Nuit et Confidences 2017

Nuit et Confidences von Goutal
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
8.0 / 10 324 Bewertungen
Nuit et Confidences ist ein beliebtes Parfum von Goutal für Damen und erschien im Jahr 2017. Der Duft ist süß-cremig. Es wird von Amore Pacific / 아모레퍼시픽 vermarktet.
Aussprache
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Süß
Cremig
Gourmand
Würzig
Pudrig

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
italienische Bergamotteitalienische Bergamotte italienische Mandarineitalienische Mandarine
Herznote Herznote
madagassischer Pfeffermadagassischer Pfeffer WeihrauchWeihrauch OrchideeOrchidee
Basisnote Basisnote
Bourbon-VanilleBourbon-Vanille brasilianische Tonkabohnebrasilianische Tonkabohne MoschusMoschus

Parfümeure

Bewertungen
Duft
8.0324 Bewertungen
Haltbarkeit
7.3289 Bewertungen
Sillage
6.9288 Bewertungen
Flakon
8.4287 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
7.5152 Bewertungen
Eingetragen von OPomone, letzte Aktualisierung am 20.04.2024.

Rezensionen

8 ausführliche Duftbeschreibungen
8
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
8
Duft
DonJuanDeCat

2032 Rezensionen
DonJuanDeCat
DonJuanDeCat
Top Rezension 23  
Wenn man die Nacht durchtanzen möchte!
Annick Goutal ist eines dieser Düfte, die ich eigentlich gut kenne, aber wenige davon probiert habe, obwohl die Marke auch viele Herrendüfte (oder zumindest Unisex) zu bieten hat, wo ich aber zugeben muss, dass die Damendüfte viel schönere Flakons haben :D Und da gewisse Teilzeitgötter meinen ersten Satz nicht verstanden haben, drücke ich es mal so aus, falls es auch für andere unverständlich ist: Ich meinte, ich kenne die Marke an sich (etwa so wie man halt Guerlain kennt, oder Dior, oder sonst was), da es einem ja tagtäglich begegnet in Dufthäusern. Ich weiß, was da so für Düfte gibt, nur habe ich bislang nicht sehr viele davon richtig probiert. Egal...

Ich meine, bezogen auf Flakons ist es doch tatsächlich so, dass man hier sagen kann: „Das Auge riecht mit!“, denn es muss einfach nur psychologisch sein, dass einem ein Duft ein klein wenig besser gefällt, wenn es auch hübsch verpackt ist anstatt in einem einfachen Behälter zu kommen, ist das nicht so? Und seid jetzt bloß ehrlich und bezeichnet mich auch net als Flakon-Opfer :D
Und ihr könnt euch gleich mit zugeben, dass ein Duft aus einem Flakon wesentlich besser duftet als wenn er von einem TZ kommen würde, ist es nicht so? :D

Na jedenfalls bin ich nun beim Damenduft Nuit et Confidences angelangt. Laut der Parfümeurin (und Inhaberin der Marke, Camille Goutal, also der Tochter von Annick) soll der Duft einem Bilder von schönen Abendkleidern und prickelnden Champagner in den Kopf zaubern. Sie selber wurde zu diesem Duft von langen, durchtanzten Nächten inspiriert. Der Duft klingt daher nach einem Abendduft, oder? Tja, das wird man ja sehen, ob der Duft auch beispielsweise verführerisch duftet, wenn man sich eben Damen in netten Abendkleidern auf der Tanzfläche vorstellt…

Der Duft:
Der Duft beginnt ziemlich süßlich mit Vanille, dazu gibt es einen Schuss schwarzen Pfeffer. Dann riecht man auch die Tonkabohne, wobei sie mit der Vanille anscheinend zu Beginn um die Vorherrschaft kämpft, da man mal die Vanille und mal die Tonkabohne besser riechen kann. Ich rieche im Hintergrund auch leichte, fruchtige Noten, zunächst duften diese wie allgemeine, süßliche Früchte, erst beim genauen hinriechen müsste es die Bergamotte sein, denn ich nehme einen Duft wahr, der mich an geriebene Zitronenschalen erinnert.
Etwas später kommen harzige Noten dazu, also der Weihrauch. Dies macht den Duft hell-rauchig und sanft, wie Weihrauch eben so ist. Und das mag nun etwas verrückt klingen, aber für einen klitzekleinen Moment hat mich der Weihrauch zusammen mit dem Pfeffer (der übrigens leicht stärker, aber nicht stechender geworden ist) auch ein wenig an Tabak erinnert. Dieser Eindruck bleibt zunächst eher schwach, und dazu muss man auch sehr nah an der gesprühten Stelle riechen, denn in der Duftwolke riecht man nämlich weiterhin vor allem Vanille und Tonkabohne mit dem Weihrauch.
So, später in der Basis ist der Duft weiterhin süßlich (aber nicht mehr so süß wie zu Beginn), damit ist er schön, natürlich puderig und sanft und ein klein wenig würzig durch den Pfeffer. Die Zitronenartige Bergamotte verabschiedet sich zur Basis, doch ich nehme nun den Tabak irgendwie intensiver wahr, seltsam, aber ihr wisst, manchmal riecht man gewisse Dinge, was andere nicht riechen und eben umgekehrt. Auf jeden Fall ist Nuit et Condifences ein schöner Duft, zwar nix Neues, aber ganz nett mit einer tatsächlich vorhandenen, verführerischen Aura!

Die Sillage und die Haltbarkeit:
Die Sillage ist überdurchschnittlich bis gut ausgefallen. Denn man ist in eine nette Duftwolke eingehüllt, die auch andere eine Zeitlang bei einer riechen können, raumfüllend finde ich den Duft allerdings nicht, körpernah aber natürlich auch nicht.
Die Haltbarkeit ist genau so gut, so dass er neun oder zehn Stunden gut durch hält.

Der Flakon:
Dieser Duft kommt mal in einem anderen Flakon als die üblichen Damenflakons von Goutal. Dieser hier ist zylindrisch und hat einen schönen blau-schwarzen Farbverlauf von oben nach unten. Das Etikett ist quadratisch und recht simpel. Am Hals hängt eine vergoldete Kette, die in einem Anhänger mit dem Logo von Annick Goutal endet. Der Deckel ist rund und durchsichtig. Eine Besonderheit ist der Hals. Denn da hängt eine nette, dunkelblaue Blüte, die auch recht groß ausgefallen ist! Ein schöner Flakon, auch wenn er ohne die Blüte etwas zu simpel ausgefallen wäre.

So, ich hoffe, ich habe euch mit dem letzten Satz aus der Duftbeschreibung („…, nix Neues,..“) nicht allzu sehr abgeschreckt. Klar ist es heute schwieriger, neue Düfte zu komponieren. Und natürlich riechen viele Düfte sich mit der Zeit auch recht ähnlich. Dies trifft eben auch auf diesen Duft zu. Man riecht viel Vanille und Tonkabohne, die ja in fast allen Herbst- und Winterdüften vorhanden sind, der Duft ist schön sanft und puderig, wie so viele nette Damendüfte und so auch, aber ansonsten findet man eben nicht viel neues bzw. Außergewöhnliches. Doch das finde ich okay. Wieso? Weil es eben gut riecht. Sehr gut sogar! Da ist nichts synthetisch oder nichts „seltsam-duftendes“ drin, keine sonstigen Störfaktoren vorhanden und dazu sind die Sillage und die Haltbarkeit gut ausgefallen. Für mich ist der Duft damit tatsächlich ein sehr guter Begleiter für einen tollen Abend, ob nun zum feiern und tanzen, oder auch für ein nettes Date, ich finde, man (oder eigentlich frau :D), riecht mit diesem Duft so oder so gut.

Der einzige Kritikpunkt wäre der Preis, da solche Düfte auch etwas günstiger zu haben sind, und das auch von anderen großen Dufthäusern wie Guerlain, Dior und vermutlich selbst auch von Goutal selber. Letztendlich ist es natürlich einfach nur Geschmackssache, da es bei einem Duft auch auf Faktoren wie Marke, Aufmachung, Flakon etc. ankommen könnte, aber falsch machen kann man mit diesem Duft hier an sich gar nichts, wenn man etwas schönes mit süßen und puderigen Noten sucht :)
3 Antworten
8
Flakon
7
Sillage
6
Haltbarkeit
9.5
Duft
Finchen1976

59 Rezensionen
Finchen1976
Finchen1976
Sehr hilfreiche Rezension 14  
Rauchige Vanille-Perle auf den zweiten Riecher
Mein erster Nischenduft, der gestern gekauft bald bei mir einzieht. (Lag aber primär an den 20% bei Parfumdreams und 15 € Paydirekt-Guthaben...^^).
Und es war Liebe auf den zweiten Blick. Meine Arbeitskollegin (eine sehr laute, extrovertierte Persönlichkeit, bei der Kollegen am Telefon fragen, wer denn da so schreit, in einem Großraumbüro natürlich total günstig *g*, aber sie ist sonst ganz okay ^^) hatte von ihrer Bekannten diesen Tipp und sich das Parfüm auch gleich zugelegt (auch für sie die erste Nischenerfahrung).

O-Ton bei uns im Büro: "Räucherstäbchen?!"
Ich war eher auf der Seite "Vanille-Pfeifentabak mit etwas Weihrauch".
Ich roch es supergerne, wollte aber so nicht riechen. (Sie besitzt den Duft seit Mai oder so und benutzt den wirklich täglich. Auch im Hochsommer diesen Jahres trug sie ihn.)
Das war auch mein erster Nischenkontakt. Annick Goutal... soso. Frau Goutal will ja auch - dachte ich - fast 'n Arm und 'n Bein für ihre Düfte. ;-) (Gibt tatsächlich deutlich teurere, wie ich hinterher feststellte, aber egal.)

EIGENTLICH war der Duft für mich auch kein Thema mehr, aber ich war doch neugierig, wie der bei mir roch, weil ich ihn auch schon durch meine Kollegin ja quasi täglich vor der Nase hatte und habe. Ich fand den auf der einen Seite schön und die weihrauchige Sillage auf der anderen Seite abstoßend zugleich. Und neulich bestellte ich eine 10ml Abfüllung.

Bei mir startet konsequent der Weihrauch in einer Stärke (ich HASSE Weihrauch! Eigentlich. Oder hasste?), die schon ordentlich ist. Aber schon bald (ca. 5 Minuten) wird der Weihrauch leiser und vermischt sich mit der Vanille-Moschus-Note zu einem wunderbaren Duft. Die Bergamotte ist nur zu erahnen bei mir, ohne Zutatenliste würde ich sie überhaupt nicht wahrnehmen. Wäre der Duft ein Dessert, wäre er in diesem luftig-leichten Rauch-Vanille-Creme-Kuchen die hauchdünne zuckerlose Konfitüre unter dem Weihrauch-Bisquit. :-) Als Hauptzutat haben wir eine cremige weiße Moschusfüllung mit Vanillesahnehäubchen.

Der Duft wird immer sanfter, cremiger und runder mit der Zeit und vor allem am nächsten Tag liebe ich es, ihn an den Klamotten zu riechen, denn dort bleibt für meine Nase nur Vanille und Moschus mit ganz dezentem Rauch zurück.

Die Haltbarkeit ist für mich leider nicht soooo gegeben, wie ich es mir wünschen würde. Gut, man kann gut nachsprühen. ^^ (Meine Kollegin rieche ich allerdings länger, ist sicherlich normal, wenn man ihn nicht selbst trägt).

Die Abfüllung war ratzfatz leer und der Duft ging mir nicht mehr aus dem Kopf.
Eigenwillig durch den Weihrauch, aber danach einer der schönsten Vanille-Moschus-Düfte bisher für mich. Ich werde den Duft allerdings nur in der Freizeit tragen - wegen der besagten Kollegin ^^. Das wird den 50ml-Flakon auch trotz Vielsprühen haltbarer machen.

Tragbar für mich nach der Erfahrung 2018 mit der Kollegin für Frühling (bedingt), Herbst und Winter (auf jeden Fall), für mich aber nichts für den Hochsommer, außer für abends. Er ist kein Wummser, schreit nicht "HEY, HALLO!!! Hier bin ich!" Er ist ein Alltagsschmeichler, der einen sanft einhüllt und umgibt. Für mich wäre er auch nicht unbedingt ein Weggeh-Kandidat für abends durch die Sanftheit. Außer, man steht drauf. Essen gehen ja, Disco eher nein.

Für mich im Nachhinein nach weiteren Schnuppertests im höherpreisigen Segment eine absolut gelungene Mischung aus Creed Sumblime Vanille und Spiritueuse Double Vanille, nur mit leider sehr geringer Haltbarkeit.

(Hoffnungsvoll hatte ich mir von Frau Goutal dann auch das Vanille Exquise als Abfüllung geordert - das war ein VÖLLIGER Reinfall dagegen und das finde ich so abartig, dass ich selbst die Abfüllung nicht aufbrauchen kann, so wie sonst, mal im Urlaub oder so. Aber dank Parfümlein haben wir ja einen irre tollen Vanilledufttest, von dem sicherlich nicht nur ich profitieren werde! :-) )
5 Antworten
Bille74

12 Rezensionen
Bille74
Bille74
15  
Die Nacht, das Vertrauen und die Veränderung
Wie jeden Tag stieg sie die Treppe hoch um sich einen Kaffee zu holen. Hinter ihr ging die Türe auf. Jemand betrat den Raum. Sie sah nach wer es war und da begann alles....Sie verlor den Boden unter ihren Füßen.

Wie konnte ein einziger Blick alles verändern? Wo kam es her, dieses Verlangen? Sie verstand die Welt nicht mehr. Ja, sie war unglücklich, aber warum brachte dieser eine Blick alles in ihrer ordentlich, sicherer Welt ins wanken?

Sie waren sich fremd. Kannten sich nicht. Zu diesem Zeitpunkt wussten sie noch nicht, das sich das schnell ändern würde.

Sie trafen sich jetzt öfter an der Kaffeemaschine. Zuerst zufällig, dann geplant. Sie trafen sich ein paar Wochen später auch an anderen Orten. Lernten sich kennen...und je mehr Zeit verging umso mehr stieg das Verlangen.

Sie fuhr in die Tiefgarage. Er fuhr in die Tiefgarage. Alles war geplant. Lange überlegt und dennoch unausweichlich.
Als sie zusammen das Hotelzimmer betraten war beiden klar, dass sich mit dieser Nacht alles ändern würde.
Sie wusste, sie musste ihr altes Leben ändern, und diese Nacht würde der Auslöser sein. Es gab kein Zurück.
Ein Ende und ein Neuanfang.
Ein Geheimnis. Ein schwacher Moment bei dem das Verlangen gestillt werden musste.

Ihr Leben ging weiter. Anders.
Mit vielen Veränderungen.
Nicht mit ihm.
Sein Leben sollte sich erst viele Jahre später ändern. Auch dafür war diese eine Nacht der Auslöser.

Nuit et confidences - der Zauber einer Nacht.
Süßes Verlangen. Vertrauen und Neuanfang. Würzig, pudrig, cremig.
Etwas magisch durch den Weihrauch und den Pfeffer. Sinnlichkeit und Geborgenheit durch die Vanille und den Moschus. Gute Haltbarkeit und Sillage.
Ein wunderschöner Duft.
3 Antworten
7
Preis
10
Flakon
6
Sillage
7
Haltbarkeit
9.5
Duft
Jana0türlich

30 Rezensionen
Jana0türlich
Jana0türlich
Hilfreiche Rezension 12  
Der Drang nach Nähe
Ein Abend zu zweit geht zu Ende. Dinner. Lachen. Intime Gespräche. Zurück in das gemeinsame Zuhause. Schwarze Pumps und Abendkleid werden gegen nackte Füße und ein übergroßes Shirt getauscht.
Das verkörpert für mich dieser Duft.
Prickelnder schwarzer Pfeffer und ein Hauch kühler Weihrauch werden direkt von weich-süßer Vanille mit einem leisen Hauch Tonka begleitet. Durch die dezente Süße ist Nuit et Confidences kuschelig, beinahe cremig. Weihrauch und Pfeffer sorgen für elegante Verführung. Der Duft hat eine luftig-aufgeschlagene Qualität. Er ist ein intensiver Blick, jedoch mit verschmitzen Lächeln. Erwachsen aber nicht ernst. Absolut hochwertig, für jeden erkennbar.

Der Kopf hält leider nicht lang an und der Duft ist nach rund 4h nur noch hautnah. In dieser Form aber noch 2 bis 3h weiter wahrnehmbar.

Er ist ein Chamäleon. Tragbar auf der Datenight als auch tagsüber - solange es nicht zu heiß ist. Die luftige Vanille-Tonka-Moschus-Kombi lässt alle Möglichkeiten zu.
Er erinnert mich an Black Pepper & Vanilla von bohoboco, jedoch mit deutlich weniger Weihrauch und schönerer Pfeffernote.

Der Flakon ist ein Traum. An meinem ist keine Blume, sondern ein Puschel als Anhänger. Wunderhübsch. Einziger Wermutstropfen: ein Plastikdeckel.

Für mich verkörpert dieser Duft den Wunsch nach Nähe. Zu mir. Zu anderen. Mehr emotional als körperlich. Und das benötigt confidences.

5 Antworten
7
Preis
9
Flakon
7
Sillage
7
Haltbarkeit
9.5
Duft
Rosemalin

3 Rezensionen
Rosemalin
Rosemalin
Sehr hilfreiche Rezension 4  
Meine reifere Alternative
In den Duft musste ich wohl erst reinwachsen. Das erste Mal als ich diesen Duft roch, war an dem Tag als er mir als Alternative zu Midnight Shimmer vorgestellt wurde, nachdem letzterer nicht mehr erhältlich war. Doch der Schmerz war noch zu frisch und er war nicht süß genug.

Diesen Tag hatte ich wohl erfolgreich verdrängt, denn nachdem die Abfüllung ankam und beim zweiten Mal Schnuppern, fiel es mir wieder ein.
Ja, das gewisse Etwas hat er, wie mein Midnight Shimmer.

Der Duft selbst ist rund, fein und nicht zu süß.
Bei mir kommt erstmal Weihrauch mit etwas Vanille. Der Weihrauch verdünnisiert sich schnell in den Hintergrund und rundet die hervortretende pfeffrige Vanille-Tonkabohne mit gut dotierten Moschus ab. Manchmal denke ich etwas floral zu riechen, das bilde es mir wohl ein.

Die Haltbarkeit lässt leider zu wünschen übrig, trotzdem wird der Flakon wohl bald einziehen und das Parfum eines meiner Lieblinge.
0 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

101 kurze Meinungen zum Parfum
BernebeeBernebee vor 2 Jahren
9
Flakon
7
Sillage
7
Haltbarkeit
8
Duft
Opening schöne Bergamotte
Leicht pfeffrige Vanille angestupst von dezentem Weihrauch
Basis, vanillig ein Hauch von Rauch
Das gefällt mir!
14 Antworten
SetterliebeSetterliebe vor 12 Monaten
10
Flakon
8
Sillage
10
Haltbarkeit
9
Duft
Lustig fruchtiger Karneval
Atem stockt
Lady im Orchideensamt
durchschschreitet Weihrauchnebel
Vanillemoschusluft
streift ihr Tonkahaar
21 Antworten
HeikesoHeikeso vor 2 Jahren
10
Flakon
7
Sillage
7
Haltbarkeit
8.5
Duft
Das ist doch Eau de Missions, nur in teuer. Trotzdem natürlich ein toller Vanilleduft. Süffig, krautig, süß.
Ich möchte jetzt Crepes und...
8 Antworten
KollerlKollerl vor 2 Jahren
Keine Spur von Weihrauch bei mir.

Nur Vanille-Puder, mit bisschen Tonka und
Moschus zerstäubt.

Plüsch-Puschen zum Aufsprühen
9 Antworten
ParfümleinParfümlein vor 6 Monaten
10
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
8
Duft
Noch schöner als Eau Duelle, weil cremiger und weicher. Sehr schöne Weihrauchnote, die nicht dominiert. Perfekt für November-Regentage.
4 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

16 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Goutal

Ambre Fétiche (Eau de Parfum) von Goutal Ninfeo Mio von Goutal Encens Flamboyant (Eau de Parfum) von Goutal Eau d'Hadrien (Eau de Toilette) von Goutal Sables von Goutal Eau du Sud von Goutal Nuit Étoilée (Eau de Toilette) von Goutal Songes (Eau de Toilette) von Goutal Étoile d'une Nuit von Goutal Vanille Exquise von Goutal Petite Chérie (Eau de Parfum) von Goutal Bois d'Hadrien von Goutal Mandragore Pourpre (Eau de Toilette) von Goutal Duel (Eau de Toilette) von Goutal Myrrhe Ardente (Eau de Parfum) von Goutal Eau d'Hadrien (Eau de Parfum) / Hadrien Absolu von Goutal Les Nuits d'Hadrien von Goutal Mandragore von Goutal Nuit Etoilée (Eau de Parfum) von Goutal Grand Amour (Eau de Parfum) von Goutal