!
4 Antworten
10
Haltbarkeit
8
Duft
Utala

4 Rezensionen
Utala
Utala
8  
Lockruf Indiens
Zu diesem etwas selteneren Duft bin ich im 3er-Pack gekommen. Ein "dufter Typ" offerierte drei angebrochene Parfums für kleines Geld. Mit wenig Erfahrung und ohne jede Vergleichsmöglichkeit habe ich so zugeschlagen.

Der erste Test, der erste Sprühstoß hat mir sofort gezeigt: das ist nix für mich. Von den Düften der Kopfnote konnte ich nicht einen erkennen. Alles viel zu flach. Wie werde ich den Flakon wieder los?

Nach zwei, drei Stunden brach der Aufstand dann los. Die Basis aus Vanille und Sandelholz machte sich bemerkbar, verfeinert mit zahlreichen Gewürzen Indiens. Immer neue Nuancen glaube ich zu riechen.
Soll der Duft an den Aufstand des indischen Volkes der Santal erinnern, der ebenso elementar losbrach und dann blutig niedergeschlagen wurde?
Nein, das schwere, süße Aroma begleitet mich über Stunden. Ich werde das EdT behalten und überwiegend im Winter einsetzen.

Drei Jahre später erschien ein gleichnamiger Herrenduft von Creed. Inwieweit sich die Düfte ähneln kann ich leider nicht beurteilen.
0 Antworten
8
Flakon
5
Sillage
5
Haltbarkeit
9
Duft
Minigolf

2183 Rezensionen
Minigolf
Minigolf
Hilfreiche Rezension 6  
Wenn er doch nur länger bliebe...
...dieser gut gemachte edel-holzige und würzige "Santal"-Duft von Floris. Auch wenn ich den Duft als solchen mit 90% hoch bewerte, läst er doch in seiner Haltbarkeit etwas zu wünschen übrig. Ich hätte gern mehr davon. Loben muss ich die sehr harmonisch zusammengefügten Parfumelemente, von denen keines maßgeblich heraussticht. Der feine zitrische Auftakt geht ziemlich schnell in die Herznote über,, die mir mit der leichten Exotik der Gewürznelke und dem köstlihen Muskat ausgesprochen gut gefällt. Eine Hommage an ferne Gewürzinseln. Später macht sich "grasiger" Moschus mit einem Hauch Weihrauch (schnüffel!!!) breit, was sich mit dem vorhergehenden und noch vorhandenen Düften gut ergänzt. Auch der "kühle" Einfluss des Zedernholzes ist für mein Riechorgan eine wahre Freude. Das ganze Eau de Toilette strahlt einen leicht exotischen Hauch aus, so dass ich mich auf einen Basar(z.B. in Marrakesch) versetzt fühle, und ich im Geiste die Absicht habe, die vielen bunten und duftenden Stände und Markträume zu erkunden. Aber leider(seufz!!) bleibt mir nicht so viel Zeit, die ich gern hätte.....
1 Antwort
7.5
Haltbarkeit
6
Duft
Apicius

1106 Rezensionen
Apicius
Apicius
Hilfreiche Rezension 6  
Ein typischer Engländer?
Floris Santal ist ein brauchbares, eher konservatives Parfum für jeden Tag.

Über einer Basis aus Sandelholz und Vanille entfaltet sich eine Melange aus grünen Noten (Farn) und Gewürzen. Das ergibt einen grundsätzlich süßlichen, voluminösen Duft, der durch herbe Noten und etwas Jasmin wieder etwas aufgefangen wird.

Trotz anderer Duftrichtung erinnert es mich an Burberry London Men. Beide Düfte drücken diesen Konservatismus aus, der sich von keinem aktuellen Modetrend beirren lässt. Irgendwelche Auffälligkeiten gibt es nicht. In diesem Sinne passt das Etikett „englisch“ ganz gut. Allerdings kein Parfum des englischen Exzentrikers, sondern eher des englischen Büroangestellten. Und auch keine elitäre Clubatmosphäre. Santal ist eher Labour Party, rechter Flügel als Tories. Santal ist kein frisches Parfum. Durch die ausgeprägte Süße und die Vanille passt es eher in die kalte Jahreszeit.

In der letzen Phase, nach etwa 2 Stunden, wird die Vanille nochmal interessant. Sie bekommt dann einen pikanten Einschlag und erinnert mich dann an das wunderbare Arpège pour Homme von Lanvin. Erst jetzt fängt Santal an, mir zu gefallen.

Ich finde Santal nicht spannend genug. Würde ich nur tragen, wenn grad nichts anderes da ist.
In der ersten Phase des Duftes findet sich zudem die typische Kratzigkeit eines mittelpreisigen Designer Duftes. Dieses legt sich nach einer halben Stunde wieder und der Duft wird angenehmer. Das passt nicht zum Preis von 89 €.
0 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

19 kurze Meinungen zum Parfum
TurandotTurandot vor 1 Jahr
8
Flakon
6
Sillage
7
Haltbarkeit
7.5
Duft
Wer den Duft echten Sandelholzes kennt, wird enttäuscht sein. Würziges Beiwerk und eine unspezifische Basis ergeben nur einen 08/15-Duft.
8 Antworten
ParmaParma vor 3 Monaten
8
Flakon
6
Sillage
6
Haltbarkeit
7.5
Duft
Leicht süßliches Sandelholz mit zarter Cremigkeit. Designerqualität. Angenehm zu tragen.
10 Antworten
ChrislibondChrislibond vor 3 Jahren
8
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
8
Duft
Wunderschöner Herbst- und Winterschmeichler, der grün-zitrisch startet und dann schön sandelholzig wird. Ein Duft für einen Gentleman!
1 Antwort
CaffeeCaffee vor 3 Jahren
7
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
8.5
Duft
Wem Gucci Envy zu laut und zu penetrant ist kann hier einen jüngeren und geschmeidigeren Duft erleben. Kein Ingwer in der Kopfnote.
0 Antworten
StanzeStanze vor 4 Jahren
7
Sillage
7
Duft
Generisches Männerzeug. Ziemlich klassisch.
3 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

5 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Floris

Honey Oud von Floris Elite (Eau de Toilette) von Floris No. 89 (Eau de Toilette) von Floris White Rose (Eau de Toilette) von Floris White Rose (Eau de Parfum) von Floris Leather Oud von Floris 1976 von Floris JF (Eau de Toilette) von Floris Lily of the Valley von Floris Cherry Blossom (Eau de Parfum) von Floris Special No. 127 / Original Gentlemen's Cologne von Floris Limes von Floris Soulle Ámbar von Floris Night Scented Jasmine (Eau de Parfum) von Floris Amaryllis von Floris Bouquet de la Reine (Eau de Parfum) von Floris Mahon Leather von Floris Bouquet de la Reine (Eau de Toilette) von Floris Sirena von Floris Fleur von Floris