Eau d'Hadrien
Hadrien Absolu
1988 Eau de Parfum

Eau d'Hadrien (Eau de Parfum) / Hadrien Absolu von Goutal
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
7.8 / 10 144 Bewertungen
Ein beliebtes Parfum von Goutal für Damen und Herren, erschienen im Jahr 1988. Der Duft ist zitrisch-frisch. Es wird von Amore Pacific / 아모레퍼시픽 vermarktet. Der Name bedeutet „Hadrians Wasser”.
Aussprache
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Zitrus
Frisch
Grün
Fruchtig
Holzig

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
ZitronatzitroneZitronatzitrone sizilianische Zitronesizilianische Zitrone BergamotteBergamotte GrapefruitGrapefruit
Herznote Herznote
italienische grüne Mandarineitalienische grüne Mandarine WacholderbeereWacholderbeere
Basisnote Basisnote
ZypresseZypresse Ylang-YlangYlang-Ylang MoschusMoschus

Parfümeure

Bewertungen
Duft
7.8144 Bewertungen
Haltbarkeit
6.4110 Bewertungen
Sillage
6.1112 Bewertungen
Flakon
7.4116 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
7.621 Bewertungen
Eingetragen von Chemist, letzte Aktualisierung am 16.03.2024.
Variante der Duftkonzentration
Hierbei handelt es sich um eine Variante des Parfums Eau d'Hadrien (Eau de Toilette) von Goutal, welche sich in der Duftkonzentration unterscheidet.

Duftet ähnlich

Womit der Duft vergleichbar ist
Eau d'Hadrien (Eau de Toilette) von Goutal
Eau d'Hadrien Eau de Toilette
Acqua Viva von Profumum Roma
Acqua Viva
Acqua Solaris von The Dua Brand / Dua Fragrances
Acqua Solaris
Les Colognes - Eau d'Hadrien von Goutal
Les Colognes - Eau d'Hadrien
Mediterra Lemon Garden von Hildegard Braukmann
Mediterra Lemon Garden
Giallo Riviera von Arte Profumi
Giallo Riviera

Rezensionen

6 ausführliche Duftbeschreibungen
7
Flakon
6
Sillage
5
Haltbarkeit
7
Duft
FFL

12 Rezensionen
FFL
FFL
Sehr hilfreiche Rezension 12  
Ein Zitrusduft der Superlative...
.. ist dieses Wasser des Hadrian in der Tat. Doch wann ist ein Duft eigentlich besonders?

Vielleicht wenn er einen Rekord aufstellt: Laut CelebrityFragrances.com wird dieser Duft von so vielen Hollywood-Stars getragen wie kein anderes Parfum jüngerer Zeit. Stolze 21 Nennungen sind dort zu finden, darunter einige große Legenden des amerikanischen Films (N. Kidman, L. di Caprio).

Übertroffen wird er nur von Chanel No. 5 mit 30 Nennungen - dieser Duft ist aber gut 60 Jahre älter und somit außer Konkurrenz. Der liebe Aventus kommt gar nur auf eine Nennung :)

Ein weiteres Superlativ ist die Anzahl der Flakonvarianten. Nach der Umbenennung von Annick Goutal in Goutal erfolgte ein Redesign der Flakons. Zudem gibt es jeweils einen Homme Variante (eckig) und eine Femme Variante (oval) mit identischem Inhalt. So etwas habe ich bisher bei keinem anderen Parfum gesehen.

Kommen wir nun zum eigentlichen Duft: 1981 veröffentlicht (als EdT) gehört er zu den ersten Parfums von A. Goutal und kann als das Flagschiff dieses Hauses bezeichnet werden. Das EdP, um welches es mir hier geht, kam etwas später (1988) und hält etwas länger als das EdT. Durch die höhere Konzentration riecht er noch intensiver als das EdT. Die Haltbarkeit bleibt aber weiterhin unterdurchschnittlich. Zu Beginn erhält man aber einen heftigen Frischekick.

Dieser Kick kommt von der Zitronatzitrone (Cedrat) die noch etwas zitrischer duftet als (normale) Zitronen. Manche erinnert dieser Duft an Klostein oder Zitrusreiniger, und ich muss zugeben: manchmal empfinde ich ihn auch als etwas zu stechend.

Dennoch: ein toller Mittelmeerduft, der an den Zitronengarten der Villa Adriana, wo einst Kaiser Hadrian zuletzt residierte, erinnern soll.

Die 1999 verstorbene Annick Goutal hinterließ mit Eau d'Hadrien der Nachwelt wohl einen Duft der Superlative, der selbst über den Vergleich mit Klosteinen erhaben ist.

Euer Frankfurt Fragrance Lover
4 Antworten
7
Flakon
7.5
Sillage
5
Haltbarkeit
8
Duft
Stefanu155

71 Rezensionen
Stefanu155
Stefanu155
Top Rezension 15  
Aus den zitronautischen Chroniken. 4. Fragment
Oso stand vor der kleinen Tafel mit der lateinischen Inschrift. Wieder und wieder musste er die Zeilen lesen, denn obwohl er kein Latein verstand, waren diese perlenden und flatternden Silben für ihn schon als bloßer Klang ein Gedicht, eine Sprachmusik. Er war tief in die kühle Grabkammer des Kaisers Hadrian in der Engelsburg hinab gestiegen und las die wenigen Zeilen auf der Tafel, in schönster Antiqua gehauen:

ANIMULA VAGULA BLANDULA
HOSPES COMESQUE CORPORIS
QUAE NUNC ABIBIS IN LOCA
PALLIDULA RIGIDA NUDULA
NEC UT SOLES DABIS IOCOS.

Er wusste um den Sinn der Worte, die der sterbende Kaiser verfasst hatte und die von so schmerzlicher Schönheit waren, umso mehr, als sie nun seit fast zweitausend Jahren über seinem Grab standen. Keine Übersetzung konnte ihm auch nur ansatzweise dieses gleichzeitig so Lebendige und Wehe, das Bejahende und Abschied nehmende, diesen flatternden Schmetterling von einem Gedicht angemessen wiedergeben. Ungefähr folgendes bedeuteten die Zeilen:

Seele du, schweifende, zärtliche,
Leibes Gefährtin und Gast,
Nun führt ins düstere Reich
Fröstelnder Schatten dein Weg,
Und nie scherzest du fürder wie einst . ..

Nachdem Oso wegen einer lästigen Erkältung ein paar Tage unpässlich gewesen war, dachte er während der Zeit, die er noch in Paris verbrachte, darüber nach, was es wohl mit diesem Angriff auf ihn oder Elena auf sich gehabt haben könnte. Es ging ihm zwar jetzt wieder besser, aber dieser letzte Zwischenfall hatte ihm doch sehr zugesetzt. Waren es wirklich Aventisten? Oder war es jemand, der lediglich wollte, dass er das dachte? Was sollte die Reiterfigur auf dem Kapuzenpulli des Angreifers sonst bedeuten? Er wollte Elenas Gastfreundschaft nicht mehr länger beanspruchen, da seine Anwesenheit eine Gefahr für sie darstellen konnte. Sein Stipendium der Olfaktorischen Akademie war zwar nicht darauf ausgelegt, ständig damit kreuz und quer durch Europa zu reisen, aber er ergatterte einen billigen Flug und flog nach Rom. Er sagte Elena, er würde sich sogleich wieder bei ihr melden und sie begleitete ihn am Morgen zum Flughafen Orly, wo sie ihm beim Abschied einen kleinen, schon angebrochenen Flakon zusteckte. Sie sagte, das wäre bestimmt das Geeignete für einen Zitronauten wie ihn. Aber er solle ihn erst in Rom ausprobieren, und zwar an dem am besten dafür geeigneten Ort, nämlich am Grab des Kaisers Hadrian. Also begab er sich bald, nachdem er seine Sachen in einer Pension im Viertel San Lorenzo verstaut hatte, zur Engelsburg. Die Stadt schmorte in drückender Sommerhitze. Wie angenehm war es da, in die Kühle hinter die dicken Mauern des Mausoleums zu gehen. Sein ganz eigenes, kleines Ritual wurde das. Er wartete, bis die drei Besucher, die mit ihm die Grabkammer besuchten, wieder nach oben verschwanden und zog den eckigen kleinen Flakon aus seiner Tasche, sprühte damit einmal in die Luft, dann einmal in Richtung des Grabes und einmal sich selbst in den offenen Hemdkragen. Er hatte das Gefühl, diese Hommage, diese Widmung der Parfümistin, das Duftwasser Hadrians, erst so in die Wirklichkeit zu überführen, sozusagen dem Kaiser zu geben, was des Kaisers war. Ein Hauch wie von frisch geriebener Zitronenschale erfüllte die Luft. Herb, lebhaft und sehr echt und natürlich wirkend. Wie das flatternde Seelchen aus dem Gedicht umschwebte ihn der Zitronenduft, der nirgendwo von seinem Hauptthema ablenkte. Passte das nicht wunderbar zum Essenzialismus oder gar zur Askese des Kaisers, diese Beschränkung auf das Wesentliche, aber natürlich, eine Beschränkung im Überfluss, der nur eine noch größere Verfeinerung darstellte. Ein klarerer Geschmack, der Hadrian von der Liebe zu Üppigkeit und Überfluss vieler seiner Zeitgenossen unterschied, vielleicht aber auch nur die Eitelkeit oder Extravaganz seiner Hoheit zeigte. Zitrone, Zitrone -- was sollte das schon heißen? Oso wusste es besser als irgendwer, dass man immer ein Zusammenspiel mehrerer Noten brauchte, um die Illusion von etwas Einzelnem zu erzeugen. In der Kühle des Mausoleums entfaltete sich die zitronige Kopfnote quasi in Zeitlupe und explodierte nicht, wie das oben in der Hitze der Fall gewesen wäre. Aber Oso ging jetzt wieder nach oben und murmelte wie ein Mantra ständig die lateinischen Silben vor sich hin: "Animula, vagula, blandula, animula, vagula, blandula…". Fast nicht wissend, wie er dahin gekommen war, überquerte er die Brücke, schnupperte Grapefruit und Holz und folgte gedankenverloren der Straße in die Häuser hinein, er wollte einen Kaffee und ein Glas eiskaltes Wasser, denn schon nach wenigen Minuten war die Kühle der Gruft verflogen und die Erfrischung dahin. Aber der Duft zeigte in der Hitze, wie unschwitzig und trocken die Zitrone durch die Holznote gehalten wurde. Oso musste an seinen alten Meister aus der Akademie denken, dem die Essenzen gehorchten und immer zu dem Effekt führten, den er selbst vorher angekündigt hatte.
Oso betrat eine kleine Bar und hinter der Theke stand ein Mann mit einem kräuseligen Vollbart nach griechischer Art und einem gleichzeitig sinnlichen und sensiblen Zug um den Mund. Oso bestellte ein Glas Mineralwasser und der Mann fragte ihn lächelnd: „Con Limone?“
„Sehr gerne“ sagte Oso und fragte sich, woher ihm der schöne Kopf des Mannes hinter der Bar so bekannt vorkam. Er hatte ihn gerade eben gesehen, er war ihn Stein gemeißelt gewesen. Es war Kaiser Hadrian.
6 Antworten
7
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
8.5
Duft
pudelbonzo

2368 Rezensionen
pudelbonzo
pudelbonzo
7  
konsequenter Frischmacher
" Hömma - bisse noch ganz frisch? "

So wird hier im Pott unvernünftiges Handeln oder Denken kommentiert.
Frisch und frei von der Seele weg.

Ich mag diese unverblümte Art, in der immer ein Schuss Herzlichkeit mitschwingt.

Da ich aber lieber " frisch " sein will, greife ich zu Eau d`Hadrien, denn damit bin ich gegen Kommentare dieser Art gefeit.

Der Duft könnte Murmeltiere aufwecken und zu munteren Aktionen animieren.

Deutlich citrisch und dabei aquatisch umweht er mich, wie eine steife Zitronenbrise.
Die Zypresse mischt sich grün dazu, aber mit ebenfalls belebender Wirkung.

Ansonsten gibt es keine nennenswerte Duftentwicklung - aber als " fröhlicher Wecker " macht Hadrien seine Sache gut.

Diese konsequente Haltung gefällt mir.
1 Antwort
Brunhild

14 Rezensionen
Brunhild
Brunhild
Hilfreiche Rezension 2  
Zitrone , Zitrone pur.
Wie jedes Jahr im Sommer darf ein Zitrusduft bei mir einziehen , ich liebe Zitronendüfte im Sommer, sie geben mir soviel kühle Frische, Urlaubsstimmung kommt auf , ich träume vom Süden mit Zitronenbäumen unter denen ich verweile. Dieses Jahr ist es nach längerer Zeit mal wieder Eau d,Hadrien Edp ,Zitrone pur, das bisschen Süss kommt wohl von dem bisschen Mandarine.Viele Facetten darf man nicht erwarten , es gibt nur Zitrone ,klar und rein und wenn ich auf dem Titronentrip bin ist Eau d,Hadrien wundervoll.Ich verwende bei den Goutaldüften von denen mir einige sehr gut gefallen nur Edp, weil die Edt leider nicht sehr haltbar sind.
0 Antworten
8
Duft
Boomer

18 Rezensionen
Boomer
Boomer
4  
Mediterraner Frische-Klassiker vom Feinsten!
Ein ganz klassischer, mediterraner (Sommer-)Duft.
Elegant und lässig zugleich, frisch und sauber.
Kurz: geht immer und für jeden.
1 Antwort
Weitere Rezensionen

Statements

16 kurze Meinungen zum Parfum
Greenfan1701Greenfan1701 vor 10 Monaten
7
Sillage
8
Haltbarkeit
8.5
Duft
Schade, dass es momentan nicht sehr heiß ist. Dieser Duft ist ein totaler Freshie, hier sind sämtliche Frisch-Duft-Noten enthalten. Toll
7 Antworten
RivegaucheRivegauche vor 2 Jahren
10
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
8.5
Duft
Intensiv gelbe Zitrusfrische & herb grün würziges Kraut. Für mich der schönste Hadrien, weil am kühlsten. Klar, strahlend & mit Biss.
2 Antworten
ReiserReiser vor 4 Jahren
8
Flakon
7
Sillage
6
Haltbarkeit
9
Duft
Feine Zitrone, monothematisch und slick, gewiss. Aber zur Komposition des Dufts gehört die Sonnenwärme, die seine Frische erst realisiert.
0 Antworten
KleineHexeKleineHexe vor 9 Jahren
7.5
Flakon
5
Sillage
5
Haltbarkeit
10
Duft
erfrischende Zitronenlimonade im Zypressenhain, herrlich morbide. Achtung: kann süchtig machen! ;-)
0 Antworten
KankuroKankuro vor 1 Jahr
8.5
Duft
Wegen der Zypresse jahrelang gemieden, großer Fehler! Herrliche Zitrusfrische, saftige Orangen, zartherbe Hölzer. Ein mediterraner Traum.
1 Antwort
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

7 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Goutal

Ambre Fétiche (Eau de Parfum) von Goutal Nuit et Confidences von Goutal Ninfeo Mio von Goutal Encens Flamboyant (Eau de Parfum) von Goutal Eau d'Hadrien (Eau de Toilette) von Goutal Sables von Goutal Eau du Sud von Goutal Nuit Étoilée (Eau de Toilette) von Goutal Songes (Eau de Toilette) von Goutal Étoile d'une Nuit von Goutal Vanille Exquise von Goutal Petite Chérie (Eau de Parfum) von Goutal Bois d'Hadrien von Goutal Mandragore Pourpre (Eau de Toilette) von Goutal Duel (Eau de Toilette) von Goutal Myrrhe Ardente (Eau de Parfum) von Goutal Les Nuits d'Hadrien von Goutal Mandragore von Goutal Nuit Etoilée (Eau de Parfum) von Goutal Tenue de Soirée von Goutal