Tarifa von Keiko Mecheri
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
7.3 / 10 117 Bewertungen
Tarifa ist ein Parfum von Keiko Mecheri für Damen und Herren und erschien im Jahr 2010. Der Duft ist blumig-frisch. Es wird noch produziert.
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Blumig
Frisch
Zitrus
Würzig
Süß

Duftnoten

AmberAmber GewürzeGewürze kalabrische Bergamottekalabrische Bergamotte tunesische Orangenblütetunesische Orangenblüte PetitgrainPetitgrain
Bewertungen
Duft
7.3117 Bewertungen
Haltbarkeit
6.388 Bewertungen
Sillage
5.586 Bewertungen
Flakon
7.980 Bewertungen
Eingetragen von Kankuro, letzte Aktualisierung am 20.02.2024.

Rezensionen

4 ausführliche Duftbeschreibungen
8
Flakon
7
Sillage
7
Haltbarkeit
9
Duft
Pollita

339 Rezensionen
Pollita
Pollita
Top Rezension 50  
Frühling am Atlantik
In Tarifa war ich bisher erst einmal in meinem Leben. 2005 machten wir Kurzurlaub in Algeciras und haben mit unserem Mietauto wie immer die ganze Gegend abgeklappert. Es war noch früh im Jahr, April oder Anfang Mai, wenn ich mich recht erinnere. Das Wetter war zwar sonnig aber weitestgehend stürmisch und Touristen sah man noch kaum welche in dieser Ecke Andalusiens. An den Stränden tummelten sich – vor allem sonntags – lediglich die Einheimischen mit ihren Klappstühlen und Sonnenschirmen. Die knappe Woche, die wir hatten, konnten wir umso mehr genießen ohne den ganzen Rummel.

Ich weiß noch, dass unser Auto winzig war und nicht gerade das neueste Modell, aber immerhin hatte das Radio einen CD-Slot. In einem Kaufhaus hatten wir schnell die passende Musik für diesen Kurztrip gefunden. Die Heavy-Metal-Band Tierra Santa hatte es vor allem meinem Metal-Verliebten Mr. Polly sehr angetan, weshalb sie während der Urlaubstage im Auto rauf- und runterlief. Wir konnten zwar damals noch überhaupt kein Wort Spanisch, doch um ein paar Textzeilen mitzusingen, reichte es. Die Fensterscheiben wurden heruntergekurbelt und wir grölten um die Wette: Nací siendo libre, Y hoy quiero mi libertad…..

Hätte es Tarifa von Keiko Mecheri damals schon gegeben, wäre er sicher eine wunderbare Urlaubsbegleitung für mich gewesen. Die zauberhaften Orangenblüten und dazu die erfrischenden Bergamotten lassen mich unmittelbar an Urlaub an der Atlantikküste denken. Ambernoten im Fond machen ihn weich und geben ihm etwas Süße mit auf den Weg, doch trotz seiner Blütenfülle und etwas Wärme wird dieser Duft niemals zu schwülstig für einen Frühlingsurlaub in Spanien. Ja, der hätte damals wirklich gut gepasst. Insgesamt für mich vielleicht einen kleinen Tick zu blumig, aber bei schönen Orangenblüten mache ich ja gerne mal eine Ausnahme.

Ich wundere mich, wieso ich Tarifa nicht schon früher getestet habe. An den inzwischen eingestellten Taormine aus der 2010er-Sommerreihe, der mich allerdings eher kalt lies, erinnere mich noch. Tarifa ließ ich dagegen links liegen, keine Ahnung warum.

Große Innovationen darf man hier freilich nicht erwarten, aber falls jemand einen schönen Frühlings- oder Frühsommerduft suchen sollte, der zitrische Noten und feine Blüten elegant kombiniert und dabei ein bisschen Süße mit ins Spiel bringt, finde ich, passt Tarifa ganz großartig. Die Sillage ist moderat und halten tut er bei mir eigentlich ganz gut. Bei nicht so heißen Temperaturen, wie wir sie jetzt gerade haben, vielleicht sogar noch etwas länger. Doch, der gefällt mir und lädt dazu ein, den Urlaub an der Atlantikküste vielleicht eines Tages zu wiederholen.

Lieben Dank an MadameLegras für die Testmöglichkeit.
43 Antworten
8
Flakon
6
Sillage
6
Haltbarkeit
8
Duft
Serenissima

1043 Rezensionen
Serenissima
Serenissima
Top Rezension 13  
auf geht's: nur 14 km bis Nordafrika!
Tarifa: diese spanische Stadt liegt an der engsten Stelle der Straße von Gibraltar. Nur 14 Kilometer trennen hier Europa von Nordafrika. Es ist also nur ein Schritt von Spanien nach Marokko.
Wie in ganz Andalusien hinterließ auch hier die Herrschaft der Mauren Spuren; so entstand eine außergewöhnliche Kultur-Melange, die sich auch im Duft niederschlägt.

So ist auch "Tarifa" eine Mischung von Orient und Okzident; dieses Eau de Parfum trägt den besonderen Reiz Nordafrikas in sich; steht aber mit beiden Beinen fest in Europas Süden.
Schon in der ersten Begegnung mit dem zarten Aroma von Orangenblüten meine ich einen Hauch des leicht nussig-würzigen Arganöls zu spüren.
Die Herz erwärmende Wirkung der wachsartig weißen Orangenblütchen wird somit von einer feinen Würze begleitet; warm und schmiegsam entwickelt sich hier ein südliches Duftwesen.
Die Beigabe von Petitgrain verleiht dieses luftigen Duftgespinst ein wenig Herbheit und dadurch auch Stabilität; der zarte Atem der so leichten Orangenblüten verweht nicht so schnell.
Bergamotte fügt die bekannte Frische hinzu; sie kann und darf auch bei dieser Duftschöpfung nicht fehlen.
Wäre nicht diese Anmutung des Arganöls, könnte "Tarifa" als ein gut komponierter Frischeduft aus dem Mittelmeerraum angesehen werden, von denen es viele gibt.
Aber Afrika grüßt gleich freundlich und durch eine Handvoll Gewürze, die die Seefahrer schon zu ihren Hochzeiten von den langen Reisen mitbrachten, entsteht ein angenehmer, etwas schwererer Duftkörper.
Ein bisschen Gewürznelke, ein kleines Etwas von Muskatnuss und ein Hauch Geheimnis offenbaren sich als schöne "Nasenschmeichler".
So ist der Weg für goldene Amberpracht bereitet; diese leicht würzig-aromatisch parfümierte Orangenlimonade, an die "Tarifa" bis hierher erinnert, wird damit veredelt.
Eine rassige, wenn auch erfrischende Südländerin tritt zutage und tanzt im Flirren des südlichen Sonnenlichts!

Hier begegnet mir ein Sommerduft, der einen Kurztrip Richtung Süden in sich trägt.
Gepäck und Sonnenschutz brauche ich dafür nicht; es reichen einige Spritzer "Tarifa", um diese Reise anzutreten.
Es ist ein Kurztrip: einige Sonnenstunden gaukelt dieser luftige Duftgeist schon vor.
Es lohnt sich aber nicht, ein tagesfüllendes Programm zu planen. Es sei denn:
Nachsprühen! Fleißiges Nachsprühen hilft!
Also, meine Duftfreunde: Ich bin dann mal weg und winke nach Nordafrika hinüber!
Sonnige Grüße aus/von "Tarifa"!!!
8 Antworten
7.5
Flakon
2.5
Sillage
5
Haltbarkeit
10
Duft
Callas

134 Rezensionen
Callas
Callas
Hilfreiche Rezension 8  
Zauberhafter Hautschmeichler
Dies ist mein erster Keiko Mecheri Dufttest und ich bin begeistert.
Was für ein zärtlicher, schöner Duft.

Leicht blumig aber trotzdem nicht in weiter Ferne begrüßt mit Bergamotte.
Warum steht keine Iris in der Pyramide? Ich nehme sie doch wahr.
Dafür zeigen sich mir die Orangenblüten nicht. Gewürze und Ambra schmiegen sich an.

Beschwingt, unbefangen und sorgenlos, so wie Turandot und Kankuro es auch schon wunderbar beschrieben haben, sind auch meine Assoziationen, wenn mich der Duft umgibt.
Die Haltbarkeit ist mittelmäßig aber diesen Duft würde ich sowieso in einem Zerstäuber mit mir tragen wollen.

Tarifa gehört zur einer limitierten Edition. Liebe Keiko Mecheri, das ist nicht nett.
6 Antworten
2.5
Sillage
5
Haltbarkeit
8
Duft
Turandot

833 Rezensionen
Turandot
Turandot
Top Rezension 25  
Raffiniert unschuldig
Ich hatte kürzlich eine Kundin, die ein Parfum für den (hoffentlich) schönsten Tag ihres Lebens suchte. Sie hatte auch genaue Vorstellungen. Es sollte zu ihrem eleganten aber eher schlichten weissen Brautkleid passen, es sollte nicht von allen weiblichen Gästen getragen werden, es sollte ein bisschen unschuldig und doch raffiniert wirken, es sollte mädchenhaft, aber nicht teeniehaft sein, und sie wollte ausser ihrem Schleier nicht auch noch eine Duftschleppe hinter sich herziehen. Nein, ich verrate jetzt nicht, was sie gekauft hat. Aber wenn wir Keiko Mecheris Düfte führen würden, dann wäre Tarifa genau das richtige Parfum für eine weisse Hochzeit.

Tarifa ist zartblumig und doch warm, schmeichelnd und skinnig. Ein Duft, der trotz seiner Zartheit einen hohen Wiedererkennungswert hat. Ich weiss nicht, welche Gewürze dies zustande bringen, aber ich denke, wer Tarifa einmal getragen hat, wird ihn nicht mehr vergessen. Auch wenn es nicht am wichtigsten Tag des Lebens war.
9 Antworten

Statements

17 kurze Meinungen zum Parfum
SchatzSucherSchatzSucher vor 12 Monaten
6
Sillage
6
Haltbarkeit
8
Duft
Orangenblüte mit Zitrusnoten und Blattgrün verfeinert, dazu sparsame Würze, die einen warmen Unterton verleiht. Schön, auch wenn das...
16 Antworten
DuftessaDuftessa vor 5 Monaten
7
Sillage
7
Haltbarkeit
8.5
Duft
Kalabrische BergaMotte gleitet durch 1000km weiches Zitrusgrün, hat sich in ihrer pastellorangen Gedankenwelt verlaufen.
- Das Leben eben:-)
13 Antworten
LilienfeldLilienfeld vor 7 Jahren
8
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
6
Duft
Petitgrain Öl aus den Zweigen, nebst Blütenwasser der bittren Orange + a Schluck Neroli ausm gutn altn Tosca;) einmal alles von der bittern Orange- Cologne. Basis klebsüß + ich renn schreiend:)
1 Antwort
KankuroKankuro vor 5 Monaten
5
Haltbarkeit
8.5
Duft
Orangenblüten, wie ich die liebe! Ihr bittersüßes Aroma ist komplex & aufmunternd. Hier kommen sie voll zur Geltung, ohne zu überfordern.
6 Antworten
Sweetsmell75Sweetsmell75 vor 7 Jahren
7
Flakon
6
Sillage
7
Haltbarkeit
7
Duft
Typischer Mecheri...
Orangenblüte u. Petigrain sind d. Hauptthema.
Kristallmoschus u. Vanille in d. Basis
ganz dezent zu erschnuppern. Nett!
3 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

7 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Keiko Mecheri

Loukhoum von Keiko Mecheri Loukhoum Eau Poudrée von Keiko Mecheri Datura Blanche von Keiko Mecheri Les Zazous von Keiko Mecheri Les Merveilles - Cuir Fauve von Keiko Mecheri Loukhoum Parfum du Soir von Keiko Mecheri Hanae von Keiko Mecheri Bois Satin von Keiko Mecheri Peau de Pêche von Keiko Mecheri Umé von Keiko Mecheri Mihimè von Keiko Mecheri White Petals von Keiko Mecheri Rebel Hearts von Keiko Mecheri Les Merveilles - Bal de Roses von Keiko Mecheri Oliban von Keiko Mecheri Les Merveilles - Vetiver Velours von Keiko Mecheri Paname von Keiko Mecheri Johana von Keiko Mecheri Embruns von Keiko Mecheri Iris d'Argent von Keiko Mecheri