Francis Kurkdjian

Frankreich Frankreich
Als Ausdruck der individuellen Persönlichkeit jedes einzelnen Menschen sieht Francis Kurkdjian den Duft. Der Visionär unter den Parfümeuren sieht sich gerne als Grenzgänger... Weiterlesen
Herren Damen Unisex
1 - 20 von 220
1 - 20 von 220

Wissenswertes

Als Ausdruck der individuellen Persönlichkeit jedes einzelnen Menschen sieht Francis Kurkdjian den Duft. Der Visionär unter den Parfümeuren sieht sich gerne als Grenzgänger des Möglichen. Seine Liebe zur Kunst und sein feines Gespür für Menschen und Trends kommen ihm dabei zugute. Als Sohn armenischer Einwanderer wuchs er in Paris auf, wo er schon in jungen Jahren mit den schönen Künsten konfrontiert wurde. Eine klassische Ballettausbildung blieb ihm leider verwehrt, da er die Aufnahmeprüfung an der Pariser Oper nicht bestand. Zwei Jahre später fasste er den Entschluss, seiner zweiten großen Leidenschaft zu folgen, dem Kreieren von Düften. Seine Ausbildung absolvierte er am renommierten „Institut Supérieur International du Parfum“ (ISIPCA) in Versailles, die er 1993 abschloss. Seine erste berufliche Etappe führte ihn zu „Quest International“ in Paris. Doch Francis Kurkdjian wollte mehr. Neben seiner Kreativität war es auch ein ausgeprägter Geschäftssinn, der ihm beständig den Weg nach oben ebnete. Es folgte ein Masterabschluss am „Paris Institute of Luxury Marketing“. Sein erster durchschlagender Erfolg gelang ihm 1995, als er für Jean Paul Gaultier „Le Mâle“ kreierte. Es folgten (Auswahl):

Elizabeth Arden, Green Tea
Yves Saint Laurent, Kouros Eau d'été
Armani, Armani Mania
Kenzo, KenzoKi Lotus blanc
Versace, Jeans couture Glam
Lancôme, Miracle Homme l'Aquatonic
Joop!, Muse
Dior, Cologne Blanche
Guerlain, Rose Barbare
Elie Saab, Le Parfum
Burberry, My Burberry

Für die meisten dieser großen Namen war Francis Kurkdjian mehrfach über Jahrzehnte hindurch tätig. Parallel zu seiner Arbeit als Parfümeur gründete er 2009 gemeinsam mit Marc Chaya sein eigenes Unternehmen „Maison Francis Kurkdjian“. Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen für sein Werk und war an unzähligen Kunstprojekten beteiligt. Einer der Höhepunkte seines kreativen Schaffens war die Rekonstruktion des Parfums von Marie Antoinette, eine Zeitreise, die ihn direkt zu den Anfängen der Parfumherstellung in Frankreich führte. Seit Oktober 2021 arbeitet er als Kreativdirektor für Christian Dior.
Recherchiert und verfasst von ParfumoParfumo